Grundig - Wien 100 SE6320 IDTV / LOG - CUC1826

Diskutiere Grundig - Wien 100 SE6320 IDTV / LOG - CUC1826 im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller : Grundig Gerätetyp : Wien 100 SE6320 IDTV / LOG Chassis : CUC1826 ______________________ Ich benötigte mal ein paar Tips von...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Wien 100 SE6320 IDTV / LOG
Chassis : CUC1826
______________________

Ich benötigte mal ein paar Tips von Grundig Spezialisten............

Fehler : Sporadisch innerhalb der ca. ersten 30 Minuten nach dem Einschalten selbstständiges umschalten von ON nach STANDBY und dann wieder ON

Mein Grundig TV spinnt beim Einschalten, der Fehler – wenn er auftritt 50 / 50 – äußert sich wie folgt :
Beim Einschalten über den Ein- /Ausschalter geht er an, läuft eine Zeit und geht dann für einen kurzen Augenblick auf Standby um sich dann wieder von selbst auf Prog1 einzuschalten. Dies macht er meist nur 1 mal. Es kommt schon mal vor das er das auch 2 - 3 mal macht, wobei das Gerät zwischen diesen EIN / STANDBY / EIN Perioden keinerlei Fehler zeigt. Der ganze Vorgang dauert nur wenige Sekunden, danach läuft das Gerät ohne irgendwelche Probleme durch...........

Da dieser Fehler nur kurzzeitig und sporadisch auftritt, konnte ich bisher Messtechnisch nichts finden. Ich habe fast jeden Lötpunkt nachgelötet ( Grundig läst grüßen ) normalerweise dürften kalte Lötstellen nicht mehr vorhanden sein. ( ? )
- Platine reagiert nicht auf drücken, klopfen usw.
- Kältespray / Fön bleiben ohne Wirkung.

Ich habe in Internet bei www. E U R A S . C O M unter REPAIR TIPS einen Hinweis auf diesen Fehler gefunden, mein Problem ist nur das ich keinen Zugriff auf diese Datenbank habe und deshalb nur die Fehlerbeschreibungen lesen kann. Laut eines ehemaligen Kollegen soll es auch u.a. seitens Grundig mal eine technische Info über so ein Problem gegeben haben. Mein Kontakt zu Grundig ist jedoch leider durch die Schließung der Niederlassung in Köln nicht mehr vorhanden.

Hoffentlich kann mir einer von Euch den rettenden Tip geben.

Frohe Weihnachten und vielen Dank im voraus.

Gruss Uli
 
S

satmen27

Benutzer
Registriert
09.05.2004
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
0
hallo,

hatte letztens auch ähnliches fall,nur bei mir war es so das es sich nach 15 min von aleine eingeschaltet.nach rücksprache mit Grundig Technicker
war der Trafo im netzteil defekt.vieleicht bringt es dir etwas.
Gruss :P
 
F

frusman

Benutzer
Registriert
21.12.2004
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

hatte kürzlich ein ähnliches Problem beim Grundig meines Vaters.
Chassis CUC 1825. Laut Schaltplan ist CUC 1805, 1825 und 1826 im
Netzteil zumindest identisch. Das Gerät schaltete sich nur sporadisch ganz auf Standby meistens erschien aber ein schwarzer Bildschirm mit farbigem Gegriesel. Kältespray brachte auch kein Ergebnis!
Fehlerursache war eine Kalte Lötstelle an einem Folienkondensator im Netzteil. Habe leider vergessen mir zu notieren welcher es war könnte aber C60001 oder C60009 gewesen sein.

Grüße
 
R

resque110

Benutzer
Registriert
07.12.2003
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo, auch mal meinen Senf dazugeben will, wenn du einen weissen Netztrafo hast, dann schau doch bitte mal ob der nen riss hat, wenn ja raus damit, ausserdem könnte der Fehler noch durch eine defekte Kaskade entstehen
Viele Grüsse
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Fehler wahrscheinlich gefunden.

Ausgelöst durch „ leichte „ Schläge auf das Gehäuse hatte das Gerät vor 3 Tagen einen Totalausfall, nur noch Standby LED ON. Die Fehlerursache war schnell gefunden :
Auf der Netzschalterplatine muss irgendwo eine kalte Lötstelle gewesen sein, ich habe nach Grundigmanier einfach alles nachgelötet.

Gerät eingeschaltet, Gerät läuft............. ca. ½ Stunde später fing wieder das alte Spiel => ON - STANDBY – ON an.

Durch Zufall habe ich dann irgendwann mit einem Schraubendrehergriff leicht auf den Deckel von ELKO C61037 ( 1000µ / 65 V ) gedrückt, hierdurch wurde sofort dieser Fehler ausgelöst. Der Fehler war endlich reproduzierbar und lokalisiert.
Der ELKO ist sekundärseitig im Netzteilzweig für 9V ( +E ) und 5V ( +F = Featurebox ) verantwortlich. Nach Austausch des ELKOs läuft das Gerät nun seit 2 ½ Tagen. ( Daumen drücken ! )

Was mich nachdenklich macht :
Vor Austausch habe ich keine kalte Lötstelle gefunden. Der ELKO reagiert bei leichten Druck auf den Deckel. Der ELKO ist messtechnisch 100% OK ( Gemessen ) Der Fehler kam nur sporadisch und war unabhängig von Temperatur / Laufzeit / Erschütterungen usw. Hat jemand hierfür eine Erklärung ?

Ich bedanke mich bei allen - speziell bei Grundig-info - für Eure Unterstützung und
wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, Glück, Gesundheit und viel Erfolg.

Gruss Uli
 
TV-Troubleshooter

TV-Troubleshooter

Benutzer
Registriert
01.05.2003
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
38
ztw. Abschalten.

Na Prima...wenn jetzt alles läuft.
Sollte der Fehler aber wieder auftreten...
Dann kontrolliere unbedingt den festen Sitz des Focus-Anschlusses im DST-Trafo. Funkenbildung führt hier zum zw. Abschalten. ( Information von Hr. Schmidt - Ausbildungsleiter Grundig-Service. Hat übrigens ein paar sehr interessante Fachbücher geschrieben.=
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig - Wien 100 SE6320 IDTV / LOG - CUC1826

Ähnliche Themen

Grundig M70-281 IDTV LOG geht aus / nicht mehr an

Grundig M70-280 IDTV/LOG leichte grün und gelb Flecken links

Grundig ST 7020 IDTV/LOG Sydney 100 Gerät sofort auf STBY.

Grundig M70-281 IDTV/LOG geht sporadisch in Standby und wied

Grundig M70-281 IDTV/LOG Ost-West Fehler

Oben