Grundig MW 72-410 Ref/Pip

Diskutiere Grundig MW 72-410 Ref/Pip im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: MW 72-410 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Grundig
Typenbezeichnung: MW 72-410
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo Leute!

Ich habe ein Problem mit meinem Fernseher. Nach Defekt der Hochspannungskaskade vor 2 Wochen, habe ich das Gerät zur Reparatur in einer "Meisterwerkstatt" abholen lassen. Der Fernsehelektriker hat das Gerät noch am gleichen Tag repariert und mir 115 € in Rechnung gestellt. Er hat mir das Gerät repariert wieder gebracht. Der Fernseher funktionierte wieder einwandfrei aber leider nur genau eine Woche lang. Eines Abends dann war plötzlich das Bild weg und auf der Geräterückseite trat ein relativ heftiger Funkenschlag aus. Dann hörte man nur noch ein ständiges "Klacken". Ich habe aus Sicherheitsgründen den Fernseher sofort ausgeschaltet. Dann habe ich am nächsten Tag den "Meister" wieder ins Haus bestellt. Der wollte zunächst keine Schuld auf sich nehmen da das Ersatzteil seiner Aussage nach nagelneu sei. Er bot mir an, mit ihm in seine Werkstatt zu fahren damit er das Gerät öffnen könne und nach dem Fehler suchen könne um mir zu zeigen, dass es nicht sein Fehler sei. Nach Öffnung des Gerätes hat er dann aber eingestanden es doch verbockt zu haben. Er hat das Kabel, das Kaskade und Bildröhre miteinander verbindet so dilettantisch verlegt, dass dieses Kabel mit einem anderen Bauteil in Berührung gekommen ist und so den Funkenschlag verursacht hat. Er hat dann diesen Fehler behoben, doch dann kam nach Einschalten des Fernsehers kein Bild und Ton mehr. Somit ist also bei dem Kurzschluss noch etwas anderes kaputt gegangen. Der Fernsehelektriker sucht nun seit einer Woche nach dem Fehler, kann ihn aber nicht finden. Deswegen wäre meine Frage, ob es bei Euch da vielleicht Erfahrungswerte gibt, was da nach so einem Funkenschlag/Kurzschluss evtl. kaputtgegangen sein könnte? Ist es vielleicht so, dass das Gerät gar nicht mehr zu reparieren ist (wegen zu hoher Kosten) ? Aber zum wegwerfen ist mir das Gerät viel zu Schade, da es gerade mal 6 Jahre alt ist und neu 3.000 DM gekostet hat. Der Fernsehtechniker sagt, dass irgendwas mit irgendwelchen Platinen nicht mehr funktionieren würde. Ich blick da als Laie aber sowieso nicht durch. Weiß jemand was kaputt sein könnte?
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

das Ganze ist natürlich sehr ärgerlich ! Ich denke dass Du da ein 100HZ Gerät mit einer Feature Box hast (Digi Box). Das Problem : Im Deinem Gerät gab es Hochspannungs Überschläge - diese sind absolut "tödlich" für verbaute digital Technik. Die digitalen Baugruppen laufen mit einer Betriebspannung von 5Volt, sollte ein Hochspannungsüberschlag auf diese nieder gegangen sein, haben die Baugruppen für eine kurze Zeit ca. 25000 Volt abgekriegt. Die Fehlersuche am Gerät ist schwierig, der Techniker sollte zuerst schauen ob das Bussytem noch arbeitet. Je nach verbauten Chassis können einzelne Baugruppen wie z.B. Feature Box zum Test einfach ausgetauscht werden, alles in allem eine leider schwierig kalkulierbare Reparatur ....

Gruß
 
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo Moderator!

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Lösungsvorschläge für das Problem mit meinem Fernseher! Wenn der Fernseher in den nächsten Tagen nicht repariert werden kann, werde ich den Techniker mit deinen Lösungsvorschlägen konfrontieren. Auch wenn das, glaube ich, ziemlich schwer sein wird, denn der Techniker ist vom Charakter her als etwas "schwierig" einzustufen. Ein weiteres Problem ist, dass er das Gerät seit einigen Tagen an einen befreundeten Techniker aus einer Nachbarsgemeinde übergeben hat. Das sagt wohl alles aus über die Fachkompetenz des Technikers, an den ich mein Gerät übergeben habe. Was die Digibox angeht, denke ich, dass du Recht haben könntest. Auf der Gerätefront findet sich nämlich der Schriftzug "100 Hz Digital Reference" und außerdem wird in der Bedienungsanleitung von einem "hochdigitalisiertem Fernsehgerät" gesprochen. Ich hoffe nur, das wird bald was mit der Reparatur.
 
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Reparatur geglückt!

Der Fernseher funktioniert wieder! 2 defekte kleine SMD-Bauteile waren die Übeltäter. Ein offensichtlich schwer zu findender Fehler. Ich bin sehr froh, dass ich das Gerät jetzt wiederhabe und hoffe, dass ich noch lange Freude daran haben werde. Doch wer kann sich dessen schon sicher sein bei einem Grundig-Fernseher!! :twisted: :twisted:
 
RöntgenAuge

RöntgenAuge

Benutzer
Registriert
03.02.2006
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Nicht die SMD waren die Übeltäter, sondern der Schlachter selbst !
Wie kann man als Fernsehtechniker so eine Kacke abziehen !
Er hat bestimmt eine andere 100Hz-Box besorgt und dir das Märchen von zwei defekten SMDs erzählt. Diese waren natürlich auch schwer zu finden.. pfui ! nochmal pfui !
Klagereif.
Sei froh, daß du zum Schauen mitgefahren bist !
Sonst hättest du nochmal blechen müssen, diesmal für sein Sch... !
 
RöntgenAuge

RöntgenAuge

Benutzer
Registriert
03.02.2006
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ach noch was:

ich kannte Leute (Fernsehtechniker), die nach erfolgsloser Fehlersuche die Geräte auf diese Weise abtöteten, damit keiner nach ihnen die Geräte reparieren konnte. Auch Kundengeräte !!! Das ist doppelt pfui !
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Ja,

leider gibt es so etwas häufiger als man denkt .....


Gruß
 
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo RöntgenAuge!

Vielen Dank für deinen Beitrag! Ich kann deinen Verdacht, dass der Techniker die 100Hz Box ausgetauscht hat, leider nicht überprüfen, da ich keine Ahnung davon habe. Ich habe mit einer Taschenlampe durch die Lüftungsschlitze des Gehäuses geschaut. Dort ist mir lediglich aufgefallen, dass ein rotes Kabel neu gezogen worden ist. Aber sieht eben stark nach dem Kabel für die Kaskade aus, da das alte Kabel (war grün) wohl durch den Funkenschlag beschädigt worden ist. Im Übrigen ist es so, dass ich dem Fernsehtechniker zwei Tage bevor er mir den Fernseher wieder gebracht hat, einen Besuch abgestattet habe in seiner Werkstatt. Da habe ich etwas Druck gemacht. Er erzählte mir, dass sein Kollege und er den Fehler zu 70% gefunden hätten. Ich habe zu ihm gesagt, dass ich dass für einen "Meisterbetrieb" (steht auf einem Schild an der Wand des Gebäudes in dem sich seine Werkstatt befindet) für schwach halte und dass ich von einem solchen erwarte, dass der Fehler zu 100% gefunden wird und nicht zu 70%. Daraufhin hat er mich nur angegrinst und gemeint: "So, erwarten Sie das?" Eine absolute Frechheit wie ich finde! Zwei Tage später, wie gesagt, brachte er mir das Gerät und hat eben von diesen defekten SMD Teilen gesprochen.
Wenn ich jetzt mit dem Gerät fern sehe, dann fällt mir manchmal auf, dass nach Ausblendungen/Bildpausen durch den Sender (Bild wird schwarz) das Bild sich nicht sofort nach der nächsten Einblendung wieder zu 100% aufbaut, sondern, dass rechts und links für einen kleinen Moment noch schwarze Streifen bestehen. Aber das kann auch vom Sender her kommen.
 
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hier habe ich noch etwas zum Thema Reparaturen:

Vor drei Jahren war mein Fernseher schon mal kaputtgegangen. Das Gerät hatte plötzlich ein völlig verschwommenes Bild. Da habe ich es in die Werkstatt eines großen Elektrofachmarkt (Wir holen den....!) gebracht, wo ich das Gerät auch neu gekauft hatte. Der erste Kostenvoranschlag betrug sagenhafte 280 Euro!. "Defekte Bildröhrenplatte" hieß es in der Fehlerbeschreibung. Das wollte ich so nicht hinnehmen, da das Gerät zu dem Zeitpunkt gerade mal 3,5 Jahre alt war. Also habe ich bei Grundig einen Kulanzantrag gestellt. Nach etwa 4 Wochen hat Grundig sich bereiterklärt das nötige Ersatzteil kostenlos an die Werkstatt zu schicken. Telefonisch hat mir das eine Grundig-Mitarbeiterin mitgeteilt. Und sie hat mir gesagt, dass der dynamische Fokus defekt sei. Obwohl das Teil, wie gesagt kostenlos war, musste ich immer noch 139 Euro an die Werkstatt zahlen. Abzocke wie sie im Buche steht. Also wenn ein Elektrogerät kaputt ist, man Laie ist und das Gerät in eine Fachwerkstatt gibt ist guter Rat wirklich im wahrsten Sinne des Wortes teuer! Wenn das Gerät in der Anschaffung nicht allzu teuer war dann besser ab in den Sperrmüll damit, bevor man es in eine Werkstatt gibt.
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Michi1275 schrieb:
Hier habe ich noch etwas zum Thema Reparaturen:

Vor drei Jahren war mein Fernseher schon mal kaputtgegangen. Das Gerät hatte plötzlich ein völlig verschwommenes Bild. Da habe ich es in die Werkstatt eines großen Elektrofachmarkt (Wir holen den....!) gebracht, wo ich das Gerät auch neu gekauft hatte. Der erste Kostenvoranschlag betrug sagenhafte 280 Euro!. "Defekte Bildröhrenplatte" hieß es in der Fehlerbeschreibung. Das wollte ich so nicht hinnehmen, da das Gerät zu dem Zeitpunkt gerade mal 3,5 Jahre alt war. Also habe ich bei Grundig einen Kulanzantrag gestellt. Nach etwa 4 Wochen hat Grundig sich bereiterklärt das nötige Ersatzteil kostenlos an die Werkstatt zu schicken. Telefonisch hat mir das eine Grundig-Mitarbeiterin mitgeteilt. Und sie hat mir gesagt, dass der dynamische Fokus defekt sei. Obwohl das Teil, wie gesagt kostenlos war, musste ich immer noch 139 Euro an die Werkstatt zahlen. Abzocke wie sie im Buche steht. Also wenn ein Elektrogerät kaputt ist, man Laie ist und das Gerät in eine Fachwerkstatt gibt ist guter Rat wirklich im wahrsten Sinne des Wortes teuer! Wenn das Gerät in der Anschaffung nicht allzu teuer war dann besser ab in den Sperrmüll damit, bevor man es in eine Werkstatt gibt.

Komisch das sich bei der Reparatur des "Deutschen liebsten Kindes", dem Auto niemand aufregt. Dort werden die Reparaturkosten klaglos hingenommen....
 
M

Michi1275

Benutzer
Registriert
29.01.2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
"Komisch das sich bei der Reparatur des "Deutschen liebsten Kindes", dem Auto niemand aufregt. Dort werden die Reparaturkosten klaglos hingenommen...."
Schau mal unter http://www.tvmovie.de/tv-programm/sendu ... ID=5746901. Vorallem der vorletzte Absatz dort ist sehr interessant. Beim Auto ist es so, dass einem vorher genau gezeigt wird, welche Teile defekt sind (wenn es sich um teure Teile handelt), bevor sie ausgetauscht werden. So ist es zumindest bei meiner Werkstatt. Beim Fernseher ist sowas kaum möglich, zumindest machen das die meisten Werkstätten nicht so, da muss man halt das akzeptieren was die einem auf die Rechnung setzen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig MW 72-410 Ref/Pip

Ähnliche Themen

Siemens (Bosch/Constructa) Qualtät und Service

Grundig SE7288 IDTV Abschaltung nach Laufzeit

Grundig MW 82-50/8 schaltet ab/ein

Grundig M95-115/9 IDTV / Pip

Grundig MW 82-50 8 mit grünen Farbproblemen

Oben