Grundig M 72-400 Dolby CUC 1832 Bildfehler )=( O/W + N/S

Diskutiere Grundig M 72-400 Dolby CUC 1832 Bildfehler )=( O/W + N/S im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: M 72-400 Dolby Chassi: CUC 1832...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tom1050

Benutzer
Registriert
08.12.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Grundig
Typenbezeichnung: M 72-400 Dolby
Chassi: CUC 1832

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo Zusammen.

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.Vor etwa 3 Wochen hat unser TV (6 Jahre alt) sporadisch immer kurz links und rechts nach innen gezuckt.

Gestern nun der GAU. Bild war so )=( . Einen evtl. Ost-West Fehler habe ich aus eurem tollen Forum schon herauslesen können, allerdings habe ich auch "16:9-Balken".

Für mich stellt sich nun die Frage, ob man (ich) das noch reparieren kann. Gehäusedeckel habe ich schon mal entfernt, auf der Platine, auf der sich besagte Spule befindet, habe ich nach der Sichtprüfung nichts Auffälliges/Schwarzes an den Widerständen entdecken können, ausser vielleicht den Staub der letzten Jahre. Über das Chasis habe ich durch die Suche auch nichts gefunden.

Für eure Hilfe wäre ich dankbar.

Gruss
Thomas
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Ich würde es zunächst mal mit nachlöten der O/W und Vertikalstufe
probieren.

Gruss Alde :P
 
T

Tom1050

Benutzer
Registriert
08.12.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Gibt es auch eine weniger aufwändige Ausschlussfehlersuche?
Was macht den der Fernsehtechniker in so einem Fall?
Habe den TV nochmals angeschalten und das Testbild auf den Schirm geladen. Die Einbuchtungen sind "nur" links und rechts, unten und oben ist es sichtbar.

Muss ich ihn jetzt doch noch in den Fachhandel bringen?

Betrübter Gruss
Thomas
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
Was macht den der Fernsehtechniker in so einem Fall?

den ganzen Bereich großflächig nachlöten!
also ich würd mal sagen mit Löterfahrung ist O/W und Vertikal in 15 Minuten komplett nachgelötet.
pro Lötstelle vielleicht 2 - 3 s. dann schaft man in 15 min mehr als 300 Lötstellen :-)

Bernhard
 
T

Tom1050

Benutzer
Registriert
08.12.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke erst mal für die Infos.

Wird dann der Fernsehr auf die Bildröhre gelegt zum nachlöten oder die komplette Platine entnommen? Steckverbindungen könnte ich ja entfernen, wäre mir bei einem Bauteil aber nicht sicher, da die Leitung hier direkt zur Bildröhre geht (rot).
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
du kannst ihn wohl auf die bildröhre legen.
das bringt dann was, wenn du dann überall hinkommst.
das ist aber nicht immer so.

das chassis läßt sich eigentlich fast immer (nach abstecken der kürzeren leitungen, i.a. aber ohne abstecken der hochspannungsleitung) ein stück nach hinten rausziehen und dann nach vorne gekippt auf den tisch stellen.

Bernhard
 
T

Tom1050

Benutzer
Registriert
08.12.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Habe jetzt mal den Widerstand R55014 nachgemessen, kein Durchgang. Der ist auch auf einer Seite etwas schwarz. Vorher nun erstmal auf einer Schrottplatine das Rauslöten üben.

Mit einem Meßgerät habe ich einen Diodentest durchgeführt. Was sagt mir bei D55012/ZPD33 der Wert von ca. 110 mV? Ist sie hinüber?
 
T

Tom1050

Benutzer
Registriert
08.12.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ein Dank an Euch für die hervorragenden Informationen in diesem Forum.

Nach reiflicher Überlegung habe ich die Kiste heute doch aufgemacht und den Widerstand, IC sowie die Z-Diode ausgetauscht. Ich war wirklich vorsichtig, vielleicht hatte ich auch Glück.

Na ja, er funktioniert wieder und ich bin immer noch gesund und das ist die Hauptsache :-D !

Gruss
Thomas
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig M 72-400 Dolby CUC 1832 Bildfehler )=( O/W + N/S
Oben