Grundig Lenaro32 LXW 82-7635 connect kein Bild, kein Ton

Diskutiere Grundig Lenaro32 LXW 82-7635 connect kein Bild, kein Ton im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: Lenaro32 LXW 82-7635 connect Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein Bild, kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

E-Wulf

Benutzer
Registriert
10.12.2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: Lenaro32 LXW 82-7635 connect

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein Bild, kein Ton

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, in Papierform


Hallo
Beim Einschalten blinkt blaue LED, nach ein paar sekunden leuchtet sie ständig. kein Bild und kein Ton vorhanden.
Gerät reagiert auf Fernbedienung nicht.
Bei drücken der (Kanal+)-Taste blinkt blaue LED zuerst schwach, dann stärker und leuchtet dann wieder ständig.(ist aber nur einmal möglich). bei weiterem Versuch keine Veränderung der LED.
5 Volt auf der Netzplatine vorhanden, Gleichrichter ok- 300Volt ?? vcc 16Volt vorhanden. Trafotreiber und trafo für 24 Volt haben keine Funktion.
hat das was mit dem stby-Draht (0 Volt) zu tun???

kann mir jemand helfen?? vielen dank im voraus
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.000
Punkte Reaktionen
439
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!

ACHTUNG: Messungen am Netzteil sind gefährlich und nur für Fachleute mit entsprechender Ausbildung und Gefahrenschulung zulässig, bei Verwendung geeigneter Prüf- und Messmittel mit entsprechender Isolation!
Nach einem Test ist unbedingt jeweils der Haupt-ElKo zu entladen(z.B. Glühbirne) und auf Spannungsfreiheit zu messen!

Sieht so aus als wäre nur die Standby-Versorgung aktiv, diese ist meist separat ausgeführt.
Eigentlich sollte der Fernseher auf die Power-Taste reagieren, dann wäre zumindest der Standby-Betrieb in Ordnung.
Wird mit den 5V des Standby nach dem Einschalten etwas anderes mitversorgt kann dort die Spannung zusammenbrechen, wenn z.B. der 5V ElKo auf der Sekundärseite defekt ist (gerne mal durch gewölbten Deckel kenntlich, muß aber nicht).

Da auch StandBy meist aus dem Haupt-Elko versorgt wird scheint ja zumindest der Eingangsgleichrichter OK zu sein, mal durchmessen + Spannung am ElKo ca. 311V.!
Zum Einschalten solte dann die Hauptversorgung dazukommen. Durch den PFC Betrieb solten nach Einschalten ca. 390V zu messen sein....das scheint hier aber nicht zu funktionieren.
Bestandteile, und damit mögliche Stellen für Defekte, sind
a) Opto-Koppler, der das Ein-Signal auf den Hochspanungskreis überträgt -> War bei mir noch nie die Fehlerquelle...
-> Messen, ob sich das Signal vom Mainboard nach Drücken der Power-Taste ändert, Primär und Sekundär.
Wichtig: Den richtigen Opto-Koppler finden. Wenn an dem Feedback-Optokoppler falsch gemessen wird können u.U. zu hohe Spannungen erzeugt werden...und der ganze Fernseher ist hin...
b) der PFC (Power Factor Correction), der setzt die Spannung am Hauptelko auf ca.390V hoch -> Messen, ob sich das mit dem Einschalten ändert, MOSFET und Diode messen!
c) das eigentliche Netzteil. Meist ist hier ein IC vorhanden welches MOSFET(s) ansteuert: MOSFET(s) prüfen, sie sollten hochohmig sein bzw. zwischen Source-Drain eine Diodenstrecke aufweisen (Invers-Diode). Freilaufdioden auf Diodenstrecke überprüfen, Trafo-Wicklungen auf Durchgang prüfen.
Oft ist es möglich das Netzteil-IC mit niedriger Spannung (10-15V, je nach Typ: Datenblatt!) zu versorgen um die Grundfunktion zu testen (z.B. Oszillator-Takt), das Ein-Signal (kommt über einen Opto-Koppler von der TV Steuerung) muß evtl. simuliert werden.
!!!-> Noch einmal der Hinweis auf die lebensgefährlichen Spannungen in diesem Bereich. Auch der PFC alleine kann aus relativ niedrigen Spannungen 300V und mehr erzeugen bei 0-Last!!!
Die Betriebsspannung des Regler-ICs messen, der muß ja anlaufen können. Der zuständige ElKo kann u.U. ein Anlaufen verhindern, wenn die Kapazität zu niedrig geworden ist (sehr beliebter Fehler des StandBy Netzteils: Zum Urlaub wird das Gerät vom Netz getrennt, danach läuft es nicht wieder an).
d) am Ausgang die Gleichrichter auf Diodenstrecken prüfen + Kondensatoren evtl. erneuern (sehr häufiger Fehler, ein gewölbter Deckel ist fast immer das Zeichen für einen Defekt).

Würde mich freuen wenn ich helfen konnte.
 
E

E-Wulf

Benutzer
Registriert
10.12.2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
hallo lötspitze
ich habe bei den elkos im 24 Volt bereich, - direkt nach dem trafo im netzteil einen defekt festgestellt. 4 Stk. Elkos sind aufgebläht , außerdem hat ein schutzwiderstand (0,39 Ohm) das zeitliche gesegnet. ich habe die defekten teile bestellt und warte schon sehnlichst darauf.
ich hoffe, nach dem Einbau (morgen), einen positiven bericht abliefern zu können.
herzlichen dank für die rasche hilfeleistung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig Lenaro32 LXW 82-7635 connect kein Bild, kein Ton

Ähnliche Themen

Grundig 32VLE6322BG Kein Bild, Ton in Ordnung

Grundig 40 VLE 4420 BF Kein Bild und kein Ton

Grundig Sydney 47 CLE 9376 BL Kein Bild,Hintergrundbeleuchtung sichtbar,Standby Led Blinkt 2x

Grundig 40VLE8130BG Kein Bild und Ton

Grundig 42-7750 FHD Lässt sich nicht einschalten

Oben