Grundig GOS 9899 Las Vegas 65 Zoll Kein Bild keine Led nix.

Diskutiere Grundig GOS 9899 Las Vegas 65 Zoll Kein Bild keine Led nix. im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo zusammen das ist mein erster Beitrag und habe eine Frage zwecks 24V auf dem Netzteil Sekundär. Mein Grundig Las Vegas 65 Zoll 9899 ca 4...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also mein TV läuft bis jetzt, aber meiner Freundin ihrer der haut ab und zu die Hausicherung raus. Alle 5 Wochen geht der Kondensator kaputt.
Der hier auf dem Foto ist zwar schwarz aber nicht komplett zerissen.Wenns die Haussicherung raushaut gibt einen regelrechten Kurzschluss und der Kondensator ist fast weg also richtig explodiert.Kann mir jemand erklären was das sein kann ?
Warum in Abständen ? Und wenn ich einen neuen eingelötet habe dann geht alles wieder.Was ich bemerkt habe ist das wenn den TV einschaltet und dann das Programm wechselt oder auf den Stick umschaltet dann flackert das Bild und das ist ein Zeichen das der Kondensator wieder kurz vorm zereissen ist.
Der TV ist immer auf Standby, also nie ganz aus.
 

Anhänge

  • defekt.jpg
    defekt.jpg
    264,4 KB · Aufrufe: 54
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
23
Schon mal einen mit 2Kv Spannungsfestigkeit probiert? Aber etwas in dessem nahen Umfeld muss ja faulig sein
wenns ständig passiert.
mfg. Micha
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
OK werd ich testen danke
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was könnte die Ursache sein
 

Anhänge

  • Netzteildefekt.jpg
    Netzteildefekt.jpg
    729,9 KB · Aufrufe: 60
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
702
Punkte Reaktionen
14
Herr Putin bin ich mir sicher oder ?
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
der schon wieder:-D
 
T

tomtom69

Benutzer
Registriert
05.11.2008
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
24
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo,

also arg seltsam ist das schon mit dem Kondensator. Die gehen eigentlich an der Stelle nie kaputt, ohne weitere grobe Schäden zu hinterlassen. Der Kondensator ist (den Platinenfotos nach zu urteilem) parallel zu der "Freilaufdiode" der PFC, bekommt also von Netzstörungen o.ä. nichts mit. Wenn da eine Überspannung auftritt, die den Kondensator beschädigt, würde der MOSFET der PFC (der unter dem Kühlkörper, näher zu den Trafos hin) oder die Diode gleich neben dem Kondensator auch mit kaputt gehen, und zwar so, dass danach gar nichts mehr geht.
Seltsam ist auch, dass gleich die Haussicherung fliegt und nicht erst (oder zumindest auch) die Sicherung auf dem Board.
- Wurde der Kondensator immer wieder durch den gleichen Typen ersetzt, d.h. kann es daran liegen, dass der eingesetzte Kondensator einfach "schlecht" ist? Ein 2kV-Typ würde sicher mal nicht schaden. 1kV könnte etwas grenzwertig sein
- Die Diode gleich neben dem Kondensator könntest Du mal durchmessen, ob die in Flussrichtung Durchgang hat (würde mich zwar wundern, wenn das die Ursache wäre, aber man weiß ja nie)
- Da die Haussicherung fliegt: Kann es sein, dass das Board irgendwo einen Kurzschluss mit dem Chassis (=PE) macht, also z.B. durch einen zu langen Draht eines Bauteils, das dann an das Chassis ragt?
- Fliegt im Defekt-Fall wirklich nur die Haussicherung, oder sind dann auf dem Board nach der Kondensatorexplosion auch noch weitere Bauteile zu tauschen, also nicht nur der Kondensator?

Tom
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Tom
Ich tausche nur den besagten baugleichen Kondensator und sonst nichts, danach läuft der TV wieder eine Weile.
Es ist nirgends was auffälliges zu sehen auch nichts was rausragen könnte.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.544
Punkte Reaktionen
112
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn der Kondi immer mit passender Spannungsfestigkeit ersetzt wird, würde das jetzt heißen, dass der Trafo einen zu hohen Gegenimpuls erzeugt, wenn der PWM Puls auf 0 geht. Die Diode und der C sind ein sog. snubber circuit, der diesen Impuls ableiten soll. Frag mich jetzt nicht, was da faulig ist, dass sowas passiert. Auf alle Fälle ist der C ein Kollateralschaden von was anderem. Vielleicht eine kalte Lötstelle, die Funken schlägt oder ein Bruch im Trafo.
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke HermannS
Meinst du den Trafo direkt daneben dem Kondi ?
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.544
Punkte Reaktionen
112
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja den. Ohne Schaltplan - ich habe keinen gefunden - ist das auch nur geraten, aber die Nähe zum Trafo deutet drauf hin. Ich hab in anderen Plänen von Delta-Netzteilen gewühlt für ein Beispiel. Der Variantenreichtum bei Schaltnetzteilen ist einfach unfassbar. Keins ist wie das andere. Die bauen jedes Mal was anderes :o
Dass sonst nichts kaputt geht, finde ich auch äußerst erstaunlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja man findet kein anderes Netzteil das passt bzw man könnt ja ein anderes umpinnen, aber dann passt es von der grösse wieder nicht. Werde den Kondi gegen 2kv tauschen, mal sehen wie lange der dann hält.
Wenn nicht kaufe ich eine neue die kostet um die 100 neu, die kleine 24V Platine kostet dagegen 274.
 
T

tomtom69

Benutzer
Registriert
05.11.2008
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
24
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Also wenn man sich die Bilder der Platine genauer anschaut und die Leiterbahnen verfolgt, lässt sich erahnen, was die Schaltung macht. Der Schaltungsteil ist die PFC vor dem eigentlichen Netzteil. Die ist hier anscheinend 2phasig aufgebaut, drum 2 MOSFETs, 2 Dioden, 2 Trafos etc. Sowas wie das hier da:
https://www.renesas.com/br/en/2-phase-interleaved-pfc
Die beiden gleichen Trafos sind die beiden Drosseln oben links in dem blauen Kasten des Prinzipschaltbildes (die 2. Wicklung ist hier auf dem Prinzipschaltbild nicht vorhanden, sie ist auch nicht für eine Ausgangsspannung, sondern nur zur Erkennung des "Nulldurchgangs" des Drosselstroms). Die beiden MOSFETs sind die unter dem Kühlkörper links auf der Platine, und die beiden Dioden sind die bei den Trafos. Der Kondensator, der immer wieder kaputt geht, ist parallel zu einer der beiden Dioden geschaltet (um Einschaltspikes durch die turn-on-delay der Dioden zu verhindern).
Unter "2 phase pfc" finden sich auch Beschreibungen, wie das Ganze im Detail funktioniert.
Der Kondensator muss schon einiges aushalten, kann sein, dass ein 1kV-Typ hier überfordert ist (oder vielleicht genau der eingebaute Ersatzkondensator die Stromspikes nicht dauerhaft aushält).
 
Ichhalt

Ichhalt

Benutzer
Registriert
21.10.2021
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ok danke für Erklärung.Mein TV ist ja der gleiche wie bei meiner LG. Bei mir hält der Kondi .
Vielleicht ist das ja das Hauptproblem bei dieser Serie und nur ein Frage der Zeit bis die Kondis die Grätsche machen.
Warum es aber die Haussicherung raushaut ist mir eine Rätsel. Es ist nirgends ein Zeichen von Bauteile die irgendwo Masse oder ein anderes Bauteil berühren könnte.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.544
Punkte Reaktionen
112
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das ist ein guter Hinweis. Der Kondensator mag die Spannung aushalten, aber vielleicht den Strom nicht. Die blauen Pillen sehen zwar alle gleich aus, können sich aber unterscheiden in den Parametern.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
646
Punkte Reaktionen
35
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das DPS-392BP ist zusammengesetzt aus folgenen Netzteilen (da 65Zoll) 600er Bauteile ähneln dem DPS-110AP-10, 800er Bauteile dem DPS-280PP, 900er Bauteile dem DPS-185MP.

Das DPS-130AP-1A wird aus folgenen zusammengesetzt. 600er Bauteile DPS-110AP-10, 900er und 800er aus DPS-125MP und 300er aus DPS-110AP-10.

Einzelne Werte können unterschiedlich sein aber im ganzen passt es.

LG Thomas

PS. Das Stand-By Netzteil vom DPS-130AP ist besonders, da es mit dem Brouwn Out versehen ist. Besonders anfällig sind hierbei der DDA und der S101. Wenn da was im argen ist startet das ganze nicht. DDA010- ICE2QR0665 und S101-M101-ST9S101-T6G- IN1M101. DPS-140SP
Dank Thommy's Erklärung und den pdfs in post#73 gibt es eigentlich eine ganz gute Übersicht zu dem Netzteil.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.544
Punkte Reaktionen
112
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ah, danke Dieter (und Thomas). Dieser Thread ist so fett, das hatte ich wieder vergessen. Beim DPS-280 bin ich fündig geworden. Das Schema sollte passen, die Werte sind bissl anders. Wenn C813 oder C814 durchschlagen gibt es einen kapitalen Kurzen gegen Masse, was aber nicht identisch ist zu Haus-Erde. 1kV ist demnach gemäß Spec. Jetzt die Preisfrage: Es sind zwei identische Schaltungen parallel gehängt, bei einer stirbt der Kondensator. Warum? Spinnt der MOSFET und dadurch macht die PFC ihren Job unbemerkt nicht richtig? Ist eine der Spulen am rumzicken mit dem gleichen Ergebnis? Oder der PWM Chip?

Wenn die PFC nicht richtig tut, ist die Spannung an den Hauptkondensatoren zu niedrig (zu wellig). Der Rest vom Netzteil kann dann aber immer noch funktionieren, meine ich. Deshalb fällt das erst mal nicht auf.

Nach etwas Herumlesen sind auch die zwei Dioden hinter den Spulen Kandidaten. Die müssen extrem schnell umschalten können.
...noch etwas später....
Hmmm, langsam rücken diese Dioden in den Fokus. Wenn die nicht schnell genug umschalten, knallt der Spannungsimpuls der Spule voll auf den FET drauf und damit auf den Kondensator.

1643489741757.png
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
646
Punkte Reaktionen
35
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Du meinst D805/D807, oder?
Warum aber ein Kurzer in den Kondesatoren erst von der Netzsicherung und nicht F1 abgefangen werden soll, erschließt sich mir nicht. Die Gleichspannungsmasse (bei dir gelb) kann ja gar nicht Haus-Erde sein.
An Spannungsspitzen >1kV glaube ich aber eher nicht. Das würden die Mosfets mit Umax=600V meist recht schnell mitbekommen und entsprechend quittieren.
Vielleicht sind die neu verbauten Cs sind einfach krottig. Alle aus einer Charge?
 
T

tomtom69

Benutzer
Registriert
05.11.2008
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
24
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Obacht: Der kaputt gehende Kondensator ist auf dem Board nicht parallel zum MOSFET (da sind auch welche drin), sondern zu einer der beiden Dioden (in dem Schaltplanauszug wären das D805 oder D807, da sind in dem Plan aber im Gegensatz zu dem Board keine parallel geschalteten Kondensatoren eingezeichnet).
Aber dass ein PFC-Zweig nicht richtig läuft, wäre auch eine Erklärung. Dann wird der andere Zweig ggf. überlastet und es geht hier etwas kaputt. Eigentlich erkennen die PFC-Controller so einen Fehler meistens, aber ohne zu wissen, welcher PFC-IC hier verbaut ist wäre das auch nur geraten.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.544
Punkte Reaktionen
112
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Stimmt, der Kondi ist bissl weit weg von den FETs und dort sind nochmal blaue Pillen. Also wieder nicht der perfekt passende Schaltplan. Ich habe halt in keinem der DPS Schaltpläne Kondensatoren parallel zu den Dioden gesehen. Von der Bezeichnung her mit dem "B" hinten dran ist das aber logisch. Die Platzierung finde ich dennoch kurios. Warum so weit auseinander?

Mein Verdacht ist, dass die PFC nicht richtig läuft. Wie auch immer der Kondensator dadurch kaputt geht, ich kapier's nicht. Die Diode wird stark belastet und wenn ich was auf Verdacht tauschen würde, wäre es das. Danach der FET. Der Chip könnte ein DDA006 sein. Den gibt's bei Ohm Supplies.

Dass die Haussicherung schneller ist als die Feinsicherung auf dem Netzteil muss man wohl einfach als Fakt akzeptieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig GOS 9899 Las Vegas 65 Zoll Kein Bild keine Led nix.

Ähnliche Themen

Grundig Lugano 48CLX8485SL wechselnde Farben

Siemens TYP S oder 5 9 VTS Pumpe geht nicht aus

Viewsonic VP211b nur Backlight kein Bild

Oben