Grundig diverse Lötstellen

Diskutiere Grundig diverse Lötstellen im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: diverse Chassi: diverse kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Lötstellen-Problem Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: diverse

Chassi: diverse

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Lötstellen-Problem

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

da ich gerade mehere Grundig Geräte in den letzten Tagen auf dem Tisch hatte ist eine "alte" Frage
wieder aufgetaucht.

Ihr kennt es sicherlich, z.b. beim Cuc1828, Digi 100 etc., beim Nachlöten der Lötstellen auf dem
Grundchassis, z.B. Kontaktleise der Feature-Box, beginnt das alte Lot quasi zu "kochen" und kleine Blasen
zu schlagen. Hier hilft eigentlich nur die Löttemperatur bzw. die Lötzeit zu verringern oder das alte Lot abzusaugen,
sehr zeitaufwändig ....

Dieses Phänomen tritt auch bei den größeren Lötösen auf und scheint beim Herstellungsprozess des Chassis im Lötbad
seinen Ursprung zu haben.

Ich denke die Problematik ist sicherlich auch einigen Usern schon aufgefallen und
es könnte im Sinne aller sein, eine Lösung zu finden.

Über regen Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen !

Gruß
 
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #2
Hi, ich brauchte noch nie ein absaugen der Lötstellen, das was nachgelötet werden mußte, hat die ganzen Jahre immer gehalten. Es reicht ein gutes fließen des Zinns, Platine mit Reiniger behandeln, falls zu sehr verkeimt, es wird ja auf Empfehlung nicht nachgelötet, habe nichts gefunden, sahen alle gut aus. Lob, Deiner Bemühungen, schaun wa uns die nächste Berichte an! Da sind Deine TIPPS wieder Vergangenheit.... Freundlichst, Peter
 
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #3
Guten Morgen !
Die blubbernden Lötstellen ( z. B. Anschlüsse der Featurebox beim DIGI100 ), kenne ich zur Genüge.
Ich behandle sie immer in 2 Schritten. Zuerst mit frischem (nicht zu viel) Zinn "braten" u. abkühlen lassen, dann unter erneuter Beigabe von frischem Zinn noch einmal kurz (aber nicht kalt !) nachlöten.
Die Hohlnieten sind ein eigenes Kapitel. Aber auch hier die gleiche Methode. Achtung, die Niete soll horizontal stehen, sonst rinnt das ganze Zinn zur Bestückungsseite durch !

Das wars !

jahnservice
 
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #4
Hallo Jahnservice,

so wie Du es beschreibst, bin ich bei den letzten Geräten auch vorgegangen.
Das Resultat danach sah gut aus, aber eben nur, wenn man die Lötstellen noch mal
kurz "nachbehandelt" . Kennt jemand die genaue Ursache für das Austreten dieser Gase ?

Gruß
 
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #5
Keine Ahnung...................
Aber selbst, wenn ichs wüßte, änderte das nichts an den Tatsachen, weil es sich anscheinend sowieso nicht ändern läßt und keine gravierend andere Vorgehensweise das Problem beseitigen kann. Beim DIGI 100 kommt noch dazu, dass hier erstmals bleifrei gelötet wurde ( wieder so eine tolle Verordnung aus Brüssel !!!). Auf so manchen Motherboards kann man dann die SMD's und die großen schwarzen Tausendfüßler ganz locker von der Platine herunterklopfen !

Schönen Tag noch !
 
  • Grundig diverse Lötstellen
  • #6
Ich habe die selbe Technik wie Jahnservice entwickelt.... :P
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig diverse Lötstellen
Zurück
Oben