Grundig div CUC´s Wischschalter ?

Diskutiere Grundig div CUC´s Wischschalter ? im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Habe da mal eine allgemeine Frage zum Grundig Wischschalter. Handelt es sich beim Wischschalter um einen ÖFFNER - SCHLIESSER - IMPULSE ...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Habe da mal eine allgemeine Frage zum Grundig Wischschalter.

Handelt es sich beim Wischschalter um einen
ÖFFNER - SCHLIESSER - IMPULSE :?:

Messtechnisch kommt nur ein Impulse, Gerät ( Ton ) läuft mit nur mit abgezogenen Kabel vom Wischschalter.

Also Fehler ist bekannt, möchte nur den Wischschalter verstehen :!: Danke

Wünsche Euch ein schönes Wochenende

Gruss Uli
 
V

VSiggi

Benutzer
Registriert
20.12.2003
Beiträge
1.549
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Durch den Wischer wird der Ton kurz vor dem Ausschalten stumm geschaltet. Wenn du das nächste Gerät davon hast drück mal leicht den Schalter rein. Dann geht auch der Ton weg.

Gruß
VSiggi
 
Kulle

Kulle

Benutzer
Registriert
03.02.2004
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

auch... Schließer ----> übernimmt die Resetfunktion des Prozessors meißt an Pin 15 des zB. SDA.... Mittels H -Pegel 5V
oder irre ich mich jetzt unser Grundig Info kann da bestimmt genaueres zu sagen

G.Kulle
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Kann irgendwie nicht sein ?

Hallo Siggi & Kulle,

Danke für Eure Antworten, aber irgendwie kann ich da etwas nicht verstehen....... :?:

Bei dem Gerät auf meinem Tisch :
Wischschalter angeschlossen => Gerät geht beim einschalten an - aber
kein Ton (nur mit FB Vol.+)
Wischschalter abgeklemmt => Gerät läßt sich nur mit FB einschalten und Ton ist OK.

Der Schalter selbst gibt nur einen Impuls. Wenn es ein SCHLIESSER ist wieso ist bei abgeklemmten Schalter der Ton OK ? oder wenn es ein SCHLIESSER ist muss dann KEINE Brücke rein ? Impuls könnte den RESET auslösen ........... Würde es gerne verstehen, wo ist mein Denkfehler :?

Gruss Uli
 
Kulle

Kulle

Benutzer
Registriert
03.02.2004
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ja ja ich meine der Kontakt wird nur kurz geschlossen deshalb " SCHLIEßER " hab mich evtl. ein bischen verkehrt ausgedrückt wollte damit auch nur vermitteln, dass die 5 Volt kurz an den Proz. geführt werden!

wechsle oder reinige ihn und probier´s nochmal eigendlich liegt es nur daran war doch schon immer so !?!?

G.Kulle
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Habe GEBASTELT .............

Hallo Ihr Beiden,

habe mal gebastelt, da ich keinen neuen Wischschalter habe und reinigen nichts gebracht hatte habe ich einfach mal einen 100nF Kondensator in das Kabel ( Reihe ) vom Wischschalter gelötet........... und siehe da das Gerät läuft ( so wie es aussieht ) ohne Probleme. :?

Spricht irgendwas gegen diese Lösung :?: :!: :?: :!: :?: :!: :?:

Gruss Uli
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Wenn es so einfach wäre, hätte das Grundig bestimmt auch so machen können.

Ich würde sicherheitshalber einen neuen Schalter einbauen.
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
das ist eine interessante lösung! naja! wenn's funktioniert!
kaputtgehen kann jedenfalls nichts!

nochmal zum wischerkontakt:

dieser kontakt ist definitiv ein schließer.
er schließt den kontakt wenn der netzschalter durchgedrückt wird.
wohgemerkt: nur wenn der netzschalter GANZ DURCHGEDRÜCKT ist.
das passiert jedesmal beim ein und ausschalten des geräts.
in der stellung AUS und auch in der Stellung EIN des netzschalters ist dieser kontakt OFFEN!!!! der netzschalter ist ja jetzt nicht ganz durchgedrückt.

verstehst du, was ich meine?

der fernseher will also zum betrieb einen offenen wischerkontakt.
nur beim einschalten soll der kontakt für einen moment eingeschaltet sein.
(beim ausschalten ebenso, aber das interessiert den fernseher eher weniger...)

gruß
bertl
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
DANKE und Hauptsache er läuft wie immer !

Danke für Eure rege Anteilnahme :!:

Also genau wie ich mir gedacht habe, aber irgendwie scheint mir dem " alten " Wischschalter das Timing nicht mehr so richtig gestimmt zu haben :?:

Auf jeden Fall kann ich das Gerät jetzt wieder EIN / AUS Schalten ohne das es Probleme gibt. Einziger kleiner Wermutstropfen : zwischen Ausschalten und Wiedereinschalten muss ich ein paar Sekunden ( ca. 3 - 5 ) warten ( C - Endladen ..... )

Werde kein Patent auf diese low coast Lösung ( ~ € 0,04 ) anmelden :P

Thanks and have a nice weekend

Gruss Uli[/i]
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

der Wischerkontakt und der damit erzeugte kurze Impuls sind wichtig !

Der Prozessor bekommt wie oben schon geschrieben beim Einschalten einen Reset Impuls.
Wenn er diesem Impuls nicht bekommt, ist es wahrscheinlich, dass sich der Prozessor irgendwann "aufhängt" .....

Gruß
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
was sollte den da passieren ?

Hallo Grundig,

was sollte den da passieren :?:

Die Schaltung ist bis auf den in Reihe geschalteten Kondensator so wie Grundig sich das mal gedacht hat.
Der Schalter macht nur beim DRÜCKEN für einen kurzen Augenblich ( Nach dem ein- und ausgeschaltet ist die Leitung ja wieder unterbrochen / offen ) den Resetimpuls. Der Kondensator verzögert doch nur das Signal und die Kapazität von 100n dürften auch kein Problem sein. Da der Wischschalter in Neuzustand das " richtige Timing " hat, braucht Grundig in der org. Schaltung keine zusätzliche Verzögerung wie z.B. durch "meinen" Kondensator.

Gruss Uli
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Hallo oscillator,

RICHTIG, doch die Lösung mit dem Kondensator gefällt mir immer noch besser als die Lösung mit dem ABGEZOGENEN Kabel und dann einschalten nur noch mit der FB...... ( siehe andere Tips im Forum ) Für das alte Gerät lohnt sich der neue Schalter wahrscheinlich nicht mehr und ich müßte den extra irgendwo bestellen ( woher nehmen ? Ich arbeite leider in der falschen Branche )

Gruss Uli
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo Uli,

.. hast natürlich Recht :-)

Wollte nur den Hinweis auf einen etwaigen Folgefehler geben,


Gruß
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Den Schalter dürfte man quasi bei jedem TV Lädchen bekommen.

Der Wischer geht kaputt, weil er niederohmig wird. Er lässt also ständig Netzspannung durch. Und das ist wohl auch nicht unbedingt konstant. Von daher bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich was für die Zukunft ist. Stichwort Über und Unterspannung.
Ausserdem hantiert man da mit nicht galvanisch getrennter Netzspannung. Alles nicht so schön.
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
STOP ?

Hallo Grundig,

irgendwas stimmt hier nicht oder ich hab´s immer noch nicht verstanden :!: :?:

Der Wischerkontakt ist ein zum Netzschalter gehörender - jedoch galvanisch von Netz getrennter Schalter - der beim drücken einen Resetimpulse für den Prozessor auslöst.
Auf Deutsch : der Wischerschalter überbrückt für eine kurze Zeit nur 2 auf dem Hauptboard befindliche Kontakte die KEINE Netzspannung führen, wahrscheinlich werden 5V oder 12V durchgeschaltet ( Richtig :?: )

Wenn also der Netzschalterteil irgendwann mal einen Überspannungsschlag oder eine Unterspannung haben sollte, dann passiert mit den beiden KABEL / dem Schalter das gleiche wie OHNE Kondensator.

Ich habe an der ganzen Schaltung NICHTS geändert, nur in EINEN der beiden Kabel / Drähte zusätzlich ( in Reihe ) einen 100n Kondensator eingelötet. Ich kann deshalb Deinen Hinweis " Ausserdem hantiert man da mit nicht galvanisch getrennter Netzspannung " irgendwie nicht verstehen :? Das zur Zeit ersichtliche Problem ist nur die evtl beim ausschalten noch vorhandene Restkapazität des Kondensators. Zwischen Ein- / Ausschalten muss ich einen kleinen Moment ( ~ 3 Sek )warten. Ansonsten scheint alles zu gehen ( ich drück mir selber die Daumen )

Leider wohne ich in einer " Kleinstadt " ( 300.000 Einwohner ) und hier bekommst du leider NICHTS ( Kein Witz / Scherz ) Ein kleiner Bastelshop ( K+K Elektronik ) und die haben NUR Standardbauteile ( Noch nicht einmal eine ZPY33 ). Für jeden Mist nach Conrad in Düsseldorf / Essen oder bei Reichelt usw. bestellen. In meinem Job ( Industriesteuerungen ) hören die meisten Bauteile bei 25V auf. Wir haben die schönsten / schnellsten Microchips am Lager, ich kann bis DIN A3 Layouten, bis 16 Layer Platinen fertigen, such mit Analyser die tollsten Timingprobleme, aber noch nicht einmal nee 1N4007 am Lager.
Ach ja => wir haben noch nicht einmal einen Oskar / Oszi ( siehste schei.. Job )

Gruss Uli
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Auf Deutsch : der Wischerschalter überbrückt für eine kurze Zeit nur 2 auf dem Hauptboard befindliche Kontakte die KEINE Netzspannung führen, wahrscheinlich werden 5V oder 12V durchgeschaltet ( Richtig )
Kein Schaltbild vorhanden? Es wird von der gleichgerichteten Netzspannung über einen 4,7M Ohm Widerstand ein Transistor durchgeschaltet. In der defekt Situation liegt dann halt ständig "Netzspannung" an.

Wenn man privat die Schaltung abändert kann man das wohl auch lassen, nur eine Werkstatt sollte solche umbauten wohl lieber nicht machen.
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Richtig, doch ..........

Hallo Grundig,

als Fachhändler hast Du vollkommen Recht ( und wahrscheinlich auch die Ersatzteile am Lager ) Neuer Wischschalter rein und Ruhe. Doch wo ist der Unterschied bei neuem Wischschalter und meiner Lösung ( wenn sie den funktioniert ) :?: Bis auf einen erheblichen Kostenunterschied sehe ich keinen ( Kosten neuer Wischschalter zu Preis für 100n Kondensator ) Die von Dir erwähnten Fehler / Defekte können trotz des neuen Wischschalters immer noch auftreten. :!: :?:

Was / wie wurde die Schaltung geändert ? ( Änderung in FETT )
Eine Kabelarder geht vom Hauptboard zum Wischschalter und wird über den Wischkontakt ( Taster ) wieder durch eine zweite Arder zurück zum Hauptboard geleitet. In der Kabelarder vom Wischschalter zurück zum Hauptboard befindet sich jetzt in Reihe ein 100n Kondensator. Dieser Kondensator verändert also nur das Timing ( Verzögerung ) des org. Signals und ersetzt auf KEINEN Fall den Wischschalter ( Wischschalter ist weiterhin in Funktion ) :!:

War ---------------- durchgehendes Kabel
Ist -----I I-------- Kabel mit Kondensator

Wo ist der Unterschied zwischen OHNE und MIT dem Kondensator im Störungsfall :?:
Mit Kondensator in der Schaltleitung vom Wischschalter wird das Risiko einer langzeit Durchschaltung ( wie z.B. Kurzschluss / Brücke ) sogar minimiert. Im schlimmsten Fall geht der Kondensator auf Volldurchgang ( das macht ein durchgehendes Kabel auch ! ) Besten Falls wird der Kondensator hochohmig und unterbricht wie eine Sicherung die Leitung. Egal welcher Defekt auftreten sollte ( Transistor / Widerstand defekt, usw ) können diese Fehler MIT oder OHNE Kondensator unverändert nur auf der Hauptplatine geschehen. Selbst ein abgezogenes Wischschalterkabel ( wie in anderen Tips ) kann daran nichts verhindern.

Wo ist das Problem :?:

Gruss Uli
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Wischschalter ist weiterhin in Funktion
Das ist halt "mein Problem". Der Wischer der eigentlich nur kurzzeitig Netzspannung durchschaltet, macht das jetzt die ganze Zeit. Was dahinter kommt spielt nicht so die Rolle.

Aber ich will hier auch nicht tagelang darüber diskutieren. Ich gebe nur zu bedenken das Grundig sich den Wischer hätte sparen können, indem sie so eine Kondensatorschaltung genommen hätten. Und da man immer gerne Einsparungen macht, werden sie schon ihren Grund gehabt haben so eine "teure" Lösung zu benutzen.
 
Siggi

Siggi

Benutzer
Registriert
27.09.2003
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
5
Wischkontakte bei Grundig Netzschalter

hi, der hier beschriebene Fehler mit dem Ton ist ein Standartfehler und in diversen Grundig Service Infos beschrieben. Fehlerbild ist der fehlende Ton, bei betätigen der + Taste kommt dieser, meist unsauber. Der Wischkontakt hat einen hochohmigen Widerstandswert und blockiert damit Teile des Bedienprozessors. Da hilft nur der rigerose Austausch.


mfg: siggi
 
U

uli-mettmann

Benutzer
Registriert
25.12.2004
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
1
Hallo Siggi,

wollte zu diesem Thema nichts mehr schreiben, aber was soll´s.

Bei diesem Grundig war auch Fehler " KEIN TON " und solange du auf der FB Vol. + drückst ist der Ton OK.

Der Wischschalter war / ist NICHT HOCHOHMIG sondern funktionierte messtechnisch OHNE Probleme ( Einfach GLAUBEN den nach fast 30 Jahre Elektrotechnik weis ich was ich messe und die Funktion bestätigt es ! )

Also nochmals und BITTE GUT die oben aufgeführte Umbauanleitung LESEN !!!!
Das selbe Synthom wie defekter Wischschalter und TROTZDEM nur ein Timingproblem vom Wischschalter.

Die original Grundig Schaltung ( incl. Wischerkontakt ) ist weiterhin in Funktion, der 100n Kondensator in Reihe ( NICHT PARALLEL oder anstatt des Schalters ! ) verzögert jetzt den Reset-Impuls. That´s all.

Fazit : GERÄT LÄUFT SEIT MEHREREN TAGEN OHNE PROBLEME WIE AM ERSTEN TAG !

WICHTIG : Die Funktion des alten org. Wischschalters ist komplett erhalten.
Ich HOFFE das jetzt ALLE verstanden haben was ich an der Grundig-Schaltung geändert / verändert habe und das Grundig in Ihrer Schaltung den Wischschalter NICHT hätte sparen können.

Vielleicht kann aber mit meinem Hinweis noch so mancher Wischschalter weiter verwendet werden....... Es sei ihnen gegönnt.

Gruss Uli
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig div CUC´s Wischschalter ?

Ähnliche Themen

Grundig ROM VLE 8061 S

Grundig 40VLE4421BF BL ok, Ton ok, kein Bild (weder Logo, Me

Grundig Hamburg 32 VLC 8140 S Verstimmt sich bei Kabelfernsehen

Grundig 40VLE5421BG Bild dunkel, Ton da

Denon AVR 2113 Kein Update möglich /Ton Aussetzer

Oben