Grundig CUC1836 - Leider kein Schaltplan...

Diskutiere Grundig CUC1836 - Leider kein Schaltplan... im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: Boston SE7010 IDTV (mit Philips Röhre) Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Woodstock

Benutzer
Registriert
24.06.2004
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
1
Hersteller: Grundig
Typenbezeichnung: Boston SE7010 IDTV (mit Philips Röhre)
Chassi: CUC1836

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo,

ich habe hier zum zweiten mal einen Grundig Fernseher, an dem ich beim letzten Mal eine kalte Lötstelle übersehen habe. Leider musste der Besitzer das Gerät so lange benutzen, bis wirklich gar keine Regung mehr vorhanden war. Die Lötstelle war eigentlich OK, da sie ja noch vernietet war. Aber zwischen der Niete und der Leiterbahn war keine Verbindung mehr vorhanden. Da ich keinen Schaltplan habe wollte ich mal fragen, ob mir mal jemand ein paar Daten von den Bauteilen geben kann, welche nicht mehr lesbar sind. Es handelt sich um R55014 (Vorwiderstand OW-Korrektur 4R7 ?), D55012 (Z-Diode OW-Korrektur ZD55 ?) und R53021.
Die fehlende Verbindung war an der L53021, was auch noch weitere Sicherungswiderstände getötet hat.

Vielen Dank schon mal im Voraus...

...Woodstock
 
I

Iso

Benutzer
Registriert
21.01.2006
Beiträge
166
Punkte Reaktionen
0
Hallo Woodstock

zu deinem Problem:

R55014 = 4R7 Ohm,
D55012 = 33 V Z-Diode
R53021= 390 Ohm/ 2W (meines wissens)
Chassis nachlöten und einschalten, läuft die Kiste nicht dann ist der HA-Transistor (2SC 5331) defekt, Transistor ist nur mit Komponententester messbar.

Gruß Iso
 
W

Woodstock

Benutzer
Registriert
24.06.2004
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
1
Hallo Iso,

schönen Dank für Deine Antwort. Nach deinem Posting habe ich auf der Z-Diode auch die restliche Beschrifting gefunden: BZT55C33, womit die 33 V auch klar wären. Nur mit dem R53021 bin ich mir nicht ganz sicher. Er hat sich scheinbar sehr stark verfärbt. Zu erkennen ist dort schwarz-gelb-rot, das wären also 1,4 kOhm, was ich mir aber nicht vorstellen kann.
Das Nachlöten habe ich gleich als erstes getan, weil ich diese Lötstelle sonst garantiert nicht wiedergefunden hätte. Der HA-Transistor hat die Tortur rein messtechnisch überlebt allerdings erwarte ich noch weitere Defekte, da der Sicherungswiderstand R54001 (0,33 Ohm) defekt ist.
Dieser sichert eine weitere Betriebsspannung (ich weiss ohne Plan aber nicht welche). Ich werde nächste Woche also weiterhin versuchen einen Schaltplan zu bekommen.

Viele Grüsse...

...Woodstock
 
W

Woodstock

Benutzer
Registriert
24.06.2004
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
1
Hallo nochmal,

erstmal dankeschön. Aber womit kann ich denn Dateien im DJVU öffnen?
Ich habe diese Dateien in letzter Zeit schon öfters gesehen.

Viele Grüsse...

...Woodstock
 
W

Woodstock

Benutzer
Registriert
24.06.2004
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
1
Hallo Ringostarr,

vielen Dank für den Schaltplan und den Tipp mit dem Plug-In.
Es repariert sich doch irgendwie viel einfacher damit.
Das Gerät läuft bereits wieder und es waren wider erwarten keine weiteren Defekte, als die oben genannten vorhanden.
Ich werde nur zur Sicherheit noch einen Kondensator austauschen.

Beste Grüsse...

...Woodstock
 
W

Woodstock

Benutzer
Registriert
24.06.2004
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

jetzt muss ich aber doch noch einmal nachfragen. Der zweifache Austausch des TDA8145 hat mich jetzt ein wenig vorsichtig gemacht.
Und zwar sind heute die Kondensatoren geliefert worden, die ich zum Austausch bestellt hatte.
Typ WIMA FKP1. Eingesetzt ist ein blauer Kondensator aber bekommen habe ich einen roten mit den gleichen Daten (kein original Ersatzteil) beide FKP1. Was ich von aussen erkennen kann ist eine unterschiedliche Toleranz (5% statt 3,5%). Kann ich diesen Tausch bedenkenlos vornehmen? Ich denke, dass der Toleranzunterschied wohl kaum ins Gewicht fallen wird. Aber hat der Hersteller sich etwas bei der Farbgebung gedacht, was nicht in den Daten zu finden ist?

Viele Grüsse...

...Woodstock
 
R

Ringostarr

Benutzer
Registriert
18.08.2005
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hi,

also ich hab noch nichts davon gehört, das es einen Unterschied macht, ob man rote oder blaue FKP Kondensatoren einbaut. Ich habe auch noch ne interessante Seite gefunden, mit Datenblättern der FKP-Kondensatoren: http://www.schuro.de/wima-dat.htm. Der FKP1 steht im Datenblatt vom MKP10 mit drin. Da steht er auch mit roter Farbe drin. Aber über die Farbe würde ich mir da jetzt keine sorgen machen, hauptsache es ist ein FKP1, genausowenig wie über die geringfügig höhere Toleranz.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig CUC1836 - Leider kein Schaltplan...

Ähnliche Themen

Grundig CUC1836 Kein Bild und OSD aber Ton

Grundig ST70 260/8IDTV Brandloch in Platine Nähe ZeilenTrafo

Grundig M70-281 IDTV/LOG Ost-West Fehler

Grundig ST70-280 / CUC1836 O/W u. Bildbreite problem

Grundig cuc1836 OW Fehler Bitte um hilfe

Oben