Grundig Atlanta 72 IDTV ST 172 leichter Nord/Süd-Fehler

Diskutiere Grundig Atlanta 72 IDTV ST 172 leichter Nord/Süd-Fehler im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: Atlanta 72 IDTV ST 172 Chassi: CUC 1822 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): leichter Nord/Süd-Fehler...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: Atlanta 72 IDTV ST 172

Chassi: CUC 1822

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): leichter Nord/Süd-Fehler

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo hat jemand einen Tip für mich?
Das Bild ist oben und unten leicht gestaucht, wie ein gedrehter O/W-Fehler.
Beim Videotext fällts dann richtig auf.
Hatte in der FBox schon mal einiges nachgelötet wegen pixeligem Bild.
Die Elkos in der Box will ich auch noch mal überprüfen, bei kaltem Gerät geht er doch manchmal noch aus und startet neu.
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob die Ursache für die Bildstauchung wirklich im Bereich Vertikalabl. liegt.
Das Bild ist ansonsten wirklich top, schönes Gerät.
Achja noch was:
Das Gerät hatte ja eine komplette Lötkur nötig.
Vorher war wie gesagt das pixelige Bild und die Macke mit dem Abschalten.
Nach dem Löten hatte ich erstmal gar kein Bild bzw. nur rot.
RGB-TDA`s aus einem Schlachtgerät rein, keine Änderung.
Hab jetzt die Bildrohrplatte Digi5 aus einem 16:9-Metz (ESF-Tod) drin damit gehts.
Die Teilenummer ist identisch, nur die letzte Ziffer der Metzplatine war eine Nummer höher.
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
Moin!

Was ist Dein Begehr??
Tip: Sauber und sorgfältig arbeiten, sonst FINGER WECH!

Gruß Ron
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Ja schon klar.
Hab mich evl. auch etwas unglücklich ausgedrückt.
Wenn mir jetzt jemand sagen kann der Bildfehler kann nur im Bereich Vertikal entstehen wär mir schon geholfen.
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
Moin, nochmal!
udo579 schrieb:
Wenn mir jetzt jemand sagen kann der Bildfehler kann nur im Bereich Vertikal entstehen wär mir schon geholfen.
Foto wäre nicht schlecht.
Nord/Süd-Fehler kommt fast immer aus der Vertikalstufe und was damit zusammenhängt.
Aber, wenn ich es richtig gelesen habe, trat dieser Fehler erst nach der Lötkur und nach dem Wechseln der BR-Platine auf.
Dh. doch auch: a)Fehler auf der BR-Plat.und b) eventl. auch noch FALSCHE Platine.
Ich würde die Original-Teile rep., bevor man den selbstproduzierten Fehlern hinterher läuft.
Gruß Ron
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Ein Foto kann ich noch machen.
Leider kann ich nicht mal genau sagen ob der Fehler vorher schon auftrat, die Kiste stand schon länger in der Ecke und ich hatte jetzt etwas Zeit... :roll:
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Foto machen bringt nichts, da sieht alles gut aus.
In den Ecken wird die Bildhöhe auch wieder kleiner, wie eine Wellenlinie oben und unten.
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
udo579 schrieb:
Foto machen bringt nichts, da sieht alles gut aus.
Dascha `n Ding!
Eventl. läßt sich in der Geometrie . . .
Aber, wenn`s gut aussieht . . . oder ändert sich das Bild bei fortgeschrittener Laufzeit?
Gruß Ron
 
jahnservice

jahnservice

Benutzer
Registriert
28.02.2008
Beiträge
4.331
Punkte Reaktionen
455
Also,ich kann mir nicht vorstellen, dass der Fehler durch Tauschen der BR-Platte entstanden ist (was hat die mit der Geometrie zu tun ?). Auch kenne ich keinen GRUNDIG (die alten Schinken natürlich ausgenommen !), der NS-mäßig Einstellmöglichkeiten bietet, das wird doch schon durch die Ablenkeinheiten (Strangwickeltechnik!) ausgeglichen. Ist es möglich, dass, toleranzbedingt, der "Fehler" vielleicht schon vorher da war ?

lg.

jahnservice
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
::?
"softwaremäßig" krieg ich das nicht weg, hab wieder die Grundeinstellungen drin.
Die Wölbung der Röhre gleicht den Fehler auf dem Foto wieder etwas aus.
Und das Bild steht wie ne eins egal wie lange der läuft. Sonst hätt ich da mal ne Elkokur angesetzt.
Ich könnte ja auch mal meine Ansprüche etwas runterschrauben... :mrgreen:
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher der Fehler war anfangs nicht.
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
@jahnservice . . . die BR-Platine wurde aufgrund des fehlenden Bildes gewechselt und hat nix mit der Geom. zutun. Schon klar!

Wenn sich Toleranz und Anspruch angleichen, ist es wohl ein GUTES BILD!?
. . . wenn ich meinem Sony näher komme, könnte ich die Konvergenz auch mal korrigieren . . .
Gruß
 
jahnservice

jahnservice

Benutzer
Registriert
28.02.2008
Beiträge
4.331
Punkte Reaktionen
455
RF a. D. schrieb:
Nord/Süd-Fehler kommt fast immer aus der Vertikalstufe und was damit zusammenhängt.
Aber, wenn ich es richtig gelesen habe, trat dieser Fehler erst nach der Lötkur und nach dem Wechseln der BR-Platine auf.
Dh. doch auch: a)Fehler auf der BR-Plat.und b) eventl. auch noch FALSCHE Platine.
Ich würde die Original-Teile rep., bevor man den selbstproduzierten Fehlern hinterher läuft.

Verzeihung, aber das liest sich ganz anders............................
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
Moin, moin!

jahnservice schrieb:
Verzeihung, aber das liest sich ganz anders............................
@ jahnservice: Nee, war mein Fehler. Hab`den GEDANKENSTRICH nach der ersten Zeile vergessen, so kam es zum Gedankensprung mit dem fehlenden Bild und der BR-Platine.
Versuche mich zwar kurz und bündig auszudrücken, aber das kann auch leicht mal zu Mißverständnissen führen.

@udo579: Wie willst Du nun verbleiben, wenn der Fehler anfangs nicht war, sich aber per Foto nicht darstellen läßt?

Gruß Ron
 
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Hallo nochmal,
hab mal eine Skizze angehängt zur Verdeutlichung.
Das gestrichelte sollen die 16:9-Balken sein.
Die Darstellung ist natürlich etwas übertrieben vor allem in den Ecken.
In den Geometrieeinstellungen sehe ich auch nur die Stauchung in Bildmitte.
Ich hab denke ich die Ursache für das Abschalten im Kaltzustand gefunden.
L663 vorm Wandlertrafo hatte Überhitzungsspuren, am Trafo hab ich auch noch einen Riss entdeckt.
Da hatte ich ja noch einen neuen im Schrank. :mrgreen:
 

Anhänge

  • Bild.jpg
    Bild.jpg
    8,9 KB · Aufrufe: 901
U

udo579

Benutzer
Registriert
02.11.2006
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Röhre ist eine Philips
 
R

RF a. D.

Benutzer
Registriert
15.12.2008
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
18
Moin!
Tip: Mit einem FuBK-Testbild läßt sich ein TV am besten beurteilen.
Geom., Linear., Konverg., Farbreinheit, SW., stat./dyn., usw.
Gruß Ron
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig Atlanta 72 IDTV ST 172 leichter Nord/Süd-Fehler

Ähnliche Themen

Grundig CUC 1822 Atlanta 72 IDTV geht garnicht, nur Entmagnet.

Grundig IDTV 72-170 Elegance grünes Bild, Zeilenrückläufe Mein guter alter Grundig will nicht mehr

Grundig Atlanta 72 IDTV kein Bild

Grundig M 72-315 IDTV Reference Leichte Rot/Blaue Striche im

Grundig M70-280 IDTV/LOG leichte grün und gelb Flecken links

Oben