Grundig 55 GUB 8860 (O2) - T-con, Mainboard, Software?

Diskutiere Grundig 55 GUB 8860 (O2) - T-con, Mainboard, Software? im Forum Grundig TV - Softwareprobleme im Bereich Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer - Hallo zusammen, ich bin über einen Post im engliwchen badcaps Forum durch den User Diah auf dieses Forum aufmerksam geworden. Natürlich fält es...
I

Ierwin

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo zusammen,

ich bin über einen Post im engliwchen badcaps Forum durch den User Diah auf dieses Forum aufmerksam geworden.
Natürlich fält es mir einfacher, in meiner Muttersprache zu disktuieren, also poste ich hier nochmal mein Problem und schildere den bisherigen Verlauf, in der Hoffnung noch einen Lichtblick für den Fernseher zu erhalten.

Erstmal die Vorgeschichte:

Mein Grundig mit O2 Chassis hatte anfangs das Problem dass nach dem Starten das Bild dunkel blieb. Die Hintergrundbeleuchtung funktioniert, was schon von Anfang an durch die Löcher im Gehäuse zu sehen war. Zum Testen habe ich einen FireTV Stick an den HDMI Port geschlossen und hatte sofort Ton, aber eben kein Bild.
Bei der Fehlersuche habe ich als nächstes die beidem Kabel vom T-con abwechselnd abgezogen.
Ergebnis war dass ich mit linkem Kabel ab zumindest kurze Zeit ein halbes Bild bekommen habe.
Mit rechtem Kabel ab gab es nur eine hälfte schwarz, die andere weiß.

Das gute halbe Bild hielt aber immer nur ca. 5 Sekunden und wurde dann zu breiten grauen Streifen.
Daraufhin habe ich mit Kältespray am Mainboard versucht, den Fehler einzugrenzen und festgestellt, dass das Kühlen der linken Mainboardseite (da wo auch das Kabel in RichtugnT-Con weggeht) das halbe Bild immer mal kurzzeitig zurückholen konnte.

Im anderen Forum wurde mir trotzdem geraten, ein Softwareupdate zu machen.
Ich habe dazu die neuste Software für das O2 Chassis O2GRMR.-.-.-.-.V02.034.00 hier aus dem Thread von thommyX benutzt.
Währenddessen habe ich alle Kabel wieder angeschlossen, also auch das T-con.
Ich musste ein bisschen rum probieren, weil ich nicht ganz sicher war, welchen USB Port und welche Taste ich benutzen muss.
Auf dem Display war allerdings nie irgendetwas zu sehen.

Irgendwann hab ich dann aufgegeben und doch wieder das linke Flachbandkabel vom T-con gelöst. Und ich bin zu 99% sicher, dass das was ich dann gesehen habe, ein anderes (halbes) Menü war, als vorher. Ich denke also dass irgendwann die Software tatsächlich aktualisiert wurde. Ich konnte es halt nur nicht sehen, weil das Display dunkel war.

Nächster Versuch: Alte Software (V01.030.15), ebenfalls aus dem Link von thommy.

Diesmal mit abgeklemmtem Flachbandkabel, damit ich sehe was passiert.
Und es passierte eigentlich nur eine Sekunde lang ein aufflackern des (halben) Update Bildschirms mit der großen weißen Schrift und em Fortschrittsbalken. Danach ging der Fernseher aus. Diesen Vorgang habe ich ei paar Mal wiederholen können, aber besser wurde es nicht.

Ich glaube danach habe ich noch einen anderen USB Stick probiert, mit beiden Softwareversionen. Reihenfolge weiß ich nicht mehr.

Und hier stehe ich jetzt:
(Sorry für den langen Text, ich wollte nur die ganze Vorgschichte nicht auslassen.)

Ich bekomme absolut keine Ausgabe mehr aufs Display, nichtmal ne halbe, wenn ich das T-Con Kabel trenne.
Ton von HDMI funktioniert weiterhin aber wenn ich die Menü Taste der Fernbedienung drücke wird nur die Hintergrundbeleuchtung heller (und beim nächsten Druck wieder dunkler).

Wenn ich versuche eine Software zu flashen ist folgender Ablauf zu sehen:
Netzstecker gezogen, USB Stick eingesteckt in USB1 (seitlicher Anschluss), ich halte die + Taste gedrücht und stecke den Stecker rein
Die Blaue Lampe blinkt im Sekundentakt gleichmäßig
Nach 4 Mal Blinken (also ca 4 Sekunden) geht die Hintergrundbeleuchtung an
Nach weiteren 2 Blinken wird die Hintergrundbeleuchtung eine Stufe dunkler
nach einem weiteren Blinken schaltet die Hintergrundbeleuchtung ab.

Die blaue LED blnkt noch munter weiter. Insgesamt genau 18 Mal, dann bleibt sie an.
Dieses 18 Mal blinken macht der Fernseher immer wenn man das Netzkabel anschließt, also auch ohne USB und ohne Tastendruck.
Danach bleibt die LED an und erst ab diesem Moment reagiert er auf die Fernbedienung.

Gibt es irgendeinen Weg, wie ich dem Mainboard vielleicht doch wieder ein Bild entlocken kann?
Ich habe natürlich weiterhin den Verdacht dass das Panel kaputt ist. Kondensatoren von den Display Boards hatte ihch zwischendruch auch mal gemessen, allerdings mit angeschlossenem T-Con. Hab vorhin gelesen das soll man ohne tun, da würde ich also gerne noch nicht aufgeben und nochmal nachsehen.
Aber nur wenn das Board wieder zu funktionieren scheint.
 
I

Ierwin

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kleines Update:
Nochmal mit dem dritten USB Stick den ich im Haus habe probiert und siehe da:
Update Vorgang schien durch zu laufen.
Also zumindest blieb die Hintergrundbeleuchtung an und der USB Stick blinkte.
Leider bleibt das Display weiterhin dunkel.
Vielleicht iszt auch das T-con inzwischen noch ein bisschen mehr gestorben?
 
I

Ierwin

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Tja also so wie es aussieht ist entweder das mainboard oder das T-Con oder beides hin.
Ich habe jetzt wirklich alles probiert.
Einzige Ausnahme:
Ich kann die Panel Config nicht neu einspielen, weil ich nirgends eine panel.bin für mein Panel finde.

Paneltyp laut Aufkleber: 057T55C46P

Das File brauche ich ja ach um ein Austaschmainboard zu bedaten, da ich wohl kaum eines von exakt meinem Modell bekommen werde.

Falls jemand eine Ahnung hat, wo so ein Panel File zu finden wäre, wöre ich sehr dankbar
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
646
Punkte Reaktionen
35
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Für mich klingt deine Geschichte nach sterbendem/gestorbenen Panel, mit Kollateralschaden zumindest am TCON. Mit etwas Glück vielleicht nur ein Problem am TCON. Kann es sein, dass in der Ecke wo du das MB gekühlt hast, ein Spannungswandler sitzt? Und dessen Kühlung dem TCON kurzzeitig Versorgungsspannung geliefert hat?
Gefühlt würde ich erst einmal auf ein neues TCON setzen. Kann zwar sein, dass ein Defekt am Panel das Neue dann auch gleich wieder mit runter reißt. An ein Softwareproblem auf dem MB tippe ich bei der Geschichte zuerst einmal eher weniger - trotz Grundig.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.119
Punkte Reaktionen
412
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Badcaps ist ein US Forum und dort bin ich ebenfalls. Egal.

Bei dir ist das Panel defekt und nicht das Mainboard.
Tcon wäre 6871L-5433AH 6870C-0738A und Mainboard Z02190R-3 mit RXGxxx Daten auf dem CI Schacht. Nur das würde passen.
Paneldaten sind nicht änderbar.

LG Thomas
 
Thema: Grundig 55 GUB 8860 (O2) - T-con, Mainboard, Software?

Ähnliche Themen

Grundig 43 VLX 6000 BP lässt sich nicht einschalten

Softwareupdate für Grundig 40 VLE 6526 BL

Grundig 55 GUB 8782 Kein Bild

Phillips Panel oder T Con defekt?

Grundig 43 VLX 6000 BP TV lässt sich nicht einschalten

Oben