Funktion dieses Druckwächters

Diskutiere Funktion dieses Druckwächters im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallo Forum hier haben ich einen Analogdruckwächter der aus einem Geschirrspüler sein soll. Dieser hat auch, wie der DW aus einer Waschmaschine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Forum

hier haben ich einen Analogdruckwächter der aus einem Geschirrspüler sein soll.

Dieser hat auch, wie der DW aus einer Waschmaschine, 3 Anschlüße.
Pin_1 = 5 Volt, Pin_2 = GND, Pin_3 = OUT.

Leider kenne ich nicht den zusammenhang und die Teile die dort verwendet worden sind.
Hier zuerst einmal ein paar Bilder des Druckwächters.
 

Anhänge

  • Analogdruckwächter Geschirrspüler.jpg
    Analogdruckwächter Geschirrspüler.jpg
    24,7 KB · Aufrufe: 406
  • Aanlogdruckwächer Gehäuse.jpg
    Aanlogdruckwächer Gehäuse.jpg
    895,3 KB · Aufrufe: 407
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
weiter

nächste Bilder
 

Anhänge

  • Aanlogdruckwächer Druckseite.jpg
    Aanlogdruckwächer Druckseite.jpg
    900,1 KB · Aufrufe: 369
  • Aanlogdruckwächer IC 27L2C_Pinbelegung.jpg
    Aanlogdruckwächer IC 27L2C_Pinbelegung.jpg
    710,7 KB · Aufrufe: 394
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Inneleben

weitere Bilder
 

Anhänge

  • Analogdruckwächter_H_01.jpg
    Analogdruckwächter_H_01.jpg
    778,7 KB · Aufrufe: 360
  • Analogdruckwächter_O_01.jpg
    Analogdruckwächter_O_01.jpg
    846,4 KB · Aufrufe: 375
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Analogdruckwächter

weitere Bilder
 

Anhänge

  • Analogdruckwächter_U_01.jpg
    Analogdruckwächter_U_01.jpg
    813,9 KB · Aufrufe: 361
  • Analogdruckwächter_U_02.jpg
    Analogdruckwächter_U_02.jpg
    752,1 KB · Aufrufe: 356
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Funktion?

Das ist was ich nicht verstehe wie hier der Wert übermittelt/erzeugt wird.
Die Membrane drückt die Kugel samt Platine in mm Bereich runter.


Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Aanlogdruckwächer Kontakt.jpg
    Aanlogdruckwächer Kontakt.jpg
    943,8 KB · Aufrufe: 363
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Kann es sein, daß auf der Platine die schwarzen Felder Dehnungsmeßstreifen sind und sich die Platine verbiegt, die Kugel wirklich das Teil nur nach unten gegen ein elastisches Widerlager drückt? Die schwarzen Felder sind ja angeschlossen. Vielleicht kannst Du mal ein Schaltbild rückwärts erstellen, die schwarzen Felder als veränderbare Widerstände dargestellt?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin
Immer was neues, diese DW kenne ich auch noch nicht.
Es wäre schön, wenn der Typ von dem GS bekannt wäre, wer die Dinger reinsetzt.

Gruß vom Schiffhexler

******
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Oh Schade

Hallo Forum,

zuerst einmal Danke für die Rückmeldungen :-) .

Leider habe ich gestern das Teil zerbrochen :-( . Aber wo gehobelt wird fallen auch Späne, was bei mir jetzt der Fall war.
Zum Glück war dieser defekt!.

@ Lötspitze
ich habe unten einige Markierungen gesetzt, welche Dinge ich nicht kenne und auch nicht weiß ob diese von Bedeutung sind.
Beispiel Foto "Analogdruckwächter_Unbekannt_01" Position_1. Dieser Bereich sieht aus wie eine "Gartenzaun".
usw.
Werde einmal versuchen eine Art Schaltplan zu erstellen, wobei ich ja nicht weiß, wie ich dann Position_1 einbinden sollte.
Das mit dem veränderbaren Widerstand habe ich verstanden wenn Du damit die Punkte "Analogdruckwächter_Unbekannt_01" Position_2 anspielst.
Evtl. weißt Du mehr über die einzelenen Punkte die ich Markiert habe.

@ wombi-ladyplus45

Dehnungsmeßstreifen hatte ich hier nicht gedacht. Jetzt wo ihr das erwähnt kann ich es mir auch gut vorstellen, bin aber um ehrlich zu sein noch nicht bereit es zu verstehen, da ich den Zusammenhang noch nicht begreife/verstehe.
Laut den Angaben auf dem DW gehe ich erst einmal davon aus das dieses Teil bei einem Druck von 0 mbar > 0,5 Volt ausgibt und bei 30 mbar > 3,5 Volt ???. Leider ist der DW ja als defekt bei mir zufällig in den Händen gelandet.

@ Schiffhexler

Gut vorstellen kann ich mir, dass diese in Großküchengeräte eingebaut werden, wie sie zum Beispiel von Winterhalter, Meiko, etc.
z.B. Meiko / M-iClean / Nr. 9537961


werde jetzt einmal das IC entfernen um zu sehen wie dort die Kontakte verlaufen. Wird aber etwas dauern da heute noch interner Familientag ist und ich noch auf eure Antworten/Erklärungen zu den einzelnen Punkten warte/hoffe.

Somit allen einen schönen Feitertag/Ostermontag aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Analogdruckwächter_Unbekannt_01.jpg
    Analogdruckwächter_Unbekannt_01.jpg
    747,6 KB · Aufrufe: 329
  • Analogdruckwächter_Unbekannt_02.jpg
    Analogdruckwächter_Unbekannt_02.jpg
    783,6 KB · Aufrufe: 341
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Soweit mir bekannt werden Dehnungsmeßstreifen meist in Form der Wheatstoné´schen Brücke eingesetzt, um auf alle Teile gleich wirkende Störungen und Einwirkungen zu kompensieren, wie Temperatur, Versorgungsspannung und auch Fertigungstoleranzen.
Wheatstone´sche Brücke
Daß hier wohl das Trägermaterial, also die Leiterkarte selbst, das sich verbiegende Element wäre, na, das ist sicherlich eine Kostenfrage.
Ist denn bestätigt, daß diese kleine Kugel nicht direkt auf ein elektrisches Teil einwirkt? Wie liegt die denn auf der Leiterkarte auf?
Warten wir denn mal auf die re-engineerten Schaltpläne.

Euch allen gutes Durchhaltevermögen und weiterhin spannende Zusammenarbeit hier im Forum!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo Herbert,
vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und Erklärung für diesen Druckwächter. Er wurde in zahlreichen Bosch-Siemens Waschmaschinen als zusätzlicher Regler eingesetzt und ich habe mich immer gewurdert, warum das Ding - analoger Druckwächter - heisst. Ich habe so ein Teil auch nie zerlegt, bin immer davon ausgegangen, es handelt sich um einen normalen Wasserstandsregler.
https://www.amazon.de/Druckwächter-...chine+analogdrucksensor&qid=1586766467&sr=8-5
Ich habe etwas mehr Wissen, du dafür einen Punkt mehr :D :beer:
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das Bild in Post #3 läßt vermuten, daß die Leiterkarte im Bereich der 3 Steckkontakte fest installiert ist. Unter der Kugel, ist das dann einfach nur ein elastisches Teil ohne jegliche elektrische Anschlüsse? Die Kugel ebenso? Dann ist das der mechanische "Kontakt" zu der Druckmembrane, die Kugel gleicht Fertigungs- und Zusammenbau-Toleranzen aus zwischen Membrane und Leiterkarte.
Es sieht so aus, als daß hier generell alle(!) Widerstände, ob dehnungsabhängig oder nicht, auf die Leiterkarte aufgedruckt sind, ein sog. "Hybrid". Mindestens die quer zur Biegerichtung liegenden sind welche, die nicht beeinflußt werden sollen von der Verformung, evtl. aber der Temperaturkompensation dienen.
Wie schon gesagt: Warten wir die Schaltpläne ab! Bitte die Lage der Widerstände dort vermerken.
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Druckbereich

Hallo Forum,

hier sind noch zwei Bilder zum Aufbau des Druckwächter.


Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Aanlogdruckwächer Kontakt_01.jpg
    Aanlogdruckwächer Kontakt_01.jpg
    946,6 KB · Aufrufe: 382
  • Aanlogdruckwächer Kontakt_02.jpg
    Aanlogdruckwächer Kontakt_02.jpg
    771,2 KB · Aufrufe: 365
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke, Herbert, sehr schöne Bilder und Details!

Es scheint sich auch nicht um normales Glasfaser-Leiterkartenmaterial zu handeln, sondern da gibt es einen Träger-Streifen, in den Bildern ist der weiß.
Die Bilder bestätigen die Vermutung, daß sich dieser Streifen verbiegt und diese Verbiegung gemessen wird. Da keine anderen Sensoren erkennbar sind bleiben eigentlich nur Dehnungsmeßstreifen übrig. Bei kapazitiven Sensoren müßten ja 2 gegenüberliegende Fläche vorhanden sein, kann ich aber nirgendwo entdecken
Kann jemand, der so ein Teil vor sich hat, mal ein Schaltbild davon produzieren, auch wenn viele Fragezeichen darin auftauchen sollten? Die schwarzen Streifen mal als Widerstände annehmen. Die Innenschaltungdes ICs wurde schon angegeben, daher ist der Anschluß der Stromversorgung ja definiert.
Schön wäre es ja, ein funktionierendes Teil zu haben und messen zu können.

Ich hoffe, euch geht es auch so: eine irgendwie spannende, detektivische Gemeinschaftsarbeit. Macht Spaß!
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich hoffe, euch geht es auch so: eine irgendwie spannende, detektivische Gemeinschaftsarbeit. Macht Spaß!

Allerdings! :beer:

Leider kann ich aber ausser Begeisterung mangels Wissen nix beitragen...
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Versuch einen Schaltplan zu entwickeln

Hallo Forum,

ich habe versucht aus den einzelnen Platinenteile einen Schaltplan zu zeichnen. Es gibt Punkte auf der Platine wo ich nicht weiter weiß und diese mit einem Fragezeichen (?) versehen haben.
Deweiteren habe ich die "Durchkontakte" mit P-Nummern versehen und im Schaltplan verbunden und eingezeichnet.
Leider komme ich auch mit den beiden Ausgängen Pin 1 und Pin 7 nicht klar, da ich auch hier nicht erkennen kann wo diese hinführen. Desweiteren habe ich PIN 1 vom IC nicht festlegen können :-( .

Evtl. könnt ihr schon etwas mehr erkennen und Fehler im Schaltplan erklären/beschreiben. Gehe davon aus das Lötspitze und Co vermutlich schon eine IDEE haben was da entwickelt wurde.

Ich wünsche euch Allen einen schönen Abend und bleibt Gesund und trotz dieser schweren Zeit menschlich.

Gruß aus Dorsten(NRW)
H. Höllger
 

Anhänge

  • Schaltplan.jpg
    Schaltplan.jpg
    272 KB · Aufrufe: 291
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das ist doch schon mal ein super Start, Danke!
Die Versorgung des OP müßte an 4*GND und 8*+5V sein.
Felder 1 und 2: Ist evtl. meßbar, WO die angeschlossen sind, Feld 1 evtl an GND, also Masse-Feld= Die Durchkontaktierungen von R10 und R11 gehen wohl auf Feld 2.
Die Flächen unter dem IC können auch gedruckte Widerstände sein. Damit, jeweils über einen Widerstand, nach Feld 1: Pin 2, 4(=GND), 5(oder 6?) und 7. Ist Feld 1 = GND, dann macht das auch mit der dort kontaktierten Kugel Sinn.
Die Durchkontaktierungen sind schlecht zu erkennen. Eigentlich hift nur ausmessen. Start jeweils bei GND und +W5
"R12/13/14/15" sind m.E. Kondensatoren, keine Widerstände.
P7 "oben" ist an anderer Stelle als P7 "unten".
Feld 1 und Feld 2 scheinen Leiterbahnstrukturen zu überdecken, die anders aussehen. Das deutlich Sichtbare ist vielleicht nur eine Art Schutzlack, so wie über den anderen (vermuteten) Widerständen?
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
nächster Versuch

Hallo Forum

@Lötspitze

Jetzt habe ich einmal versucht die Leiterbahnen und Bauteile zu ermitteln.
Soweit wie unten auf dem Bild bin ich erst einmal gekommen.
Deweiteren habe ich versucht Widerstandswerte und Kondensatoren zu messen.
Denk daran das es hier nur Versuche sind. Bevor ich die Widerstandswerte der Bauteile unter dem IC gemessen habe wurden von mir die Kondensatoren entfernt um keine Verfälschungen zu bekommen.
Wo die Ausgänge Pin7 und Pin 1 hinführen weiß ich bist jetzt noch nicht. Evtl. wirst Du oder jemand Anderes aus dem Forum mit diesem Plan etwas uns(Forum und mir) zur Funktion schon erklären können.

Mal sehen wie es weiter geht :-) .

Somit Allen einen schönen Donnerstagabend :-)

Gruß aus Dorsten(NRW) und bleibt gesund
Herbert
 

Anhänge

  • Schaltplan_2.jpg
    Schaltplan_2.jpg
    291,2 KB · Aufrufe: 287
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke, super, Herbert!

Wenn ich das aus den Bildern richtig entnehme ist dieses Teil im Bereich der Stecker fest mit dem Gehäuse verbunden. Damit sind alle dort , sowie links davon (Feld 2) m.E. nicht von irgendwelchen Biegungen beeinflußbar, also nicht variabel. Ich schätze den einfluß einer Biegung im Bereich R1-6.
Ist das IC mit Pin 1 links oben eingelötet, wie im Innebild daneben gezeigt, oder anders herum?
Das obere Leiterkarten-Bild wurde gedreht, um deckungsgleich zum unteren zu sein, richtig? Entweder passen P1-P2 nicht oder P5/6/7...oder ist nur der Steckerbereich "geklappt", der Rest nicht? Verwirrend...
R3 geht nach "rechts" weiter an C4 und dann, über P2, an IC pin 3 oder 7, je nachdem, wierum es montiert ist, ich kann die Kerbe oder den Punkt nicht erkennen.
Warum sind manche Leiterbahnen dunkler als die anderen. Gibt es vielleicht mehr als 2 Lagen der Leiterkarte?
Gemessen ist Feld 1 direkt verbunden mit OUT? Das wäre arg verwirrend und widerspräche jeder Idee zur Funktion.

Irgendwie bin ich jetzt auch fast am Ende, aber spannend bleibt es.
Euch allen weiterhin viel Spaß mit diesem Rätsel, bleibt gesund und guter Dinge!
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Noch ein Versuch

Hallo Forum

@ Lötspitze
leider habe ich die gesammte Elektronik mittlerweile in ein Puzzle verwandelt :-) .

Habe mich gestern nochmals an die Platine versucht und gemerkt, dass das Handy meiner Frau wohl eine bessere Camera hat. Das Bild unter dem IC machte mir dann etwas Hoffnung und ich habe nochmals einen Anfang gewagt.

Schau Dir bitte noch einmal meinen Versuch an um der Funktion auf die Schliche zu kommen. Hier habe ich jetzt versucht jedes Teil zu bezeichnen und die Kontakte mit Nummern zu versehen.
Hier bleiben einige Stellen leider wieder Unbeantwortet wie z.B. R11 und R10.

Auf jeden Fall werde ich in Zukunft mal schauen ob ich einen gleichen Regler finde der Funktionstüchtig ist und dann die Werte mal simulieren. Das Schöne ist ebend, das ich diesen ja "NUR" gefunden habe und es mich neugierig machte wie dieser evtl. arbeitet. Wie gesagt hier noch einmal ein weiterer Versuch :-) und vielen Dank für die Hilfe und Informationen.

Wie heißt es so schön:"Die Hoffnung stirbt zuletzt!".

Somit euch Allen noch einen schönen Sonntag Abend und bleibt gesund.

Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Schaltplan_3.jpg
    Schaltplan_3.jpg
    921,1 KB · Aufrufe: 322
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Funktion dieses Druckwächters

Ähnliche Themen

Bauteile aus Samsung WF3854Y3V2

Sharp LC-40LE814E Gerät ist ohne Funktion

Siemens WM14E4G4/36 Geräte hat keine Funktion. (TNY264GN Defekt)

Panasonic SA-PM 48 zeigt Fehlercode F-76 oder USB over current und schaltet dann ab

Bosch Logixx Maschine wechselt eigenständig das Programm

Oben