Freunden helfen

Diskutiere Freunden helfen im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallo Kollegen Kurioses der ElektronikBörse. Gestern (2. Feiertag) klingelt das Telefon, ein sehr guter Freund (Schuhmachermeister) war am weinen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ElektronikBörse

ElektronikBörse

Benutzer
Registriert
18.09.2005
Beiträge
122
Punkte Reaktionen
0
Hallo Kollegen
Kurioses der ElektronikBörse.
Gestern (2. Feiertag) klingelt das Telefon, ein sehr guter Freund (Schuhmachermeister) war am weinen, da es sein Grundig (CUC1822) nicht mehr so richtig tut. Da ich für gute Freunde immer ein offenes Ohr habe und am Helfersyndrom leide, wollte ich Taten folgen lassen.
Auf den Tisch mit dem Grundig und mal schauen was der Kiste fehlt. Kaum offen und ein Startversuch später hörte ich ein Vertrautes Grundiggeräusch, da war mir klar, da kann nur ein Kaskadentausch helfen. Ich nun auf dem weg in mein Lager (wow 4qm) und werend dessen sagte mein Freund, das er die Kiste schon mal vorsorglich auf Kalte Lötstellen abgesuch hat und so das eine und andere auf allen Module nachgelötet hat (mir stellen sich bei solchen Worten immer wieder die Nackenhaare auf). Zurück beim Grundig, Kaskade gewechselt, anlaufenlassen (mmmhh kein Ozongeruch mehr), aber kein Bild und kein Ton, nur HS, Heizung da, und das Display hat nur wirres Zeug von sich gegeben. Also weiter suchen, AV Platte und kompl. Chassis nachgelötet, aber ohne Erfolg. Abstimb. auf Hochohmigkeit überpr., kein Erfolg. O.K. FeatureBox mal anschauen und hoffen das die nix weg hat. Ein paar Handgriffe später war die Box draußen aber wiedererwartend war alles i.o.. Beim einsetzen der Box das große GRAUEN!!! Pin 49 der Steckerleiste war auf Pin 47 umgebogen (wie das Passieren kann? Meine Nackenhaare erinnern mich wieder daran). Pin 49 ausgerichtet, Box eingebaut in der Hoffnung, das nix weiter passiert ist und Grundig anlaufen lassen. BINGO, siehe da, Bild war da, Ton war da und Display hat sich wieder eingefunden und zeigt das, wofür es geschaffen ist. Freund mit einem Riesen lächeln neben mir und der der Frage, was ich den bekomme.
Mal im ernst, sind 100 Euro für Kaskade und Arbeitszeit an einem Feiertag zuviel? Nein, dachte ich mir, aber mein Freund lag halb auf dem Boden und fragete mich, was da 100 Euro kostet, waren doch nur 30 min. Arbeit.
Was lernen wir daraus? Richtig
Schuster bleibe bei deinen Leisten und versuche nichts, von dem du keine Ahnung hast.

Gruß Elton
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Kenn ich irgendwoher..... :P
 
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.831
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
Ja, genau das ist das Problem. Viele sind bereit für einmal Auspuff schweißen 100 Euro zu bezahlen, aber eine Kaskade tauschen auf einem Freiertag ist dann schicht im Schacht...
Zitat "Es sind doch nur so kleine Bauteile, die können doch nicht viel kosten, oder?"

Aber so geht es ja nicht nur in der RFT Branche zu, bei einem Brot vom Supermarkt für 99 Cent und beim Bäcker für 2,50 Euro ist es ja das gleiche Phänomen. Das bei dem einen aber Fertigmisschungen und bei dem anderen richtiger Sauerteig verwand wird, vergessen die Konsumenten leider viel zu oft.
 
Luke

Luke

Benutzer
Registriert
23.11.2003
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
1
dem ist nichts hinzuzufügen
 
A

almosely

Benutzer
Registriert
04.01.2006
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

da ich seit geraumer Zeit ein kurioses Problem in meiner neuen Wohnung habe und der Sache nicht Herr werde, kam mir heute abend die Idee, im Netz nach Hilfe zu suchen. Nun bin ich über dieses Forum gestolpert und wollte mich erst ein wenig einlesen und bin zu aller erst über genau diesen Beitrag gestolpert. Und ich bin schockiert! Ich lese hier von einem "sehr guten Freund" und einem Arbeitslohn! Noch dazu in solch einer unverschämten Höhe: 100,- Euro. Ich installiere ganze Rechnersysteme, wenns sein muss an meinem Geburtstag - für einen sehr guten Freund - und verlange keinen Cent dafür. Schämt man sich nicht dafür, ganz ehrlich? Oder war das nur ein Kunde und der Ausdruck "sehr guter Freund" und "Helfersyndrom" falsch gewählt?
 
H

Heinrich Dreier

Benutzer
Registriert
07.02.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Was ist richtig?

Hallo

Ich bin noch ganz frisch hier im Forum, und schau mich etwas um. Nun durfte ich das hier lesen. Ich finde es schon komisch, wie schnell man andere Mitmenschen verurteilt. Sind wir nicht alle freie Menschen, und können tun und lassen was wir wollen? Sollte nicht Jeder selbst entscheiden, ob und wann für einen Freund oder Bekannten, oder auch Fremden , etwas kostenfrei gemacht wird? Genauso sollte auch Jeder frei entscheiden, was Er für seine Dienstleistung und Material sich zahlen läßt.
Uns allen würde es sicher nicht schaden, wenn wir unsere Mitmenschen so nehmen, wie Sie sind, und nicht immer gleich beurteilen und verurteilen.
Irgendwann gleicht sich so oder so alles aus, denn alles was wir tun, kommt auch zu uns zurück.
Grüße
Heinrich
 
A

almosely

Benutzer
Registriert
04.01.2006
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hi,

nun, er hat eben alles für ein schnelles Urteil geliefert. Natürlich ist jeder frei und sollte normalerweise nicht daran gehindert sein, das zu tun, wonach ihm ist. Das heisst aber nicht, dass es gut sein muss. Ich hab ihn ja nicht daran gehindert, es "nur" verurteilt und dazu stehe ich weiterhin. Es würde uns nicht schaden, Menschen nicht darauf hinzuweisen, dass es nicht in Ordnung ist, was sie tun?! Was ist denn das für eine Logik? Das ist doch genau das "Wegschau-Prinzip", das es aus der Welt zu schaffen gilt. Zu warten, bis jeder seine "gerechte Strafe" bekommt, ist kein gerechter Weg. Das war auch der einzige Grund, weshalb ich hier überhaupt meine Meinung dazu äusserte - weil ich eben nicht wegschauen wollte. Von sich zu behaupten, man hätte ein "Helfersyndrom", war in diesem Fall einfach unpassend. Dein Einwand, selbst zu entscheiden, wieviel jemand sich für eine Dienstleistung zahlen lässt, ist auch vollkommen fehl am Platz. Eine zu entgeltende Dienstleistung kommt bei einem "sehr guten Freund" und einem "Helfersyndrom" nicht zustande. Materialkosten sind seiner eigenen Aussage ebenfalls nicht entstanden - zumindest keine, die diesen Preis rechtfertigen. Hätte er den guten Freund und sein Helfersyndrom nicht erwähnt, hätte ich keine Einwände gehabt. Besser hätte es geklungen, wenn er immer ein Offenes Ohr für zahlungskräftige Kunden hätte und stets Lust hat, sich auch in seiner Freizeit Geld zu verdienen. Aber so kann man das einfach nicht stehen lassen, das geht einfach überhaupt nicht!
 
duts

duts

Benutzer
Registriert
05.05.2004
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
18
Wissensstand
Informationselektroniker
@ almosely,

tut mir leid, Deine Meinung kann ich einfach nicht nachvollziehen ...

Duts
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

es gibt da noch einen anderen Ansatz, so gerne ich Freunden auch helfe habe ich oft feststellen müssen, dass bei vielen Hilfeleistungen die unendgeldlich gemacht werden, leider die Wertschätzung der Hilfeleistung fast immer zu kurz kommt. Dies scheint ein Phänomen zu sein ...

Gruß
 
A

almosely

Benutzer
Registriert
04.01.2006
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hi mal wieder ...

... es ist so offensichtlich, offensichtlicher kann es doch nicht sein! Welches Gen ... tschuldigung, das wäre auch unangebracht. Dass es hierbei nicht im Ansatz um Wertschätzungen geht, dürfte hier auch nicht Erklärungsnotstand besitzen. Zusätzlich kam mir die Frage in den Sinn, weshalb diese Arbeit 400 DM Stundenlohn rechtfertigt ...
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

ich kann Deinem Beitrag leider nicht entnehmen was Du sagen willst ??

Und - wer spricht von 200,-€ bzw. 400,- DM ??

Gruß
 
H

Heinrich Dreier

Benutzer
Registriert
07.02.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
oscillator909 schrieb:
Hallo,

ich kann Deinem Beitrag leider nicht entnehmen was Du sagen willst ??

Und - wer spricht von 200,-€ bzw. 400,- DM ??

Gruß

Mal im ernst, sind 100 Euro für Kaskade und Arbeitszeit an einem Feiertag zuviel? Nein, dachte ich mir, aber mein Freund lag halb auf dem Boden und fragete mich, was da 100 Euro kostet, waren doch nur 30 min. Arbeit.
Was lernen wir daraus? Richtig

-----------------------------------------------------------

Das bezieht sich wohl auf den Absatz.

Grüße
Heinrich
 
A

almosely

Benutzer
Registriert
04.01.2006
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Danke,

genau darauf bezieht es sich ... 100 Euro/30 min = 200 Euro/60 min = 400 DM/60 min = 400 DM Stundenlohn ... Da heute meist dem Euro eine niedrigere Wertschätzung entgegengebracht wird, wählte ich die DM, um diesen unglaublich hohen Preis zu verdeutlichen.

Aber richtig, es geht mir garnicht mal um die Höhe, sondern nur um das Überhaupt! Ich möchte einfach nicht wegsehen, wenn jemand sich als Samariter bezeichnet und dafür Entgeld verlangt. Das geht einfach nicht. Mir geht es nur um den selbstherrlichen Ton, der hier unangebracht ist.

Meinerseits sollte nun allerdings alles notwendige gesagt sein, um meine Meinung deutlich gemacht zu haben. Beim Verstehen kann ich nun nicht mehr helfen und überlass das Forum nun wieder dem eigentlichen Zweck - zu Helfen.
 
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Ich denke die 100.- sind gerechtfertigt, die Kaskade kostet ja auch ihr Geld, ausserdem werden Betriebsmittel verbraucht, der Laden kostet Miete, Strom usw. Das Finanzamt will seinen Teil haben... Bleiben ihm von den 100.- viellicht noch 20.- übrig, dann ist das Okay. Und hilfsbereit find ich das schon, erinnere mich an unseren örtlichen TV- Händler, den man am Samstag Nachmittag um 4.05 Uhr nur schwer davon überzeugen kann, dass man noch schnell irgendwas braucht.
 
duts

duts

Benutzer
Registriert
05.05.2004
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
18
Wissensstand
Informationselektroniker
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Freunden helfen

Ähnliche Themen

LG, Samsung, 2x Toshiba + Viola (Baugleich mit einer Set Top

Oben