Finlux 5100-Quelle FT7126 netzteilproblem

Diskutiere Finlux 5100-Quelle FT7126 netzteilproblem im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Ich habe nun alles im Netzteil geprüft und alle Elkos getauscht-auch den MOS-Fet und den TDA4605.Aber ich bekomme Die Kiste einfach nicht zum...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

lecker16

Benutzer
Registriert
03.03.2004
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
Ich habe nun alles im Netzteil geprüft und alle Elkos getauscht-auch den MOS-Fet und den TDA4605.Aber ich bekomme Die Kiste einfach nicht zum laufen.mir fehlt immernoch beim TDA 4605 an Pin5 dei Spannung und aus dem Trafo kommt immer noch nichts raus.WAS KANN DAS SEIN?
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Na wie siehts denn überhaupt aus -

im Netzteil hast alles geprüft - ist alles ok sagst Du.

Hast Du denn mal den Lampentest gemacht um das Netzteil
zu belasten und auf Funktion zu prüfen?
Wichtig sind hier vor allem wie bereits erwähnt auch die Widerstände
die gerne hochohmig werden.Das sieht man denen auch nicht an.

Noch ne Frage:Was für ein TDA 4605 ist denn drin - da gibts verschiedene
zB TDA 4605-3 .Da sollte man auch drauf achten!Nur ein Tip. . . .

Jetzt belaste mal das Netzteil,vielleicht funktioniert es ja und Du
hast noch ein Fehler hintendran./zB Vertikal) Dann läuft er auch nicht an.

Gruss Alde :lol:
 
L

lecker16

Benutzer
Registriert
03.03.2004
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
ich habe alle Wiederstände gemessen und sie waren o.k-der TDA hat keine besondere Kennung-und wie soll ich das Netzteil belasten?Habe sowas noch nie gemacht :cry:
 
L

lecker16

Benutzer
Registriert
03.03.2004
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
welcher ist das?
 
L

lecker16

Benutzer
Registriert
03.03.2004
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
:roll: kann mir einer sagen wie ich das Netzteil kontrollieren kann?
 
F

fehlerfahnder

Benutzer
Registriert
19.01.2004
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0
zur codierung: das tda 4605 heißt zum beispiel tda4605-2 oder tda4605-3.
die dinger sind nicht unbedingt gegenseitig kompaktibel, und auch nicht abwärtskompaktibel. mit der falschen version baut man sich die seltsamsten fehler ein. z.b. gerät startet nur manchmal oder ähnliches.

lampentest: ablenkstecker ziehen, die spannung, welche die hochspannungsstufe versorgt mit einer normalen 60-w- glühbirne belasten, (gerätespezifisch: schutzschaltungen für die im hochspannungsteil gewonnenen spannungen ausser betrieb setzen) und einschalten. lampe muss brennen (nicht komplett hell, aber schon so ziemlich normal.)
wenn das der fall ist, liegt der fehler im hochspannungsteil und nicht im netzteil.
brennt die lampe nicht, ist es das netzteil: also: sekundär die wege auf kurzschluss prüfen und primär fehler suchen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Finlux 5100-Quelle FT7126 netzteilproblem

Ähnliche Themen

Philips PFL7403/12 Netzteil DPS-182 startet nicht immer

Denon AVR 2113 Kein Update möglich /Ton Aussetzer

Philips 42PFL7665 Netzteil defekt

Samsung LE37B530 Lässt sich nicht einschalten

Sony EV-S700ES ganzes Bild wackelt horizontal (Jitter)

Oben