ESR-Meter, ESR/Kapazität-Meter, LCR/ESR-Meter, oder? Empfehlung? (Multimeter wird auch noch gesucht, MM inkl. ESR etc.?)

Diskutiere ESR-Meter, ESR/Kapazität-Meter, LCR/ESR-Meter, oder? Empfehlung? (Multimeter wird auch noch gesucht, MM inkl. ESR etc.?) im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallo. Ich suche ein Gerät zur Identifizierung defekter Kondensatoren, und evtl. mehr (suche eh noch ein Multimeter, wenn es das alles IN einem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tobias Claren

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
1
Hallo.

Ich suche ein Gerät zur Identifizierung defekter Kondensatoren, und evtl. mehr (suche eh noch ein Multimeter, wenn es das alles IN einem DMM gäbe...), im eingebauten Zustand.
Bekannt ist mir das ESR60 (~95 inkl. Porto) und ESR70/ESR+ (~€125 inkl. Porto) von Peak Electronic aus England.
ESR und Kapazität.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Dann gibt es noch das MESR-100 (Google, Ebay...) für ca. €46 inkl. Porto/Einfuhrsteuer.
Das kann nur ESR, aber auch eingebaut.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Oder das ELV ESR1. Für Neu €50 zum selbst zusammenbauen, oder €85 fertig.
Scheinbar auch nur ESR.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ein russisches Gerät: http://www.prc68.com/I/ESRmicro.shtml
Bei eBay lohnt es preislich absolut nicht gegenüber dem ESR60/ESR70.
Aktuell ist aber auch ein Angebot von Privat für ca. €90 (inkl. Porto) aus Bayern drin.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ich fand auch noch das "LCR Auto Meter" "Digital Bridge XJW01".
Bei eBay z.B. unter dem Titel:
Auto LCR Digital Electric Bridge Resistance Capacitance Inductance + ESR MeterA
Inkl. 19% Einfuhrumsatzsteuer ca. €110,53
"XJW01" steht nur auf dem Gerät im Foto, nicht in Titel oder Beschreibung.
Bild:
Das scheint mehr zu können, als ein ESR/Kapazitätsmessgerät.
Was genau kann so ein Gerät mehr, als z.B. ein ESR60/ESR70?

Hier die Beschreibung von mir besser formatiert:

* The AD converter's words: about 1000 words, by over sampling technology, the effective resolution of about4000 words
* Measurement methods: quasi bridge measurement, measuring principle is similar to the ratio method for measuring resistance.
     

Function:

    Test parameters: L,C,R,D,Q,ESR

    Basic accuracy: 0.3%-0.5%

    Equivalent circuit: Series

    Range Mode: Auto

    Test Speed: Fast: 2.5, medium : 2, Slow: 1 (times / sec.)

    Calibration function: Auto

    Test terminal configuration: The BNC test line

    Display: 2004 LCD

    Test signal

    Test signal frequency: 100Hz, 1kHz,7.831kHz

    Test signal level: 1.75Vrms(max)

Test Range:

    R: 0.0002 Ω — 9.999 MΩ

    C: 0.1 pF — 10000uF or more

    L: 0.01 μH — 1000 H

    D,Q: 0.001 — 9999
     
     
     

    Operating temperature and humidity: 0°C-40°C, ≤90%RH

    Power voltage: AC110V or 220v to DC 9V

    Frequency: 50Hz

    Power consumption: ≤0.45W

     
The main parameter display:

Cp: capacitor in parallel mode

Cs: series capacitor model

Lp: inductor in parallel mode

Ls: series inductor model

Rp: resistance in parallel mode

Rs: resistance in series model


Deputy Senate display:

The quality factor Q

D: loss factor

Theta: phase angle

Rp: equivalent parallel resistance

ESR: equivalent series resistance

Xp: equivalent shunt reactance

Xs: equivalent series reactance


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Oder ein anderes Gerät?
Hier noch eine einfache Suche (die wird im Gegensatz zu Direktlinks ja aktiv bleiben) bei eBay nach esr (messgerät,meßgerät,meter,tester,analyzer):
http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw...erät,meßgerät,meter,tester,analyzer)&_sacat=0

Für ein Multimeter sollte ich evtl. einen eigenen Strang eröffnen.
Das darf hier aber gerne berücksichtigt werden. Falls es z.B. ein Multimeter gibt, dass "ESR" (in circuit) und evtl. "LCR" kann, sehe ich es mir an.

Danke...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.831
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
Wichtig wäre mir, das man damit auch ohne Probleme SMD Bauteile messen kann. Du willst ja nicht nur Netzteile reparieren. Wichtig wäre mir eine geringe Tolleranz + eine digitale Dokumentationsmöglichkeit.
Mir gefällt daher soetwas wie das Uni-T UT612 gut. Es ist an der unteren Preisregion, ein guter Mix zwischen PREIS und LEISTUNG
 
T

Tobias Claren

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
1
Hallo.

Da habe ich wohl keine Benachrichtigun erhalten.

Woraus ergibt sich, ob man SMD-Bauteile messen könnte?
Einfach nur über feine Messpitzen?
Oder der Anschlussmöglichkeit einer Mess-"Pinzette"?
Stimmt schon, die eigentlich so guten englischen ESR60/ESR70 haben feste Messleitungen.

"eine digitale Dokumentationsmöglichkeit":
Wofür genau? Ich muss es ja niemand dokumentieren. Oder habe ich davon einen bestimmten Nutzen?

Gibt es für das Uni-T UT612 evtl. noch eine Voltcraftbezeichnung?
Ich sehe jetzt schon gerne nach ESR1, ESR60, ESR70... gebraucht.

Die ersten Preise die ich bei eBay sehe sind nicht günstger als z.B. ein ESR70.
Dafür aber aus China für €128, also noch plus 19%.
Aus Deutschland €175. In der Beschreibung steht auch nichts davon, dass es "in-circuit" misst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Den ESR Wert kannst du immer (mehr oder weniger gut) in der Schaltung messen, da dieser bei 100kHz gemessen wird.

Ich habe ein ESR60 und den Transitortester von Mikrocontroller.net
Der Transistortester ist ein eigenbau Messgerät, mit dem du folgendes vermessen kannst:
Cs - Kapazität, Vlos, ESR
Ls - Induktivität und Widerstand
Rs - bis in den mOhm Bereich
Transitoren - NPN, PNP mit Verstärkung
Dioden - Durchlassspannung und Sperrschichtkapazität
Z-Dioden - Z-Spannung
Mosfet
JFETS
uvm

gucks dir mal an. Sehr umfangreich und einfach zu bedienen. Einfach klasse!

Moritz Augsburger hatte eine Sammelbestellung für die Platine gemacht. Diese hat nicht viel gekostet (glaube irgendwas um die 5,-€ mit Porto). Die passenden Teile zur Bestückung bekommst du bei Reichelt. Somit hast du für ~40,-€ und ein wenig Eigenleistung ein universal Messgerät. Das Layout und der Quellcode sind Open Source und werden ständig weiter entwickelt. Es ist auch eine neue Version (mit anderem Layout) angedacht, mit der du dann auch Frequenzen messen kannst. Dafür wird es dann auch wider eine Sammelbestellung geben, das dauert aber noch.

Das Eagle Layout liegt auch vor, sodass sich jeder die Platine bei einem belibigen Platinen Hersteller bestellen kann.

Ansonsten findest du abgespeckte Clones davon bei ebay (aus China). Diese können zumindest auch alle Cs vermessen. Haben aber u.a. keinen DC/DC Wandler, welcher für die Messung der Durchbruchsspannung der Z-Dioden gebraucht wird.
 
T

Tobias Claren

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
1
Wo genau finde ich denn die ganzen Daten. Ich fand zwar eine "Moritz Augsburger" "GitHub"-Seite, aber weiß nicht ob und wo es da evtl. wäre.
Eagle? Keine Bilddatei des Platinenlayout?

Naja, nicht bei jedem Gerät ist die Messung in der Schaltung möglich.
Da muss man aufpassen.

Aus einem dieser Foren gibt es auch ein ESR-Meter, welches nun von den Asiaten gebaut und ohne Gehäuse verkauft wird. Das kann aber nicht "in-circuit".

Was heißt "Eigenbau"? Ich muss mir evtl. einen "Brenner" für Chips oder so zulegen? Und wenn es die nicht gerade fertig gibt, eine Platine ätzen, und vorher noch belichten etc.?
Und dieser Selbstbau misst dann auch "in-circuit" ohne auslöten?
Und das Ganze ist dann ohne Gehäuse?

Dieses MESR-100 hat bei mindestens einem sogar "PeakTech" im Titel.
Müsste man mal eine eMail an PeakTech in Ahrensburg (die teurere Geräte herstellen) schicken ;-) .
Trotzdem ist das Angebot mit €43,69 günstig, da angeblich aus Dt. Lager. Sehr kurze gesteckte Klemmen.

Jetztmal unabhängig von diesem Gerät, also auch für den genannten Selbstbau, ist so eine Messpitzen-Pinzette wie diese für ESR-"in-circuit"-Messung geeignet?:
http://www.ebay.de/itm/291058833905

Da kommt es ja scheinbar auf sehr kurze oder gut geschirmte/leitende Kabel an.

Diese Pinzette gibt es auch in einer billigeren Version mit den Bananensteckern mit Plastik drumherum, wie bei etwas besseren Multimetern.
Aber das MESR-100 hat einfache Bananenbuchsen, daher hier diese Pinzette als Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: ESR-Meter, ESR/Kapazität-Meter, LCR/ESR-Meter, oder? Empfehlung? (Multimeter wird auch noch gesucht, MM inkl. ESR etc.?)
Oben