Electrolux Geschirrspüler

Diskutiere Electrolux Geschirrspüler im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Electrolux Typenbezeichnung: ESI664A / 911N82-2F Chassi: Vorhandene...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hersteller: Electrolux
Typenbezeichnung: ESI664A / 911N82-2F
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Fortgeschritten (Radio und Fernsehtechniker)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo Leute,

ich sage Euch lieber gleich, daß ich von Weißer-Ware so ziemlich keine Ahnung habe. Ich hoffe aber, daß ich mit Eurer Unterstützung die Kiste zum laufen bekomme.
Also, ich habe das Gerät noch nicht gesehen. Mir wurde der Fehler aber wie folgt beschrieben.
"Es kommt kein Wasser".
Tja, dass ist nicht sehr viel, oder? Auf Rückfrage habe ich erfahren, dass wohl die Pumpe schon arbeiten möchte, aber wohl kein Wasser bekommt.
Das Gerät soll von Küppersbusch bzw. AEG sein, aber wenn ich die Modell-Nummer in Google eintippe, wird mir Electrolux als Hersteller ausgeworfen. Das Gerät ist jetzt 2,5 Jahre alt.
Da es sich um ein Einbaugerät handelt, wollte ich schon mal im Vorfeld von Euch wissen, was in etwa auf mich zukommen könnte und ob es überhaupt von eine Fernsehtechniker repariert werden kann.
Bin für jede Info im Vorraus schon mal Dankbar.

Grüße
 
G

Grisu

Benutzer
Registriert
01.08.2005
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
hallo

welche pumpe????

die ablauf pumpe pumpt das wasser wech

die umwälzpumpe läuft nur wenn wasser drin

bitte etwas genauer mit der type

schraub mal bitte den zulauf schlauch ab ob da wasser kommt??!!
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
klinkt für mich nach wasserzulauf (aber besser nochmal abklären!!)
sieb im wasserzulauf verstopft? wassertasche verlegt?

bertl
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Danke erstmal. Werde wohl erst mal selbst nachsehen und berichte dann wieder.
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
So, da bin ich wieder.

Ich hab gestern den Zulaufschlauch von der Maschine abgeschraubt und den "Eimertest" gemacht. Wasser lief mit viel Druck ein, was Bedeutet, dass der Zulauf in Ordnung sein muss. Dann habe ich die Blende abgeschraubt, um mir den Zulauf genauer anzusehen.
Ich habe dann folgendes vorgefunden: Am Zulaufstutzen hängt ein Plastikkästchen mit zwei Kabelklemmen. Am Plastikkästchen ist noch ein kleiner Plastikschlauch angeschlossen und natürlich noch ein dickerer Schlauch (Zulauf). Ich habe nun das Kästchen abgeschraubt. Dort befand sich eine Art Membrane. Da keine Verstopfung festzustellen war, hab ich alles wieder zusammengebaut. Ich hab schon gesagt, dass wohl ein mechaniker kommen müsste. Aber als ich die Maschine einschaltete lief plötzlich Wasser ein und sie spülte :?: :!: :?: :!:
War das Zufall? War diese Membrane nur festgesessen? Was ist das für ein Kästchen? Ich möchte gerne verstehen, wie so eine Maschine funktioniert und was beim Wassereinlauf passiert.

Danke und schönen Sonntag
 
G

Grisu

Benutzer
Registriert
01.08.2005
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
hallo

es handelt sich um eine art sicherheitsventil

leider löst dieses schon mal aus ( bei zu hohem wasserstand )

in diesem ventil befindet sich ein dichtungsstössel (a) , ein magnet ( b)und eine feder( c )

durch den druck in dem kleinen schlach wird wird ( a) durch (c) zum schliessen

gebracht. wird der druck entfernt hält (b) (a) wieder fest und es läuft wasser ein

das wird sicher wieder passieren.

Ventil kann leider nicht ausgebaut werden und sollte es auch nicht.
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Danke für die ausführliche Antwort. Aber wie kann dieses Problem dauerhaft behoben werden? Ich kann doch nicht ständig die Maschine zerlegen, oder reicht schon das entfernen vom Strom?
 
G

Grisu

Benutzer
Registriert
01.08.2005
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
hallo

nein reicht leider nicht

mal alle schläuche gut reinigen dann müßte es eine weile halten
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Danke für Eure Hilfe :P
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,

ich habe noch eine allgemeine Frage.

Sollte das Wasser am Eckventil grundsätzlich abgedreht werden, oder schadet es den Geräten (Waschmaschine, Geschirrspüler) nicht, wenn ständig "Druck" anliegt?
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
ob's den geräten schadet: ich glaub nicht, weiß aber nicht gewiss.

was sicher ist: wenn man keinen aqua-stop hab, dann zahlt die versicherung bei wasserschaden nicht, wenn man das eckventil aufgedreht hatte, und aus dem haus geht!

(so wie die die glasversicherung die fenster nach hagelschlag nicht zahlt, wenn man die rolläden nicht runter gemacht hat - außer man hat keine ..)

Bertl, versicherer müßte man sein ....
 
G

Grisu

Benutzer
Registriert
01.08.2005
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
hallo

also den geräten schadet es nicht da das wasser nur bis zum ventil steht
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Electrolux Geschirrspüler

Ähnliche Themen

Geschirrspüler Zanker ZKS5634 zieht kein Wasser

Universum DVD Video Kombi

Oben