div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen

Diskutiere div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo zusammen Vor kurzem habe ich einen kleinen Vorverstärker aus China erworben. Leider hat dieses Gerät keinen EIN/AUS-Schalter. Problem: Das...
T

thymian-III

Benutzer
Registriert
24.06.2023
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Einsteiger
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #1
Hersteller
div.
Typenbezeichnung
Vorverstärker
Kurze Fehlerbeschreibung
EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo zusammen

Vor kurzem habe ich einen kleinen Vorverstärker aus China erworben. Leider hat dieses Gerät keinen EIN/AUS-Schalter. Problem: Das Gerät steht immer unter Strom. Die Bereitschafts-LED leuchtet Tag und Nacht. Die einfachste Lösung: Stecker ziehen ;). Das Problem lässt sich aber auch anders lösen: Einbau eines EIN/AUS-Schalters. Ich habe zwei Möglichkeiten anzubieten:
  • Auslöten des DC-Buchse
    Anschließend wird der +Kontakt vorgebogen und das eine Kabelende des neuen Schalters angelötet. Nun wird das andere Kabel-Ende des Schalters in die freigewordene Lötstelle der Platine gelötet. Die DC-Buchse wird danach wieder mit den übrigen Kontakten in die Platine eingelötet.
  • Durchsägen des +Kontaktes der DC-Buchse mit der Laubsäge
    Für diese Lösung habe ich mich entschieden. Nach dem Sägen wird der freie Teil des Kontakts leicht vorgebogen. Daran wird das eine Kabel-Ende des Schalters angelötet. Das andere Kabel-Ende wird mit dem +Kontakt der DC-Buchse verlötet. Die Schritte sind in den Fotos festgehalten.
Für beide Möglichkeiten gleich ist das Einsetzen des Schalters in den Gehäusedeckel des Vorverstärkers. Der Schalter kann ggf. mit Sekundenkleber von unten in den Deckel geklebt werden (so habe ich das gemacht). Vor dem Zusammenbau vorsichtshalber die Funktion des Schalters testen. Viel Spaß und Erfolg beim Nachbau.

Lieben Gruß
Günter
 

Anhänge

  • Vorverstärker.jpg
    Vorverstärker.jpg
    144,7 KB · Aufrufe: 43
  • 20231109_141256.jpg
    20231109_141256.jpg
    212,9 KB · Aufrufe: 48
  • 20231109_141750.jpg
    20231109_141750.jpg
    314,6 KB · Aufrufe: 46
  • EIN-AUS-Schalter.jpg
    EIN-AUS-Schalter.jpg
    11,9 KB · Aufrufe: 51
  • 20231109_143745.jpg
    20231109_143745.jpg
    214,4 KB · Aufrufe: 51
  • 20231109_144100.jpg
    20231109_144100.jpg
    195,4 KB · Aufrufe: 46
  • 20231110_132633.jpg
    20231110_132633.jpg
    183,5 KB · Aufrufe: 46
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #2
Hallo,
einfacher wäre es, die entsprechende Leiterbahn auf der Unterseite der Leiterkarte aufzutrennen und dort, an den Schnittstellen, die beiden Kabel anzulöten. Dann bliebe die Stabilität der Buchse erhalten und man würde durch die Löterei nicht den Kunststoff schädigen. Durch das Löten des Metallteils am "Platinenende" kann übrigens auf der Platine selbst jetzt eine "kalte Lötstelle" entstehen, denn die wird dort ja jetzt unkontrolliert erwärmt.
Aber wäre es nicht sinnvoller, im Sinne der Umwelt, das entsprechende Netzteil vom Netz zu trennen? Auch die unzähligen Standby-Verbräuche belasten unsere Umwelt. Ist ja sowieso schade, daß zu wenige Geräte heute noch einen "echten" Ein-/Ausschalter haben.
 
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #3
Hallo Lötspitze

Vielen Dank für deinen Einwand. Grundsätzlich ist die Idee, die Leiterbahn aufzutrennen genial. Bei dem hier behandelten Modell erscheint mir das aber wenig praktikabel. Das Foto von der Rückseite der Platine zeigt die für den Laien kaum zu überwindende Schwierigkeit, diese Trennung vorzunehmen sowie die beiden Kabel-Enden anzulöten. Oder hast du einen Vorschlag?
Die Trennung des Netzteils vom Netz ist in meinem Text zwar erwähnt. Was aber, wenn sich die Steckdosenleiste hinterm Schrank befindet (wie in meinem Fall)? Da bleibt dann nur, den DC-Stecker jedes Mal aus der Buchse zu ziehen. Möglich, aber irgendwie nicht im Sinne des Erfinders.
Lieben Gruß
Günter
 

Anhänge

  • 20231111_091503.jpg
    20231111_091503.jpg
    242,3 KB · Aufrufe: 46
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #4
Hallo,
die Leiterbahn zu GS1G läßt sich m.E. gut mit einem Scalpell/scharfem Messer/kleinen Fräser auftrennen. Ich gehe davon aus, daß es nicht oben oder auf einer Innenlagen (wenn vorhanden) noch eine weitere +-Verbindung gibt.
Die Lötpunkte an der Buchse und an der Diode GS1G eignen sich dann ideal, um dort Kabelchen anzulöten, denn dort ist eine gewisse mechanische Stabilität gegeben. Alternativ: An den Enden des Schnittes den Lötstopplack abkratzen und dort die Drähtchen anlöten.

Wir haben hier bei uns viele Steckdosenleisten mit Schalter für genau solche Anwendungen in Betrieb. Klar, an den Schalter muß man natürlich herankommen können, aber im Interesse der Umwelt wäre der Aufwand gerechtfertigt.
 
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #5
Was aber, wenn sich die Steckdosenleiste hinterm Schrank befindet (wie in meinem Fall)?
Hallo Günter,

auch ein interessantes Bastel-Projekt. Danke auch an @Lötspitze für die Idee mit der Trennung der Leiterbahn, das ist für künftige Basteleien sicher hier und da interessant.

Zum Thema Steckdosenleiste:
Je nach Art und Anzahl der angschlossenen Geräte wäre evtl. eine schaltbare Steckdosenleiste zu empfehlen. Diese gibt es mittlerweile auch mit 5 m Kabellänge (und Überspannungsschutz), z.B. Bren_enstuhl Nr. ‎1391010601
 
  • div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
  • #6
Danke an euch beide. Die Steckdosenleiste ist bei mir schon lange im Dienst. Wie oben bereits erwähnt, befindet sich diese (in einem Holraum) hinterm Schrank. Geht leider nicht anders. Die Geräte werden daher jeweils am eigenen Schalter ausgeschaltet. Nur die kleine HiFi-Anlage bleibt auf Standby. Einen Tod müssen wir doch alle sterben ;-).
Lieben Gruß aus Bremen
Günter
 
Thema: div. Vorverstärker EIN/AUS-Schalter in Vorverstärker einbauen
Zurück
Oben