devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt

Diskutiere devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt im Forum Sonstige Reparaturtipps im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo Gemeinde, :umarmung: ich habe hier einen devolo dlan 500+ Adapter der einen Überspannungs- bzw. Blitzschlag erlitten hat. Ich habe schon...
Saschi666

Saschi666

Benutzer
Registriert
18.01.2024
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Elektriker
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #1
Hersteller
devolo
Typenbezeichnung
dLAN 500 duo+
Kurze Fehlerbeschreibung
Blitzschaden / Kondensator defekt
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
  2. Oszilloskop
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo Gemeinde, :umarmung:

ich habe hier einen devolo dlan 500+ Adapter der einen Überspannungs- bzw. Blitzschlag erlitten hat. Ich habe schon gemessen das es einen SMD Kondensator erwischt hat. Ich habe zu dem Model leider keinen Stromlaufplan gefunden. Es ist der C90. Weiß jemand eventuell welche Größe der Kondensator hat oder hat eventuell ein solches Gerät um den Kondensator auszumessen? Der liegt auf der Netzseite.
Eventuell ist ja auch ein Service Manual im Umlauf? Ich konnte leider noch keins finden.




20240528_104434.jpg
20240528_104430.jpg

Danke schon mal...


Mfg 8-)
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #2
Hallo,
Gratulation zum Optimismus. Für solche Geräte sind fast nie Unterlagen zu bekommen. Service Manual...was sollte denn da gewartet werden können, an so einem Gerät?
Mein Ansatz wäre, die Schaltung "rückwärts" aus Bauteilen und Leiterbahnen zu "re-engineeren". Die Netz-Seite sollte reichen. Dann kannst Du u.U. die Funktion des Kondensators herausfinden und entsprechend dimensionieren
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #3
Hallo,
Gratulation zum Optimismus. Für solche Geräte sind fast nie Unterlagen zu bekommen. Service Manual...was sollte denn da gewartet werden können, an so einem Gerät?
Mein Ansatz wäre, die Schaltung "rückwärts" aus Bauteilen und Leiterbahnen zu "re-engineeren". Die Netz-Seite sollte reichen. Dann kannst Du u.U. die Funktion des Kondensators herausfinden und entsprechend dimensionieren
Ja okay.. ich war guter Hoffnung. Ich werde es mal versuchen die Schaltung "aufzulösen" und kann ja dann mal feedback geben was ich raus bekommen habe ;)
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #4
C88 und 89 scheinen eventuell auch die gleichen zu sein.
mfg. Micha
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #5
C88 und 89 scheinen eventuell auch die gleichen zu sein.
mfg. Micha
Ja das stimmt. Die gemessenen Werte sind gleich. Denke das liegt auch daran das sie in Reihe sind. Ist fraglich ob der defekte den selben Wert haben könnte. Auf alle fälle müsste er die 230 oder mehr Volt vertragen.
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #6
Hallo,

ich vermute mal, dass auf der Rückseite der Platine noch ein weiterer solcher Kondensator sitzt, den solltest Du auch überprüfen.
Wegen der Spannungsfestigkeit sind da jeweils 2 Kondensatoren in Reihe geschaltet, diese dienen zur Aufkopplung des Powerline-Signals. Wenn der C90 defekt ist, müsste der Adapter bis auf die Powerline-Kommunikation noch funktionieren (also LEDs, Ethernet etc.). Falls nicht, ist auf der anderen Platineseite vielleicht auch noch ein Schaden.

Tom
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #7
Hallo,

ich vermute mal, dass auf der Rückseite der Platine noch ein weiterer solcher Kondensator sitzt, den solltest Du auch überprüfen.
Wegen der Spannungsfestigkeit sind da jeweils 2 Kondensatoren in Reihe geschaltet, diese dienen zur Aufkopplung des Powerline-Signals. Wenn der C90 defekt ist, müsste der Adapter bis auf die Powerline-Kommunikation noch funktionieren (also LEDs, Ethernet etc.). Falls nicht, ist auf der anderen Platineseite vielleicht auch noch ein Schaden.

Tom
Also der Adapter gibt keinerlei Zeichen mehr von sich. Daher werden noch mehr teile defekt sein. Das schwierige für mich ist die Schaltung richtig zu sehen weil die auf beiden Seiten quasi verschieden ist. Die Leiterbahnen unten laufen anders wie oben. Ich versuche es trotzdem mal zu Skizzieren. Schaltnetzteile haben ja im Prinzip immer einen ähnlichen Aufbau vom Grund her. Hab noch mal ein Bild. Der schwarze Varistor (glaube ich ist das) ist hochohmig.
20240528_104444.jpg
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #8
Mein Tipp um die Sache einfacher zu machen: such dir die Unterlagen zum TNY274, dann hast du vielleicht schon das Grundgerüst der Schaltung
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #9
Hallo,
Aha, das Bild von der Unterseite macht einiges klarer. Der offensichtlich defekte C90 ist für den Nulldurchgangsdetektor, und hat nicht den gleichen Wert wie die anderen beiden. Aber auch ohne den Detektor müsste der Adapter funktionieren, wenn auch mit deutlich geringerer Performance.
Mach mal folgendes (natürlich alles im abgesteckten Zustand!):
(1) C90 auslöten und unbestückt lassen
(2) Den Varistor auch auslöten (der ist sicher auch defekt, für einen Test und doe Messungen gehts aber auch ohne)
(3) Messe die Sicherung durch (gelbe Markierung vom Bild). Hat die noch Durchgang?
(4) Messe parallel zum Siebelko (hellblaue Markierung). Hier sollte kein Durchgang sein.

Tom
 

Anhänge

  • 22984-deaf092af6007d617a29aceac3deda7e.jpg
    22984-deaf092af6007d617a29aceac3deda7e.jpg
    97,8 KB · Aufrufe: 16
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #10
mir scheinen da die Spulen und die parallelen Widerstände durch zu sein;
außerdem sieht es nach Überschlag aus (siehe Pfeil)
anfällig ist bei denen auch der C91 als Ursache und der D11 als Folgefehler
20240528_104444.jpg20240528_104430.jpg
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #11
Hallo,
Aha, das Bild von der Unterseite macht einiges klarer. Der offensichtlich defekte C90 ist für den Nulldurchgangsdetektor, und hat nicht den gleichen Wert wie die anderen beiden. Aber auch ohne den Detektor müsste der Adapter funktionieren, wenn auch mit deutlich geringerer Performance.
Mach mal folgendes (natürlich alles im abgesteckten Zustand!):
(1) C90 auslöten und unbestückt lassen
(2) Den Varistor auch auslöten (der ist sicher auch defekt, für einen Test und doe Messungen gehts aber auch ohne)
(3) Messe die Sicherung durch (gelbe Markierung vom Bild). Hat die noch Durchgang?
(4) Messe parallel zum Siebelko (hellblaue Markierung). Hier sollte kein Durchgang sein.

Tom
Vielen Dank für die Tipps. Werde ich später auf alle fälle mal probieren. :-D

Solche Sachen wie "Nulldurchgangsdetektor" kannte ich bis jetzt noch nicht und wäre nicht drauf gekommen. Aber genau für sowas zum lernen ist halt auch ein Forum da. Ich gebe bescheid was raus gekommen ist... Supi
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #12
C90 - ausgelötet -> hochohmig/defekt keine Werte mehr
Varistor - ausgelötet -> hochohmig defekt
Sicherung - funktioniert
Siebelko - 10,4 µF laut Messung - funktioniert

Widerstand R34 - Durchgang 0,1 Ω - defekt
Spule (unter R34) - 0,2 Ω - funktioniert sag ich mal

Diode D13 - funktioniert in Sperrrichtung - hochohmig - Durchlassrichtung 0,5V
Widerstand R33 - Durchgang 0,1 Ω - defekt
C93 - 210 µF funktioniert sag ich mal
D11 - funktioniert - Durchlassspannung 0,7 V

Da ist echt einiges defekt. Bei den Widerständen fehlen die Werte. Fraglich ob sich die Reparatur lohnt. Zum lernen allemal :happy:
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #13
Hallo,

C90 ist erst mal egal für die Funktion an sich.
So nebenbei: Der Nulldurchgangsdetektor synchronisiert die Powerline-Signale mit dem Nulldurchgang der Netzspannung und erlaubt so eine einfachere Synchronisation der einzelnen Teilnehmer untereinander, was die Performance deutlich verbessert. Das muss man für eine Reparatur aber eigentlich nicht wissen :-)

Der Varistor ist üblicherweise bis zu seiner Nennspannung hochohmig. Ich kann auf den Fotos nicht beurteilen, ob der mal blau oder gelb war und verkokelt ist, oder ob er schon immer schwatz war. Ist aber auch für die reine Funktion erst mal egal.

R33 und R34 sind auch OK, weil die 0,1 Ohm durch die parallel geschalteten Spulen gemessen werden.

Also bisher erst mal ein echter Defekt erkennbar, bis auf den Überschlag beim C90. Mich wundert, dass die Sicherung noch OK ist, aber gut.

Wenn der Adapter trotzdem komplett tot ist, würde ich erst mal das Netzteil prüfen.
Dazu musst Du den Adapter mit Strom versorgen. Als Elektriker solltest Du die Gefahren kennen, da das Gerät dabei unter Netzspannungspotential ist und die Messung entsprechend gefährlich ist (sonst würde ich so eine Messung eher nicht vorschlagen):
- Am Siebelko des Primärteils (der braune Elko bei dem 8poligen IC TNY274) sollten ca. 320VDC anliegen
- Am Siebelko des Sekundärteils links unterhalb vom Trafo vermutlich 5VDC oder 3,3VDC.
Mit den Werten sollten wir herausfinden können, wo der Fehler in etwa liegt.

Tom
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #14
Hallo,

C90 ist erst mal egal für die Funktion an sich.
So nebenbei: Der Nulldurchgangsdetektor synchronisiert die Powerline-Signale mit dem Nulldurchgang der Netzspannung und erlaubt so eine einfachere Synchronisation der einzelnen Teilnehmer untereinander, was die Performance deutlich verbessert. Das muss man für eine Reparatur aber eigentlich nicht wissen :-)

Der Varistor ist üblicherweise bis zu seiner Nennspannung hochohmig. Ich kann auf den Fotos nicht beurteilen, ob der mal blau oder gelb war und verkokelt ist, oder ob er schon immer schwatz war. Ist aber auch für die reine Funktion erst mal egal.

R33 und R34 sind auch OK, weil die 0,1 Ohm durch die parallel geschalteten Spulen gemessen werden.

Also bisher erst mal ein echter Defekt erkennbar, bis auf den Überschlag beim C90. Mich wundert, dass die Sicherung noch OK ist, aber gut.

Wenn der Adapter trotzdem komplett tot ist, würde ich erst mal das Netzteil prüfen.
Dazu musst Du den Adapter mit Strom versorgen. Als Elektriker solltest Du die Gefahren kennen, da das Gerät dabei unter Netzspannungspotential ist und die Messung entsprechend gefährlich ist (sonst würde ich so eine Messung eher nicht vorschlagen):
- Am Siebelko des Primärteils (der braune Elko bei dem 8poligen IC TNY274) sollten ca. 320VDC anliegen
- Am Siebelko des Sekundärteils links unterhalb vom Trafo vermutlich 5VDC oder 3,3VDC.
Mit den Werten sollten wir herausfinden können, wo der Fehler in etwa liegt.

Tom
Am Siebelko Primärseite liegen 330 Volt an. Am Siebelko Sekundär liegen 6,5 Volt an. :/ Habs übern Trenntrafo laufen lassen. Irgendwas wird da schon ganz schön warm. Ich werde am Montag mal die Wärmebildkamera drüber halten. Bin gespannt welcher Kandidat das ist. Es roch warm aber nicht unbedingt komisch :-D
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #15
Die 6,5V sekundär sind ganz schlecht. Ich kann auf dem Bild die Aufschrift vom Elko nicht lesen, gehe aber von 6,3V aus. Der Chipsatz braucht aber nur 3,3V. Wenn es auch noch warm wird, befürchte ich leider, dass der Chipsatz auch beschädigt ist und das Netzteil die Spannung zu hoch regelt :-(
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #16
Die 6,5V sekundär sind ganz schlecht. Ich kann auf dem Bild die Aufschrift vom Elko nicht lesen, gehe aber von 6,3V aus. Der Chipsatz braucht aber nur 3,3V. Wenn es auch noch warm wird, befürchte ich leider, dass der Chipsatz auch beschädigt ist und das Netzteil die Spannung zu hoch regelt :-(
Der Elko hat 6,1 Volt und 1000 µF. Der ist auch noch hochohmig. Ich könnte ihn ja mal tauschen und gucken was die Schaltung danach macht. Werde das mit der Wärmebildkamera trotzdem morgen mal testen um zu sehen was warm wird. Wenn es der Chipsatz ist dann hat es sich eh erledigt. Das Teil gab es wohl nur so im Set und einzeln nicht mehr verfügbar. Deshalb wurde ich gefragt ob ich mal drüber gucken könnte ^_^
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #17
Direkt neben dem Elko ist ein Testpunkt, bei dem "3,3V" dabeisteht. Zwischen diesem Testpunkt und dem Minuspol des Elkos könntest Du noch messen. Wenn da auch ~6V sind, dann ist die Regelung vom Netzteil defekt, und bei 6V statt 3,3V ist der Chipsatz sicher hin.
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #18
Der Elko hat 6,1 Volt und 1000 µF. Der ist auch noch hochohmig. Ich könnte ihn ja mal tauschen und gucken was die Schaltung danach macht. Werde das mit der Wärmebildkamera trotzdem morgen mal testen um zu sehen was warm wird. Wenn es der Chipsatz ist dann hat es sich eh erledigt. Das Teil gab es wohl nur so im Set und einzeln nicht mehr verfügbar. Deshalb wurde ich gefragt ob ich mal drüber gucken könnte ^_^
An dem Messpunkt kommen jetzt keine 6 Volt mehr an. Irgendwie schwankt da sie Spannung auf und ab zwischen 0,4 und 2 Volt.
Habe mal ein Bild mit der IR Kamera gemacht. Es ist leider etwas versetzt. Man sieht aber gut das es der Chip oben ist der schön warm wird. Ich denke er ist hin.
Da ist es dann wohl hinüber. Da lohnt sich nix mehr. War trotzdem mal schön die Fehlersuche.

Ich Danke euch allen fürs helfen und mitfiebern :lol:



IR_00069.JPG




( Ich hab schon ein neues Projekt. MURR 24 Volt Netzteil - nur noch 18 Volt unter Last - Man sieht schon die Kondensator Wölbung. Ich kann das ja hier im Forum mal teilen so als Reparatur Tipp)
 
  • devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
  • #19
Ja, sieht leider nach Totalschaden aus. Den Chipsatz tauschen rentiert sich nicht, und wahrscheinlich sind die anderen ICs auch noch beschädigt :-/
 
Thema: devolo dLAN 500 duo+ Blitzschaden / Kondensator defekt
Zurück
Oben