DELL 1900FP: Bildaufbau sehr langsam bzw. mit Schlieren

Diskutiere DELL 1900FP: Bildaufbau sehr langsam bzw. mit Schlieren im Forum Reparatur Monitor und TFT im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo! Bei meinem DELL 1900FP (fast baugleich zum SAMSUNG 191T) zeigt sich ein etwas merkwürdiger Effekt: Eines Tages (das Display hatte am...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

CS

Neuling
Registriert
22.05.2005
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Bei meinem DELL 1900FP (fast baugleich zum SAMSUNG 191T) zeigt sich ein etwas merkwürdiger Effekt:

Eines Tages (das Display hatte am Vortag noch völlig normal funktioniert) nach dem Einschalten fiel mir auf, daß das Bild nur sehr laaaaangsaaaam (bildlich gesprochen) einblendet und nach ca. 10s mit allen Details sichtbar ist. Allerdings ist es dann nicht so brillant wie es egtl. sein sollte, sondern ein bischen "dämmerig".

Wenn man nun auf dem Desktop mit dem Mauszeiger navigiert und Fenster verschiebt, zeigt sich wieder der sehr langsame Bildaufbau (man muß regelrecht warten, bis die alten Bildinhalte unter den neuen "ausgeleuchtet haben". Am Mauspfeil und anderen bewegten Objekten hängt eine richtige, hinterhergezogene Spur mit dran. Bildlich gesprochen sieht es in etwa so aus, wie ein lange nachleuchtender Röhren monitor (aber übertrieben lange!).

Arbeiten kann man auf diese Weise natürlich überhaupt nicht mehr.

Das interessante an der ganzen Sache ist aber noch folgendes:

Ich hatte dann angefangen, den Monitor zu zerlegen.
Als erstes wurde der Fuß hinten vom Display-Gehäuse abgeschraubt, um nach weiteren evtl. Verschraubungen zu suchen.
Irgendwie dachte ich mir danach, daß man das Teil egtl. nochmals anschließen könnte und siehe da: Die Darstellung war wieder völlig normal! Ich war natürlich total happy und habe den Fuß wieder drangeschraubt und das Display am Schreibtisch aufgestellt und noch angeschlossen. Die Funktion war immer noch gegeben und hielt ca. 2 Stunden an, bis das Bild mit Störungen durchsetzt war: Der Effekt sah so aus, als ob es ein Wackelkontakt ist, der plötzlich "raschelt" (wie im Audio-Bereich z.B. eine Mikrofonbuchse mit schlechtem Kontakt, die auch ein gewisses Raschelgeräusch im Lautsprecher erzeugt). Kurz danach war die Störung weg und das Bild hatte wieder den bekannten Effekt des sehr langsamen Aufbaus.

Ich hatte im Anschluß daran das Gerät zerlegt und teilweise Nachlötungen durchgeführt, was aber nicht zum Erfolg geführt hat. Total gefrustet habe ich das Display dann ca. 2 Monate in die Ecke gestellt.

Eines Tages hatte ich es wieder hervorgekramt und kurz angeschlossen.
Dabei hatte ich am Anfang für vielleicht eine halbe Minute wieder ein normales Bild, welches sich dann mit den bereits oben erwähnten kurzen Störungen wieder in den "langsamen Modus" verabschiedet hat.

Nun stellt sich mir die Frage, wo hier der Fehler zu suchen ist!?

Egtl. funktioniert das Display inkl. Hintergrundbeleuchtung normal.
Einziges Manko ist der viel zu langsame Bildaufbau mit der nicht allzu brillanten Darstellung (im Fehlerfall).

Hat evtl. jemand einen Tipp, wo solch ein Problem herkommen oder wie man sich systematisch bei der Fehlersuche vorarbeiten kann?

Schaltungsunterlagen sind ja leider nicht aufzutreiben. :-(

Der Effekt tritt übrigens in jedem Modus auf (VGA bzw. DVI-D oder nur mit dem Testbild des Monitors ohne angeschlossenes Videokabel).

Mfg
Chris
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: DELL 1900FP: Bildaufbau sehr langsam bzw. mit Schlieren

Ähnliche Themen

DELL 1900FP: Bildaufbau sehr langsam bzw. mit Schlieren

CRT-Monitor blitzt nach dem Einschalten grell rot auf

Oben