Candy GOC 970 AT-S Trommel dreht nicht immer, Anlaufschwieri

Diskutiere Candy GOC 970 AT-S Trommel dreht nicht immer, Anlaufschwieri im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Candy Typenbezeichnung: GOC 970 AT-S E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel dreht nicht immer...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hersteller: Candy

Typenbezeichnung: GOC 970 AT-S

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel dreht nicht immer, Anlaufschwierigkeiten

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Leute.
Nach unzähligem Nachlesen im Forum muss ich nun doch ein neues Thema hier öffnen.
Ich bin bereits auf dieses häufige Problem mehrfach gestoßen und weiß nun das der Anlaufkondensator defekt sein kann.
Nun ist dieser Trockner nicht irgendein Trockner, sondern ich ich musste das Teil komplett zerlegen, um an diesen Kondensator ranzukommen. Hab ihn mir gleich von einem Fachgeschäft besorgt und wieder alles montiert.
Nachdem ich nun nach mehreren Stunden mit der Arbeit fertig war, funktioniert der Trockner immer noch nicht besser.
Ich kann die Trommel andrehen und er läuft.
Kann ich da noch was überprüfen oder bleibt mir wirklich nur der Fachmann? Obwohl der Trockner erst 3 Jahre alt ist, glaube ich nicht bei diesen Montagearbeiten das sich dieser Aufwand lohnt....

Danke für eine Antwort.

Sunny50
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Sunny50 schrieb:
Ich kann die Trommel andrehen und er läuft.

Dann hast du mit Sicherheit den falschen Kondensator erneuert.
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo

.... oder falsch angeschlossen

Auch die Steckverbinder nochmal prüfen


Gruß flumer
 
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Danke für die schnellen Antworten.
Der Verkäufer sagte, das das Anschließen egal wäre...ist auch nichts gekennzeichnet..auch sagte er, das wäre der Anlaufkondensator..
Also um das nochmals zu prüfen, muss ich ihn erst mal wieder auseinanderbauen. Das Problem ist nur,ich muß ihn zum Ausprobieren auch wieder komplett zusammenbauen.
Aber ich werde ganz sicher bescheid geben, woran es lag.
Danke
Sunny
 
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hier mal ein Versuch mit dem Hochladen.
 

Anhänge

  • Anlaufkondensator alt.jpg
    Anlaufkondensator alt.jpg
    492,2 KB · Aufrufe: 985
  • Anlaufkondensator neu.jpg
    Anlaufkondensator neu.jpg
    466,1 KB · Aufrufe: 978
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo.
Ich habe heute den ausgebauten Kondensator durchmessen lassen... er ist in Ordnung.
Also liegt der Fehler woanders. Ich werde nun das Gerät noch mal auseinander schrauben und nach weiteren Ursachen schauen.
Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Vielleicht ist es ja doch der Motor...

Sunny50
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
224
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Zu deinem Fehler habe ich noch zwei Vermutungen.

1.) Ist evtl. noch ein zweiter Kondensator vorhanden? Einer für den Betrieb und einen für den Anlauf. Es gibt Motoren, die dies benötigen. Ob das bei deinem Gerät der Fall ist, kann ich aber leider nicht sagen. Bei AEG ist dies aber recht üblich
2.) Die Platine hat ein Problem mit der Ansteuerung des Motors.
 
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo Chris02.
Diese Vermutung hatte ich auch schon. Da ich nun eine 2. Meinung habe,werde ich das Teil noch mal auseinandernehmen. Ich habe noch einen 2. Kondensator gesehen aber habe ihn als Entstörkondensator abgetan. Ich werde nachschauen. Vielen Dank...melde mich
 
S

Schnurzel

Benutzer
Registriert
06.02.2009
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
26
Beide(???) abgebildeten Kondensatoren haben einen Wert von ca. 20 mF.
Die sind dann (wenn überhaupt) für den Kompressor zuständig.
Der Motorkondensator dürfte einen Wert von ca.10mF oder weniger haben.

Grüße
 
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Vielen Dank Schnurzel...ich werde das mal überprüfen.
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

... ja, die Motor Kondensatoren für die Trommel haben allg. 8 - 12 µF.

20 µF erscheint mir auch etwas zu groß; aber irgendwas hätte sich hier auch tun sollen;
ggf. hast du dabei eine Motorwicklung geschrottet !
Müsste man mal durchmessen


Gruß flumer
 
S

Sunny50

Benutzer
Registriert
20.08.2016
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo Leute.

Ich habe heute den Trockner noch einmal zerlegt und habe festgestellt, das ihr absolut richtig gelegen habt.
Tatsächlich war noch ein 2.Kondensator verbaut mit 7µF. Und dieser war auch defekt.
Nach dem Zusammenbau funktionierte der Trockner wieder tadellos.

Ich bedanke mich bei allen Tipgebern.

Gruß Sunny
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

super und danke für die positive Rückmeldung


Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Candy GOC 970 AT-S Trommel dreht nicht immer, Anlaufschwieri

Ähnliche Themen

Candy GOC 970AT Anlaufschwierigkeiten

bOSCH Sportline WFR 264 S Trommel dreht nicht

Miele t 359 c trommel dreht nicht

SIEMENS 471 Trommel dreht nicht, Motor brummt nur...

Oben