Bosch WTL 4210 Geräusche beim Drehen der Trommel

Diskutiere Bosch WTL 4210 Geräusche beim Drehen der Trommel im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: WTL 4210 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Geräusche beim Drehen der Trommel Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
I

Inazuma

Benutzer
Registriert
26.07.2015
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: WTL 4210

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Geräusche beim Drehen der Trommel

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo,

unser Bosch WTL 4210 gibt beim Drehen der Trommel klackernde Geräusche von sich. Da die Geräusche nur bei befüllter Trommel vorhanden sind, nehme ich an, dass die Lager der Spannrollen defekt sind. Die Rollen sind nur schwer oder garnicht zu bekommen, da sie scheinbar nicht mehr hergestellt werden. Kann man die Lager allein auswechseln? Ist die Größe 609 ZZ richtig?

Gruß Inazuma
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Ohne das Geräusch zu hören, ist eine Ferndiagnose fast unmöglich.
Ich tippe eher auf verschlissene vordere Trommelauflage und hinteres Trommellager.
Riemen und der Kohlestift am hinteren Lager sollten ebenfalls erneuert werden, denn das Gerät nähert sich bald seinem 30ten Geburtstag.
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WAESCHETROCKNER/WTL4210/01
 
I

Inazuma

Benutzer
Registriert
26.07.2015
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo havelmatte,

ich kann ja mal beim nächsten Gebrauch das Geräusch aufnehmen und Dir die Datei zusenden.

Wenn ich mir allerdings die Kosten und den Arbeitsaufwand für die von Dir genannten Verschleißteile anschaue, stellt sich die Frage, ob man das Gerät nicht weiter benutzt bis es endgültig aufgibt. Aber wir hatten diese Diskussion bereits im Juli 2015.

Ich hatte dem Gerät wieder etwas Zeit geopfert, weil vor einigen Tagen der FI-Schalter ausgelöst hatte. Ich konnte allerdings keinen Fehler feststellen und seit dem hat der Trocker auch schon wieder fehlerfrei gelaufen. Den Antriebsriemen und den Gebläsemotor habe ich übrigens schon vor einigen Jahren getauscht. Ich meine mich erinnern zu können, dass damals der Gebläsemotor einen Körperschluss hatte.

Vielen Dank für die Antwort und viele Grüße

Inazuma
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Inazuma schrieb:
Ich meine mich erinnern zu können, das damals der Gebläsemotor einen Körperschluss hatte.
Das kam sehr häufig vor, die Gebläsemotoren wurden aber verbessert.
Denke daran, so ein robusten Trockner gibt es heute nicht mehr.

Die Filzdichtung hinten braucht i.d. Regel nicht erneuert zu werden.

Wenn der neue Körperschluß wieder vom Gebläse kommt, dann würde ich auch nichts mehr invenstieren und solange laufen lassen, bis das Ding keinen Ton mehr sagt.
 
I

Inazuma

Benutzer
Registriert
26.07.2015
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo havelmatte,

ich habe eine Audio-Datei im mp3-Format erstellt und als Anhang angefügt. Ich hoffe das funktioniert so. Eine mp3-Datei wurde vom Foren-System allerdings nicht akzeptiert. Als txt-Datei wurde sie akzeptiert!? Du müsstest sie also erst wieder in *.mp3 umbenennen.

Wieviel Zeit kann man für den Ein- und Ausbau der Trommel einplanen, wenn man das zu ersten Mal macht?

Viele Grüße aus dem Sauerland nach Berlin

Inazuma

PS: Die Ersatzteile für den Trockner werden scheinbar langsam knapp.
 

Anhänge

  • 2017_02_11_14_46_16.txt
    269,4 KB · Aufrufe: 185
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Wenn du es noch nie gemacht hast, dann rechne mit 1 - 3 Std.
Das Geklapper kommt aber nicht von der Trommelauflage oder dem hinteren Lager.

Inazuma schrieb:
PS: Die Ersatzteile für den Trockner werden scheinbar langsam knapp.

Gerät ist auch bald 30 Jahre alt!
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
also das von .txt zu .mp3 schnall ich nich, bin wohl zu alt!

- aber wozu gibt´s auch youtube oder sowas...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
wombi - ladyplus45 schrieb:
also das von .txt zu .mp3 schnall ich nich, bin wohl zu alt!

Du jungscher Spund, wat soll ick sagen :D

Die Datei runterladen, dann unter "öffnen mit" > Media Player anklicken und die Lauschlappen aufreißen.
 
I

Inazuma

Benutzer
Registriert
26.07.2015
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Danke!

Ich habe die Spannrollen ausgebaut und mir näher angesehen. Die Lager scheinen eingepresst zu sein. Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Kunstoff der Rollen den Austausch heil überleben würde. Sie machen zwar geringe Laufgeräusche, kommen aber m. E. als Ursache für die Knackgeräusche nicht infrage. Auch der Antriebsriemen scheint OK. Ich kann mir das ganze nicht erklären. Es hört sich so an, als wären Wäschestücke mit Knöpfen oder Schnallen in der Trommel. Merkwürdig ist ja, dass der Trockner mit leerer Trommel keine ungewöhnlichen Geräusche macht.

Hier ein Video mit abgenommener Abdeckung:
Trockner ohne Abdeckung

Ich denke, ich lasse das Gerät laufen, bis es aufgibt. Auch wenn es sich um ein robustes Gerät handelt, schmerzt der hohe Stromverbrauch auf die Dauer schon. Gerade jetzt im Winter läuft der Trockner häufig.

Viele Dank für die Tipps! Diese Forum ist toll!

Inazuma
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Inazuma schrieb:
Auch wenn es sich um ein robustes Gerät handelt, schmerzt der hohe Stromverbrauch auf die Dauer schon. Gerade jetzt im Winter läuft der Trockner häufig.
Glaubst du wirklich, die neuen Geräte (Kondenstrockner) verbrauchen weniger Strom???

Weniger verbrauchen nur die Wärmepumpentrockner, die das Doppelte kosten und keine 10 Jahre halten.
Nun rechne mal nach.
 
I

Inazuma

Benutzer
Registriert
26.07.2015
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo havelmatte,

wir haben das Thema schon einmal diskutiert. Als Ersatz käme für mich ohnehin nur ein Wärmepumpentrockner infrage. Die Probleme mit den Geräten kennt selbst die Stiftung Warentest mittlerweile.

Ich rechne mal: Die Energieersparnis dürfte pro Trocknerlauf bei 2 - 3 kWh liegen. Wenn ich mal von 120 Trockenvorgängen im Jahr ausgehe, komme ich bei 25 Cent/kWh auf eine jährliche Ersparnis von ca. 70 - 80 Euro. Bei einem Neupreis für einen Wärmepumpentrockner von ca. 600 Euro läge die Amortisationszeit deutlich unter 10 Jahren!

In einer Zeit, wo Geld fast nichts kostet und nennenswerte Kapitalerträge nur mit erhöhtem Risiko zu realisieren sind, ist eine Neukauf meines Erachtens durchaus eine Überlegung wert. Vielleicht sinnvoller, als das Geld für weniger als 1 % Zinsen herumliegen zu lassen.

Unter Umweltgesichtspunkten verhagelt der Energie- und Materialaufwand für einen neuen Trocker die Bilanz. Ich hätte schon den Ehrgeiz den Trockner und die fast genauso alte Waschmaschine (Miele W822) bis zu ihrem 30 Lebensjahr zu nutzen. Schauen wir mal, noch läuft er ja. Größere Reparaturen machen aber keinen Sinn mehr. Die von mir investierte Zeit darf ich erst garnicht ansetzten.

Viele Grüße aus dem Sauerland

Inazuma
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Inazuma schrieb:
wir haben das Thema schon einmal diskutiert. Als Ersatz käme für mich ohnehin nur ein Wärmepumpentrockner infrage. Die Probleme mit den Geräten kennt selbst die Stiftung Warentest mittlerweile.
Naja, was soll ich sagen? Sich auf die Energieangaben zu verlassen oder auf die Stiwa zu hören, ist doch schon mehr als gewagt.
Gerade bei den Wärmepumpentrocknern sind die Verbrauchswerte nur bei den ersten Nutzungen zu erzielen. Schon bei leichter Verflusung geht der Verbrauch hoch.
Zu glauben, dass der W-Trockner bis zum Amortisationszeitende fehlerfrei läuft, ist schon blauäugig.

Wer Umweltaspekte zu Rate zieht, sollte sich keinen Trockner zulegen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch WTL 4210 Geräusche beim Drehen der Trommel

Ähnliche Themen

Bosch Logixx 7 Wäschetrockner macht laute Geräusche beim waschen

BEKO WMD 25100 T Geräusche beim Drehen der Trommel

Bauknecht WAK14 Trommel macht beim Drehen Geräusche

Bosch WTL 4210 läuft nicht an

Bosch M641*E6142B0EU Trommel dreht nicht

Oben