Bosch WNM64 Heizstab defekt

Diskutiere Bosch WNM64 Heizstab defekt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: WNM64 E-Nummer: WAW28540 / 01 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Heizstab defekt Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: WNM64

E-Nummer: WAW28540 / 01

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Heizstab defekt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Zusammen,

ist mein erster Beitrag hier bei euch. Ich hab eine Bosch WAW2850/01 und gerade einigen Ärger mit ihr. Hatte auch den Bosch Kundendienst weil ich auf Kullanz gehofft hatte (Garantie 3 Monate ausgelaufen).
Folgender defekt trat auf:
Die Maschine funktionierte nicht mehr richtig und schaltete sich während des Waschgangs ab, bei geöffneter Türe schaltete ich die Maschine wieder ein, auf einmal fing der Heizstab an zu glühen und zu qualmen, dies konnte man durch die Trommel sehen, ich konnte nicht viel machen, wollte den Stecker ziehen und dann flog auch schon die Sicherung. Seitdem, sobald ich die Maschine einstecke und anschalte fliegt die Sicherung.

Genau so habe ich es auch dem Hernn vom Bosch Kundendiest geschildert, alles was der gemacht hat ist, sein PC anschließen und auslesen, dass der Aquastop einen Fehler zeigt?! Austausch knappe 400€. Auf den qualmenden und glühenden Heizstab hatte er keine erklärung. Der Typ hatte offensichtlich gar keine Ahnung und liest nur ab was der PC ihm sagt. Die 80€ waren also zum Fenster geworfen (man gibt die Hoffnung ja immer zuletzt auf). Jedenfalls musste ich dann die Sache selbst in die Hand nehmen.

Hab hinten die Abdeckung abmontiert, den Heizstab gleich gefunden, Kabel abgezogen, An geschaltet und siehe da, es fliegt keine Sicherung heraus. Daher wäre jetzt meine unkundige Vermutung, dass der Heizstab defekt ist, auch weil ich den in Flammen hab aufgehen sehen. Es gibt ja noch einen Sensor, muss der auch getauscht werden? Ich habe schon versucht den Heizstab auszubauen, der ist mit einer Mutter fixiert aber vermutlich auch verklebt da ja Wasser durchfließt?! Kann man den Eingriff selbst machen und wie bekomme ich den Heizstab unbeschadet raus? Ich denke der wird standartmäßig bei allen mit dem gleichen Prinzip verbaut sein. Explosionszeichnung im Anhang und Bild von hinten.

Besten Dank schon mal,

Nik
 

Anhänge

  • Bosch Waschmaschine.png
    Bosch Waschmaschine.png
    289,5 KB · Aufrufe: 3.646
  • WP_20171009_003.jpg
    WP_20171009_003.jpg
    291,3 KB · Aufrufe: 1.929
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Hallo Nik,
erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum (handshake)

Da hast du ja richtig Pech gehabt mit dem Techniker, der wirklich keine Ahnung hat.
Jetzt gebe ich dir ein paar Tipps, die du auch befolgen solltest!!

Bau alles wieder zusammen und melde dich nochmals beim Werkskundendienst. Schildere dein Problem genauso wie du es hier gemacht hast und verlange einen anderen Techniker mit Erfahrung und Verantwortung. Ebenso bestehe auf eine kostenlose Überprüfung!! Bosch macht das.
Auf deiner Rechnung ist auch die Schiedsstelle vermerkt, an die du dich auch wenden kannst, wenn du beim Anruf keinen Erfolg hast.

Der Fehler liegt nicht in der Heizung, sondern die Ursache ist in der Leistungselektronik oder im Wasserstandsregler zu suchen. Den Aquastop schließe ich aus. Wenn jetzt die Sicherung fliegt, dann muß das in der Sicherheitsprüfung auf der Rechnung vermerkt sein. Steht da das alles i.O. ist, hat der Techn. auch noch fahrlässig gehandelt oder die Sicherheitsprüfung nicht durchgeführt.
Hier liegt ein gefährlicher Fehler vor, denn ohne die Ursache zu erkennen, brennt dir die Heizung immer wieder ab.
Das kannst du dem Werkskundendienst auch so mittteilen.
http://www.bosch-home.com/de/servic...-section-3/Togglebox=tb0325/Togglebox=tb0507/
 
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmatte,

danke für Deine Tipps. Meinst Du ich kann auch sagen, dass ich das Teil selbst auseinandergeschraubt habe oder soll ich das lieber lassen? Mein Problem ist nur, dass ich die Waschmaschine im gewerblichen Betrieb (Pflegeheim) laufen hatte. Hier hatte der Techniker schon gesagt, dass es keine gewerbliche Maschine ist und sie daher keinerlei Garantie geben. Jetzt steht das Teil bei mir zu Hause weil ich es zu schade fand um es wegzuschmeißen und wollte einen Rettungsversuch wagen. Ich glaube aber auf die Hilfe von Bosch kann ich nicht zählen.

Danke auch für den HInweis dass der Defekt nicht in der Heizung liegt, das Forum hat sich jetzt schon gelohnt ;-) . Hab auch ganz vergessen zu erwähnen, dass noch Wasser in der Trommel war als der defekt vorlag. Ich bin davon ausgegangen, dass es daran lag, dass die Maschine mittem im Programm ausgefallen ist. Hab dann das Wasser über das Flusensieb rausgelassen. Wenn Du sagst das Problem könnte in der Wasserstandsregler liegen könnte dies auch darauf hindeuten? Wir haben bei uns brutal kalkhaltiges Wasser, vielleicht auch ein Grund? Glaubst Du ich könnte das selbst hinbekommen? Versuchen würde ich es gern.

Grüße,

Nik
 
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Meinst ich könnte die Maschine auch mal mit abgeklemmten Heizstab laufen lassen, dann wäre auch klar ob es am Wasserstandregler liegt oder?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
die Maschine auch mal mit abgeklemmten Heizstab laufen lassen

Kein Problem, aber dann müssen die Zuleitungen gut isoliert sein, denn da ist richtig Power drauf - also nicht einfach offen rumschlabbern lassen mit schlimmstenfalls Kontakt zum Gehäuse und DIR!

Übrigens ist das Heizung ausbauen recht simpel:

- die zentrale Mutter lösen bis sie plan mit dem Schraubbolzen ist (zum Gewindeschutz), und dann mit untergelegtem Hölzchen in die Maschine schlagen/drücken - so entspannt sich der dichtende Gumminflansch

- dann die Heizung "rausruckeln"...

-beim Wiedereinbau darauf achten, dass die Heizung unter den "Niederhalter" im Bottich kommt, sonst könnte sie an der Trommel schleifen!
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
quiknik schrieb:
Mein Problem ist nur, dass ich die Waschmaschine im gewerblichen Betrieb (Pflegeheim) laufen hatte. Hier hatte der Techniker schon gesagt, dass es keine gewerbliche Maschine ist und sie daher keinerlei Garantie geben.
Auch hier hat dir der Techniker Unsinn erzählt. Auch bei gewerblicher Nutzung beträgt die Gewährleistung ein Jahr. Ausgeschlossen (auch bei privater Nutzung) davon sind Verschleißteile, wie z.B. Motorkohlen, die dein Gerät aber nicht hat.

Du kannst die Maschine natürlich ohne Heizung bei 95°C laufen lassen 15-30min, dann abschalten, sonst erscheint eine Fehlermeldung. Fliegt die Sicherung nicht, dann auf jeden Fall Wasserstandsregler und Heizung wechseln.
Wenn die Heizung stark verkalkt ist, dann öfter entkalken.
Wie hoch ist denn eure Wasserhärte?
 
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo zusammen,

danke für die Tips. Hab mal einen Probelauf gewagt, Heizstab abgeklemmt und gut befestigt. Lief im 15min Kurzprogramm bei 30c. Hat ordentlich gedreht und gut abgepumpt. Ist einiges an Kalkbrocken mit rausgekommen. Meint ihr es bringt was eine Entkalkertablette reinzulegen und durchlaufen zu lassen bzw. kann Kalk dazu führen einen Kurzschluss zu verursachen? Würde es sonst mal versuchen aber wenn ihr sagt das bringt nichts dann kann ich mir das ja auch sparen.

Achso hab mir nochma den Kostenvoranschlag angeschaut, da steht "Aquastop - Durchflussensor muss erneuert werden" wenn aber in meinem Probelauf das Wasser rein und rausfließt ist das doch totaler quatsch oder?

Noch was anderes, kann ich mit einem Multimeter messen ob der Heizstab defekt ist, beispielsweise über Erdung. Wenn Stromdurchfluß zwischen Erdung und Heizstab herrscht?

Besten Dank,

Nik
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn ohne Heizung die Sicheung hält und mit Heizung fliegt dann ist die Heizung mit Sicherheit defekt. Du kannst ja mal den Widerstandswert messen und mitteilen
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
sach ich schon seit Tagen!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Ich mach mal hier weiter.
Die Heizung ist ja fast auf der gesamten Länge aufgerissen. Sowas ist sehr selten.
Sollte die Waschmaschinensteckdose an einem FI-Schalter angeschlossen sein, dann ist auf jeden Fall die Druckdose auch mit auszuwechseln, was ich auch Sicherheitsgründen sowieso machen würde.
Auf der Boschseite ist der Wasserstandsregler (Druckdose) nicht abgebildet. Du kannst da anrufen und die Nummer erfahren.
http://www.bosch-home.com/de/service/reparaturservice/WAW28540/01

Hier ist er
http://www.bosch-home.com/de/shop/00627460
 

Anhänge

  • comp_1WP_20171017_002 (2).jpg
    comp_1WP_20171017_002 (2).jpg
    883,9 KB · Aufrufe: 1.253
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für´s hochladen Havelmatte, ich hab momentan nur im Geschäft und über Handy Internet und das Forum ist etwas schwierig zu bedienen übers Handy.

Die Steckdose haben wir inzwischen auch gewechselt. FI-Schalter war in Ordnung und wurde vom Elektriker geprüft. Wir hatten davor zwei Waschmaschinen über eine Steckdose laufen über Mehrfachstecker. War mir nicht bewusst dass das nicht geht aber da hatte bisher auch kein "Techniker" etwas gesagt. Immer nur hinterher kommt dann, ja das darf man nicht. Ah und warum sagst mir das nicht vorher!? Jedenfalls hat jetzt jede Waschmaschine ne eigene Steckdose und alles ist vorschriftsmäßig. Zurück zum Thema,

Also der Drucksensor muss auch getauscht werden? Wo finde ich den in der Maschine und wie kann ich den ausbauen? Was ist mit dem NTC-Sensor im Heizstzab (auf Explosionszeichnung Nr. 0304), muss der auch gewechselt werden oder kann man den alten nochmal nehmen, was macht der Sensor eigentlich, misst der die Temperatur und regelt diese? Kann mir vorstellen dass der vielleicht dafür verantwortlich ist, dass das Teil durchgeschmort ist, der hätte dies doch regeln müssen oder?

Und wie geht´s weiter wegen der Rechnung bzw. fehlerhaften Diagnose, das war ja total für den Müll und absolut Fehlerhaft, muss ich mich dazu vor der Reperatur mit Bosch in Verbindung setzen?

Beste Grüße,

Nik
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
quiknik schrieb:
Was ist mit dem NTC-Sensor im Heizstzab (auf Explosionszeichnung Nr. 0304),Kann mir vorstellen dass der vielleicht dafür verantwortlich ist, dass das Teil durchgeschmort ist, der hätte dies doch regeln müssen oder?
Deine Vorstellungskraft in Ehren, wir kommen aber damit nicht weiter. Meine Berufserfahrung ist deutlich ziehlführender.
Am Sensor liegt es nicht.
quiknik schrieb:
Und wie geht´s weiter wegen der Rechnung bzw. fehlerhaften Diagnose, das war ja total für den Müll und absolut Fehlerhaft, muss ich mich dazu vor der Reperatur mit Bosch in Verbindung setzen?
Ich denke, du willst es selbst machen. Bestell dir die Teile und dann läuft die Kiste wieder.
Der Drucksensor sitzt oben unter der Arbeitsplatte etwa mitte rechts. Da hängt ein dünner Schlauch dran.
 
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Joa, hätte ja sein können, erschien mir logisch aber ich vertraue natürlich auf Deine Berufserfahrung. Also kann ich den Sensor einfach weiter verwenden?

Ja ich will es selbst machen, mir ging es aber um die fehlerhafte Diagnose und die 79€ die ich dafür gezahlt habe. Gibt es da eine Chance die zurück zu bekommen und wenn ja wie muss ich da vorgehen?

Ich bestell mal den Drucksensor mit und hoffe dass ich den so einfach ausgebaut bekomme. Werde berichten wie es gelaufen ist.

Danke und Gruß,

Nik
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Den Sensor kannst du weiter verwenden.
Auf der Rechnung steht die Adresse, Tel.Nr. drauf, da kannst du dich hinwenden.
Wenn du wartest bis das Gerät wieder läuft, dann hast du bessere Argumente und kannst mit der Ersatzteilrechnung die Leute besser überzeugen.
 
Q

quiknik

Benutzer
Registriert
12.10.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Zusammen,

hab die Teile nun bei Bosch bestellt und auch direkt eingebaut, also natürlich den Heizstab und den Drucksensor. Fazit nach einigen Waschvorgängen: Maschine läuft wieder super :-)

Vielen vielen Dank für die freundliche Unterstützung, ihr seit super. Der Ausbau war dank eurer Tips echt problemlos.

Jetzt ist noch die Frage wie es mit dem Kundendienst von Bosch weiter geht? Havelmatte meinte ja ich soll warten bis die Maschine wieder läuft und dann mit Bosch sprechen, das werde ich auch machen und weiter berichten.

Grüße,

Nik
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Glückwunsch - toll gemacht!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
quiknik schrieb:
Havelmatte meinte ja ich soll warten bis die Maschine wieder läuft und dann mit Bosch sprechen, das werde ich auch machen und weiter berichten.

Mach das, notfalls schriftlich. Solche Diagnosen gehen überhaupt nicht. Da haben dem Techniker grundlegende Kentnisse über die Funktion einer Waschmaschine gefehlt. Der sollte erstmal richtig ausgebildet werden.
Jeder kann mal eine falsche Diagnose stellen, ist mir auch schon passiert, aber nicht bei solch primären Dingen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch WNM64 Heizstab defekt

Ähnliche Themen

Bosch Maxx 6 Nach Tausch vom Heizstab und Temperaturfühler verknitterte Wäsche

Bosch WNM64 Trommellager defekt >> Schwingsystem tauschen

Bosch WAW32590 /01 erst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf gestoppt

Bosch WAS 32790 Logixx 8 Heizung & weitere Defekte

Bosch Classixx 5 Heizung defekt - Ausbau aber wie

Oben