Bosch WFT 2830 Waschvorgang löst FI-Schutzschalter aus

Diskutiere Bosch WFT 2830 Waschvorgang löst FI-Schutzschalter aus im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: WFT 2830 E-Nummer: WFT2830 /13 FD 7712 01139 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Waschvorgang löst...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: WFT 2830

E-Nummer: WFT2830 /13 FD 7712 01139

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Waschvorgang löst FI-Schutzschalter aus

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

mein Waschtrockner löst wenige Minuten nach dem Start jedes Waschprogramms (außer Wolle 15° – das ist unter Umgebungstemperatur) den FI aus. Vermutlich, sowie sich die Heizung dazuschaltet. Alle anderen Programme funktionieren störungsfrei: spülen, schleudern, abpumpen – alles geht, selbst Trocknungen über eine Stunde und länger.

Das Gerät ist fast 30 Jahre alt, funktionierte aber bis vor wenigen Tagen einwandfrei. Reparaturen wurden bisher keine daran durchgeführt.

Ich bin kein Bastler und werde selbst nicht an der Maschine herumoperieren. Ich könnte aber nachschauen, ob ich etwas Auffälliges sehe, wenn das der Beantwortung meiner folgenden Frage nützt:

Ist es finanziell sinnvoll, einen Fachmann mit der Reparatur zu beauftragen? Oder sollte ich besser nach einer neuen Maschine Ausschau halten? Aktuell ist eine von Samsung im örtlichen MM für 488,– im Angebot, wäre da der Neukauf auf längere Sicht sinnvoller?

Vielen Dank!
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
würde ich generell lassen, die können zwar gute Unterhaltungselektronik, aber das isses dann auch... - wenn Neukauf, dann die günstigste/einfachte von Bosch/Siemens

Für den Rest warte @havelmatte ab, der wird Dir sicher sagen können, was los ist, und auch, dass es um die grundsolide jugendliche Maschine aus Dezember 1997 jammerschade wäre!
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo,

inzwischen hat ein Freund (mit meiner bescheidenen Hilfe) die Maschine geöffnet, die Heizung lokalisiert, alle vier Kabel abgesteckt (und mit Gaffertape isoliert). Jetzt läuft sie wieder, freilich kalt.

Es liegt also am Heizstab. Ein offenbar passendes Ersatzteil haben wir >hier< gefunden.

Jetzt fragt der Freund, wie er den alten Heizstab herausbekommt. Auch nach der Abnahme einer 10er Mutter lässt er sich nicht bewegen.
wombi - ladyplus45 schrieb:
grundsolide jugendliche Maschine aus Dezember 1997
Doch noch so jung! Weil sie schon mehrere Male mit umgezogen ist, hatte ich sie älter geschätzt.
 

Anhänge

  • WFT2830Heizung.jpg
    WFT2830Heizung.jpg
    230,6 KB · Aufrufe: 490
G

Guestuser

Gast
Das M6 Gewinde ganz bis zum Anschlag nach hinten Richtung Trommel drücken. Dabei wird das umliegende Gummi entlastet und die Heizung kann nach vorne herausgezogen werden.
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke! Das hat aber leider nicht funktioniert. Das Gewinde lässt sich nicht bewegen bzw. bewegt die gesamte Trommel. Nur die Kunststoffabdeckung lässt sich einige Millimeter nach vorn ziehen, aber nicht abnehmen.
 
G

Guestuser

Gast
Die hinten liegende "Pressplatte" muss mittels des M6 Gewinde nach hinten gedrückt werden, dadurch wird das (Klemm-) Gummi entlastet und der Heizstab kann nach vorne an der Metallumfassung herausgezogen werden.

Auf dem Bild ist der ausgebaute Zustand und eigentlich selbsterklärend.

Edit:
https://www.bosch-home.com/de/shop/00263726
 

Anhänge

  • DSCF8503-02.jpg
    DSCF8503-02.jpg
    27,4 KB · Aufrufe: 419
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ein beherzter Hammerschlag hat den Gewindebolzen nach innen getrieben. Die vordere Heizstabplatte bewegt sich aber immer noch kein Stück. Ist das formschlüssig verpresst und lässt sich nur mit Gewalt lösen?

Edit: Mit ziemlicher Kraftanstrengung ließ sich der Heizstab nun doch herausziehen. Ist da jetzt noch eine Reinigung des „Lochs“ nötig, aus dem er herauskam?
 

Anhänge

  • Heizstab.jpg
    Heizstab.jpg
    108 KB · Aufrufe: 434
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ist da jetzt noch eine Reinigung des „Lochs“ nötig, aus dem er herauskam?

Jeder Dreck, der draussen ist, ist von vorteil - und bitte beim Einfädeln der neuen Heizung drauf achten, dass die im Bottich unter dem "Niederhalter" sitzt, meist eine kleine MetallSpange, die mittig in den Heizschlangen zu sitzen kommt (bissele Spüli al Flutschi am Gummi macht das Einsetzen etwas leichter)

Explo- und Ersatzteile hier:

https://www.bosch-home.com/de/supportdetail/product/WFT2830/13#/Tabs=section-spareparts/

Original wäre für 56,50€ diese >>> https://www.bosch-home.com/de/shop/00263726 ,

gibts aber auch mit der BSH-Nummer 00263726 billiger, z.B. für 10€ und nicht schlecht, z.B. diese hier klick>>> https://shop.ersatzteil-land.de/ersatzteilland-p2h1s9-Bosch-Siemens-Heizun.html


Irgendwann künftig wirst Du auch mal die Motorkohlen wg. Verschleiss ersetzen müssen - keine allzu grosse Sache, und das zeigt sich dann daran, dass der Motor erst beim Schleudern zickt, und dann danach garnimmer mehr drehen will.

Da gibts ein wenig was zu beachten wg. der Vorgehensweise, also melde Dich gleich erst hier bei uns - und: Handwerklich haben das schon junge Studentinnen mit uns gemeinsam hinbekommen, also keine Hürde...

Meine WaMa ist mittlerweile weit über 25 Jahre, und damit nicht die älteste hier bei uns im Forum die noch einwandfrei und stabil arbeitet - neue Geräte halten kaum mehr als fünf Jahre heutzutage!
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Groben Schmutz entfernen, dann nach der ersten Wäsche 1x entkalken und das dann 2x im Jahr wiederholen.
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
wombi - ladyplus45 schrieb:
gibts aber auch mit der BSH-Nummer 00263726 billiger, z.B. für 10€ und nicht schlecht, z.B. diese hier klick>>> https://shop.ersatzteil-land.de/ersatzteilland-p2h1s9-Bosch-Siemens-Heizun.html
Danke für den Tipp!

Was mache ich mit dem NTC, in Essig einlegen? Oder gleich was neues mitbestellen:
NTC original
NTC alternativ

Und wenn ich schon beim Bestellen bin: Welche Motorkohlen wären die richtigen? Die würde ich dann gleich mitbestellen und für den Fall der Fälle beiseite legen.
 

Anhänge

  • Sensor.jpg
    Sensor.jpg
    161,5 KB · Aufrufe: 434
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was mache ich mit dem NTC, in Essig einlegen?

Wenn Du ein Mulitmeter hast, den Widerstand zwischen den Anschlüssen messen - sollte so ca. 4,8 KiloOhm haben bei 25°;
und saubermachen schadet sicherlich auch nicht, vllt. Küchenschwamm oder bissele Essig, musst Du mal probieren... - aber eigentlich gehen die selten kaputt.

Bezüglich der Motorkohlen benötigst Du beim ersten Wechsel (also wenn das noch nie gemacht wurde bei Dir) die 00496876 mitsamt Gehäuse - und später bei jedem weiteren Wechsel nur noch die 00154740.

Beiseitelegen schadet nicht, denn ewig wird es die 00496876 nicht mehr geben...
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Und für den Wechsel des Motorkohlen-Schildes gibts einige Beiträge mit enthaltenen Anleitungen, z.B.

https://forum.iwenzo.de/bosch-wft-6030-wft6030-geht-stoerung--t31313.html

https://forum.iwenzo.de/siemens-siwamat-plus-3403-trommel-dreht-nicht--t66558.html

https://forum.iwenzo.de/siemens-siwamatic-berlin-stoppt-nach-wasserrzulauf-leds-bli--t65803.html

https://forum.iwenzo.de/bosch-wfs-5330-1500-1200-900-blinken-wechsel-mit-600--t66184.html

kannste als Lesezeichen abspeichern und dann bei Bedarf lesen z.B. wg. der vorherigen Beschaffung eines passenden Torx-Schlüssels für die MotorSchrauben - und wir sind ja für Hilfe sowieso erreichbar... - nur Mut!
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke für die freundliche Hilfe bis hierher!
wombi - ladyplus45 schrieb:
bitte beim Einfädeln der neuen Heizung drauf achten, dass die im Bottich unter dem "Niederhalter" sitzt, meist eine kleine MetallSpange, die mittig in den Heizschlangen zu sitzen kommt (bissele Spüli al Flutschi am Gummi macht das Einsetzen etwas leichter)
Hoffentlich bekommen wir das hin. Falls nicht, müsste man den Heizstab irgendwann an der Trommel schaben hören, richtig?
havelmatte schrieb:
Groben Schmutz entfernen, dann nach der ersten Wäsche 1x entkalken und das dann 2x im Jahr wiederholen.
Habe ich noch nie gemacht. Wohl daher der defekte Heizstab, obwohl ich oft las, dass zusätzliches Entkalken nicht nötig sei, weil in den Waschmitteln schon genügend Enthärter enthalten wären. Offenbar ist das hiesige Wasser aber doch härter als angenommen (und ich nehme auch nur immer so wenig Waschmittel wie möglich).

Im Netz entdeckte ich folgende Entkalkungsprozedur: Acht Löffel Zitronensäure (habe ich ausreichend hier) in ½ Liter Kaltwasser vollständig auflösen und in Waschmittelbehälter geben, dann 30°-Waschprogramm starten und nach 15 min für ca. 2 Stunden unterbrechen, später zu Ende durchlaufen lassen.

Ist diese Prozedur zu empfehlen?

wombi - ladyplus45 schrieb:
[NTC] saubermachen schadet sicherlich auch nicht, vllt. Küchenschwamm oder bissele Essig, musst Du mal probieren... - aber eigentlich gehen die selten kaputt.
Essigbehandlung läuft gerade, aber zur Sicherheit werde ich den Alternativ-NTC mitbestellen, kostet ja kaum etwas.

Anders als die Motorkohlensache, die mit Schild und Schwert ;) wohl doch eine teurere Angelegenheit ist.
wombi - ladyplus45 schrieb:
Bezüglich der Motorkohlen benötigst Du beim ersten Wechsel (also wenn das noch nie gemacht wurde bei Dir) die 00496876 mitsamt Gehäuse - und später bei jedem weiteren Wechsel nur noch die 00154740.
Das werde ich dann machen, wenn es ansteht. Derzeit macht der Motor noch keine Mucken. Ich benutze das Gerät auch eher selten (Singlehaushalt).

Wenn die Teile hier und verbaut sind, gebe ich Bescheid, ob die Maschine wieder läuft!
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Enthält der DM-Entkalker noch andere wichtige Substanzen als Zitronensäure? Letztere habe ich, wie gesagt, ausreichend hier (im 10kg-Eimer). Natron auch.

Edit: Sehe gerade die Inhaltsstoffe: nichtionische Tenside Zitronensäure | Apfelsäure | Weinsäure
Zitronensäure allein müsste doch eigentlich ausreichen, oder?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
nichtionische Tenside Zitronensäure | Apfelsäure | Weinsäure
 
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ja, hab‘s entdeckt, danke! Aber was davon ist wichtig (wirksam)? Reicht Zitronensäure alleine nicht?

Edit: So sieht der Temperatursensor nach der Essig-Entkalkung aus. Könnte glatt als neu durchgehen, stimmts?
 

Anhänge

  • Sensor gereinigt.jpg
    Sensor gereinigt.jpg
    204,3 KB · Aufrufe: 347
Zuletzt bearbeitet:
H

Heveller

Benutzer
Registriert
21.09.2019
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Da komme ich jetzt auf eine (vielleicht völlig kuriose?) Idee: Könnte der Heizstab nach einer ebenso gründlichen Behandlung vielleicht wieder funktionieren? Gut, der Dichtgummi ist alt. Vor dem Ausbau hat diese Dichtung allerdings ihren Zweck erfüllt. Es war keinerlei Feuchtigkeit im Innern der Maschine auszumachen.

Ich bin kein Pfennigfuchser, aber dazu erzogen worden, sparsam und effektiv mit Ressourcen umzugehen. Deshalb entsorge ich nur ungern etwas, das noch funktionieren könnte.

Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guestuser

Gast
Edit
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.690
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Wenn der FI auslöst bei Aktivierung der Heizung ist, höchstwahrscheinlich, der Heizdraht im Inneren defekt und kommt an das Gehäuse, d.h. das Rohr, was man sieht und was mit Erde/Schutzleiter verbunden ist. Da fließt dann ein Strom gegen Erde und nicht zurück über den anderen Versorgungsleiter, daher: Fehlerstrom! Das kannst Du selbstverständlich NICHT durch Entkalken lösen sondern Du brauchst eine neue Heizung.
Oft läßt sich so ein Schluß der Heizwendel gegen Erde mit einem Multimeter messen: Mal die beiden Heizungsanschlüsse mit DMM im Ohmbereich gegen das Heizungsgehäuse messen.

Bei Dichtungen sollte man vorsichtig mit Essig sein, z.B. bei Kaffeemaschinen ist das als Entkalker tabu (steht so auch meist in den Anleitungen), da Essig dort Dichtungsmaterial angreift. Sicherhaltshalber lieber Zitronensäure verwenden. Wir kaufen das immer in recht günstigen Flaschen im Supermarkt und das funktioniert 1A.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch WFT 2830 Waschvorgang löst FI-Schutzschalter aus

Ähnliche Themen

Bosch WFT 2830 bleibt beim Spülvorgang stehen

BOSCH WFT 2830 Waschtrockner Waschfunktion stoppt nach ein paar Minuten und Trommel dreht nur nach Rechts (im Uhrzeigersinn)

Bosch WFT 2830 (WFT 2800) Pumpe Lauge bekommt keinen Strom

Bosch WFT 6030/02 FI-Schutzschalter fliegt nach 2 minuten ra

Bosch Waschtrockner WFT 2830 Pumpe defekt

Oben