Bosch W542 Stoppt bei jedem Waschgang, Manuell umschalten.

Diskutiere Bosch W542 Stoppt bei jedem Waschgang, Manuell umschalten. im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: W542 E-Nummer: WFT2830 /13 FD 8011 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Stoppt bei jedem Waschgang...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Guestuser

Gast
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: W542

E-Nummer: WFT2830 /13 FD 8011

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Stoppt bei jedem Waschgang, Manuell umschalten.

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Guten Tag,
bin als passiver Leser schon länger dabei, habe auch sehr viele Probleme lösen können.
Dieses mal konnte ich nicht finden auch die Suchfunktion hab ich nicht gefunden was mein Problem lösen könnte.

Meine Bosch Wasch-/Trockenmaschine wäscht zwar leider unterbricht er jeden Waschgang und bleibt stehen. Die Lampe für z.b waschen leuchtet weiterhin, selbst nach langem warten führt er sein Waschprogramm nicht fort. Nur ein Manuelles eingreifen, sprich ein und ausschalten hilft weiter.
Wenn man es aus und einschaltet, dann wäscht er beim waschen weiter springt aber automatisch auf die nächste stufe (spülen). Dort bleibt er nach einer gewissen Zeit wieder stehen und man muss wieder "neustarten" damit es weiter geht. Das Problem tritt bei jedem Waschgang auf, egal welchen Modus ich drin hab (30°/40°/60° oder 90°).
Motor wurde ausgebaut und die "Kohlestifte" (mir fällt der Name grad nicht ein) wurden auch erneuert, dennoch bleibt das Problem bestehen.

Nochmal eine kurz gefasst:
Die Waschmaschine wäscht bei waschen -> bleibt stehen -> "neustarten" -> setzt fort bei waschen springt dann auf spülen -> spült weiter -> bleibt stehen -> "neustarten" und das zieht sich bis zum schleudern durch also bis zum ende. Der Trockner funktioniert einwandfrei (ist ja ein extra Programm).

Ich hoffe ich habe das Problem einigermaßen verständlich erklärt. Bin langsam ratlos was man noch machen könnte.

mfg.

Nachtrag: Mein Gerät ist ein Bosch WFT 2830, da ich es nirgendwo so erwähnt habe.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
Hallo Talgar,
sei willkommen im Forum (handshake)

Eins vorneweg, du hast einen der besten Waschtrockner, den der Markt je gesehen hat !!

Ich denke mal, bei dir wird der Wasserstandsregler def. sein. Dieser ist aber sehr teuer, deshalb muss die Sache hier erstmal richtig überprüft werden, damit wir sicher sind.
Lese bitte den Fehlerspeicher aus und poste sämtliche Ergebnisse.
https://forum.iwenzo.de/bosch-siemens-waschtrockner-ab-bauj1996--t27399.html
Explosionszeichnung und Ersatzteile:
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WFT2830/WFT2830/13
 
G

Guestuser

Gast
Hallo,
bester Waschtrockner? das hört man gerne :)

habe gerade eben alle 3 Prüfprogramme durchlaufen lassen.
Prüfprogramm 1 wurde nur die Zahl 21 gezeigt, was laut deinem Beitrag die Gerätevariante ist.
Prüfprogramm 3 wurde dasselbe gezeigt wie in Prüfprogramm 1.
Prüfprogramm 9 wurde die Zahl 5 gezeigt, was soviel heißt wie kein Motorlauf? wobei der Motor ja bei Prüfprogramm 1 durchgelaufen ist.
Habe ich evtl irgendwas falsch gemacht oder ist wirklich alles in Ordnung laut Prüfprogramm?

Entschuldige mich für die sehr späte Antwort, dennoch vielen Dank!

mfg
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
Talgar schrieb:
Habe ich evtl irgendwas falsch gemacht oder ist wirklich alles in Ordnung laut Prüfprogramm?

Ja alles, ich bat dich, den Fehlerspeicher auszulesen und keine Prüfprogramme laufen zu lassen.
Lese den Fehlerspeicher Schritt für Schritt aus und poste die Ergebnisse. Der von mir vermutete Fehler ist nur im Fehlerspeicher zu erkennen, sonst nirgends.
Jede einzelne Posisition im Prüfprogramm 9 (Fehlerspeicher auslesen) aufschreiben.
Schreib das so auf, wie in der Anleitung beschrieben - von 0 bis 95. Die linken Ziffern sind die Minuten, hinter dem = Zeichen, die aufschreiben - keine Zahl = 0.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guestuser

Gast
Entschuldigung, habe mir es nicht genau durchgelesen.

So bin jetzt jede Schalterstellung durchgegangen.
0= 0
10= 0
15= 1
20= 0
30= 0
40= 99
45= 0
50= 0
60= 0
65= 0
70= 0
75= 0
80= 0
85= 2
95= 0

mfg
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
OK, wenn du das alles richtig aufgeschrieben hast, dann liegt der Fehler im Leistungsmodul, denn die Motorkohlen wurden ja erneuert.
Bau das Frontblech ab, dann ist unten rechts das Leistungsmodul. Dieses ausbauen - vorher mach dir ein Foto von der Kabelbelegung.
Platine ausbauen und notfalls mit Lupe auf eine kalte Lötstelle am Reversierrelais untersuchen und nachlöten. Das Relais ist ungefähr da verbaut, wo der Motorstecker rangeht.

Die 99 sagt aus, min. 99x kein Motoranlauf. Dein Motor dreht aber - nur zeitweise nicht in beide Richtungen, deshalb auch die 5 in der Anzeige.
 
G

Guestuser

Gast
Alles klar
Mir ist noch was aufgefallen was dir evtl, hilft oder deine Vermutung stützt.
Ich habe den Wäschetrockner laufen lasse, bevor er sein Waschgang unterbricht macht er leise komische Klickgeräusche (klingen ähnlich als ob es Relais wären) und bleibt dann stehen, aber wenn ich manuell am hinteren "Rad" nachhelfe (leicht hin und her gedreht) dann macht er weiter, dabei dreht er sich weiter in die eine Richtung in der er aufgehört hat.

Ich habe den Wäschetrockner ein wenig anders positioniert und die hintere Abdeckung abgemacht, für eine bessere Sicht.

Das mit dem Leistungsmodul schau ich mir morgen früh nochmal an.
Nochmals vielen Dank.

mfg
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
Talgar schrieb:
, bevor er sein Waschgang unterbricht macht er leise komische Klickgeräusche (klingen ähnlich als ob es Relais wären) und bleibt dann stehen, aber wenn ich manuell am hinteren "Rad" nachhelfe (leicht hin und her gedreht) dann macht er weiter, dabei dreht er sich weiter in die eine Richtung in der er aufgehört hat.

Das wird das Reversierrelais sein, welches zwar angesteuert wird (Klickgeräusch), wegen dem ausgelöteten Pin bekommt aber der Motor kein Spannung bei entsprechender Drehrichtung.
Mit hinterem Rad meinst du vermutlich die Riemenscheibe, oder?
 
G

Guestuser

Gast
So, habe sogar mehrere kalte Lötstellen nachgelötet. Seit mehreren Waschgängen scheint es wieder normal zu funktionieren!

Ich bedanke mich noch recht herzlich für deine Hilfe!

Hoffe die Maschine läuft noch ein weilchen ;)

mfg
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
Talgar schrieb:
Hoffe die Maschine läuft noch ein weilchen ;)
Na klar, wenn nicht, dann fragst du hier nach.
Noch ein Tipp: Nach der langen Betriebsdauer solltest du die Stoßdämpfer kontrollieren. Trommel nach unten drücken und dann schnell loslassen. Wenn das System beim Hochschnellen stark federt - neue Dämpfer. Merkt man auch beim Schleudern - schwingt stärker als früher.

Vielen Dank für die Rückmeldung (beer) (beer)
 
G

Guestuser

Gast
Die Dämpfer hab ich vor 3 Jahren schon gewechselt. Aber nochmals vielen Dank, dann man das Thema wohl schließen. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch W542 Stoppt bei jedem Waschgang, Manuell umschalten.

Ähnliche Themen

Bosch WFT 2830 bleibt beim Spülvorgang stehen

Bosch WOH 3110 Programm stoppt zwischen Waschen und Spülen

Bosch WFK2001 Maschine bleibt im Hauptwaschgang

Bosch Toplader wok2031/02 Stoppt Waschgang

Bosch WFT 2830 Waschvorgang löst FI-Schutzschalter aus

Oben