Bosch Sportlilne - Wasser läuft nicht ein, trotz Pumpengeräu

Diskutiere Bosch Sportlilne - Wasser läuft nicht ein, trotz Pumpengeräu im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: Sportlilne E-Nummer: WFL 284S/01 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser läuft nicht ein, trotz...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: Sportlilne

E-Nummer: WFL 284S/01

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser läuft nicht ein, trotz Pumpengeräusch

Meine Messgeräte::

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Forenmitglieder, nachdem mir hier schon des Öfteren geholfen werden konnte, versuche ich mein Glück erneut.
Unsere Waschmaschine Bosch Sportliche läuft nicht an.

Beim Einschalten alles normal.
Dann "Taste Start" gedrückt.

Es wird Wasser in die Maschine gepumpt. Also das hört sich zumindest so an.
Aber normalerweise müsste doch in der Trommel dann Wasser zu sehen sein.
Das ist nicht der Fall.
Somit denke ich läuft kein bzw. zu wenig Wasser in die Maschine.

Nach dem Geräusch, dass Wasser eingepumpt wird, läuft die Maschine nicht an.
Es ist aber auch kein Wasser in der Trommel zu sehen.

Wie weit müsste da Wasser einlaufen.

Ich hatte vor kurzem das Problem am Trockner.
Der lief auch nicht mehr an. Auch kein Wasser.
Wassertasche war zu.
Nach der Reinigung läuft das Ding jetzt wieder perfekt.

Beim Öffnen des Waschpulverfaches oben links sieht man beim Wassereinlauf, dass nur geringfügig Wasser hinein tropft.
Normalerweise kommt hier immer ordentlich Wasser rein. (Soweit ich mich erinnern kann).
Also müsste die Wasserzufuhr vor dem Waschpulverfach verkalkt sein etc.

Eckventil wurde getestet und liefert genug Wasser.

Was wäre denkbar, wie gehe ich weiter vor, welche Teile muss ich entfernen (Deckel, Rückseite, etc.)???



Wer kann helfen?

Danke
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Was wäre denkbar, wie gehe ich weiter vor, welche Teile muss ich entfernen (Deckel, Rückseite, etc.)???

erstmal korrekte E-Nr. angeben.
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
die E-Nr. lautet: WFL 284S/01
habe ich auch oben noch einmal dazu gefügt.


Grüße
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Gelegentlich kommt es vor, dass das Aquastopventil verklemmt und nicht richtig öffnet (ich gehe von sauberem Zulaufsieb aus).
Zuerst sämtliche Zulauflöcher gründlich mit Zahnstocher oder Wurzelbürste reinigen, Einspülschale dazu rausnehmen. Das sollte ohnehin öfter gemacht werden.
Pinkelt es danach immer noch schwach rein, dann schraube hinten an der Geräterückseite den Zulafstutzen ab - Kabel dranlassen - das Ende vom Aquastop in einen Eimer halten und Gerät starten.
Ist der Zulauf immer noch schwach, dann den Aquastop erneuern.
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WFL284SSportline/WFL284S/01
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
vielen Dank!
Die Zulauflöcher nehme ich an sind in dem Hohlraum, wenn ich die Einspülschale rausnehmen.
Mit Einspülschale denke ich meinst du das Fach, in das das Waschpulver oben links kommt.

Ist das richtig?
Dort finde ich dann die von dir genannten Zulauflöcher?
Wieviele sind das?
Sind diese bei Entnahme der Einspülschale zu sehen?

Grüße und vielen Dank im Voraus
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Die Zulauflöcher nehme ich an sind in dem Hohlraum, wenn ich die Einspülschale rausnehmen.
Mit Einspülschale denke ich meinst du das Fach, in das das Waschpulver oben links kommt.
Ist das richtig?
Ja.
Herbstlaub schrieb:
Wieviele sind das?
Ich hab sie nicht gezählt. Nimm die Schale raus und mach wie beschrieben.
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
da habe ich alles soweit sauber gemacht. es scheint nicht, als ob da was verstopft gewesen wäre.
Ich baue dann den Deckel hinten ab und schaue, wieviel Wasser aus dem Zulaufschlauch kommt.

Mal sehen.
Ich melde mich.

Danke
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Ich baue dann den Deckel hinten ab und schaue, wieviel Wasser aus dem Zulaufschlauch kommt.

Der Deckel kann dranbleiben. Hinten den Anschluß abschrauben.
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
habe den Schlauch auf der Rückseite oben rechts abgeschraubt und die Maschine gestartet.
Hier kommt richtig gut Wasser. Es kann also nicht am Aquastop liegen.
Das Sieb, welches gleich unmittelbar nach dem Schlauch kommt (an der Maschine) ist auch sauber.
Habe es nicht raus bekommen, aber es ist kein Schmutz daran.

Was wäre der nächste mögliche Schritt?

Ich denke dann liegt es an der Wasserweiche, die zwischen Einlauf des Wassers und dem Waschmittelbehälter liegt.
Diese kann doch genauso verstopft bzw. verkalkt sein, wie vor kurzem meine Wassertasche beim Geschirrspüler!

?

Ausbau und Reinigen?
Gibt es eine Anleitung?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Ich denke dann liegt es an der Wasserweiche, die zwischen Einlauf des Wassers und dem Waschmittelbehälter liegt.

Falsch gedacht, dein Gerät hat sowas nicht, sei froh. ;-)
Jetzt bleibt nur noch das Magnetventil und das Oberteil (Bild) der Einspülkammer übrig. Du kannst versuchen das Oberteil mit Essigreiniger nach Ausbau zu reinigen. Gerätedeckel muß dazu demontiert werden.
Wie hoch ist denn die Wasserhärte bei dir?
Bevor du dich aber daran machst, teste erstmal das Magnetventil: Stelle in Programm mit Vorwäsche ein. Sollte es bei der Vorwäsche richtig einlaufen, dann ist das Magnetventil def.
Hier die Explosionszeichnung.
 

Anhänge

  • Oberteil.PNG
    Oberteil.PNG
    22,5 KB · Aufrufe: 497
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
ich habe die zwei Schläuche vor der Vorkammer zum Waschpulverfach entfernt
und die Maschine eingeschaltet.
Bundwäsche 40 Grad.
Dabei kam nur bei dem unteren Schlauch etwas raus.
Beim oberen Schlauch kam gar nichts.

Durchlass des oberen Schlauches geprüft.
Also unterer super viel Wasser.
oben null.

Ist dann das obere Magnetventil defekt oder kommt bei dieser Einstellung der Wäsche nur das untere zum Einsatz?
 

Anhänge

  • IMG_3421.jpg
    IMG_3421.jpg
    64 KB · Aufrufe: 496
  • IMG_3422.jpg
    IMG_3422.jpg
    58,2 KB · Aufrufe: 444
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
havelmatte schrieb:
Bevor du dich aber daran machst, teste erstmal das Magnetventil: Stelle ein Programm mit Vorwäsche ein. Sollte es bei der Vorwäsche richtig einlaufen, dann ist das Magnetventil def.
Hallo Herbstlaub,
du würdest das hier alles wesentlich einfacher machen indem du meinen Text genau liest, notfalls mehrmals.

Ein Ventil ist für die Vorwäsche das andere für die Hauptwäsche zuständig.
Nur beim Weichspülen werden beide Ventile angesteuert.
Die Durchflussmenge beträgt 10l/min.

Jetzt nochmal: Das Gerät auf Vorwäsche stellen - prüfen. Das ist das Ventil, von dem aus der Schlauch an den linken Stutzen geht - von der Gerätevorderseite aus gesehen. Dürfte das obere Ventil sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
Sorry, dachte das hilft dir schon weiter, was ich geschrieben habe.

Also folgende Feststellung.

Ich habe nur eine Position mit Vorwasche und das ist die Stellung
-60 Grad / Vorwasche

So eingestellt, läuft nun nicht wie vorher beschrieben das Wasser durch den unteren Schlauch, sprich von vorne stehend auf die rechte Seite des Wasserverteilers, sondern jetzt
läuft der obere Schlauch, wie du beschrieben hast, der auf die linke Seite des Wasserverteilers geht.
Wasser kommt genug.
Aber wie gesagt bei Vorstellen mit 60 Grad läuft der obere Schlauch.

Habe dann noch einmal normal 40 Grad Buntwäsche geschaltet, hier läuft wie vorher schon nur der untere Schlauch und der obere nicht.

Wasserverteiler ist absolut gereinigt und sauber.

Liegt es jetzt an dem oberen Schalter?

Wenn ja, könntest du mir gleich einen Link nennen wo dieser zu bestellen ist?

Danke
Grüße
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Liegt es jetzt an dem oberen Schalter?

Das ist kein Schalter sondern das Magnetventil für Vorwäsche und wie du selbst eben bestätigt hast, ist das auch völlig i.O.
Du brauchst ein neues Schalenoberteil, wie ich es auf dem Bild gepostet habe. Das wird genauso verstopft sein, wie der Zulauf von deinem GS.
Wie hoch ist bei Euch die Wasserhärte??

Bestellen kannst du hier:
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WFL284SSportline/WFL284S/01

Ersatzteil Nr. 265957
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
also kein Magnetventil?
Das Schalenoberteil ist aber 100% in Ordnung. Das ist zusammen gesteckt und man kann es auseinander bauen.
Ist 100% sauber.

Ich bau jetzt noch einmal zusammen und schau noch mal, ob die Maschine jetzt ggf. geht!

Ansonsten passt noch was anderes nicht.

Ich melde mich.

Vielen herzlichen Dank schon mal.
Hoffe die Maschine läuft in Kürze wieder.

Wieviel Wasser sollte den in die Maschine laufen?
Sollte schon am Bullauge erkennbar sein oder?
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
also Wasser läuft jetzt super ein. Mehr als vorher.
Wie gesagt, Vorbehälter auch top sauber.

Das Hauptproblem ist wohl ein anderes.
Und zwar läuft die Trommel nicht an.
Wenn das Wasser eingelaufen ist, ist kurz Ruhe, dann klackt es zwei mal hintereinander mit einem Abstand von etwa einer Sekunde.
Der Ton ist nicht genau gleich.

Abpumpen läuft einwandfrei
Bei jedem Programm läuft die Trommel nicht an.
Immer zweimal dieses klicken.
Klick - Klack

Trommelmotor?
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Nimm die Rückwand ab, stelle das Gerät auf schleudern. Wenn es dann wieder klickt, mit einem Hammer gegen den Motor klopfen. Dreht er sich dann, vor dem nächsten Waschgang die Kohlebürsten erneuern, die sollten min. 15-20mm lang sein.
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

habe die Rückwand entfernt und ein paar mal mit dem Hammer gegen den Motor geklopft.
Dann auf Schleudern geschaltet und abgewartet bis es klickt, um erneut gegen den Motor zu hämmern, wie du es gesagt hast.
Ich musste gar nicht mehr dagegen schlagen. Der Motor lief von selbst an.
Auch läuft er jetzt wieder bei dem normalen Programm.
Super. Herzlichen Dank.
Woran liegt das?
Sollte ich die Kohlebürsten erneuern?
Wie baue ich die aus? Sind diese nur gesteckt?


Link für neues Paar?

Grüße
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Herbstlaub schrieb:
Sollte ich die Kohlebürsten erneuern?
Wie baue ich die aus? Sind diese nur gesteckt?

Link für neues Paar?

Siehe Post 14 und 17 !!
 
H

Herbstlaub

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo
Sorry, stehe auf dem Schlauch,
was ist mit Post 14 und 17 gemeint???
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch Sportlilne - Wasser läuft nicht ein, trotz Pumpengeräu

Ähnliche Themen

Bosch Silence comfort zieht kein Wasser, Platinenfehler möglich ?

Bosch SD13GT1B Wasser läuft nicht ein

Bosch Logixx 8 Wasser läuft nicht zu

Bosch SMI 3047/14 Zieht kein Wasser für Haupt-Spülgang

AEG Favorit Sensorlogic F35020IM 911 D53-0L Blinkt, kein Wasser

Oben