BOSCH SMS6022 Zieht kein Wasser, Aquastop erneuert

Diskutiere BOSCH SMS6022 Zieht kein Wasser, Aquastop erneuert im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: BOSCH Typenbezeichnung: SMS6022 E-Nummer: SMS6022/01 FD6903 28395 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht kein Wasser, Aquastop...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller: BOSCH

Typenbezeichnung: SMS6022

E-Nummer: SMS6022/01 FD6903 28395

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht kein Wasser, Aquastop erneuert

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo!
Unser altes Schätzchen will nicht mehr...die Maschine bleibt stehen, zieht offensichtlcih kein Wasser..nur manchmal, nach Starten und Abpumpen wird Wasser gezogen, dann bleibt sie aber beim nächsten "Wasserholen" stehen. Man kann sie dann weiterstubsen. Sie heizt und spült und pumpt ab, wass sie denn an Wasser so bekommen hat.
Ich habe gerade einen neuen Aquastop eingebaut, hatte den in Verdacht. Auch der neue macht das Gleiche, wird angesteuert, man spürt das brummen, aber es fließt kein Wasser.

Bevor ich nun die Küche zerlege und unbenutzbar mache wollte ich fragen , was ich mir wo am besten anschauen soll.
Der Eimertest wäre das erste, aber was gibt es noch? Was kann die Wasserzufuhr noch blockieren?

Wäre für gute Tips dankbar, den das Teil ist doch sonst noch recht gut. Hat in den vergangenen Jahren mal ein neues Schaltwerk bekommen, eine neue Heizung, jetzt den 2. neuen Aquastop, das wars.
Danke schon mal!
 
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Manchmal ist in der Zulaufleitung ein kleiner Filter eingesetzt, Besonders, wenn die Maschine mehrere Tage nicht betrieben wurde, womöglich der Zulaufschlauch abmontiert, können da beim ersten aufdrehen irgendwelche Ablagerungen ausgespült werden.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke, ja, in dem Aquastop ist jeweils ein kleines Sieb, aber da ist alles sauber. War beim alten auch schon.
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
778
Punkte Reaktionen
130
Wissensstand
Elektriker
Guten Abend,
hast du schon den Wasserhahn selbst getestet?
Ist das ein Geräteventil mit Rückflußverhinderer und Rohrbelüfter?
Probier mal direkt am Wasserhahn wie viel Wasser kommt.

Manchmal hilft schon ein ordentliches Durchspülen - dazu einen 10 ltr. Eimer o.ä. großes Gefäß - unterstellen und den Hahn einmal ganz auf und dann wieder zudrehen.
Wenn du ganz sicher gehen willst, verschaffe dir vorher Zugang zum Hauptabsperrhahn deiner Wohnung, um den nötigenfalls zudrehen zu können, falls dein Wasserhahn für die Spülmaschine sich nicht mehr schließen lassen sollte. Eine zweite Person dabei zu haben ist von Vorteil... ;-)

Hin und wieder klemmt aber auch das Innenleben des Wasserhahns, dann einen evtl. vorhandenen Fremdkörper entfernen, ggf. das Oberteil wechseln (falls passendes Teil zu finden ist) oder gleich den Hahn erneuern.

Das ist auf jeden Fall ein Maßnahme, die ohne "Zerlegung" der Küche möglich sein sollte.

Gutes Gelingen!
mmhkt
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
Hallo Lötspitze,
ich tippe hier auf eine verkalkte Einlaufwippe. Bau das Gerät aus, entferne die linke Seitenwand, dann siehst du das Teil.
Der GS nimmt ja immer 3xWasser, welches durch die Wippe 057553 gesteuert wird. Die Wippe rausnehmen und dann die Wassertasche sowie die Wippe entkalken. Wenn du schon das Gerät draußen hast, dann siehe dir auch den Schlauch 118994 von innen an ggf. auch reinigen.
31 Jahre sind für dieses erstklassige Gerät kein Alter. :D
https://www.bosch-home.com/de/suppo...01#/Tabs=section-spareparts/Togglebox=tb0111/
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Die Wippe wippt, ist leichtgängig und nicht verkalkt (Bild 1).
Die Maschine pumpt ab, macht einmal die Wassertasche ca. 1/3 voll, pumt ab, dann 3x die Wassertasche komplett voll bis diese Überlaufkanäle das Wasser über die Wippe ablaufen lassen. Das Füllen der Tasche dauert weniger als 1 Minute, geht m.E. doch recht flott.
Die Wippe bewegt nur einen Schalter, richtig? Der schaltet auch, habe das nachgemessen. Steuert also wohl das Einlaufventil/Aquastop.
In halber Höhe ist etwas arg verkrustet (2. Bild) , aber man kann sehen, daß da drin Wasser läuft. Soll ich das mal "losbrechen" und den Kalk entfernen, oder mache ich da eher etwas kaputt?
Merkwürdig ist eben, daß er Aquastop manchmal brummt aber kein Wasser fließt...und man kann das Ganze wieder in Gang setzen, wenn man den Wasserhahn auf und zu dreht! Die Theorie mit einem irgendwie klemmenden Wasserhahn/Entlüftungsventil scheint zu stimmen, tritt offensichtlich nur sporadisch auf.

Fazit: Neuer Wasserhahn wird installiert, das sollte es dann gewesen sein. Wenn nicht, melde ich mich noch mal.

Für das Alter finde ich die Ablagerungen eher gering, scheint eigentlich nur so eine Art Rost zu sein, nach der Farbe.
 

Anhänge

  • Wasserwippe.jpg
    Wasserwippe.jpg
    244,9 KB · Aufrufe: 326
  • Kalk_a.jpg
    Kalk_a.jpg
    247,6 KB · Aufrufe: 320
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Leider ich noch mal :dizzy:
Auch mit dem neuen Ventil hatte ich wieder den "Aquastop brummt, aber kein Wasser, nach den ersten 3 Füllungen".
Dann habe ich die Feder aus dem Rückflußverhinderer entfernt (die drückt das Dichtungsgummi wieder zurück auf den Einlaß auch bei geöffnetem Ventilhahn)...und das Problem bleibt.
Mit 2x Zudrehen und wieder Öffnen des Zulaufhahnes ließ sich die Maschine wieder in Gang setzen, Wasser lief dann sauber ein.
Die Zuleitung in der Wassertasche oben links habe ich mal mit einem Pfeifenreiniger kontrolliert, aber da ist alles frei.
Die Frage ist: Hat der Aquastop evtl noch ein weiteres Ventil (gelbes Teil) , das über den durchsichtigen Schlauch, der im Wellschlauch verläuft, betätigt wird?
Ferner habe ich etwas Wasseraustritt an der Wassertasche rechts unten. Evtl. kommt das aus dem darüberliegenden Löchlein? Konnten wir nicht direkt beobachten, fiel jetzt auf. Ist der durchsichtige Schlauch unter der "Blase" und dem Geschlängel der Schlauch zu dem Aquastopventil? Wäre das eine mögliche Ursache?

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, daß der Druck aus dem Wasserzulauf in die Wassertasche, was ja, letztendlich, ein "offenes" System ist (an der Wasserwippe ist es an der "frischen Luft"), daß der Druck so groß ist daß er höher ist als der Wasserdruck aus der Wasserleitung.

Nachtrag: Nochmal beobachtet: Ja, das untere Reservoir wird so doll gefüllt daß Wasser durch das kleine Löchlein aus der Wassertasche herausläuft. Das Wasser läuft also schneller von oben zu als es unten ablaufen kann. Die darunter angesiedelte "Blase" betätigt wohl ein pneumatisches Ventil im Aquastop, un dies "Blase" füllt sich doll.
Wo ist dafür der Fehler?
 

Anhänge

  • Aquastop.jpg
    Aquastop.jpg
    397 KB · Aufrufe: 318
  • Wasser_rechts_unten.jpg
    Wasser_rechts_unten.jpg
    288,6 KB · Aufrufe: 306
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
Hallo Lötspitze,
kann es sein, dass du nicht einen originalen Aquastop eingebaut hast? Wenn doch,dann schaue nach ob unter dem Sieb im Aquastop der Mengenregler (max. 9l/min) vorhanden ist. Wenn das alles so ist, dann kann es eigenlich nur am dicken schwarzen Schlauch liegen, weil die auch mal verstopfen, siehe Post #5.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo havelmatte!
Danke..genau das wars! Da kamen mengenweise schwarze Ablagerungen heraus, aus diesem schwarzen Schlauch! Immer wieder mit einer kleinen Spirale gereinigt, man kommt, ohne Demontage, vom Pumpensupf oder von der Wassertasche über den Wippenbereich da gut ´ran. Jetzt fließt das Wasser wieder schnell genug ab.
Diese "Blase" in der Wassertasche + durchsichtiger Schlauch + gelbes Pneumatik-Ventil im Aquastop sollen wohl genau für diesen Fall Überschwemmungen verhindern.
Dank an alle, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
Na siehste, geht doch :D
Noch viel Freude mit dem erstklassigen Gerät. :beer: :beer: :beer:
Mein Tipp: min 1x pro Jahr einen Maschinenreiniger durchlaufen lassen und immer auf stärkstem Programm spülen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: BOSCH SMS6022 Zieht kein Wasser, Aquastop erneuert

Ähnliche Themen

Bosch Silence comfort zieht kein Wasser, Platinenfehler möglich ?

Bosch SMI 3047/14 Zieht kein Wasser für Haupt-Spülgang

Bosch S10R1B zieht kein Wasser

AEG Electrolux Lavamat L98699FL2 Waschvorgang wird nach 2-3min unterbrochen mit der Meldung "Wasserzulauf öffnen"

Siemens Siwamat 1240 Zieht kein Wasser

Oben