Bosch S9LT1B Maschine zieht kein Frischwasser beim Einschalt

Diskutiere Bosch S9LT1B Maschine zieht kein Frischwasser beim Einschalt im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: S9LT1B E-Nummer: SGS58MO2EU/36 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Maschine zieht kein Frischwasser beim...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: S9LT1B

E-Nummer: SGS58MO2EU/36

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Maschine zieht kein Frischwasser beim Einschalten

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

ich habe diese Spülmaschine sozusagen vererbt bekommen nur leider läuft sie nicht ganz richtig.

Anfangs lief sie erstmal nur das Geschirr war nicht ganz sauber. Danach habe ich die linke Seite der Maschine aufgeschraubt und mal einen Spülvorgang beobachtet. Sie hat grundsätzlich alles getan, was sie laut dem Beitrag hier im Forum über die Abläufe einer Spülmaschine auch tun sollte. Also Wasser erstmal abgepumt, dann Frischwasser reingelassen, usw.

Allerdings blieb sie bei am Schluß bei einer Minute eine Ewigkeit im Klarspülvorgang stehen und hat nur noch gesummt.

Danach bin ich auf diesen Beitrag gestoßen, der meiner anfänglichen Fehlerbeschreibung gleicht https://forum.iwenzo.de/bosch-super-silence-3in1-programm-laeuft-nicht-durch--t60338.html

Ich habe alles wie von Havelmatte beschrieben auseinander gebaut und gereinigt, da vor allem der schwarze Schwimmer in der Wassertasche durch Schlick komplett blockiert war.

Nun ist alles sauber und wieder eingebaut, leider funktioniert nun nichts mehr.

Jetzt pumpt die Maschine zwar Wasser aus nach dem Einschalten, sie zieht nur kein Frischwasser durch die Wassertasche in das Innere der Maschine. Durch die Gebereinheit läuft kein Wasser mehr in den Spülraum. Wenn ich manuell am roten Stab des Schwimmers in der Gebereinheit ziehe, dann wird Wasser gepumt bis es irgendwann von alleine aufhört. Danach pumt die Maschine das Wasser leider gleich wieder raus. Im Anschluß gibt die Maschine nur noch seltsame Schleifgeräusche von sich.
Wenn ich den Spülraum öffne, dann ist alles trocken und der Tab noch nicht rausgeplumpst.

Der blaue Hebel funktioniert.

Vor der Reinigung hat die Maschine zumindest soviel Wasser gezogen, dass der Tab sich vollständig aufgelöst hat.

Was kann ich tun um das Problem zu beheben?


Beste Grüße
Grasfrosch
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo Havelmatte,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Leider kann ich den Einbaufehler nicht finden, da ich auch sicher war, dass das Gerät doch nun besser funktionieren sollte.

Ist das Foto scharf genug?

Ist der Riffelschlauch dieser weiße, der rechts unten in den Innenraum führt? Falls ja, dann ist vom oben zumindest kein Dreck zu sehen.. Oder muss ich den irgendwie ausbauen?
 

Anhänge

  • 20150812_113410.jpg
    20150812_113410.jpg
    512,6 KB · Aufrufe: 1.551
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kann es sein, dass der Stecker am oberen Microschalter falschrum steckt?

z.B. hier ist weiss oben und grün unten...
 
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Das habe ich eben geteste und den oberen Mikroschalter um 180 ° gedreht. Leider ohne Erfolg :(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Den Schalter gedreht? Oder den Stecker?
Die Kontaktzungen sehen auf dem Bild so angelaufen aus - mal geputzt?
Weiss aber nicht ob das Einfluss auf Dein Problem haben könnte...
Warte mal den Havelmatte ab...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Grasfrosch schrieb:
Das habe ich eben geteste und den oberen Mikroschalter um 180 ° gedreht. Leider ohne Erfolg :(
Es ist völlig egal, wie der obere Stecker drauf sitzt. Ist ja nur ein Öffner/Schließer.
Kontrollier auch das Eckventil, an dem der Aquastop angeschlossen ist. Da gibt es die dollsten Fehler, nach dem die Dinger mal zugedreht wurden. Aquastop ab, Eimer drunter und Auf einen satten Strahl achten.
Ich hab da immer mit einem Hammer leicht gegengehauen, wenn der Aquastop gebrummt hat.
Sollte dann Wasser einlaufen - neues Ventil.

Nur zur Info: Wenn du das Gerät startest, wird immer erst abgepumpt und danach Wasser gezogen !!
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ach noch zum "Riffelschlauch", den sollte man wirklich saubermachen, und der Dreck sitzt wohl eher unten als oben, sodass mit blossem Rein-Gucken eine Verstopfung nicht zu erkennen sein muss...
Eine schöne Reparaturanleitung gibts hier, für Dich so ab Seite 15 interessant...
 
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Wo befindet sich das Eckventil? an der Maschine am Ende des Aquastopschlauches oder an der Aquastopdose selbst (sprich bei angeschlossener Maschine am Wasserhahn) ?

Ich werde den Riffelschlauch auch nochmal ausbauen und begutachten..
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Unter Eckventil versteht man den Wasserhahn an dem der Aquastop angeschlossen ist.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das Eckventil ist der "Wasserhahn" in Deiner Wand und sieht ca. so aus - und manchmal, wenn die altern, dann klemmen die Dinger gerne - z.B. wg. einem "Rückflussverhinderer"

Und eine weitere gängige Macke ist, dass die Dinger beim Aufdrehen proportional immer weiter öffnen, aber beim letzten Dreh dann wieder fast schliessen...
 
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Das Eckventil funktioniert. Habe schon vor der Reinigungsaktion einen Eimertest durchgefuehrt.

Wie gesagt stroemt Wasser in die Maschine, wenn ich per Hand den riten Hebel am Schwimmer zum Boden ziehe. Das funktioniert auch heute.
Wenn ich das Eckventil zudrehe, die Maschine dann starte und am roten Hebel ziehe, kommt kein Wasser mehr in die Maschine.

Das Eckventil ist damit wohl nicht mein Problem.

Aus irgendeinem Grund zieht die Maschine das Wasser nicht automatisch und auch nicht in den Innenraum...
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also ich glaube, Dein Riffelschlauch ist zu, denn "der rote Stift" ist ja der Auslöser für den Micro-Sicherheitsschalter, welcher entweder mittels dem Styroporschwimmer durch Wasser in der Bodenwanne angehoben wird, oder durch das "rote Teil" rechts im Gebergehäuse, welches "hochkommt" durch Stauwasser im Riffelschlauch.

D.h. Du musst rausfinden und beheben, warum der rote Stift bei Dir grundsätzlich oben ist, denn "normal" ist er in "Neutralstellung" unten.


Achso: Das Auslaufventil ist aber in Ordnung, oder ist das vielleicht a) innen am Stössel rostig und b) schaltet nicht mehr?
a) kann man ausgebaut erkennen und b) auch mit Strom testweise aktivieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Grasfrosch schrieb:
wenn ich per Hand den riten Hebel am Schwimmer zum Boden ziehe. Das funktioniert auch heute.
Du hast Wasser in der Bodenwanne, oder der Styroporschwimmer hat Dreck drunter.
 
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Der Riffelschlauch war sauber. Wasser war, zumindest bis ich eben den Riffelschlauch ausgebaut habe, auch nicht in der Bodenwanne.

Der Styroporschwimmer haengt leicht schraeg in der Bodenwanne. Ist das normal?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Grasfrosch schrieb:
Der Styroporschwimmer haengt leicht schraeg in der Bodenwanne. Ist das normal?

Nee, sollte gerade sein.
 
G

Grasfrosch

Benutzer
Registriert
12.08.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Die Maschine funktioniert wieder :-)

Beim Einbau habe ich den Styroporschwimmer durch den grauen Hebel eingeklemmt. Dadurch konnte der Schwimmer nicht mehr schwimmen und der rote Stab auch nicht auftreiben..

Danke, danke, danke euch beiden fuer die Fehleranalyse bzw. die Loesungen!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.030
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
Danke für die Rückmeldung und noch lange Freude mit dem Gerät (beer) (beer) (beer)
Wär nett, wenn du auf "hier bedanken" klicken würdest, danke.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch S9LT1B Maschine zieht kein Frischwasser beim Einschalt

Ähnliche Themen

Bosch Silence comfort zieht kein Wasser, Platinenfehler möglich ?

SIEMENS TOP-Line mit AQUASENSOR Programm-Abbruch (beim Abpumpen)

Bosch S9LT1B Spülgang dauert mehrere Stunden, Geschirr nur mäßig sauber

NEFF S3443B0/17 zieht kein Wasser

Bosch auto 3in1 Bosch Spülmaschine zieht nicht genug Wasser

Oben