Bosch MUM54720 Lüfterrad austauschen

Diskutiere Bosch MUM54720 Lüfterrad austauschen im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: MUM54720 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Lüfterrad austauschen Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: MUM54720

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Lüfterrad austauschen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF -> sorry, kein schaltbild. wird auch nicht benötigt.


Hallo,

ich möchte als Ersatzteil bei meinem MUM54720 das Lüfterrad austauschen, weil es oben abgenutzt ist.

dazu habe ich diese zeichnung hier gefunden:

https://www.bosch-home.com/de/getAllImagesPDF?vibki=MUM54720/02

und das ersatzteil (kostet 3,- EUR) gekauft (00622184)

ich habe hier
eine anleitung gefunden, wie ich die ganze eletromotor-einheit ausbauen kann.

ich habe zwar das defekte plastikteil (lüfterrad) abbekommen, aber es ist die metallhülse auf der motorachse drauf. diese wäre zum abschrauben, ich kann sie aber nicht richtig greifen (max. 2mm).

in dem neuen lüfterrad steckt schon diese metallhülse drin (mit gewinde), die bekomme ich leider nicht raus.

ich wollte fragen, ob es einen trick gibt, die metallhülse von der motorachse abzuschrauben? muß ich den deckel vom rahmen abschrauben, wo die ganzen kleinen plastikrädchen drunter sind und die motorachse (samt der wicklungen) rausziehen, um die hülse abzuschrauben?

oder soll ich lieber versuchen, die metallhülse aus dem neuen lüfterrad rauszuziehen und das plastikteil wieder auf die hühlse draufzustecken, die schon auf der motorachse draufgeschraubt ist? wenn ja, wie bekomme ich sie denn raus (diese ist auch bombenfest!).

ich habe hier einen ähnlichen thread gefunden:

link

aber bei mir steckt die hülse im lüfterrad drin.

ich wäre für jeden tipp dankbar!

VG
gregor
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
die Hülse muss vom Läufer/Rotor runtergedreht werden
 
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke.
Und wie?
Die motorachse dreht sich doch und ich kann sie nicht fixieren.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
dann musst halt noch mehr auseinandernehmen, bis Du Sie irgendwie greifen kannst - oder Du brauchst besseres Werkzeug...

mach doch mal Fotos vom Patienten.
 
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
gerne:

https://c.gmx.net/@327715008202932568/OoBiW4uwRgmm4zaO4meBgg

man sieht die kupferwindungen vom rotor, dann ein stück plastik auf der achse, dann ist ein lager (?) mit einer spange fixiert, dann noch ein kleines stück von der achse und das geriffelte ist die hühlse aus dem lüfterrad, das ich abgezogen habe.

auf den fotos sieht man, daß eins der lüfterräder ohne metalhühse ist.

mit welchem werkzeug kann ich denn das kleine stück achse denn greifen, um die geriffelte hühlse abzumachen?

wenn ich mir die zeichnung der ersatzteile anschaue, dann sehe ich am ende der rotor-achse eine schneckenwindung, da kann ich vermutlich nicht mit einer rohrzange dransetzen, sonst mache ich evtl. diese kaputt. ehrlich gesagt ist mir nicht so ganz klar, wo ich die zweite rohrzange ansetzen könnte, um die hühlse rauszudrehen.

gibt es einen trick, die hühlse aus dem neuen lüfterrad rauszuziehen?

danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Drehst Du denn die Hülse in die richtige Richtung?

Denke mal, dass "GegenDieUhr" öffnen sollte... - kann man leider auf dem Bild des Läufers nicht zweifelsfrei erkennen...

Wenn´s garnicht abgedreht geht, könnte man versuchen die Hülse mit einem Dremel längs aufzuschneiden und zu sprengen - aber dabei das Gewinde nicht ruinieren. Oder klickklick>>>den ganzen Läufer ausbauen und weiter hinten kurz vor der Getriebeschnecke mit einer anständigen Zange greifen.
 

Anhänge

  • gewinde.jpg
    gewinde.jpg
    44,1 KB · Aufrufe: 448
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Hallo Gregorius,nach meinem Verständnis müsste sich mit der Motorachse auch der Getriebekopf für den Rührer mitdrehen.Einfach den Rührer einstecken und festhalten.
Gruss
Gerhard
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Einfach den Rührer einstecken und festhalten.

Hatte ich auch schon gedacht - aber wenn das so fest sitzt, könnte die Getriebeschnecke oder das Stirnrad hinüber gehen... - ab irgendwann kommt in der Übersetzung unweigerlich Plastik ins Spiel, und das hält nix aus.
 
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
danke für das foto.
nun ja, ich drehe sie erstmal gar nicht, denn es dreht sich die ganze achse mit.

das muß doch auch für den service irgendwie einfacher sein, das teil zu tauschen, nicht wahr? daher denke ich nicht, daß sie mit einer flex das ganze aufschneiden werden.

wenn ich das ganze auseinander baue, dann könnte ich versuchen, es zwischen dem schwarzen ring und den kontakten zu den kohlebürsten es zu fassen. vorausgesetzt, ich kann die ganze achse / rotor überhaupt rausziehen...

das mit dem rührer festhalten, daran habe ich auch schon gedacht, ja.
aber in dem video habe ich gesehen, daß die ganzen zahnräder drinnen aus plastik sind, die halten es vermutlich nicht aus, wenn ich es mit kraft dagegen halte - sie würden vermutlich ausbrechen.

dann darf ich wg. eines 3 EUR ersatzteils die ganzen zahnräder & Co. innen austauschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn man sich das Bild anschaut, dann denke ich, dass die gesamte LäuferWelle dreimal gelagert ist, an den Punkten [bcolor=#FFFF40]1, 2 und 3[/bcolor] - das siehst Du bestimmt bei weiterer Zerlegung - und da dürfen dann natürlich keine Kratzer von einer Zange sein hinterher...

Einzig bei [bcolor=#80FF40]Punkt 4[/bcolor] könnte ich mir vorstellen, dass man "schadensfrei" zugreifen kann.

Aber mit einer sehr schmalen Spitzzange oder Schnabelzange müsste man auch ohne weitere Zerlegung an den 2mm hinter der Hülse ordentlich greifen können. Evtl. ist das Gewinde auch etwas verbacken durch Dreck/Wärme etc. - mal über Nacht mit WD40 beträufeln? (davon darf natürlich NICHTS auf den Rotor oder ins Wellenlager kommen!)

Diese beschissene kleine Hülse muss sich doch irgendwie lösen lassen!!! (swear) (swear) (swear)

PS: Hast Du denn wenigstens anständige Torx-Schlüssel, um mal das schwarze PlastikGehäuse abzumachen für weitere Bilder?
 

Anhänge

  • Läufer.jpg
    Läufer.jpg
    113,5 KB · Aufrufe: 493
Zuletzt bearbeitet:
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
ja, vorne habe ich schon mit einer spitzenzange versucht, es festzuhalten. ging leider nicht.

in dem youtube video, das ich im ersten posting verlinkt habe, ab min 5:20 wird das gehäuse geöffnet.

ja, ich habe solche torx bits zum schrauben, das bekomme ich auf jeden fall auf. ob ich es dann richtig zusammen bekomme und ob es hinterher auch wieder so funktioniert, wie es vorher war, das weiß ich nicht.
im video wird außerdem beim zusammenbauen (min. 6:50) irgendwas in die plasstik zahnräder reingeschmiert - so ein schmiermittel habe ich natürlich nicht und ich weiß auch nicht, was das ist (keine ahnung, ob ich es extra brauche oder nicht).

und ich weiß nicht, ob ich dann einfach den rotor (die achse) rausziehen kann, oder ob da noch weitere überraschungen auf mich warten... :-(
auf dem video sieht es von oben nicht so aus, als könnte man den rotor einfach herausziehen (nach rechts).
aber den magnet-kern drum herum kann ich ja nicht aufmachen, der ist mit bolzen festgemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
update: ich habe jezt das gehäuse aufgemacht, um an den rotor zu kommen.
leider kann man ihn (soweit ich es beurteilen konnte) nicht einfach rausziehen, denn es sind quer drauf diverse ringe und lager, die eine entsprechende halterung im gehäuse haben und die verhintern, daß man den rotor entlang der achse verschiebt.

ich habe noch versucht, an dem punkt 2) mit einer zange anzusetzen (geht leider nur im gehäuse), aber das war auch nicht gut zu greifen.

ich habe es jetzt aufgegeben, alles wieder zugeschraubt, die motor-einheit in die maschine eingebaut, alle kabel wieder angeschlossen und die küchenmaschine zusammengebaut. sie funktioniert nach wie vor, ich habe aber das lüfterrad nicht wechseln können. :-(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
tja, dann solltest Du evtl. Deinen Wissensstand anpassen, denn "Bastler mit Reparaturerfahrung" passt nicht so recht, wenn Du an so einfachen Dingen scheiterst, wie herausnehmen des Läufers - oder ein passendes Fett für Kunststoffgetriebe rauszusuchen... :(
 
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
ja, danke. werde ich bei der nächsten Gelegenheit machen.

bisher habe ich eher an elektrischen Geräten gebastelt, da war wenig Mechanik dran.
oder an der Elektrik im Auto...

und ja, wenn der Hersteller nicht möchte, daß seine Geräte repariert werden, dann wird man eine solche Reparatur nicht erfolgreich durchführen.

ich werde mich mal erkundigen, was der herstelller (bzw. sein Service) für reparaturmöglichkeiten hierfür anbietet. meine Vermutung ist, daß er das ganze modul austauscht, was entsprechend an den Neupreis des gerätes herankommt. :-(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der Hersteller bietet fast jedes Teil einzeln, wie auf klickklick>>>der Herstellerseite zu sehen - und was es einzeln gibt, kann man auch einzeln ersetzen (wenn man denn kann!)

WAS bei Dir eigentlich kaputt ist, habe ich an Deinen Fotos eh nicht erkennen können...

wenn der Hersteller nicht möchte, daß seine Geräte repariert werden, dann wird man eine solche Reparatur nicht erfolgreich durchführen.

Was für ein Quatsch! (banghead) Wenn BSH nicht möchtete, dann würde sie nicht weit über 20 Jahre für jedes Gerät so viele Teile nachlieferbar vorhalten - welcher andere Hersteller bietet das denn schon heutzutage noch?

Du solltest einfach so ehrlich sein, und Deine Grenzen erkennen/Dir eingestehen - diese fehlgeschlagene "Reparatur" liegt ganz klar an Deinen Fähigkeiten/Möglichkeiten und nicht am Gerät bzw. dessen Hersteller... - und das ist kein Vorwurf, sondern einfacher Fakt. Also sei nicht beleidigt bitte... (handshake)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gregorius007

Benutzer
Registriert
09.05.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
grundsätzlich stimme ich zu: wenn der hersteller so viele ersatzteile anbietet, dann mit der absicht, diese zu verkaufen. entweder direkt an den endkunden, oder über service points.

ja, bevor ich die ganze küchenmaschine kaputt mache, lasse ich die finger davon. der rest funktioniert ja.

defekt bzw. abgenutzt (abgeschliffen) ist ja lediglich oben der anschluß an den mixer. also die oberseite vom lüfterrad.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Entfette das alte Lüfterrad und die Achse, dann klebe das alte Lüfterrad mit einem guten 2 Komponenten-Epoxydkleber auf die Achse, lass aushärten und gut ist es.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch MUM54720 Lüfterrad austauschen
Oben