Bosch Maxx 7 FI-Schalter löst aus

Diskutiere Bosch Maxx 7 FI-Schalter löst aus im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: Maxx 7 E-Nummer: WAE24412/1 FD 8901 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): FI-Schalter löst aus Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

saqd

Neuling
Registriert
28.05.2016
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: Maxx 7

E-Nummer: WAE24412/1 FD 8901

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): FI-Schalter löst aus

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Unsere Waschmaschine löst den FI-Schalter wie folgt aus:
Programm einstellen, egal welches.
Startknopf drücken.
Man hört noch das Klacken der Türverriegelung, dann löst der FI aus.

Was habe ich bisher probiert?
Nach auslösen habe ich den Stecker gezogen. Widerstand am Waschmaschinenstecker zwischen PE und den Kontakten 20KOhm bzw. 60KOhm.

Dann habe ich die Maschine geöffnet. Dafür muss man die Tür abbauen und hat folglich einen geöffneten Türkontakt. Somit konnte ich nur wieder messen, nachdem ich die Kabel am Türkontakt kurzgeschlossen hatte (Simulation einer geschlossenen Tür). Danach waren die Messwerte am Hauptstecker wieder direkt nach dem Auslösen des FI.
Dann habe ich bei den einzelnen Komponenten jeweils den Kabelstecker abgezogen und wieder am Hauptstecker gemessen, ob sich etwas geändert hat:
Heizung, Thermostat, Laugenpumpe, Türverriegelung, Überlaufschutz, Einlassventile, Druckschalter (?) -> keine Änderung am gemessenen Widerstand.

Erst nachdem ich den Motor abgesteckt habe, ging der Widerstand auf Unendlich.

Dann habe ich intensiv am Motor gemessen. Es gibt 6 Kontakte + PE.
Die beiden mittleren Kontake hatten bei ausgesteckten Kohlen zu PE jeweils 24 Ohm.

Dann habe ich den Motor komplett ausgebaut und etwas gedreht um zu sehen, ob er gut läuft - tut er. Und siehe da: Der Widerstand mit eingesteckten Kohlen der mittleren beiden Kontakte zum Motorgehäuse betrug nun nur noch 3 Ohm. Die vier äußeren Kontake haben keine Verbindung zu PE.

Die Kohlen sind noch ca. 3/4 lang (hatte mir schon neue für den Fall der Fälle bestellt).

Ich habe die Kohlen rausgenommen und den Motor mit Pressluft ausgeblasen. Es kam schon etwas schwarzer Staub raus. Glücklicherweise habe ich das nicht in der Waschküche sondern draußen gemacht.

Der Kommutator/Kollektor sieht (wie geleckt) sehr gut aus.

Dann habe ich die Kohlen wieder eingesetzt.

Als Widerstand zwischen den Kohlen und Gehäuse sagte mein Multimeter dann 210 KOhm.

Dann habe ich den Motor wieder eingesetzt und eingeschaltet.
Es hat "puff" gemacht, FI nicht geflogen, aber eindeutig Kurzschluss, leicht verbrannter Geruch aus der Steuereinheit! Mist!

Ich wäre dankbar für einen Hinweis, was ich falsch gemacht haben könnte.
Ist Eurer Meinung nach noch etwas zu retten?

Lieben Dank für Eure Hilfe!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo saqd,
willkommen im Forum (handshake)

Als Laie ohne elektrotechn. Kenntnisse ist es imer besser vorher zu fragen. Das Schlimmste was man machen kann, ist ein häufiges Auslösen des FI und blinde Rummesserei.
Nach deinen Messwerten ist der Motor hinüber.

Auf welche Seite hast du die Maschine gelegt, als du am Motor warst?

Hast du die Heizung gemessen? Hast du einen Schaltplan?

Bau die Steuerung aus, wenn die irgendwo verbrannt ist, dann bist du mit einer neuen WM besser bedient.
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WAE24412/WAE24412/12
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch Maxx 7 FI-Schalter löst aus

Ähnliche Themen

Bosch Maxx Advantage Maschine läuft viel zu lange

Bosch Advantixx 7 Fi Schalter

Bosch Maxx 7 F:21; Schleuderabbruch

Bosch MAXX 7 Sensitive Motor dreht nicht

Bosch Maxx 7 Tür angeblich offen

Oben