Bosch Maxx 6 Sensitive Trockner stoppt nach kurzer Zeit

Diskutiere Bosch Maxx 6 Sensitive Trockner stoppt nach kurzer Zeit im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: Maxx 6 Sensitive E-Nummer: WTE84100/01 FD 8509203225 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner stoppt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: Maxx 6 Sensitive

E-Nummer: WTE84100/01 FD 8509203225

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner stoppt nach kurzer Zeit

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

unser Trockner geht nach ca. 5 Minuten aus und die LED des Start/Stop Drückers blinkt wie vor dem Start des Gerätes.

Ich habe den Trockner gründlich, wie in einigen Threads beschrieben, gereinigt, inklusive der Kondensatpumpe und der "Wasserwege". Danach lief er auch für ca. 15 Minuten. Nach Stop wieder angestellt, aber nur ein Piep - Tack - Tack und es war wieder vorbei. Nach längerer Pause lief er wieder für ca. 5 Minuten. Pumpe funktioniert einwandfrei, geheizt wird auch.

Habe hier im Forum und auf anderen Seiten Hinweise zum defekten Steuermodul gefunden. Lohnt sich überhaupt eine Reparatur? Gerät ist vier Jahre alt. Kann ich das Steuermodul als Laie überhaupt austauschen oder nur der Bosch KD?

Besten Dank für eure Hilfe.

Olli
 
S

Schnurzel

Benutzer
Registriert
06.02.2009
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
23
Hallo,
daß es das Steuermodul ist glaube ich eher nicht.
Ein Ersatz wäre auch zu teuer...
Ich denke es ist ein Problem der Feuchtemessung.
In der Trommel hat es metallische Stege.
Diese und die Trommel selbst innen mit einem rauhen Schwamm reinigen.
Dies um evtl. Ablagerungen von Weichspüler,Seife u.ä. zu beseitigen.
Dann Probelauf mit feuchter Wäsche.

Gruß
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin mcollipolli

Willkommen im Forum
Hast du das auch gemacht?
Oft liegt das an den Türsiebe. Die müssen unter warmes Wasser mit etwas Geschirrspülmittel und einer Handbürste ausgewaschen werden. In den feinen Sieblöchern setzen sich mit der Zeit Restbestände vom Waschpulver ab. Das kann man nicht erkennen. Dadurch überhitzt sich der TR und es tauchen irgendwelche Fehlermeldungen auf bzw. er schaltet ab.

Gruß vom Schiffhexler
:P
 
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schnurzel, hallo Schiffhexler,

vielen Dank für die Hinweise. Den Feuchtigkeitsfühler (die beiden Stege) habe ich bereits nach Bosch Bedienungsanleitung mit einem Schwann gereinigt. Die Trommel und das Sieb nehme ich mir gleich morgen früh vor, muss die Kiste erst einmal wieder zusammenschrauben :wink:

Weichspüler benutzen wir nicht, aber vielleicht sind unsere Waschmittel oder Antikalktabs der Grund. Das Flusensieb haben wir bisher immer nur entleert. Hm, beim Aufmachen des Trockners, nachdem der unfreiwillig gestoppt hat, erschien mir dieser von innen immer sehr heiß. Nun gut, nichts bei gedacht, ist ja ein Trockner :oops:

Ich werde das Ergebnis posten, drückt mir die Daumen.

Olli
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Olli

Beim Reinigen der Stege benutze ich ein Topfschwamm und Stahlfix. Mit anderem Zeug, kann man es vergessen.
Hinterher mit einem Lappen saubermachen. Wenn du ein Messgerät auftreiben kannst, messe vorher und nach
dem Reinigen die Kontaktflächen in der Trommel ohmsch durch. Die Prüfspitzen dabei aber auflegen.

Gruß vom Schiffhexler
:P
 
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

leider keinen Erfolg gehabt. Ich habe folgendes gemacht, nachdem ich den Trockner wieder zusammengeschraubt hatte:
- Flusensieb mit warmen Wasser, etwas Spüli und Bürste ausgewaschen
- Trommel und Feuchtigkeitsfühler mit Schwamm und Stahlreiniger gesäubert

Danach lief der Trocker für 15 - 20 Minuten, dann wieder angehalten :( Wenn ich gleich wieder auf die Start/Stop-Taste drücke, kommt das übliche kurze piepen und dann so etwas wie Tack-Tack, als ob die Elektronik nicht die Trommel ans Laufen bekommt. Schalte ich das Gerät über den Drehschalter aus und warte etwas, geht es wieder für einige Minuten. Pumpe läuft und Luft wird auch genügend rausgeblasen.

Ein Messgerät kann ich leider nicht so schnell auftreiben, muss am Montag mal die Kollegen fragen.

Habt ihr noch eine Idee?

Vielen Dank
Olli
 
E

edypit

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hi,
ich habe leider das selbe Problem. Das Tack Tack ist nur das Relais, das versucht sich einzuschalten, damit der TR startet, dies macht er bei mir ja auch. Ohne Wäsche läuft er komplett durch und zeigt auch an, dass er fertig ist. Nur mit Wäsche hört er nach 6 Minuten auf und Blinkt bei de Startlampe. Ich denke nicht das es an der Elekronik liegt. Den NTC auf der Heizung habe ich gestern neu eingebaut, hat aber ncihts gebracht. Nun bin ich am Türschloss zerlegen, dass da vielleicht was defekt ist. Bei erfolg melde ich mich. edypit
 
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hi edypit,

vielen Dank für den Hinweis, aber meine Hoffnung ist nur noch gering. Habe deinen Thread dazu auch gelesen. Ich probiere noch mal ein wenig herum (ohne Wäsche, Schleifer).

Besten Dank,
Olli
 
E

edypit

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Aber doch nicht so schnell aufgeben ! Den Türschalter schließe ich mitlerweile aus. Es sieht ganz so aus, als wäre dies der Feuchtigkeitssensor, der sich vorne unter der Türe befindet. Rechtes untere Gitter ganz sorgfältig abmachen, es ist nur geklipst.
Links unten den Kasten Rausnehmen und dann kommt man da hin. Bestelle diesen mal und melde mich dann, wieder. Kann allerdings ein paar Tage dauern. edypit
 
S

steflcr

Benutzer
Registriert
19.02.2010
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
@ edyoit

gibt es schon etwas neues? Wir haben hier genau das gleiche Problem wie Du,haben schon alles durch und wissen nicht weiter.
Hast du einen neuen Feuchtigkeits-Sensor bestellt und Ihn eingebaut?
 
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Moin zusammen,

das scheint ja eine Kinderkrankheit des Trockners zu sein, die jedes Gerät kürzer oder später einmal bekommt.

Auf jeden Fall wäre ich auch sehr interessiert an edypits Ergebnis mit dem Feuchtigkeitssensor.

Grüße
Olli
 
E

edypit

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Guten Tag, der Sensor ist heute erst gekommen und wurde auch gleich eingebaut. Leider kein positives Ergebnis. Das Problem ist das gleiche. Nun können es nur noch die Feuchtigkeitsschleifkontakte, die auf der Trommel schleifen und die Restfeuchte messen, sein. Nur wo finde ich diese und wie kommt man da ran ?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin mcollipolli

1. Wenn der TR ein Zeitprogramm hat, stell den auf 20 Min., ob der dann läuft.
2. Hast du beim Testen auch ein nasses Handtuch reingepackt?

Gruß vom Schiffhexler
:P
 
E

edypit

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hi, im Moment habe ich den TR in allen Einzelteilen zerlegt. Hier benötige ich noch 2-3 Tage, dann ist er wieder zusammengebaut. Werde es dann mit den 20 Minuten mal versuchen. Was ist denn mit den anderen, läuft er da schon ?
 
M

mcollipolli

Benutzer
Registriert
04.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe die beiden zeitprogramme (20 und 40 Minuten) bereits vor einiger Zeit ausprobiert. Damals gab es ebenfalls den oben beschriebenen Abbruch. Da vermutlich die Feuchtigkeitssensorik in irgendeiner Art und Weise nicht korrekt funktioniert, gehen wahrscheinlich auch die Zeitprogramme nicht. Probiere es aber am Wochenende noch einmal, bin die Woche unterwegs.

Grüße
Olli
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo!

Ich möchte mich mal mit dem selben Problem einklinken.

Habe auch schon den Trockner komplett gereinigt, auch alle Siebe (gründlich mit Druckluft). Zudem habe ich alle PTH Elemente auf der Steuerplatine nachgelötet, da die Lötstellen der Relais auch nicht mehr ganz gut aussahen.

Habe auch ein Nasses Handtuch reingetan.

Eben war es ganz extrem, da lief die Trommel nur eine Umdrehung und dann war feierabend und die LED blinkte.
Werde nun mal auf der suche nach Sensoren gehen und dann berichten, bin aber auch gerne für Tipps und Tricks offen!

Gemeinsam finden wir schon eine Lösung ;)

Gruß
Chris
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
mcollipolli schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe die beiden zeitprogramme (20 und 40 Minuten) bereits vor einiger Zeit ausprobiert. Damals gab es ebenfalls den oben beschriebenen Abbruch. Da vermutlich die Feuchtigkeitssensorik in irgendeiner Art und Weise nicht korrekt funktioniert, gehen wahrscheinlich auch die Zeitprogramme nicht. Probiere es aber am Wochenende noch einmal, bin die Woche unterwegs.

Grüße
Olli

Hallo Olii,

dein Resultat scheint mehr sehr wichtig. Habe nun auch noch ein wenig rechachiert.

Wenn das 20 bzw 40 min Programm läuft, dann läuft der Trockner nur nach Zeit, egal was der Feuchtigkeitssensor sagt. (@Schiffhexler, korrigiere mich bitte wenn ich da falsch liege! Ist auch für dei Rep. wichtig)
Ich habe es aber noch nicht getestet, werde es aber.

Es gibt egtl nicht gar soviele Möglichkeiten was defekt sein könnte. Habe mal alle Leitungen nachvollzogen und geguckt, wohin sie gehen.
Nun ist es mal an der Zeit zu messen, welche Werte die Sensoren vor, während des Betriebs und während des Fehlers haben.
Die 2 NTCs kann man zudem auch ganz easy mit nem Föhn und Kältespray überprüfen (und natürlich nem Messgerät). Irgend ein Sensor muss ja einen Fehler geben, sonst würde die Maschine ja nicht auch sofort wieder stoppen.

Viel Input bekommt die Steuerplatine ja nicht:
- Türschalter
- 2 NTCs
- Schwimmschalter
- Feuchtigkeitssensoren

das wars, hoffe ich habe nichts vergessen. Habe meinen Zettel, auf dem ich mir alles otiert habe, nicht griffbereit.

Kann mit jmd die Funktionsweise des Feuchtigkeitssensors erklären oder nen Link geben?

Werde denke mitte der Woche mal mit dem Messen beginnen, vorher bin ich nicht wieder zu Hause.

Ansonsten euch Allen ein schönes Wochenende!


Gruß
Chris
 
E

edypit

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hi, bin wieder da. TR war komplett auseinandergebaut, habe alles gereinigt und wieder zusammengebaut. Neuer NTC und neuer Fühler vorne eingebaut. Die zwei Kabel an den Feuchtigkeitssenoren waren ziemlich lose, daher habe ich diese angelötet. Das Resultat ist, dass er jetzt noch schlechter läuft wie zuvor. Er geht jetzt schon nach 1 Minute aus. Beim 20 Minuten Programm geht er auch aus, ob trocken oder feucht. Zuvor hatte er noch trocken sein Programm zuende gemacht. Jetzt baue ich mal einen neuen Türschalter éin, bis dann !
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hi!

Den Türschalter brauchste nicht neu einbauen.

Diesen werde ich heute mal ausmessen bzw mal überbrücken. Wenn das Problem dann immernoch besteht sind wir wieder einen Schritt weiter.

Du hast den NTC vorne bei dem Wartungsschacht und den NTC an der Heizung getauscht, richtig?

Gruß
Chris
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo an alle.

Ich glaube ich bin ein kleines Stückchen weiter.

Zudem habe ich aber vorher noch folgendes gemacht um andere Fehlerquellen auszuschließen.
- Den Feuchtigkeitssensor abgeklemmt. Das 40 Min Programm läuft auch ohne diesen.
- Den Türschalter habe ich überprückt und
- die Pumpe abgeklemmt.

Der Fehler trat aber nach wie vor auf. Um die 2 NTCs als Fehler auszuschließen hätte ich diese noch über Potis simuliert. Aber da edypt diese auch schon als Fehler ausgeschlossen hat, habe ich mir dieses gespart.

So nun zu meiner eigentlichen Feststellung.
Das Problem kommt von der Steuerplatine und entsteht weil die Versorgeungsspannung zusammenbricht.

Der Drehschalter hat 7 Kontakte die auf die Platine gehen. Zwei größere die die Platine mit 230V versorgen und 5 kleine, die wohl als Steuerkontakte dienen.
Bei diesen Steuerkontakten liegt an dem unterem und den 2 oberen GND an. Die zwei übrigen Pins bekommen 5V DC. Hier habe ich gemessen, dass wenn der Trockner den Fehler macht die Spannung komplett zusammenbricht.

Das die komplette Spannung einbricht hat zur Folge, dass auch die Relais wieder abfallen und somit das Programm gestoppt ist (Dies könnt ihr auch beobachten indem ihr mal auf die LEDs achtet. Diese gehen kurz komplett aus).
Bei mir ist es teilweise so, dass die Maschine nach einer Zeit gar nicht mehr angeht. Dann lass ich sie eine weile aus und dann geht sie wieder an. Mit Kältespray bin ich an dieser Stelle aber leider auch nicht weiter gekommen.

Zudem höre ich auch ein sehr leises Pfeifen, was aus dem Bereich um den Schalter herkommt. Ich vermute von der Spule.
Wenn meine Maschine komplett tot ist höre ich dieses Pfeifen auch und zwar "pulsierend". Immer wenn die Pfeifen ansteigt, steigt auch die Spannung an, aber nie bis auf die vorher gemessenen 5V.

Jetzt wäre ein Schaltplan sehr hilfreich. Ich habe auch schon die Firma Bosch angeschrieben und sie darum gebeten mir mitzuteilen, wo dieser Fehler herkommt. Ich bin davon ausgegangen da dieser Fehler ja anscheinend öfferst vor kommt sollte er der Firma Bosch auch bekannt sein. Habe aber als Antwort bekommen, dass eine Ferndiagnose nicht möglich sei....
Zudem habe ich auch nach Schaltplänen gefragt, welche man erwerben kann. Diese sind aber kostenpflichtig und können nur per Post zugesendet werden. Der Preis liegt bei 7,74,-€ inkl. Versandkosten. Also noch sehr human.

Vielleicht ist aber jmd aus dem Forum auch so lieb und schickt mir mal die Unterlagen, damit ich weiter auf Fehlersuche gehen kann.

Vielen Dank!

Gruß
Chris
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch Maxx 6 Sensitive Trockner stoppt nach kurzer Zeit

Ähnliche Themen

Bosch Maxx 6 Sensitive Überhitzungsschutz spricht an

AEG T540 Trockner heizt nicht

Bosch Exclusiv Maxx 6 sensitive Wasser stoppt nicht

Bosch Maxx 6 Varioperfect Programm startet nicht

Bosch WNAD62 heizt beim Trocknen nicht

Oben