Bomann WA 9110 sporadisches Piepen vor dem Start

Diskutiere Bomann WA 9110 sporadisches Piepen vor dem Start im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Schönen guten Abend Unsere WA 9110 von Bomann lässt sich momentan schwer starten. In 9 v. 10 Versuchen die Maschine zu starten, piept sie nur...
D

Der Andi

Benutzer
Registriert
31.01.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller
Bomann
Typenbezeichnung
WA 9110
Kurze Fehlerbeschreibung
sporadisches Piepen vor dem Start
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
  2. Oszilloskop
Schaltbild vorhanden?
Nein
Schönen guten Abend

Unsere WA 9110 von Bomann lässt sich momentan schwer starten. In 9 v. 10 Versuchen die Maschine zu starten, piept sie nur. Bleibt nur Ausschalten, Einschalten und ein neuer Versuch zu starten.
Gleicher Fehler ist vor ca 4 Jahren aufgetreten. Damals hatte ich die Steuerplatine (Bedienfeld) getauscht und der Fehler war behoben.
Kennt jemand das Problem? Ich würde gerne den Fehler auf der Platine reparieren wollen.

Viele Grüße und Danke schon mal.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.705
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
das klingt nach Netzteil-Problem. Hauptverdächtige sind die Steuer-Chips LNK____ oder TNY____ und umliegende Bauteile, auch der Haupt-ElKo.
 
D

Der Andi

Benutzer
Registriert
31.01.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schönen guten Abend

@Lötspitze: lange nix von einander gehört :-)

Meine Frau hat heute mal aufgepasst... 6x Piepsen in Verbindung mit Blinken v. Schleuder u Starttaste LED.
Sag mal... habe ich die Möglichkeit Schaltungsunterlagen vom Netzteil zu bekommen?

Beste Grüße und Danke!
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.705
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
Schaltpläne für solche Geräte sind nur sehr selten zu bekommen. Viele hier im Forum berichtete Netzteil-Probleme sind TNY____ oder LNK____ - basierte Schaltungen. Dazu gibt es, wenn man sich das Datenblatt herunterlädt, entsprechende Anwendungs- (Application-) Beispiele, die ziemlich genau auch in den Geräten so umgesetzt sind. Auf der Leiterkarte nach einem 7-beinigen IC schauen.
Der Fehlercode sollte in der Bedienungsanleitung erklärt sein
 
D

Der Andi

Benutzer
Registriert
31.01.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schönen guten Morgen

Hatte mir die Steuerplatine vorgenommen. Die beiden Elkos 220yF/16V u 10yF/400V hatte ich gemessen - sind OK - da ich sie schon mal ausgelötet hatte, hatte ich sie auch gleich ersetzt.
Weiterhin ist noch ein TRIAC "BTA16-800 BW" verbaut. Der scheint mir für die Motorsteuerung zuständig zu sein. Auch ein 78M05 ist verbaut... der sollte auch OK sein, da sonst weder eine LED noch der Piepser funktionieren würden. Auch der 100 Ohm Schutzwiderstand ist OK.

Als Steuerchip ist ein "TNY 264GN" verbaut. Habe zwar noch nicht Drain/Source gemessen. Aber habe in einem anderen Beitrag, wo es um einen Geschirrspüler ging, ein ähnliches Fehlerbild erkannt. Hier startete der auch nur sporadisch und die Spannungsversorgung brach zwischendurch zusammen so das dass PGM deutlich länger gelaufen ist.
Nach dem Tausch des "TNY" war der Fehler behoben.

Leider ist der Fehlercode nicht in der Anleitung beschrieben.

Beste Grüße u schöne Feiertage.
 

Anhänge

  • IMG_20220415_110838_2.jpg
    IMG_20220415_110838_2.jpg
    500 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_20220415_111248_2.jpg
    IMG_20220415_111248_2.jpg
    419,9 KB · Aufrufe: 14
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.705
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
da hätte ich auf den blauen ElKo rechts im Bild getippt (sieht nach gewölbtem Deckel aus), aber wenn Du den schon ersetzt hast, dann kann es daß eigentlich nicht sein.
Mit den sporadischen Fehlern ist das immer schwierig, den das könen themrische Effekte sein die zu Unterbrechungen führen, auch im Innern eines ICs. Den TNY zu tauschen wäre einer der Versuche.
So ein Fehler kann aber auch durch einen Haarriß in einer Leiterbahn verursacht werden. Den zu finden bei der Versiegelung, das ist eine echte Herausforderung.
 
D

Der Andi

Benutzer
Registriert
31.01.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schönen guten Tag

Ich darf mitteilen, dass das Problem gelöst ist. Obwohl die Drain/Source Messung i.O. schien, war es
auch in meinem Fall ein defekter TNY 264 GN Schaltkreis.

Beste Grüße und wieder einmal Danke für die Hilfe!
Der Andi
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.705
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke für die Rückmeldung, super, daß das wieder einmal geklappt hat. :clapping:
 
Thema: Bomann WA 9110 sporadisches Piepen vor dem Start
Oben