Bomann GSPE 774 Interne Sicherung (original 3,5A) fliegt nach 20 Minuten.

Diskutiere Bomann GSPE 774 Interne Sicherung (original 3,5A) fliegt nach 20 Minuten. im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo, meine Spielmaschine haut nach 20 Minuten die Sicherung raus. Folgendes habe ich schon probiert: 1) Sicherung ersetzt-Neustart Eco ->...
S

Silva1981

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hersteller
Bomann
Typenbezeichnung
GSPE 774
Kurze Fehlerbeschreibung
Interne Sicherung (original 3,5A) fliegt nach 20 Minuten.
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo,

meine Spielmaschine haut nach 20 Minuten die Sicherung raus.
Folgendes habe ich schon probiert:
1) Sicherung ersetzt-Neustart Eco -> Sicherung fliegt nach ca. 20 min
2) Sicherung ersetzt-Kälteres Programm -> Sicherung fliegt, weiß nicht mehr wann, aber schneller
2) Spühlgang ohne Heizung (abgezogen), Ecoprogramm -> Sicherung fliegt nach ca. 20 min
3) Sicherheitsschalter Boden abgezogen -> pumpt mit neuer Sicherung ab. Wenn ich danach brücke, geht sie wieder normal.

Im letzten Versuch hat als die Sicherung ausgelöst hat, der Zulaufschlauch gewackelt. Ich nehme an sie hat in dem Moment den Zulauf abgeschaltet und auf Wasserumlauf geschalten? Magnetventil Wasserumlauf defekt?

Sind die Ventile Stromlos geschlossen?

Würde mich über Tips freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
was für ein Spiel kann man denn auf dieser Maschine spielen?
Spaß beiseite: Wie weit möchtest Du denn mit 3,5 A kommen? Das wären ja gerade mal 3,5 A + 230 V = 805 W, das ist doch viel zu wenig! Wieso "original" und wo sitzt diese Sicherung in der Maschine? Wer hat die Sicherung installiert, wo kommt der Wert her?
In der Bedienungsanleitung (S.21) finde ich 10 A vorgeschlagen, als Netzanschluß-Sicherung in der Hausinstallation.
Auf Seite 25 findet sich die Leistungsaufnahme dieser Maschine: 1930 W! Bei 230 V wären das 8,3 A, paßt zu den 10 A der Installationsvorgabe.
Wer hat dieses Gerät denn angeschlossen?
 
S

Silva1981

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Die Sicherung ist die Steuersicherung auf der Platine. Ich habe mich auch schon gewundert wie der mit so wenig heizen soll. Ich habe aber keinen Schaltplan hier. Die wird wohl nur für die Elektronik sein, wie z.B. eine Magnetventil?
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
wenn die Sicherung nur für die Steuerung zuständig ist könnte das passen, dann fließen dann dort offensichtlich nicht Heiz- und Motorstrom drüber. Ist der Wert auf der Leiterkarte aufgedruckt?
Der Überstrom wird dann von einem der Verbraucher verursacht sein der in einem bestimmten Zeitpunkt des Programms zugeschlatet wird. Ich vermute ein Relais für Heizung oder Motor, evtl. wird aber auch direkt z.B. der Pumpenstrom darüber geleitet.
Ein eher exotisches Modell, ob dazu jemand Details hier kennnt...
Da Du keinen Kenntnisstand angegeben hast möchte ich keine Ratschläge zu weiteren Untersuchungen geben. Safety first!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Silva1981

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ich bin ausreichend versiert etwas zu messen und zu löten. Habe sonst eher mit größeren Geschichten zu tun wie Schaltschränken, daher ist das elektronische Wissen nicht so ausgeprägt wie das elektrische.
Anbei Bilder. Steuersicherung Vorgabe 3,15A...
So nun..
Was wird denn nach ca. 20 Minuten eigeschaltet? Das muss doch jemand wissen hier.
Hat vlt. jemand einen Schaltplan von einer anderen Spülmaschine? Oder wollt ihr mir erzählen das die sich großartig unterscheiden.
 

Anhänge

  • IMG_20220124_204311.jpg
    IMG_20220124_204311.jpg
    275,8 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_20220124_204317.jpg
    IMG_20220124_204317.jpg
    339,2 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_20220124_204324.jpg
    IMG_20220124_204324.jpg
    368,2 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20220124_204328.jpg
    IMG_20220124_204328.jpg
    271,3 KB · Aufrufe: 48
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
besser wäre es, wenn du genau den Programm-Abschnitt beschreiben könntest, wann die Maschine ausfällt. Mit "20min" kann man eher nix anfangen. Vermutung: Da wir vielleicht das Waschmittel für den Haupwaschgang eingespült? Dann wäre es das entsprechende Ventil. Mal alle Ventilspulen ohmsch durchmessen, auch gegen Erde (ja, ich weiß, richtig geht das nur mit Spezial-Meßgeräten, die aber der Normal-Bastler nicht hat).
Anmerkung: Bitte mal Deine Wortwahl bedenken:
Das muss doch jemand wissen hier
Oder wollt ihr mir erzählen das die sich großartig unterscheiden
Wir sind hier alle freiwillig in unserer Freizeit im Forum unterwegs, also bitte das Fordernde etwas zurückschrauben...sonst bekommst du keine Antworten mehr.
Schaltpläne von "Weißer Ware" gibt es fast gar nicht...und, ja, die Geräte unterscheiden sich doch sehr, von Firma zu Firma und je nach Alter.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Silva1981

Benutzer
Registriert
23.01.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ok, danke für die Antwort.
Wenn noch jemand anderes Tipps hat, der sich mit Spülprogrammen schon beschäftigt hat, würde ich mich über eine Antwort freuen.
Ansonsten bleibt mir wahrscheinlich nur alles auszubauen und zu messen...
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.617
Punkte Reaktionen
3.369
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Robert

Da habe ich erst nach dem Hersteller von Bomann gesucht.
Das sind Importgeräte von Clatronic aus Asien.
Da spezielle Unterlagen, bzw. Ex-Zeichnungen nicht aufzutreiben sind,
ist es Schwer aus der Ferne Fehler zu lokalisieren.
Wenn man davor steht und Zweifel am Fehlerbild vorhanden sind,
würde ich zuerst den Metratester (Gerätetester) dazwischen hängen,
ob evtl. ein Masseschluss im Gerät vorhanden ist.

Wenn der GS schon älter ist, kannst du auch folgendes ausführen;
Überprüfe den Kabelbaum im Knickbereich der Tür auf evtl. Bruch bzw.,
Beschädigung. Die Leitungen sind da eingepackt (mech. Schutz)
Die Isolierung härten aus, durch das Kondenswasser (Wärme),
könnten auch Übergangswiderstände entstehen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
ja, die Kabelage zur Tür und dem Waschmittelfach, das könnte es sein. Sind natürlich keine Ventile sondern ist ein Elektromagnet für das Fach...ich war, gedanklich, eher bei Waschmaschinen für Textilien, nicht Porzellan....
 
Thema: Bomann GSPE 774 Interne Sicherung (original 3,5A) fliegt nach 20 Minuten.
Oben