Blaupunkt 42" LED 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU Flecken im Bild

Diskutiere Blaupunkt 42" LED 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU Flecken im Bild im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Blaupunkt Typenbezeichnung: 42" LED 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Flecken im...
T

toddy1982

Benutzer
Registriert
14.09.2016
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Blaupunkt

Typenbezeichnung: 42" LED 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Flecken im Bild

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo und moin moin,

ich habe mir den Fernseher 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU angelacht.
Das Gute Stück lässt sich einschalten und zeigt auch ein Bild, aber im Bluescreen sieht man ganz deutlich, dass er "Flecken" hat. Ich habe das versucht in Fotos festzuhalten; wenn man "in echt" vor dem Gerät sitzt, sieht man noch deutlich im unteren Bereich des Bildschirms eine Veränderung / Schattierung.

Kann man da was machen?

Übrigens: Meine Mutter hat einen SHARP Fernseher... und die Fernbedienung funktioniert auch für den Blaupunkt! :-D

Liebe Grüße
Tobi
 

Anhänge

  • Blaupunkt_1.JPG
    Blaupunkt_1.JPG
    735,2 KB · Aufrufe: 125
  • Blaupunkt_2.JPG
    Blaupunkt_2.JPG
    760,3 KB · Aufrufe: 123
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.481
Punkte Reaktionen
104
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was ist denn mit dem passiert? :o Ganz klar ein mechanischer Panelschaden. Da gibt's nichts zu reparieren.

Eine ganz entfernte Möglichkeit wäre, dass was mit den Folien im Panel nicht stimmt. Glaub ich aber nicht.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.375
Punkte Reaktionen
282
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das im oberen Bereich sind wohl eher die Reflexionen der Zimmerbeleuchtung, da die an eine andere Stelle Rücken im 2. Bild.
Solche wolkigen Schattierungen, wie mehr dem Text ("..im unteren Bereich...") zu entnehmen ist als dem Bild, werden als "Clouding" in den Foren behandelt. Kann das Panel sein, oder aber, günstigenfalls, eingeschlossener Schmutz (Raucherhaushalt?) zwischen den Folien und auch dem LCD. Kann man versuchen, mit Isopropanol zu reinigen, dazu muß aber das Panel komplett zerlegt werden...mit dem Risiko von Bruch, Staubeinschlüssen usw.
Ehe man das Gerät entsorgt wäre das den Versuch wert.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.481
Punkte Reaktionen
104
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Beim zweiten Hinschauen merke ich, dass die Flecken dynamisch sind. Im ersten Bild sind unten am Rand keine, im zweiten schon. Dafür sind im zweiten oben am Rand keine. Es scheint so, als wenn sie aufleuchten, wenn helle Bildteile frei ausstrahlen können. Das macht die Theorie mit versifften Folien doch wieder interessanter. Könnte immerhin eine 0€ Reparatur bedeuten, wenn der Schmutz nicht ins Plastik eingefressen ist.
 
T

toddy1982

Benutzer
Registriert
14.09.2016
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
...weitere Bilder

Vielen herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen.

Naja... so richtig "dynamisch" sind die Flecken nicht, würde ich sagen.
Wenn man auf die Bildschirmoberfläche an den Stellen der Flecken drückt, dann verfärbt sich da zumindest nichts.

Dynamisch allen falls in dem Punkt, dass sie bei bewegtem Fernsehbild weniger auffallen.

Anbei nochmal drei Fotos; mit der iPhone Kamera ist das teilweise schwer festzuhalten.

Liebe Grüße
Tobi
 

Anhänge

  • img_7228.jpg
    img_7228.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 90
  • img_7231.jpg
    img_7231.jpg
    82 KB · Aufrufe: 84
  • img_7233.jpg
    img_7233.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 84
  • img_7228.jpg
    img_7228.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 95
  • img_7233.jpg
    img_7233.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 85
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.481
Punkte Reaktionen
104
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ah, dann hat die Belichtung vom Foto die "Dynamik" reingebracht. Ist immer schwierig zu beurteilen. Das Bild 7228 zeigt alles in voller Pracht :D
Ich denke, da wirst du das Panel aufmachen müssen und nachschauen, ob das Dreck drin ist. Sieht sehr danach aus.
 
T

toddy1982

Benutzer
Registriert
14.09.2016
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ja... Bild 7228 ist etwas "überbelichtet", aber das zeigt's ganz gut.

Kann man das mit etwas Bastelgeschick denn selber machen, so ein Display zerlegen?
Und wie dann reinigen? Mit Glasreiniger...?

Viele Grüße
Tobi
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.375
Punkte Reaktionen
282
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
zur Beantwortung deienr frage, schau´in Post # 3 .
Grundsätzlich: Gerät vom Netz trennen, Rückwand abbauen, Befestigungsschrauben Panel-Gerätefront lösen, Flachbandkabel von TCON abziehen oder Panel-Leiterkarte.
Gerät auf die Elektronik legen mit weicher, nicht leitender Unterlage.
Fusselfreier Platz zur waagerechten Ablage von LCD und Streufolien wird benötigt gleich neben dem Fernseher!
Fusselfreie Handschuhe anziehen (Gummi oder Latex).!
Dann ist meist der Rahmen an das Panelgehäuse geclipst, aber auch nach Schrauben suchen. Vorsicht mit den Flexbändern der meist langen Leiterkarte zum LCD: Die sind nur geklebt! Reißt da was ab ist der Fernseher reif für´s Recycling!
Plastik- und auch dann den Metallrahmen abnehmen. Dan sollte das LCD frei liegen in einer Art Plastik-Umrahmung. Das LCD abnehmen. Bewährt sind Saugheber /Saughaken mit Klapp-Mechanik und, bei der Größe, eine 2. Person.
Das LCD ist nur ca. 2-3 mm dick und an den Flexbändern baumelt noch die , zuvor abgeschraubte/abgeclipse Elektronik! Also nicht irgendwie nur an der Kante anheben. Mit Front nach oben auf fusselfreier Ablage ablegen.
Danach sieht man die Streufolien. Die dürfen nicht durcheinander gebracht oder gewendet werden! Irgendwie die Einbaulage merken. Ich lege die immer auf das LCD, mit Zeitung als Zwischenlage.
Ganz unten kommt dann die Hintergrundbeleuchtung, aber die ist wohl nicht das Problem und bleibt drin.
Folien reinigen und wieder Lage für Lage einbauen.
Nur für entsprechen ausgebildete Experten, die mit ungeschützter Elektronik umgehen können und dürfen: Wenn Nahbedienung und/oder Infrarotsensor für die Fernbedienung am Fernseher angeschlossen sind kann man dann den Fernseher einschalten, und jeweils die Folie(n) mit der Durchleuchtung begutachten.
Wicht ist : Unbedingte Sauberkeit! Nichts ist so frustrierend, als nach dem Zusammenbau ein Haar o.Ä. mitten im Bild zu entdecken!

Alternativen:
Den Bildschirm auf dem LCD- liegend zerlegen. Da fallen dann aber die Streuscheiben irgendwie heraus. GFerner ist die BPositionierung des LCD in dem Rahmen mit Stufe schwierig. Ich habe mal ein LCD mit deser Art der Montage zerstört.
Ablage schräg senkrecht: : Kurze Wege für das LCD, aber wie gut sich das dann zusammenbauen läßt ohne z.B. Kratzer, damit habe ich keine Erfahrung. Wurde hier aber doch öfter mal als probate Alternative berichtet.
 
T

toddy1982

Benutzer
Registriert
14.09.2016
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Tipps.
Na, dann geh' ich mal in mich, ob ich mich da ranmache...
Staubfrei scheint ja nicht ganz unwichtig zu sein - also kein Projekt für die Terrasse! :-D

Liebe Grüße
Tobi
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
7.946
Punkte Reaktionen
382
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Da ist doch was zwischengelaufen und wenn ja sind die Folien eh hinüber.

LG Thomas
 
Thema: Blaupunkt 42" LED 42/139X-GB-5F-F3HBQKU-EU Flecken im Bild

Ähnliche Themen

Blaupunkt 32/147I-GB-5B-FHBKU-EU nur Standby

Blaupunkt 39/210U-GB-5B-FHBKU-EU LED Hintergrundbeleuchtung geht nach 3 Sekunden aus

Blaupunkt W32/1941-GB-1HBKUP-DE Schaltet ein, blaue Leuchte geht an, keine Bild, läßt sich nicht mehr ausschalten

Blaupunkt 42/139X Nur Standby, kein Bild

Blaupunkt 42/173i-GB-5B-1HBKU-DE Gerät läuft nicht an, Net

Oben