Bitte um Hilfe bei der Fehlerermittlung bei Sharp 70GS-64S

Diskutiere Bitte um Hilfe bei der Fehlerermittlung bei Sharp 70GS-64S im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Sharp Typenbezeichnung: 70GS-64S Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Thularis

Benutzer
Registriert
15.02.2007
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Sharp
Typenbezeichnung: 70GS-64S
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo zusammen,

wie schon oben genannt geht es bei mir um einen Sharp 70GS-64S.

Angefangen hat es damit das die Konturen im Bild etwa 5 Minuten lang nach dem Einschalten des Fernsehers gezittert haben, vorwiegend im Bereich der Bildmitte. (das Problem besteht auch jetzt noch)

Weitergegangen ist es damit das urplötzlich während des Betriebs die unterer Bildhälfte auf einer Waagerechten in der Bildmitte zusammengestaucht wurde, wobei die untere Hälfte schwarz blieb. Das ließ sich anfangs noch durch 1-2maliges Ein- und Ausschalten beheben. Inzwischen tritt das immer häufiger auf und läßt sich häufig nur noch durch Klopfen am Gehäuse oder viel Geduld beim Ein-und Ausschalten beheben :-D . Der Fehler tritt auch auf wenn ich vor dem Gerät vorbeigehe... wahrscheinlich durch einen etwas wackeligen alten Parkettboden, ich denke das das Gerät dann etwas wackelt. :shock:

Dazu kommen seit heute schwarze Ränder um das (wenn es mal funktioniert^^) komplett Bild welche etwa 1cm breit sind (ich meine das die vorher nicht da waren). Der Rand an der rechten Seite ist leicht nach außen gewölbt. Habe mir das schon Gedanken gemacht ob es evtl am Lautsprecher rechts liegen kann, der geht nämlich gelegentlich nicht. Im Sinne von Magnetfeld lenkt den Elektronenstrahl ab oder so.....

So, ich hoffe ich hab alles an Informationen die ich habe in den Threat gepackt und nichts ausgelassen. Kennt von euch jemand das Problem oder weis woran das liegen könnte? Und falls ja, kann ich das als Energieelektroniker ohne TV-Erfahrung evtl selber richten?

Edit:
Hab gerade noch durch etwas Zufall etwas festgestellt. Der Fehler trat eben wieder auf und ich hab mal angefangen mit den Scart-Steckern zu spielen, die angeschlossenen Geräte mal an den Buchsen getauscht etc... dabei viel mir auf das sobald ich die Stecker etwas kräftiger in die Buchse drücke das Bild einwandfrei da ist und bei nachlassendem Druck das Bild sich wieder wie oben beschrieben verzieht. Tritt bei beiden Buchsen auf, aber kanns wirklich sein das beide Buchsen hin sind und den gleichen Fehler produzieren?


Also dann, schöne Grüße aus München

MfG Thularis
 
F

focus12

Benutzer
Registriert
15.09.2006
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Sharp 70GS-64S

Hallo Thularis,

da hast Du Dir als Einsteiger ja ein "tolles" Gerät ausgesucht.
Ich habe im Moment grad so ein Gerät in Arbeit.
Es hat zwar nicht diesen Fehler, den Du angibst, aber ich glaube,
es ist eine Nummer zu groß für Dich.
Es gibt viele Rep.-Werkstätten, welche diese Geräte erst garnicht
zur Rep. annehmen.
Tipp : im Bereich des Q503 kalte Lötstellen überprüfen,
Ablenkstecker dto.
Wenn Dir das ein wenig sagt, solltest Du weiterkommen.

Gruß
 
T

Thularis

Benutzer
Registriert
15.02.2007
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Erstmal danke dir für die schnelle Antwort, und danke für das Lob zu meiner "guten" Wahl. :-D

Also wenns ist, wäre es kein Problem von mir aus auch den ganzen Bereich um den Q503 neu zu verlöten, aber.....was ist das?
Klingt zwar doof weil ich ja ein Elektroniker bin, aber meine Fachgebiete liegen halt ganz wo anders :( Das einzige fernsehertypische Teil das mir was sagt ist die Kaskade, mehr leider nicht *schäm*

Könntest du mir Q503 evtl noch in meine Sprache übersetzen? *liebschau*

Und warum ist meine Wahl denn so "umwerfend" was das Gerät betrifft? Würde mich doch noch interessieren...

Danke schonmal im vorraus

Greets
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
ein Blick auf die Platine würde genügen, um zu merken, dass...

Q Transistoren
C Kondensatoren
R Widerstände
L Spulen
T Trafos

...sind
 
T

Thularis

Benutzer
Registriert
15.02.2007
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ok, danke dir...muss ja gestehen das Gerät noch nicht offen vor mir liegen zu haben.

Aber inwiefern kann die "Druckempfindlichkeit" an den Scartsteckern mit kalten Lötstellen an einem Transistor zusammenhängen? (Oh mein Gott komm ich mir grad doof vor) :(
 
S

stalker

Benutzer
Registriert
02.05.2003
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
die scartstecker haben warscheinlich auch paar kaltelötstellen
Gruß Stalker
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
stalker schrieb:
Hallo,
die scartstecker haben warscheinlich auch paar kaltelötstellen
Gruß Stalker

wohl eher weniger.....

durch das bewegen der scartstecker, verwindest du die gesamte platine, sodass unterbrechungen ansprechen!
diese müssen nicht in der nähe der scartbuchse sein, sondern können überall im gerät sein.

löte die mühle halt mal vernünftig nach, als elektroniker sollte man kalte lötstellen schnell finden!

UND: bitte nicht abklopfen! da mittlerweile extrem viel sehr 'kalt' (abgerissen) ist, können dir schnell teile sterben!
-> ausschalten, ladeelko entladen und vernünftig mit dem brateisen nachlöten!

p.s. steck bitte die lautsprecher immer drauf; ohne geht dein tv nicht an-> audio-protect!!!!
 
F

focus12

Benutzer
Registriert
15.09.2006
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Sharp 70GS-64S

Hallo benedikt2,

p.s. steck bitte die lautsprecher immer drauf; ohne geht dein tv nicht an-> audio-protect!!!!

das ist eine gute Mitteilung, denn hiermit hatte ich auch schon Probleme.

@Thularis
Es ist ein Transistor, welcher für die Stufe, die Du in Deiner
Fehlerbeschreibung angibst, unter anderem mitverantwortlich ist.
Wenn Du aber nicht weist, um welche Bauteile es sich handelt, wäre es
ein Faden ohne Ende, mit Dir das Gerät in Gang zu bekommen.

Ist nicht böse gemeint.

Gruß Günter
 
T

Thularis

Benutzer
Registriert
15.02.2007
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
@ all
Erstmal vielen lieben Dank an alle die mir hier mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Hab nen Händler gefunden der mir für nen Appel und 'nen Ei den Kasten ankuckt und mir dann das (hoffentlich nicht) erschütternde Ergebniss sagt. :cry:
Entweder wenn's billig ist werd ich es ihn machen lassen, und wenn' zu teuer für mich sein sollte werde ich (wenn ich darf) euch das Ergebniss der Untersuchung nochmal vorlegen. Hoffe mir kann dann wer sagen ob ich dann sowas mit Kolben, Ersatzteil und etwas Zinn selber machen kann oder eben nicht.

@em2-gott
Als du mir geschrieben hattest das Q = Transistor ist, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. :oops:
Damals in meiner Ausbildung war das so....ohne Frage, aber in meinem momentanen Job (ich repariere U-Bahnen) sind Transistoren und Thyristoren alle mit V abgekürzt.
(Ist nur ein verzweifelter Versuch dieses peinliche Fettnäpfchen auszumerzen)

Nochmal Danke an alle und immer schön weiterlöten

Thulli ^^
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bitte um Hilfe bei der Fehlerermittlung bei Sharp 70GS-64S
Oben