BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang

Diskutiere BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang im Forum Reparatur Monitor und TFT im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: BenQ Typenbezeichnung: FP91GP kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Schaltet sich aus nach Signaleingang Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

julioo

Benutzer
Registriert
22.09.2011
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #1
Hersteller: BenQ

Typenbezeichnung: FP91GP

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Schaltet sich aus nach Signaleingang

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

mein Monitor lässt sich zwar noch einschalten, geht jedoch autom. wieder aus, sobald er ein Signal (per VGA bzw. DVI-Eingang) empfängt. Mainboard-Defekt kann ich ausschließen, da der TFT auch am Notebook dasselbe Verhalten zeigt. Einmal ist der TFT dann mal nicht ausgegangen und lief dann auch mit einwandfreiem Bild. Am nächsten Tag beim Einschalten war dann endgültig Schluss und er schaltet sich seitdem aus.

Vermute mal, dass das Netzteil-Board defekt ist. Auf den Fotos ist (nach Recherche über "defekte Kondensatoren") für mich eine Ausbeulung bei 5 von 6 Kondensatoren erkennbar (nur der links unten sieht normal aus). Geplatzt ist mMn nichts.
[flash=,]http://www.abload.de/thumb/benqfp91gp-power-boardidvg.jpg[/flash]
[flash=,]http://www.abload.de/thumb/benqfp91gp-kondensatorue84.jpg[/flash]
[flash=,]http://www.abload.de/thumb/benqfp91gp-kondensator6fv5.jpg[/flash]

Stell mir nun die Frage, ob ichs mal mit einem Austausch der 6 Kondensatoren versuchen soll, oder gleich für 15€ ein (angeblich) neues Board bei ebay bestellen soll. Wäre preislich nicht wirklich teurer...

Könnt Ihr schon aus der Probl.beschreibung feststellen, welches Bauteil defekt ist? Ob ein Kondensator-Austausch allein höchstwahrsch. ausreicht, ein Netzteil-Board-Austausch die Lösung ist, oder evtl. sogar das Problem damit auch nicht gelöst sein muss?

Edit: Steh kurz davor, mir das Ersatz-Netzteil bei ebay zu holen. Keine gute Idee? Wär halt ärgerlich, wenns dann doch an was Anderem gelegen hat. Daher würde ich mich wirklich über eine kurze Einschätzung freuen!
Besten Dank schon mal für Eure Hilfe!
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #2
Es sind die Elkos.

Du brauchst "Low ESR" Typen mit 105°C.
470µF 35Volt kosten bei Reichelt z.B. 29Cent.

Polung merken, Fotos hast Du ja gemacht.

Wenn Du in einer größeren Stadt wohnst, kannst Du sie eventuell in einem Elektronikladen etwas teurer kaufen.
Entscheiden mußt Du selbst.

Wie alt ist denn der Monitor, und war der ununterbrochen eingeschaltet oder standby?
Ich habe hier einen 19 Zoll BenQ FP937s+ von 2005. Der hat Elkos vom gleichen Produzenten.
Ich schalte aber immer alles aus, wenn es nicht gebraucht wird.

Wenn ich deine Elite Elkos sehe, bekomme ich Schweißperlen auf der Stirn. FP937S+.jpg
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #3
Hi Lothar!

Danke erst mal für deine Antwort!
Sehn meine Elkos wirklich so schlimm aus? :) Also sind sie tats. defekt und die Ursache für mein Problem? Besser gehts doch nicht - endlich Klarheit :-D

Hol mir morgen vor Ort 6 Elkos und wollte dann diese 6 Elite Elkos (also kompletten Satz dieses "braunen" Typs) tauschen. 90cts pro Stück ist ok, da ja keine VK anfallen. Den ablesbaren Daten nach sind die beim Händler vorrätig, allerdings gibts ja hinsichtl. Durchmesser, Höhe und v.a. Rastermaß Unterschiede. Kann ich da maßvoll flexibel auswählen oder müssen die exakt die Größen haben wie die Originale?

Bei der Polung bin ich mir noch unsicher, da ich keine Markierungen erkennen kann. Sind die evtl. auf dem Elko-Boden und auf dem Board unter dem Elko aufgedruckt?

Falls nach Austausch doch nix geht (tausche ja nicht alle Elkos, sondern "nur" die vom braunen Typ), würdest du dann das oben verlinkte Netzteil für 15€ bei Ebay (Standort China) bestellen oder sind das erfahrungsgemäß minderwertig reparierte Schrottteile? Der Monitor ist bei ebay vielleicht noch 70€ wert (da PVA-Panel), allzuviel wollte ich daher auch nicht investieren.

Btw. war er etwa 5 Jahre ohne Probleme im Dauereinsatz (außer nachts), aber seit nem halben Jahr im Dualbetrieb als Zweit-Monitor, wo ich ihn täglich per Hotkey (Software) bei Bedarf an/ausgeschaltet hab. Ist das für den Monitor eig. schädlich? Spiel dasselbe Spiel mit nem neuen hochwertigen Monitor...hoffe, dass der's mir auch nicht übel nimmt :roll:

Danke nochmal!!
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #4
Die mechanischen Abmessungen sollten möglichst gleich sein.
Sonst gibt es unter Umständen Probleme, wenn die Elkos zu dicht nebeneinander stehen.
Wenn sie zu hoch sind bekommst Du eventuell ein Abschirmblech oder den Deckel nicht mehr festgeschraubt.

Wernn Du ein anderes Rastermaß nimmst, mußt Du die Drähte biegen. Dann liegt der Elko nicht bündig auf der Platine, was zusätzlichen Raum erfordert.

Gepolte Elkos sind entsprechend markiert. Minus ist in diesem Fall der breite weiße Strich mit dem Minus Zeichen.
Auf der Platine befinden sich auch Markierungen. Du hast ja auch alles fotografiert.

Ich würde das Netzteil aus China bestellen. Fast die gesamte Elektronik wird heute im Niedriglohn Land China hergestellt.
In einen 5 Jahre alten Monitor würde ich auch nicht viel mehr investieren, weil es schöne große 16:9 mit full HD für knapp über 130 Euro gibt.

Das Schädlichste für die Lebensdauer der Elektronik Bauteile ist mangelnde Belüftung. Große langsam drehende 12 V Lüfter, abgedeckt mit feinem Alu Drahtgitter, sind immer gut. Positiver Nebeneffekt ist, daß der Staub der Raumluft an den Gittern hängen bleibt.

Den hast Du dann nicht in der Lunge und Du mußt weniger putzen.
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #5
Wow, was ein Erfolgserlebnis in diesem tristen Dasein :drinking: Es ist vollbracht, super einfach, wenn mans mal praktisch gezeigt bekommt, wie hier:

Auch deine Infos waren absolut hilfreich, also nochmals besten Dank!!!
Hab noch vom Händler den Hinweis bekommen, dass die ähnlich aussehenden braunen Elkos nicht vom selben Typ sind. 4 haben 470µF, 35V und die beiden anderen 1000µF, 16V. Hätte das doch fast übersehen und überall die gleichen reingeLoLt.

Für 4,90€ also jetzt ein home-refurbished Monitor. Wie geil ist das denn? :bday: :bday:

Also dann, nur das Beste für dich Lothar! :fadein:

Edit: Ach ja, könntest du vielleicht diesen Post von mir noch kommentieren?
Der TFT war etwa 5 Jahre ohne Probleme im Dauereinsatz (außer nachts), aber seit nem halben Jahr im Dualbetrieb als Zweit-Monitor, wo ich ihn täglich per Hotkey (Software) bei Bedarf an/ausgeschaltet hab. Ist das für den Monitor eig. schädlich? Spiel dasselbe Spiel mit nem neuen hochwertigen Monitor...hoffe, dass der's mir nicht auch übel nimmt
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #6
Zu dem dauernden Ein und Ausschalten kann man kein generelles Statement abgeben. Ich habe mal einen Vergleichstest gesehen. Ein LCD Monitor immer ein- ausgeschaltet, der andere Dauerbetrieb. Kein Unterschied der Lebensdauer.

Elektrolytkondensatoren haben eine bestimmte Lebensdauer bei einer im Datenblatt des Herstellers angegebenen Temperatur und Frequenz.
Ich glaube, mit jeder Senkung der Temperatur um etwa 10 Grad verdoppelte sich die Lebensdauer.

Im Netz gibt es theoretische Abhandlungen, die für den Endanwender darauf hinaus laufen, für Belüftung zu sorgen und überflüssige Standby Zeiten zu vermeiden, indem man am Steckerleistenschalter den Strom bei Nichtgebrauch unterbricht.
Spart Geld und Verschleiß.

Natürlich gibt es auch miese Elko Hersteller, und Fälscher, die getürkte Ware verkaufen, sowie schlechte Konstrukteure, die keine Ahnung haben.
Dann bringt das auch nichts.

Ansonsten: Danke für die Rückmeldung und noch viel Spaß mit dem geretteten BenQ! Es muß ja nicht immer ein Pinguin oder Wal sein. :fadein:
 
  • BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang
  • #7
Ich glaube, mit jeder Senkung der Temperatur um etwa 10 Grad verdoppelte sich die Lebensdauer.
Ja, sowas hab ich auch mal gelesen. Naja, nicht wirklich hilfreich, es sei denn man zieht sich im runtergekühlten Wohnzimmer dick an :roll:
überflüssige Standby Zeiten zu vermeiden
Ok, werd ich mal umsetzen.

Wenn ichs richtig verstanden habe, sind durch das Ein/Ausschalten hauptsächlich die Elkos betroffen (die sich ja dann auch wieder austauschen ließen, also kein großes Drama). Andere Bauteile demnach eher weniger?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: BenQ FP91GP Schaltet sich aus nach Signaleingang

Ähnliche Themen

Philips 32PFL5604H Schaltet nicht ein, blinkt konstant 3x rot

CHANGHONG / CHiQ u50h7s Lässt sich sporadisch einschalten bis dann erst der ton und kurze zeit später das bild ausfällt

SAMSUNG UE48H6600SV TV schaltet sich nach 80 sekunden wieder aus.

HannStar HannSpree Hanns.G JC198D Monitor schaltet sich imme

Samsung PS59D6910DS kein Bild

Zurück
Oben