Belinea Zeilentrafo

Diskutiere Belinea Zeilentrafo im Forum Reparatur Monitor und TFT im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Belinea Typenbezeichnung: Chassi: Vorhandene Messgeräte: Keine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Belinea
Typenbezeichnung:
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Betriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo

Hab ein Prob mit einem 17er Belinea: Das Bild ist in der Mitte zusammengezogen, laesst sich aber ueber das OSD wieder einstellen.
Gleichzeitig gibt der Monitor einen hohen Pfeifton ab, der sich mit der Aufloeseung /Farbtiefe, die ich einstelle, aendert. Durch draufhauen / starkes Wackeln an der Platine aendert das Quietschen sich auch, aber ist nicht wegzubekommen. Bild bleibt auch beim Klopfen gleich.

Ich hab mal gehorcht, sollte vom Zeilentrafo kommen. Ist das Problem mit dem Austausch des Zeilentrafo behoben? Kalte Loetstellen am Trafo hab ich schon gesucht, nix gefunden. Saemtliche Spulen/Trafos vorsichtshalber nachgeloetet. Oder kann es sein, dass dieser falsch angesteuert wird? Hab ihn mal rausgenommen, dann ist das Pfeifen weg, Bild logischerweise auch ;-).

Waere schoen, wenn mir jemand helfen koennte. Sry fuer evtl "dumme Fragen", bin eigentlich KFZler...
 
röhrenradiofreak

röhrenradiofreak

Benutzer
Registriert
09.03.2005
Beiträge
2.395
Punkte Reaktionen
357
Kann am Zeilentrafo liegen, muss aber nicht.

Ein hoher Pfeifton entsteht oft durch lose Kleinteile wie Spulenkerne usw., die mechanisch mit der Horizontalfrequenz mitschwingen. Wenn Du die Auflösung ändert, ändert sich auch die Horizontalfrequenz, und damit die Lage relativ zur mechanischen Resonanzfrequenz des losen Teils.

Wenn man mit einen isolierten Werkzeug auf bzw. gegen die in Frage kommenden Teile drückt, findet man meist die Quelle des Pfeifgeräusches. Das kann vielleicht auch der Ferritkern des Zeilentrafos sein. Dann kann man versuchen, das betreffende Teil besser zu befestigen, z.B. durch Einsprühen mit Plastikspray.

Dass es nach Ausbau des Zeilentrafos nicht mehr pfeift, ist klar, denn dann arbeitet die ganze Horizontalablenkung nicht mehr. Ich vergleiche so etwas gern mit Auto-Reparaturen: Angenommen, der Auspuff klappert. Baut man den Motor aus, klappert er nicht mehr. Also liegt es am Motor?

Gruß, Lutz
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
GreenBull schrieb:
Hersteller: Belinea
Typenbezeichnung:
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Betriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo

Hab ein Prob mit einem 17er Belinea: Das Bild ist in der Mitte zusammengezogen, laesst sich aber ueber das OSD wieder einstellen.
Gleichzeitig gibt der Monitor einen hohen Pfeifton ab, der sich mit der Aufloeseung /Farbtiefe, die ich einstelle, aendert.

zusammengezogen?
-wie? an den re+li rändern halbmondförmig nach innen?
pfeifen? seit wann? seit dem fehler?

das einsprühen mit plastikspray hilft meist, in deinem falle aber whrscheinlich nicht.....der grund des pfeifens wird mit dem fehler zusammenhängen und nicht andersherum.....
 
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
k.A. seit wann der Fehler da ist, hab den Moni geschenkt bekommen. Das bild ist in der Mitte zusammengeschnuert, also die Raender rechts und links verbiegen sich nach innen. Circa so: )=( Gruss basti
 
G

golytronic

Benutzer
Registriert
24.07.2004
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
0
Ost West Fehler nennt man das...
 
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Und was koennte an dem Ost-West fehler schuld sein? Wie wuerde ein Fachmann den Fehler angehen?
 
G

golytronic

Benutzer
Registriert
24.07.2004
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
0
ich denke er würde natürlich den Ost West teil suchen. Also in der Nähe des Hochspannungsteils. Dann ist es je nach Schaltungsart, entweder ne schlechte Lötstelle, eine O.W Diode oder Transistor ne Z Diode oder das IC.

Gruß

Jürgen Geissbauer
 
röhrenradiofreak

röhrenradiofreak

Benutzer
Registriert
09.03.2005
Beiträge
2.395
Punkte Reaktionen
357
Den Ost/West-Fehler hatte ich verdrängt, weil GreenBull geschrieben hatte, es ließe sich übers Menü wieder einstellen.

Gruß, Lutz
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
GreenBull schrieb:
Und was koennte an dem Ost-West fehler schuld sein? Wie wuerde ein Fachmann den Fehler angehen?

...in der werkstatt, bzw in seinem keller.


nee , aber ohne fachkenntnisse kann das für dich schon lebensgefährlich sein.
lass es lieber machen!

ein KVA schützt vor unliebsamen rechnungen.
 
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Nee, ist keine richtige Elektronik-Werkstatt. Ehr n Tisch mit Multimeter, Loetkolben und kleinkram. Kommt vll noch. Kann PC, Mofa, Auto reparieren, fast alles selbst erlernt (lesen/dummfragen/ausprobieren). Elektronik iss cool, will ich mehr drüber wissen. Drum fummel ich halt dran rum...

Habe jetzt nach KaLöS gesucht, keine gefunden, Dioden und Transistoren gemessen, nix gefunden, IC pruefen bin ich zu dumm für (noch). Bin dann zum E-Schrott, aus baugleichem Monitor Zeilentrafo samt röhrenplatine gesucht, getauscht. Funzt wieder, der Moni ;-).

Bild is gut, muss ich trotzdem noch was einstellen?

Naja, lebensgefährlich ist alles, selbst morgens aufstehn. Aber wenn man weiss, dass die Bildroehre implodieren kann, wenn man sie ärgert, und die Spannung am Zeilentrafo böse ist, und das gehirn beim basteln einschaltet, sollte doch nicht allzuviel passieren...

Nee, reparieren LASSEN fällt flach, ich brauch den Monitor ja nicht, ich wollt blos wissen ob ich ihn funktionsfähig bekomm.

Ein KVA iss ein KiloVoltAmpere, also 1000 Watt. Macht bei Dauerbetrieb ne boese Rechnung, oder war das anders gemeint?
 
G

golytronic

Benutzer
Registriert
24.07.2004
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
0
KVA = Kostenvoranschlag, so habe ich das verstanden. Da du es ja wissen willst such doch die O/W Spule und mess mal in der Gegend die Bauteile (ohne Strom ) durch. Vielleicht findest du was. am besten beschäftigst du dich erst mal mit den Schaltungen, dann findest du das leichter. Find ich gut dass du keine Angst hast, aber vorsichtig, genau dann erwischt es einen irgendwann. Ich sprech da aus Erfahgrung, respektiere bitte immer den Strom, dann gehts auch dir besser.

Grüße

Jürgen Geissbauer
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
GreenBull schrieb:
Nee, ist keine richtige Elektronik-Werkstatt. Ehr n Tisch mit Multimeter, Loetkolben und kleinkram. Kommt vll noch. Kann PC, Mofa, Auto reparieren, fast alles selbst erlernt (lesen/dummfragen/ausprobieren). Elektronik iss cool, will ich mehr drüber wissen. Drum fummel ich halt dran rum...

Habe jetzt nach KaLöS gesucht, keine gefunden, Dioden und Transistoren gemessen, nix gefunden, IC pruefen bin ich zu dumm für (noch). Bin dann zum E-Schrott, aus baugleichem Monitor Zeilentrafo samt röhrenplatine gesucht, getauscht. Funzt wieder, der Moni ;-).

Bild is gut, muss ich trotzdem noch was einstellen?

Naja, lebensgefährlich ist alles, selbst morgens aufstehn. Aber wenn man weiss, dass die Bildroehre implodieren kann, wenn man sie ärgert, und die Spannung am Zeilentrafo böse ist, und das gehirn beim basteln einschaltet, sollte doch nicht allzuviel passieren...

Nee, reparieren LASSEN fällt flach, ich brauch den Monitor ja nicht, ich wollt blos wissen ob ich ihn funktionsfähig bekomm.

Ein KVA iss ein KiloVoltAmpere, also 1000 Watt. Macht bei Dauerbetrieb ne boese Rechnung, oder war das anders gemeint?

hmpf.
die gefahr liegt nicht besonders am gerät , sondern eher an deiner arbeitsweise bzw. umgebung:
stell dir mal bitte vor, dass die bleche nicht auf masse liegen(sperrwandler-netzteil), sondern betriebsspannung haben(140V)(flußwandler). da du ja kein trenntrafo hast und dann an ein solches blech kommst, kann es dir böse einen verspratzeln.
mit trenntrafo passiert dir da nicht(sofern du nicht gleichzeitig noch die masse anfasst)

also was lernen wir daraus: trenntrafo kaufen und nur mit einer hand im gerät rumstochern......
außerdem einen lötkurs belegen.

wenn du mir sagst, wie das bild aussieht, kann ich dir sagen, was eingestellt werden muss....
 
G

GreenBull

Benutzer
Registriert
10.09.2005
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Löten kann ich schon recht gut, hab schon öfter irgendwelche Bausätze zusammengelötet. Spannung am Gehäuse? Schon mal gehört, aber noch nirgendwo gesehn... Werd mir bei Zeiten mal so nen Trenntrafo besorgen, danke für den Tipp. Bild sieht normal aus, hab mich blos gefragt, ob ich da noch irgendwas einstellen Muss, da der Zeilentrafo ja anders eingestellt sein koennte. Wegen Röntgenstrahlung und so.. Gruss Basti
 
G

golytronic

Benutzer
Registriert
24.07.2004
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
0
Du brauchst doch keinen Zeilentrafo !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Belinea Zeilentrafo
Oben