Beko WDW 85140 Schwarzes Bedienfeld/ Geht nicht an

Diskutiere Beko WDW 85140 Schwarzes Bedienfeld/ Geht nicht an im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo Forum, ich hab zuerst still mitgelesen und dachte mir ich beschreibe jetzt einmal meinen bisherigen Lösungsweg. Ich weigere mich bisher die...
Schwegli

Schwegli

Benutzer
Registriert
18.03.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller
Beko
Typenbezeichnung
WDW 85140
Kurze Fehlerbeschreibung
Schwarzes Bedienfeld/ Geht nicht an
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo Forum,

ich hab zuerst still mitgelesen und dachte mir ich beschreibe jetzt einmal meinen bisherigen Lösungsweg. Ich weigere mich bisher die Maschine zu ersetzen.

Zuerst habe ich die Maschine zerlegt um an das Bedienfeld zukommen, dabei habe ich auch mal die Türverriegelung auseinander genommen, da die schon immer etwas hakelig und widerspenstig war. Ich hatte irgendwie gehofft am Bedienpanel etwas auffälliges zu finden, leider Fehlanzeige. Daraufhin habe ich die Spannung an den Pinnen gemessen, siehe da gar nichts, also die Kabel verfolgt runter zu der Platine. Die Platine aus dem Gehäuse entfernt und einfach mal geschaut. Leider auch hier nichts auffälliges. War schon kurz davor die Maschine zu ersetzen. Die Finanzmanagerin hatte dafür auch schon das Go gegeben. (Interessanter Weise bekomme ich nicht so schnell das Go für neues Werkzeug).

Zum Glück bin ich dann aber auf das Forum gestoßen. Der Fehler ist hier anscheinend ziemlich bekannt. Das Schaltnetzteil wieder ausgebaut und mal die Diode D7 ausgebaut und gemessen, tada offen in bei Richtungen.

Ich habe jetzt eine Diode (STPS 2H100) und den 7 beinigen IC (TNY276PN) bestellt und hoffe das beste. Ich werde zunächst die Diode austauschen und dann den IC.

Ich wollte mich eigentlich nur bei euch bedanken. Da die meisten Beiträge schon geschlossen sind und teilweise auch ins Leere laufen wollte ich hier einfach meine Erfahrung und Fortschritt teilen.

Und zum Schluss noch eine Frage: Wie kann ich überprüfen ob der IC tatsächlich in den Dutten? Dafür müsste ich doch rein theoretisch das Schaltnetzteil anschließen und die Ausgänge messen oder?

Beste Grüße
Schwegli
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
74
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Morgen Forum,

@ Morgen Schwegli
....Da die meisten Beiträge schon geschlossen sind und teilweise auch ins Leere laufen wollte ich hier einfach meine Erfahrung und Fortschritt teilen.....
Es wäre schön wenn Du zudem unserem/dem Forum evtl. noch Bilder deiner Platine zeigen könntest :-) da Du diese evtl. noch ausgebaut hast.

siehe Zitat von tomtom69 gestern Abend:
...Oft sagen solche Fotos mehr als alles andere.....
Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg
 
Schwegli

Schwegli

Benutzer
Registriert
18.03.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Zusammen,

heute kamen alle Ersatzteile an. Also schnell die Lötstation angeschmissen und die Diode eingelötet. Dazu noch wie gewünscht ein paar Bilder.
Hier einmal die Übersicht:
IMG_4402.jpeg
Die schon ausgetauschte Diode D7 und oben recht der IC TNY276PN. Bisher noch nicht ausgetauscht.
IMG_4417.JPEG
Hier dann noch ein Bild von meinen Lötstellen, Feedback ist gerne willkommen. Besonders wie ich die Flussmittelflecken wegbekomme.
IMG_4419.JPEG

Und was soll ich sagen: es hat funktioniert. 0,27€ + Versandkosten und schon läuft die Maschine wieder. Falls der Fehler nochmal auftritt werde ich den IC gleich mit austauschen. Der liegt jetzt in meiner Bauteilekiste und wartet auf den passenden Einsatz.

Vielen Dank nochmal an das gesamte Forum!
Schönen Abend euch, ich geh jetzt erstmal Wäsche waschen und freue mich über die erfolgreiche Reparatur.
 
T

tobebet

Benutzer
Registriert
01.01.2023
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hi Schwegli, genau so geht's mir auch "mit einfach neu zu kaufen ist es nicht getan", allein der Umwelt zuliebe. Habe die Diode auch schon bestellt hoffe dass mein Problem dadurch gelöst wird. Kannst Du mir geschwind den Ausbau sprich wie man am einfachsten und besten an die Platine dran kommt, Waschmaschine ist stark verwinkelt aufgestellt und möchte aus Platzgründen nicht bevor ich die Diode habe daran rumfuhrwerken. Danke und toll das Du Deine Erfahrung beschrieben hast.
 
J

Jonas2510

Neuling
Registriert
30.08.2023
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Einsteiger
Hallo zusammen,

auch mein Beko Waschtrockner WDW 85140 ging plötzlich nicht mehr an.

Um an die Elektronik zu kommen, Strom abgemacht, Rückwandaussparung entfernt, die Schrauben, die die Schwarze Box hinten links festhalten gelöst. Box vorsichtig rausgeholt und das Plastik an der Seite runtergedrückt, sodass man den Deckel wegschieben kann.

Bei einer Messung mit dem Voltmeter im "Dioden-Modus" der D7 hatte ich in beide Richtungen das gleiche Ergebnis --> Diode kaputt. Ich habe mir eine Ersatzdiode für D7 auf ebay bestellt. Produktname ist STPS2H100 Schottky Gleichrichterdiode. Die alte D7 raus, die neue rein gelötet. Maschine funktioniert wieder einwandfrei.

Ich hoffe ich kann anderen helfen eine Menge Geld zu sparen.
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
74
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Morgen,

....vielen Dank für die Rückmeldung! Dann wird hier zuerst wohl ein "Auge" auf die Diode D7 geworfen :-)

@Schwegli
....auch hier noch ein Danke, das Du dem Forum die Bilder zu Verfügung gestellt und das Ergebnis geteilt hast.

Gruß aus Dorsten
 
B

berepa

Neuling
Registriert
12.11.2023
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hi,
ich will hier nicht der Totengräber sein, aber kurz Danke sagen!
Ich hatte dasselbe Symptom und nach Austausch der Diode D7 läuft die Maschine wieder. Die Bilder und Beschreibung haben sehr geholfen.

Noch die Info wie man an die Platine kommt, falls jemand dasselbe Problem hat:
0) Maschine vom Strom trennen!
1) Die 5 Schrauben, die die Metallplatte an der Rückseite der Maschine halten, abschrauben und Platte abnehmen. Man kann im Inneren von hinten aus gesehen rechts einen schwarzen Kasten erkennen.
2) Der schwarze Kasten ist mit zwei Schrauben an die Rückwand der Maschine geschraubt, die am Äußeren der Maschine zu sehen sind. Diese lösen.
3) Die Halterungen (zwei Plastikpinöppel) des Kabelstrangs unten in der Maschine lösen. Das geht, indem man diese außen mit den Fingern zusammengedrückt und dann ins innere der Maschine drückt.
4) Die schwarze Box mit etwas Kraft von der Wand reißen, da sie festgeklebt ist.
5) Die schwarze Box an der Trommel der Maschine vorbei manövrieren. Ist sehr eng, aber geht.
6) Der Deckel der schwarzen Box lässt sich abnehmen, indem man an einem Ende so ein Plastikding runter drückt und den Deckel dann ein Stück seitlich schiebt.
7) Jetzt die Kabel in der schwarzen Box aus den Plastikhalterungen drücken (ausstecken ist NICHT nötig).
8 ) Die Platine selber wird an mehreren Stellen durch überstehendes Plastik gehalten, welches man mit einem Schlitzschraubenzieher weg drücken kann, um sie dann herauszunehmen.
9) Kondensatoren entladen. Wer nicht weiß, wie man das sicher anstellt, sollte eine erfahrene Person zu Rate ziehen und so lange die Finger von der Platine lassen (gilt im Prinzip für den ganzen Vorgang des Öffnens und Reparierens)!

Evtl. muss an irgendeiner Stelle noch eine weitere Schraube entfernt werden. Wir hatten jedenfalls eine übrig und wissen nicht woher. Möglicherweise war damit der schwarze Kasten verschlossen?! :D
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
1.473
Punkte Reaktionen
330
Wissensstand
Elektriker
Hallo,
der Spannungswandler kann auch eine andere Bezeichnung haben, z.B. LNK.

Ist zwar schon lange her, aber der Hinweis kann nicht schaden - so oft wie die Dinger aussteigen...
Wie man den prüft: dazu der Hinweis von @ToMKom, Beitrag #12.
 
A

Albrecht

Benutzer
Registriert
03.04.2024
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo zusammen, vielleicht hab ich ja das Glück, dass hier doch noch mal jemand reinschaut.

Ich habe definitiv eine WDW85140 von Beko, steht vorne an dem Gerät und auf der Bedienungsanleitung ...


IMG_0861.jpeg

Jedoch eine komplett andere Platine.

Nach nun 12 Jahren ... xD ... guten Dienst fing der WäTro erst an zu Piepen wie wild und ging nach einer weiteren Wäsche einfach garnicht mehr an.

Das Board ist mit CR7195R-6 beschriftet, die Box mit Y/N SW_v70_950W, was mich total wundert ist, dass google dafür eine komplett andere Maschine rauswirft, bzw. ich es als Ersatzteil für die BEKO WMB 71643PTS auf Ebay finde.

Das traurigste ... D7 gibt es nicht auf dem Board !!

ist vielleicht Jemand hier schonmal über das board gestolpert ?!

Grüße aus Soest
Albrecht
 
M

Marc77

Benutzer
Registriert
29.08.2023
Beiträge
1.008
Punkte Reaktionen
284
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich habe definitiv eine WDW85140 von Beko
Hallo Albrecht,

schau mal auf dem Typenschild, dort müsste noch eine Nr. angegeben sein. Teileübersicht zur Nr. 7161541700 z.B. hier:
Beko WDW 85140 7161541700 Waschtrockner Ersatzteile

Das traurigste ... D7 gibt es nicht auf dem Board !!
vom Bild her würde ich darauf tippen, dass das die Elektronik für den Motor ist. Vergleiche mal das Motorsteuerungsmodul der Maschine aus obigem link:
Motorsteuerungsmodul beko 2446407000 für Waschmaschine Waschtrockner

Der urspr. Beitrag hingegen bezog sich auf die Rep. der "Hauptelektronik" bzw. Steuerelektronik:
Steuerelektronik beko 2437301031 für Waschtrockner

ist vielleicht Jemand hier schonmal über das board gestolpert ?!
leider nein, auch eine Geräteübersicht bzw. Zeichnung hab ich online keine gefunden.
Schau mal im Gerät, wo das Stromkabel reinkommt. Hier dürfte zunächst ein Netzfilter sein, von dem die Stromversorgung dann weiter zur "Hauptelektronik" geht.
 
Anwender

Anwender

Benutzer
Registriert
20.10.2023
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
30
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Was du ausgebaut hast ist die Motorelektronik.Die Steuerelektronik für dein Gerät hat die Bestnr.2437301031.
 
A

Albrecht

Benutzer
Registriert
03.04.2024
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Vielen dank für die schnellen Antworten !

ich hatte das Teil genau dort gefunden und ausgebaut, wie oben in den Schritten beschrieben … bin gerade etwas verwirrt...

fing ich ursprünglich an zu tippen.

tatsächlich habe ich da mir das erste Board so ins Gesicht sprang, und das "Richtige Board" wesentlich dezenter gegenüber platziert ist, das falsche ausgebaut.

Befand sich, von hinten hinein geschaut auf der rechten Innenseite etwas weiter hinten.

danke nochmal ! Morgen wird durchgemessen und dann schau ich mal weiter.
 
Thema: Beko WDW 85140 Schwarzes Bedienfeld/ Geht nicht an

Ähnliche Themen

Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

Oben