Beko DFL 1500 Wasseraustritt an der Tür

Diskutiere Beko DFL 1500 Wasseraustritt an der Tür im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Beko Typenbezeichnung: DFL 1500 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasseraustritt an der Tür Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gugel

Benutzer
Registriert
06.04.2019
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Beko

Typenbezeichnung: DFL 1500

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasseraustritt an der Tür

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Leider konnte ich auf den Schildern an der Türseite keine E-Nummer finden. Folgende Daten sind auf diesen Schildern vermerkt:
Model: DFL 1500
92307 R-54
Stock No: 7651141653
Serial No: 11-106248-12

Am Freitag Abend (also vorgestern) habe ich eine Wasserpfütze vorne rechts bemerkt. Der Spüler steht komplett mit Abdeckung unter einer Arbeitsplatte und kann somit einfach hervorgezogen bzw. wieder darunter geschobene werden. Nach dem Hervorziehen habe ich auch hinter dem Gerät eine Wasserpfütze bemerkt. Nach dem leichten Ankippen des Spülers lief weiteres Wasser heraus (vermutlich von der Bodenplatte). Die Gesamt-Menge war ca. 300-500 ml, was zu wenig für einen defekten oder abgerissenen Wasserschlauch ist, zu viel jedoch für reines Kondenswasser.
Die Schläuche sowie der Anschlüsse am Wasserhahn und am Syphon waren trocken. Auch lief kein Wasser nach dem Spülvorgang aus.

Daraufhin habe ich die Türgummis versucht zu reinigen und auch das Siebsystem im Spülraum habe ich nochmal komplett ausgebaut und gesäubert.

Beim gestrigen Testlauf (70° Programm) habe ich um die freistehende Maschine Handtücher gelegt. Diese wurden auch bald nass (vorne links im Türbereich und an der linken Seite). Hinten und rechts blieb trocken. Da unsere Küche recht klein ist habe ich das Gerät wieder unter die Arbeitsplatte in seine normale Standposition geschoben.

Heute habe ich noch mal einen kompletten Spülgang mit 70° durchlaufen lassen. Die Fußsockelleiste unterhalb der Tür habe ich dazu abgebaut. Es dauerte auch nicht lange und dann tropfte es direkt von der Türverkleidung in größeren Tropfen. Ohne die Fußsockelleiste kann man auch die Türverkleidung von innen abtasten. Dort scheint alles trocken zu sein. Lediglich unten direkt an der Blechpfalz ist es feucht.

Ansonsten ist alles in Ordnung. Die Reinigungsleistung hat sich nicht verschlechtert und auch das Trocknen ist so wie früher. Das Gerät wurde im Oktober 2012 gekauft und hat damit eigentlich eine gute Laufzeit bisher erreicht.

Handwerklich bin ich nicht ganz untalentiert und würde mir z.B. den Wechsel der Türdichtungen zutrauen. In einem anderem Beitrag wurde geschrieben, dass manchmal auch die Abdeckung der Dosiereinheit undicht sein kann. Diese Reparatur dürfte schon etwas aufwendiger sein. Das Gerät allerdings zu zerlegen und Dichtungen oder Schläuche zu wechseln will ich dann auch aus Kostengründen nicht wirklich mehr machen.

Aber vielleicht ist es ja wirklich nur eine Kleinigkeit, jedoch mit großer Wirkung.

Falls also jemand mit ein paar Tipps helfen kann wäre das Klasse.

Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure guten Hilfen und vor allem für das sehr freundliche und nette Auftreten hier. Da kenn ich leider ganz andere Foren.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.590
Punkte Reaktionen
3.363
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Gugel

Willkommen im Forum
Überprüfe die Spülarme, ob sie sich händisch ganz leicht drehen lassen → anschubsen.
Auch die Armdüsen (Löcher) dürfen keine Fremdkörper enthalten, Arme aber ausbauen.
Sonst spritzt im Betrieb das Wasser in eine Ecke und es tropft unten raus.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wie @schiffhexler schon sagt, sind es meist verstopfte/verkalkte Sprüharme, die dann einen ungünstigen Spritzwinkel haben...

oder halt die Türdichtung...
 
G

Gugel

Benutzer
Registriert
06.04.2019
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für eure schnellen und guten Antworten. Da ich familär bedingt kurz nach meiner Fragestellung Anfang April für knapp 3 Wochen nach Frankreich gefahren bin, konnte ich noch keine Rückmeldung geben.

Nach der gründlichen Reinigung der Türdichtungen war der Wasseraustritt schon deutlich geringer.
Die Überprüfung der Sprüharme zeigte bei dem unteren Sprüharm einen ca. 6 cm langen Riss direkt an einer der seitlichen Kleberänder. Die Armdüsen sind soweit frei, jedoch haben wir hier sehr hartes Wasser. Durch den Riss (oder man könnte es auch als aufgeplatzte Schweißnaht bezeichnen) ist ein deutlicher weißer Rückstand in dem Sprüharm zu erkennen.

Da der untere Sprüharm einen wirklich geringen Preis hat, werde ich diesen bestellen und dann anschließend noch mal Rückmeldung geben, ob diese zwei Maßnahmen (Reinigung Türgummis, Austausch unterer Sprüharm) den erhofften Erfolg gebracht haben.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
so ein Riss kann die Drehung des Armes verhindern, weil der ja durch die äussersten Düsen per Rückstoss angetrieben wird - und wenn dann alles dauerhaft/konzentriert in Richtung Tür "schwallt"... - würde das Dein Problem erklären
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Beko DFL 1500 Wasseraustritt an der Tür

Ähnliche Themen

Beko DFL 1500 Läuft aus

Beko DFL 1500 brummt, pumpt nicht

AEG Modell Favorit Compact 525, 91171-3B Heizelement verboge

Oben