Bauteile aus Samsung WF3854Y3V2

Diskutiere Bauteile aus Samsung WF3854Y3V2 im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Guten Morgen Forum, Samsung WF3854Y3V2 98855ESCA00614H gestern habe ich eine defekte Waschmaschine "bekommen". Er erklärte mir das die Maschine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Morgen Forum,

Samsung WF3854Y3V2
98855ESCA00614H

gestern habe ich eine defekte Waschmaschine "bekommen".
Er erklärte mir das die Maschine Wasser verliert (die Maschine hat einen Lagerschaden). Aus diesem Grund dachte ich mir, dass ich mir einmal die verbauten Teile DIESER Maschine anschaue.

1. Pumpe
2. Steuerung
3. Heizstab
4. NTC
5. Motor
6. Druckwächter
7. Ventile
8. Netzfilter

Als erstes habe ich mir die Pumpe ausgebaut und mußte erkennen das ich so eine Pumpe(n) noch nicht gesehen habe.
Somit meine erste Frage:"Wozu ist es gut oder wofür wird diese Art von Pumpe eigentlich eingebaut".
Dazu einige Bilder im Anhang :-).

Grüße euch aus Dorsten(NRW) und wünsche euch allen einen schönen 3.ten Advent und bleibt gesund
Herbert
 

Anhänge

  • Pumpe.jpg
    Pumpe.jpg
    709,4 KB · Aufrufe: 284
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Herbert

Das sind zwei Pumpen, in einem Gehäuse – Ablauf- und Zirkulationspumpe

1. Ablauf: Zulauf Anschluss 1 (Bottich), Ablaufschlauch an 3
1. Zirkulationspumpe: Zulauf Anschluss 1 (Bottich), Ablauf 2,
**der Schlauch geht meistens zur Manschette, selten oben zum Bottich
4. Grobfänger - Entwässerung
5. Grobfänger - Deckel, da holst du dein vermisstest Kleingeld raus. :rolling:

Da hoffe ich, dass alle Klarheiten beseitig sind

Deine Grüße voll zurück
Schiffhexler

:-)
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielen Dank

Hallo Forum,

@ Schiffhexler

vielen Dank für die schnelle Hilfe/Antwort :-)

bis auf die
Zirkulationspumpe
waren mir die Dinge "soweit klar".

Weiß nicht warum und wofür diese "Zirkulationspumpe" gut ist.
Welchen Vorteil verspricht sich Samsung überhaupt davon oder ist das wieder nur eine zusätzlich Fehlerquelle?.

In dieser Maschine sind so ein paar Dinge anders.
z.B. ist der NTC Sensor nicht direkt im/am Heizstab verbaut und dieser ist vom Wert auch bei 20° hochohmiger
(20° = 13,5 KOhm, 90° = 2,0 KOhm)
als Bosch/Siemens etc.
Desweiteren ist auch der "Wassermelder" kein Schalter, sondern eher als Sensor aufgebaut.(siehe Anhang) :-) .

Der Drucksensor/Wasserstandsmelder arbeitet hier wohl auf einer Trägerspannung mit Frequenz (Kiloherzbereich?!)

Derweilen sieht der Motor (mit Kohlen) aus wie schon oft gesehen und zudem mit einem Tachogenerator.

Alles sonstige was hier mit Elektronik zu tun hat ist komplett vergossen (@Chris 02 erst einmal fummeln um an den LNK usw zu kommen :-) ).

Viele Grüße und nochmals eine Dankeschön aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Feuchtigkeitssensor.jpg
    Feuchtigkeitssensor.jpg
    280,1 KB · Aufrufe: 273
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
…Zirkulationspumpe" gut ist.
Weil die Kisten wenig Wasser aufnehmen, wird die Wäsche von oben berieselt.

Mit den NTC, Hauptsache der ist im Wasser, Die Ω –Werte unterscheiden sich nach Hersteller und WA / GS / TR → NTC –kleine Auflistung

Diese Niveauregulierung ist mir unbekannt, wird wahrscheinlich wie der analoge DW gesteuert.
Mit dem Motor ist klar, Tachogenerator Regelung, wie immer.
Von den Import Geräten, habe ich keine Unterlagen, diese Hersteller halten sich geschlossen, noch nicht mal Ex-Zeichnungen.

Bei dieser Elektronik, die kann blind in die Tonne wandern, wird will das Zeug da stundenlag freilegen, ohne anschließend die Bekanntschaft mit einem Psychiater zu machen.

Du kniest dich da wieder voll rein, immer alles durchleuchten, es ist eine
gute Eistellung, nicht aufhalten lassen, da gibt es nur eins → weiter machen

Schiffhexler

:-)
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
berieselt

Hallo Forum,

@ Schiffhexler
Vielen Dank, jetzt kann ich mir etwas darunter vorstellen, durch die Angabe/Hinweiss, dass die Wäsche berieselt wird.

Ich hatte erwähnt, dass die gesamt Steuerung mit einer Art Gummi überzogen ist. Du hast mir vor Jahren davon abgeraten einen der 7 Beinigen IC's in einen Sockel zu setzen. Als Grund wurde erwähnt das die Hitze über die Platine so besser abgeführt wird.
Wie kann jetzt bei dieser Steuerung noch die Hitze abgeführt werden, wenn diese komplett "übergossen" ist?.

Gruß aus Dorsten (NRW) und vielen Dank für die Hilfe und Informationen
Herbert
 

Anhänge

  • Steuerplatine vergossen.jpg
    Steuerplatine vergossen.jpg
    470,7 KB · Aufrufe: 240
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
783
Punkte Reaktionen
132
Wissensstand
Elektriker
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die Wärme wird über die Lötpinns auf die Leiterbahnen abgegeben,
das Gehäuse ist mehr Nebensache.
Hier; Du hast mir vor Jahren davon abgeraten, einen der 7 Beinigen IC's in einen Sockel zu setzen.
Wenn der IC im Sockel sitzt, wird er die Wärme nur bescheiden los, aber mit der Zeit wir er durch Rauchsignale sein Unwohl bekannt geben.

Wenn oben an den Bauteilen was verkleister ist, wird eine mech. Unterbrechungen der Bauteile runter gesetzt, um el. Brüche, z.B. bei Ladegeräten, Bohrmaschinen, Mixer § Co zu vermeiden. Das hat nichts mit der Kühlung am Hut.

Schiffhexler

:-)
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Verständnisfrage

Hallo Forum,

@mmhkt Danke :-)
das hat mich auch etwas nachdenklich gemacht, da der Vorbesitzer sagte er hätte diese schon 8 Jahre.
Bei meinen erwarteten Wärmestau hätte die Steuerung schon nach einigen Monaten sonst defekt sein "MÜSSEN"! :-)
Mal wieder etwas dazugelernt !

@Schiffhexler Danke :-)
ganz sicher bin ich mir jetzt leider nicht zu:"
...das Gehäuse ist mehr Nebensache
".

Warum werden dann auf CPU`s etc Kühlkörper gesetzt. Sind diese nicht aus dem gleichen Material wie dieses IC LNK XXX?.
Leider bin ich immer davon ausgegangen, das ich die Wärme der CPU's/Grafikchip's über die Wärmeleitpaste > Kühlkörper ableite und das würde dann beim LNK etc auch so funktionieren :-) .

Es bleibt auf jedenfall dabei, dass es eine "Murksarbeit" ist das Material von der Platine zu entfernen.
Hier werde ich demnächst leider einen Kondensator freilegen müssen, da dieser sich trotz dieser Verklebung gelößt hatte und neu eingelötet werden muss :-)

Ich Danke euch "Beiden" auf jeden Fall für euer Verständnis, eure Geduld, Hilfe und wünsche euch einen (und natürlich dem Forum) schönen 3. Adventsabend.

Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Druckwächter

Hallo Forum,

@Schiffhexler
....vielen Dank fü die Informationen aus Post#9 :-) Habe leider noch nicht alles durch!.

Zu Post#4
....Diese Niveauregulierung ist mir unbekannt, wird wahrscheinlich wie der analoge DW gesteuert. ...

Das hättest Du jetzt nicht schreiben dürfen :-) !!!
Dieser Niveauregler hatte mich jetzt doch neugierig gemacht und aus diesem Grund habe ich den "Regler" auseinander genommen.

Alles was jetzt kommt sind "nur" von mir gedachte Vermutungen!

Dieser Regler kann dieses mal wohl eingestellt werden. Beim anlegen einer Spannung im offenen Zustand (kein Druck auf dem Regler) habe ich ein Frequenz (Rechtecksignal) von ca. 26kHz.
Durch drehen der "Schraube" die in der Spule sitzt kann die "Startfrequenz" eingestellt werden. Wird die Schraube gedreht, verändert sich die Position des Kern's in der Spule und damit auch die Frequenz.

Die eingestellteFrequenz lag bei diesem Druckwächter bei 26kHz.
Wird der Kern durch die Schraube weiter herraus gedreht steigt die Frequnz an (ca. 26.5kHz hier bei diesem Druckwächter), drehe ich die Schraube weiter rein bekomme ich ein Wert von ca.25,5kHz.
Diese Werte beziehen sich nur auf die Voreinstellungen und haben nichts mit dem Betrieb zu tun.

Im Betrieb, damit meine ich wenn die Maschine arbeitet, hat sie im Drucklosen Zustand 26kHz.
Wird Druck auf den Druckwächter (durch Wassereinlass) gegeben verringert sich die Frequenz.
Da ich leider nur mit einer Spritze arbeiten konnte habe ich es geschaft den Druck soweit auf den Druckwächter zu geben, das dieser seine Ausgangsfrequenz auf 20,5kHz verringerte.
Somit ist es kein großer Unterschied zu dem vorherrigen Druckwächter der im Hz-Bereich arbeitete und keine Voreinstellung hatte.

Deweiteren habe ich die Teile für euch so gut wie möglich abgebildet und einen Schaltplan entworfen.

Beim Schaltplan erhoffe ich mir hier natürlich wieder etwas über z.B. Chris02, Lötspitze, mmhkt etc. mehr über die Funktion zu erfahren :-) .

Ich wünsche euch Allen einen schönen Donnerstag und bleibt gesund und munter trotz dieser schweren Zeit.

Gruß aus Dorsten(NRW)
 

Anhänge

  • Druckwächter.jpg
    Druckwächter.jpg
    899,9 KB · Aufrufe: 234
Zuletzt bearbeitet:
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.390
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Tolle Untersuchung! Ja, ein getaktetes Signal ist ja besser als eine Analog-Spannung.
Kleine Anmerkung: Pins 9 / 11 / 13 sind die EINGÄNGE! der jeweiligen Inverter. Die am Ausgang an "+" zu schalten wäre ja auch fatal :savouring:

Bleibt alle gesund, so daß wir auch in 2021 wieder anderen helfen und unter uns interessante Erkenntnisse austauschen können!
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
783
Punkte Reaktionen
132
Wissensstand
Elektriker
Hallo Herbert,
da kann ich mich nur anschließen! :clapping:

In diesem Fall lerne ich deutlich mehr von dir als ich selbst dazu beitragen könnte.
Dein Forschergeist ist beeindruckend!

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas.
(Glücklich, wer den Dingen auf den Grund sehen konnte)

Grüße nach Dorsten
mmhkt
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fehler im Datenblatt

Hallo Forum,

@mmhkt
vielen Dank es ist schön das zu lesen. Das Forum hat bei mir(vor allem Morgens) schon die Tageszeitung ersetzt :-) .
Es ist schöner hier etwas über DIESE Probleme der USER zu lesen als z.Z. dass der Medien mit "COR... " !.

@Lötspitze auch Dir ein Danke :-) .
Schau Dir bitte das Datenblatt hier einmal an:
Datenblatt

Mir ist dort noch nicht einmal aufgefallen das Pin14 Vdd als Eingang genommen wurde.
Ich hatte erst den Schaltplan nach Auge(Platinenverbindungen) gezeichnet.
Nach Ausdruck des Datenblatt die Anschlüsse geändert :-) .
Habe ja gesagt:"Wir lernen nie aus!".

Anbei der neue Plan

Wünsche euch noch eine schönen Tag und bleibt gesund :-) und fröhlich :-)

Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
 

Anhänge

  • Druckwächter Schaltung.jpg
    Druckwächter Schaltung.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 238
  • Frequenz 26.2kHz.jpg
    Frequenz 26.2kHz.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 227
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Herbert

…Habe leider noch nicht alles durch!
Bei so ein Mammut-Thread, da habe ich auch nur ein Bruchteil durchgekämmt.
Da kopiere ich den letzten Link und schau da irgendwann wieder rein.
Darauf bin ich vor Jahren gestoßen.
Viele User rechnen nicht mit solchen hohen Temperaturen im Bezug der Kühlfläche,
Sockeln & Co ist ein vorprogrammierter Totschlag.
Du kniest dich ja voll da rein, aber ein Vorteil hat der Link, du bekommst da keine Langeweile, immer was Neues. Da gibt es nur Eins → weiter machen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bauteile aus Samsung WF3854Y3V2

Ähnliche Themen

Bomann WA5720 Laut beim Schleudern

Alles Lügen ?

Einhell Dekupiersäge BT-SS 405 E (EB036323) Motor läuft fa

Oben