Bauknecht WAK14 Wasser pumpt nicht ab - 113V an Pumpe?

Diskutiere Bauknecht WAK14 Wasser pumpt nicht ab - 113V an Pumpe? im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bauknecht Typenbezeichnung: WAK14 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser pumpt nicht ab - 113V an Pumpe? Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bauknecht

Typenbezeichnung: WAK14

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser pumpt nicht ab - 113V an Pumpe?

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Grüße,

habe eine Bauknecht WAK 14 die nicht mehr das Wasser abpumpt.
Die Schläuche sind soweit sauber, habe sie auch aufgeschraubt, und die Pump abgenommen, aber die eigentlichen "Pumpschaufeln" drehen nicht.
Wenn ich die Maschine auf "Abpumpen" stelle, hört man kurz ein Klacken, wohl das Relais(?), danach liegen an der Magnetpumpe 113V AC an. Hat das seine Richtigkeit, dass nur 113V und nicht volle 230V? Die Spulenkontakte sind mit so etwa 10 Ohm verbunden, also die Spule scheint in Ordnung.
Bild der Pumpe anbei.
 

Anhänge

  • IMG_20171018_174203.jpg
    IMG_20171018_174203.jpg
    571 KB · Aufrufe: 749
  • IMG_20171018_174114.jpg
    IMG_20171018_174114.jpg
    870,1 KB · Aufrufe: 745
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die Wicklung sieht mal ziemlich, ääähh, [bcolor=#FFFF00]gegrillt[/bcolor] aus!

Habe mal die Gerätenummer 855464003000 aufgetippt - sucht sich leichter, als immer vom Bild abzutippen...


Die Pumpe hätte die Ersatzteilnummer 481010584942 und kostet klickklick>>>hier um die 50 Öcken - gibt´s aber überall und auch wesentlich billiger, zB klickklick>>>hier

Hattest Du bei Deiner 113V-Messung die Pumpe noch dran an den Steckern, oder hast Du die Stecker "solo" gemessen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.646
Punkte Reaktionen
3.380
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin mnaelia

Willkommen im Forum
Die Wicklung ist da verbrannt, dann schau dir die Elektronik an, ob die Leiterbahnen,
oder der Triac Spuren haben. Deswegen die 113 V.
Wenn du ein Oszi hast, dann sind auch Kenntnisse vorhanden.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

@ Wombi,
so geht es, wenn zwischendurch, sich die Klöhnkiste meldet
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wombi - ladyplus45 schrieb:
Die Wicklung sieht mal ziemlich, ääähh, [bcolor=#FFFF00]gegrillt[/bcolor] aus!
Ja, sieht etwas komisch aus, aber wie gesagt, ~10 Ohm.


Hattest Du bei Deiner 113V-Messung die Pumpe noch dran an den Steckern, oder hast Du die Stecker "solo" gemessen?

Ohne Pumpe 113V.

Wenn du ein Oszi hast, dann sind auch Kenntnisse vorhanden.
Naja mehr oder weniger. Mein Oszi ist ein 20€ Teil zum Selbstzusammenbauen für einigermaßen niedrige Frequenzen, recht cooles Teil:
http://www.jyetech.com/Products/LcdScope/e138.php

Die Wicklung ist da verbrannt, dann schau dir die Elektronik an, ob die Leiterbahnen,
oder der Triac Spuren haben. Deswegen die 113 V.
Dann dreh ich den Kasten mal wieder um und suche Leiterbahnen ab :)
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
häng doch mal eine 25W Glühbirne an den Pumpenstecker und messe dann oder überprüfe wie hell die Lampe leuchtet
 
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also der Haupttriac ist wohl ein BTB16-700BW.
Der scheint zu leiten solange was am Gate hängt, aber nicht wenn man die Gatespannung wieder wegnimmt. Oder das Ohmmeter kann den Haltestrom nicht liefern, wer weiß, das Datenblatt gibt netterweise nur einen Maximalwert an.
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Seit wann hängt beim Triac eine Last am Gate? Weist du was du tust oder stocherst du nur wild mit dem Meßgerät auf der Platine rum?
Hast du den Test mit der Glühbirne gemacht?
 
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
newbee90 schrieb:
Seit wann hängt beim Triac eine Last am Gate? [...]
Hast du den Test mit der Glühbirne gemacht?

Ich sprach nicht von Last, ich sprach von Spannung um den Triac zu schalten.
Wie dem auch sei, der Triac ist soweit in Ordnung.

Was kaputt ging ist der AC Switch ACS1086S, der für die Wasserpumpe verantwortlich ist. Siehe Bildanhang unten, das mit der abgeplatzten Abdeckung.
Wenn der ganz ist, hängen 230V zwischen den beiden Kabeln (ohne Last) für die Pumpe, wenn man die Waschmaschine auf "Abpumpen" stellt.
Klemmt man den Motor dazwischen zerlegt es den ACS.
Nein ich habe das mit der Lampe (noch) nicht getestet, mache ich mal, wenn ich den ACS neu gelötet habe.

Ich frage mich aber wie der Motor bitte kaputt sein kann - er hat ja nur die Spule außen und die hat immer noch ~10 Ohm, was für die Windungszahl etwa hinkommen sollte denke ich (oder?). Der Motor ist auch in sofern in Ordnung, dass er sich ruckartig dreht, wie es sein sollte. Mir fällt es deshalb recht schwer anzunehmen, dass dies das defekte Teil sein sollte.

Der Fehler mit dem ACS war aber zweimal reproduzierbar an verschiedenen Platinen. Also muss es ja irgendwie der Motor sein(?).
 

Anhänge

  • IMG_20171109_210942.jpg
    IMG_20171109_210942.jpg
    609,4 KB · Aufrufe: 475
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.646
Punkte Reaktionen
3.380
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin mnaelia

Einerseits wühlst du im Eingemachten rum, anderseits erkennst du keine verbrannte Wicklung.
Die Magnetpumpen haben um die 150 - 200 Ω und liegen bei ca. 30 - 40 W.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schiffhexler schrieb:
Moin mnaelia

Einerseits wühlst du im Eingemachten rum, anderseits erkennst du keine verbrannte Wicklung.
Die Magnetpumpen haben um die 150 - 200 Ω und liegen bei ca. 30 - 40 W.

Ja sie sehen schon etwas angebrannt aus, aber ich hatte nicht erwartet, dass die Spule doch soviel Widerstand haben sollten. Gut, was gelernt, werde neue Pumpe kaufen und berichten.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.646
Punkte Reaktionen
3.380
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Es ist möglich, dass auf der Pumpe Wasser getropft ist.
Überprüfe die Pumpe auf Wasserspuren, es kann auch von der Manschette (Loch) runtertropfen.
Das die Magnetpumpen qualmen, ist verhältnismäßig selten, die setzen sich meistens nur fest.
Die Ursache sollte mit beseitigt werden.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Du kannst ja die Pumpe direkt an 220V hängen, aber such dir vorher einen Platz aus wo du Deckung nehmen kannst, ich glaube die wird sehr stark rauchen
P=U2 / R das gild zwar für ohmische Verbraucher, 220 * 220 / 10 = 4,8KW
oder I = U/R Ohmsches Gesetz 220 / 10 = 22A
soviel Scheinwiderstand kann die Spule gar nicht haben daß du auf 40W kommst
 
T

ThüringEr

Benutzer
Registriert
16.11.2009
Beiträge
550
Punkte Reaktionen
23
Ja also ich denke mal dass, jedem der etwas von Elektrik versteht, klar sein sollte dass die Pumpe nicht über 20 Ampere zieht!
Viel Rauchen wird da beim direkten Anschluss wohl nicht.Im Idealfall sollte der Leitungsschutzschalter auslösen,da die ganze Maschine ja sicher nur mit 16 Ampere abgesichert ist.
Klar ist aber auch,dass 10 Ohm als Widerstand der Spule nicht sein kann,daher defekt!Und durch die hohe Stromaufnahme ist es natürlich klar,dass der ACS auf der Elektronik ständig fliegt.Also nicht mehr experimentieren bevor noch andere Teile auf der Elektronik Schaden nehmen.
Neue Pumpe besorgen und alles wird gut.Bei der Jetzigen sieht man ja das diese offensichtlich durchgebrannt ist.Warum auch immer...
Habe übrigens mal auf meine Pumpe geschaut...Daten:230Volt / 30Watt / 0,2 Ampere und die Spule hat gemessen 1,1KOhm was auch ungefähr dem ohmschen Gesetz entspräche... so mal als Vergleich
 
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was ihr sagt ergibt ziemlich viel Sinn :)
Ich habe überhaupt nicht daran gedacht einfach mal mittels U=RI zu überschlagen was da bei 10 Ohm durchgehen muss vom reinen ohmschen Widerstand her, aber wenn man das tut - ja es ist ziemlich offensichtlich, dass 10 Ohm viel zu wenig sein muss. Irgendwie recht peinlich im Nachhinein, muss ich zugeben.

Pumpe kommt hoffentlich die Tage, neuer ACS ist schon eingelötet und schaltet immerhin noch korrekt, also Rest der Platine hat es wohl überlebt.
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

super und danke erst mal für die Rückmeldung

Bitte abschließend noch den Gesamtfortschritt im Forum mitteilen, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
M

mnaelia

Benutzer
Registriert
18.10.2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja Widerstand der neuen Pumpe durchaus etwas höher :)
Läuft wieder alles.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.646
Punkte Reaktionen
3.380
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin mnaelia

Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

********(beer)

Bitte hier bedanken
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bauknecht WAK14 Wasser pumpt nicht ab - 113V an Pumpe?

Ähnliche Themen

Bauknecht 12nc: 858366503010 Nimmt kein Wasser, kommt nach Zeit mit f22

Bauknecht BCU 3C26 X Fehler F3 - Wasser wird nicht abgepumpt

AEG Öko Lavamat 76730 Update Pumpe läuft an, Pumpt aber kein Wasser

Miele W 527 Pumpe schaltet nicht ab

AEG Lavamat 1040 Pumpt kontinuierlich ab

Oben