Bauknecht WA Care 544 di Wasser fließt in falsche Kammer

Diskutiere Bauknecht WA Care 544 di Wasser fließt in falsche Kammer im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bauknecht Typenbezeichnung: WA Care 544 di E-Nummer: 858351603104 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser fließt in falsche...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Bauknecht

Typenbezeichnung: WA Care 544 di

E-Nummer: 858351603104

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser fließt in falsche Kammer

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Beim Hauptwaschgang fließt das Wasser anstatt in die Kammer II, in die Vorwaschkammer I.
Habe Zulaufsieb gereinigt und Magnetventil ausgetauscht. Problem besteht weiterhin.
Was könnte noch defekt sein?
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

war das Magnetventil defekt?
Da sind ja 2 drin
wurde das messtechnisch geprüft?


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo flumer,

Ob das Doppel-Magnetventil defekt war kann ich nicht sagen, da mir dies von einem Fachhändler gesagt wurde. Messtechnisch wurde das ganze nicht geprüft!
 
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nach einigen Telefonaten liegt das Problem in der Software der Waschmaschine
Wer kann mir HELFEN!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Blinky-Bill

Willkommen im Forum
1. Stell mal Vorwäsche ein, in welche Kammer läuft es rein? Anschließend abpumpen
2. Stell mal Hauptwäsche ein, in welche Kammer läuft es rein? Anschließend abpumpen
Ergebnis posten
Gerät spannungslos machen, bzw. Stecker raus und den Deckel demontieren.
Lade mal ein klares Bild vom Ventil mit der Einspülung hier hoch ? Anleitung

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vorwäsche:
Kammer I = Waschmittel ausgespült
Weichspüler-Kammer = Weichspüler ausgespült
Kammer II = Waschmittel nicht ausgespült

Hauptwäsche:
Kammer I = Waschmittel ausgespült
Weichspüler-Kammer = Weichspüler ausgespült
Kammer II = Waschmittel ca. zu 2/3 ausgespült
 

Anhänge

  • P1010476.JPG
    P1010476.JPG
    218,9 KB · Aufrufe: 1.176
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Blinky-Bill

Blinky-Bill schrieb:
Nach einigen Telefonaten liegt das Problem in der Software der Waschmaschine
Wer hat die das unter die Weste gejubelt? Der wollte dir eine neue WA andrehen.

Dann sind wir wahrscheinlich einen Schritt weiter.
Führe zuerst den berüchtigten Eimertest=LINK aus. Es kann vorkommen, wenn man den Kran ganz aufdreht,
dass der Wasserdruck sich wieder verringert. Darauf auch achten. Evtl. das Sieb am Aquastop und hinten
an der WA reinigen. Auch den Druckschlauch auf Knickstellen überprüfen.

Das Wasser wird in einem Winkel eingespült, wenn der Wasserdruck nicht vorhanden ist, dann läuft
es bei der VW, bzw. auch bei der HW in die Weichspülkammer (WK). wenn zum Schluss der Weichspüler
genommen wird, dann sind beide Ventile in Aktion. das Wasser prallt in der Einspülung aufeinander und
wird dadurch zum Teil in der Mitte in die WK geleitet.
Also ist das nur eine Angelegenheit vom Wasserdruck.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,

habe Wasserzulaufschlauch gegen einen neuen ohne Aquastop ausgetauscht, ohne Erfolg.
Der Wasserdruck liegt bei 3,6 - 4,0 bar (lt. Druckanzeige am Filter) und ist gemäß dem Eimertest auch okay.
Hilfe!!!!!!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Blinky-Bill

Nimm die Pulverlade raus, oben im dem Einspülgehäuse, sind kleine Löcher, wo das Wasser
in den Fächern befördert wird. Wenn die sich mit der Zeit zusetzen, dann kann das Wasser
durch den Druck auch in den falschen Löchern mit reinlaufen.
Evtl. bei Reinigen, zuerst einen Putzlappen auf das Ablaufloch deponieren und dann mit
einer Nadel odgl., die Löcher freipulen.

Andernfalls bleibt nur noch die Kompl. Einspülung über, dass sie evtl. verzogen ist. Das Fehlerbild habe
ich in 40 Jahren vielleicht zweimal gehabt. Ausgenommen die zertrümmerten Einspülungen beim Schleudern.
Wenn man selbst vor dem Gerät steht, ist dass wesendlich einfacher, das dauert dann 2 Min.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,

hatte schon als erstes die kompl. Einspülung ausgebaut und gereinigt.
Dabei war nichts defektes oder etwas verzogenes aufgefallen.
Kann ich die zwei Schläuche, die vom Magnetventil zur Einspülkammer gehen, abziehen und eventl. prüfen aus welchem Schlauch als erstes das Wasser kommt? Oder hast Du noch eine andere Idee?

Liebe Grüße
Blinky-Bill
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das mit den Schläuchen zu probieren ist sicherlich nicht schlecht, aber denke dran, dass da richtig viel Wasser rauskommt! (wie ich mal selbst leidvoll und sehr nass probiert habe! :bandit: )

Und das kommt "endlos", weil ja maschinenseitig kein "Wasserstandsmelder" abschaltet!

Also achte auf eine anständige/dichte Schlauchverlängerung, die halbwegs gut fixiert in einen ordentlichen Wasserablauf münden sollte... - weil, Du hast ja nur zwei Hände; und einerseits Schlauch festhalten, andererseits Programme schalten und dann noch eine Hand frei für weiteres, das wäre was für den Zirkus... :D
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Blinky-Bill

Wenn die sich verzieht, kannst du das nicht erkennen.
Lass das mit den Ventilen teste sein, dass bringt dir nichts!
Das Wasser spritzt höchstens noch auf dem Motor, oder sonst wohin.
Wenn ein Ventil im Einsatz ist, darf in der W-Kammer kein Wasser reinlaufen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

Blinky-Bill

Benutzer
Registriert
25.04.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Habe Fehler gefunden!
Habe den kompl. Einspülkasten ausgebaut und gereinigt. Dabei habe ich festgestellt, dass die zwei Wassereinspüllöcher am Gehäuse verkalkt waren. Gereinigt>Problem behoben>Danke an Alle!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Blinky-Bill

Danke für die positive Mitteilung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

(beer)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bauknecht WA Care 544 di Wasser fließt in falsche Kammer

Ähnliche Themen

Bauknecht WA Care 24 Di Fehler 06 Trommel schwergängig

Bauknecht WA Care 14 Fehlermeldung wasserhahn zu

Bauknecht WA 54 DI Trommellager tauschen

Bauknecht wa care 34 sd service LED leuchtet

Bauknecht Care 34 DI F06 - Trommel blockiert

Oben