AEG T75470AH Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht

Diskutiere AEG T75470AH Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: T75470AH E-Nummer: 91609668300 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht...
K

Kölsch

Benutzer
Registriert
15.04.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T75470AH

E-Nummer: 91609668300

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Liebe Forenkollegen,

ich habe den o.g. WP/TR von einem Nachbarn bekommen, der mich aktuell wahrlich etwas herausfordert.

Fehler:

Bei Betätigung des Starttasters ruckt der Motor 2-3 Mal kurz, dreht dann ganz kurz und stoppt. Das vorherige Anziehen der Relais auf der Steuer-Platine oben rechts ist zu hören. Das Aufheizsymbol blinkt, dann passiert nichts mehr.
Im Servicemenü den Code ausgelesen: E56 zeitweise war dieser auch E55. Gelöscht, Diagnoseprogramm bricht wieder mit dem gleichen Code ab.
Motorfeder entspannt und Antriebsriemen entfernt, sodass Motor ohne Last drehen kann. Motor dreht von Hand freigängig und leicht. Keine Schleifgeräusche zu hören. Wicklungswiderstand 20,6 Ohm messbar.

Auf der Inverterplatine wurde bereits vor 2 Jahren der Link Switch LNK364GN und der SMD Widerstand 10 Ohm getauscht. R ist messtechnisch auch ok. C‘s auch alle messtechnisch ok. Gleichrichter ebenfalls ok.

Auf der Steuerplatine oben rechts habe ich festgestellt, dass der Tyhristor mit der Position TYACS3 geplatzt ist. Diesen habe ich ersetzt, ebenfalls SMD Widerstand 1 kOhm Position R137.
Die kalten Lötstellen an den Relais habe ich alle nachgelötet und vorsichtshalber auch mal alle Relais getauscht. Der auf dieser Platine vorhandene LNK364 Link Switch und 3W Vorwiderstand 47 Ohm sahen gut aus bzw. waren messtechnisch ok.

Merkwürdig ist, dass ich, je nach dem mal E55 und mal E56 als Fehlercode im Diagnoseprogramm erhalte.
Wenn E55 angezeigt wird dann dreht der Motor zuvor deutlich länger (ca. 5-7 sek.), bei E56 läuft der Motor zuvor ca. 1 sek. In beiden Fällen ruckt der Motor aber wie oben beschrieben 2-3 Mal kurz. Das habe ich bei noch keinem Trockner beobachtet. Auch mit abgezogenem Motor erscheinen diese Codes.
Ist damit eindeutig, dass der Motor ok ist?
E56 finde ich nur im Zusammenhang mit einer WaMa bzw. dem Motor und dem Tachosignal.

Weiß hier jemand von den Experten weiter?

Ich bin sehr dankbar für jeden Hinweis oder was ich sonst noch prüfen kann.

Ein kleiner Hinweis: Ich habe diesen Beitrag ebenfalls bei teamhack gepostet, nur damit ihr Bescheid wisst. Ich möchte damit nicht gegen irgendwelche Forenregeln verstoßen, erhoffe mir damit nur ein größeres Expertenpublikum - sorry wenn ich damit etwas falsch gemacht haben sollte?!

Viele Grüße
Kölsch
 

Anhänge

  • Inverterboard_AEG_1.jpg
    Inverterboard_AEG_1.jpg
    143,8 KB · Aufrufe: 71
  • Steuerplatine_AEG.jpg
    Steuerplatine_AEG.jpg
    173,5 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Kölsch

Der Fehler hängt mir dem Motor zusammen, oder der Inverter hat ein Wurm. Messe den Motor durch, müssen drei gleiche R Werte sein.
Achte auch, beim händischen drehen, ob der evtl. Geräusch mach, da könnten die Magnete sich auch lösen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
K

Kölsch

Benutzer
Registriert
15.04.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Schiffhexler schrieb:
Moin Kölsch

Der Fehler hängt mir dem Motor zusammen, oder der Inverter hat ein Wurm. Messe den Motor durch, müssen drei gleiche R Werte sein.
Achte auch, beim händischen drehen, ob der evtl. Geräusch mach, da könnten die Magnete sich auch lösen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Moin Schiffhexler,

vielen Dank für die flotte Antwort.

Ja, den Motor hatte ich eigentlich auch im Verdacht, daher hatte ich bereits gemessen:

"Motor dreht von Hand freigängig und leicht. Keine Schleifgeräusche zu hören. Wicklungswiderstand 20,6 Ohm messbar."

Ich messe an den Wicklungen jeweils immer 20,6 Ohm. Also drei gleiche Widerstandswerte. Wenn ich mein DVM an den Kontakten anschliesse und drehe messe ich eine VAC, demnach wird auch eine Spannung induziert.

Ich hatte hier bereits von sich lösenden Ankermagneten gelesen, aber soweit ich das von außen erkennen konnte waren die alle fest und außerdem dreht der Motor frei ohne Geräusche. Mmhhh... meinst Du dann wirklich immer noch, dass es der Motor ist?!

Inverter Board... ok, dann eher primärseitig oder sekundärseitig? Da der R1 und der U1 bereits vor einiger Zeit getauscht wurden (nicht von mir) stellt sich mir die Frage, ob der evtl. schon wieder einen Defekt haben könnte. Messtechnisch wäre doch ansonsten der R1 bei > 10 Ohm. Schmorspuren sind allerdings keine zu erkennen, die darauf hindeuten würden, dass sich bereits vor Tausch dieser Bauteile die typischen Brenner auf der Platine ereignet hätten...

Kennst Du denn den Errorcode E56? Kommt mir irgendwie seltsam vor.

Viele Grüße und einen schönen Abend Dir!

Kölsch
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
In der Richtung, ich bin kein Elektroniker, da kennst du dich besser aus.
Der der Inverter müsste Thyristoren haben, die schmeißen sich gelegentlich in die Ecke.
Da wird der Drehstrom erzeugt. Irgendwie können die durchgemessen werden.
E 55 & E56 habe ich bei mir nicht in der Liste, nur von E51 bis 54.
E 5x, bezieht sich alles in Richtung Motor. Die Elektroniken sind meistens mit einem Sensingkreis ausgestattet, dann ist es möglich, dass solche Zwischenwerte zu Tage treten.
E 6x, geht alles in Richtung aufheizen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
K

Kölsch

Benutzer
Registriert
15.04.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Moin Schiffhexler,

Besten Dank.

Ich denke mit Tyhristoren meinst Du die 6 x STGB10NC60KD MosFet IGTB Transistoren, die sich hinter dem Flachbandkabel sekundärseitig befinden? Korrekt?
Diese habe ich gemessen. Zwischen Kollektor C und Emitter E Messe ich diodisch einwandfrei. Kein Anzeichen auf Defekt, da andere Messungen untereinander unendlich Ohm zeigen. Demnach sind diese 6 Bauteile in Ordnung.
Mit abgeklemmtem Motor erscheint auch E56 bzw. E55. Nur wenn ich das schwarze vieradrige Kabel von der Steuerplatine kommend auf dem Inverterboard abziehe erscheint E5E Fehlercode.

Hast Du noch eine Idee wo ich noch gucken könnte bzw. was ich noch prüfen könnte?

Viele Grüße
Kölsch
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Kölsch

Das ist Kar, E5E → Kommunikationsproblem Steuerung und Inverterelektronik
In der Richtung kenne ich mich überhaupt nicht aus.

Du könntest höchstens unserem Elektronik – Profi Chris kontaktieren
→ **********, er hat schon sehr viele ELs gerettet.
Gebe direkt den Link von hier mit an.

Ein Kundendienstler erneuert direkt den Inverter,
aber bei der Summ hört der Spaß auf (240 Taler)e

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
K

Kölsch

Benutzer
Registriert
15.04.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Schiffhexler schrieb:
Moin Kölsch

Das ist Kar, E5E → Kommunikationsproblem Steuerung und Inverterelektronik
In der Richtung kenne ich mich überhaupt nicht aus.

Du könntest höchstens unserem Elektronik – Profi Chris kontaktieren
→ **********, er hat schon sehr viele ELs gerettet.
Gebe direkt den Link von hier mit an.

Ein Kundendienstler erneuert direkt den Inverter,
aber bei der Summ hört der Spaß auf (240 Taler)e

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Besten Dank für den Tipp! Ja, von Chris habe ich in derartigem Zusammenhang schon oft gelesen :wink:

Ich habe ihn mal kontaktiert.

Dankeschön!

Viele Grüße
Kölsch
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.250
Punkte Reaktionen
264
Wissensstand
Informationselektroniker
Der "Beitrag" von @montykit wurde gemeldet und wird sicherlich wieder gleich umgehend gelöscht, incl. dem "user".
Schade, daß irgendwer immer Langeweile hat und unser Forum durch solchen Unsinn stören möchte. Es gibt eben einfach unglaublich dumme Menschen.

Den Link natürlich NICHT clicken!
 
Thema: AEG T75470AH Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht

Ähnliche Themen

AEG T540 Trockner heizt nicht

AEG Lavatherm T58800 Fehler E51

AEG Lavamat Fehlercode EF0 / EF3

Siemens WLM40WM14E446 Motor dreht nicht

BOSCH WF02480/01 Trommel dreht nicht - Relais klickt nur

Oben