AEG T59860 Defekte Kondensatoren

Diskutiere AEG T59860 Defekte Kondensatoren im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: T59860 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Defekte Kondensatoren Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

horsti2011

Benutzer
Registriert
30.05.2017
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T59860

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Defekte Kondensatoren

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

ich habe mich soeben angemeldet, weil ich hier schon einiges gelesen habe, was mich bei dem Problem mit meinem Trockner weiterbringt. Mein AEG T59860 hat das Problem, dass er beim Starten eines beliebigen Programms nur kurz brummt und dann irgendwann nach 2 Versuchen die Restlaufzeit auf 0 springt. Nach dem entfernen der Seitenwände und Dank einiger Forumshinweise bin ich inzwischen ziemlich sicher, dass es an dem oder beiden Kondesatoren liegt, die beim Motor verbaut sind. Wen ich manuell die Trommel "andrehe" springt der Motor nämlich an für ein paar Sekunden und läuft, aber dann ist es auch bald schon wieder nur das "Brummen". Dieser Fehler wurde so schon einige Male im Forum gepostet.
Ich möchte nun gerne die beiden Kondesatoren wechseln, die (mit Blick von vorne) hinter der linken Seitenwand im unteren Bereich verbaut sind. Es müsste sich um den Anlauf- und den Betriebskondensator des Motors handeln korrekt? Diese wurden häufig als Fehlerquelle passend zu diesem Verhalten beschrieben. Nur kommt nun die Masterfrage: Wo bekomme ich passende her bzw. welche "Werte" sind ok? Ich finde nämlich keine mit den 100%igen Angaben die aufgedruckt sind, aber viele, die so ähnlich und fast identisch sind. Hier in diesem Thread habe ich gelesen, dass durchaus ähnliche Kondensatoren auch genommen werden können? Ich habe z.B. einen der beiden verbaut, den ersten nämlich.

Hier die Angaben zu den Kondensatoren:
1. Kondensator: Ducati 16.25.6192, 9µF -2+8%, 425V 10000h, 475V 3000h
-> In dem Thread steht ja, dass man auch 10µF nehmen kann. Man kann viele z.B. mit 9,00µF 450V kaufen, wäre das dann auch passend? Ich bin leicht irritiert was 450V zu 475V angeht?

2. Kondensator: Ducati, 16.25.7391, 18µF -2+8%, 425V 10000h, 475V 3000h
-> Geht hier so etwas wie 18 µF 5% / 450 V

Muss man sonst auf etwas achten beim Kauf und was darf sowas kosten?
Vielen Dank schon einmal für mögliche Hilfe,
Horst
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.479
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Horst

Willkommen im Forum
Poste die Nümmerkes vom Typenschild F oder PCN (9 stellig + XX), Meistens Türbereich
Der 9 µf, (Spannung um die 400V) ist für den Antriebsmotor.
Bei bedarf, kannst du den nehmen: LINK, aber dass ist unter Vorbehalt.

Es kann auch eine Lötstelle, oder das Relais auf der Elektronik sein.
Die Kondensatoren könnten auch in der Leistung nachlassen,
das ist ohne spezifisches Messgerät schlecht zu erkennen.
Das kannst du hier nachlesen: Kondensator
Manchmal hat sich die Kondesator-Fuge auch verformt.

Nur bei den Kondensatoren, könnte die Befestigung abweichen,
aber das dürfte kein Problem sein, das Ding fest zu bekommen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
mit der PNC-Nummer 91........ findet man bei AEG die richtigen ganz einfach
 
H

horsti2011

Benutzer
Registriert
30.05.2017
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
schon einmal Danke für die Hilfe. In der Tür steht folgende neustellige Nummer + XX: 916 096 620 | 00

Passt da der verlinkte mit 10 µf also? Denn ich habe mit der Nummer bei AEG auch den offizielle mit 9 gefunden. Da der Preisunterschied aber immerhin 1,40€ zu 27,00€ ist, stellt sich die Frage, ob sich die gut 25€ "lohnen". Ich bin bereit für was Vernünftiges auch entsprechend etwas auszugeben, aber wenn der andere genauso gut ist...
Die Elektronik habe ich schon einmal reparieren lassen und denke eigentlich, dass die in Ordnung sein müssste.

Was ist denn der 18µF-Kondensator und sollte man den auch wechseln oder es erstmal mit dem Austausch des einen Anlaufkondensators testen?

VG
Horst
 
H

horsti2011

Benutzer
Registriert
30.05.2017
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ok Super, Danke!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.479
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der 18 µf, ist ja für den Kompressor, der hat nichts mit dem Antrieb am Hut.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
H

horsti2011

Benutzer
Registriert
30.05.2017
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ich möchte nur kurz eine Rückmeldung geben: Ich habe den 9 µf Anlaufkondensator aus dem AEG-Ersatzteileshop gekauft, den alten durch den neuen Kondensator ersetzt und der Trockner geht wieder wie vorher.
Vielen Dank für die tolle Hilfe!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.479
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin horsti2011

Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

********(beer)

Bitte hier bedanken
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG T59860 Defekte Kondensatoren

Ähnliche Themen

AEG Lavatherm TC12H6DHP... Motor geht nach 1 Sekunde aus - E59

Drehrichtungsänderung (und Ein/Aus) bei einem Kondensatormotor mit Relais oder SSR´s statt dem Originalschalter.

AEG 54610 wandert bzw. vibriert stark im Schleudergang nachdem neue Dämpfer verbaut wurden.

AEG Lavatherm T59880 sehr lange Trockenzeit, kein Kondenswasser in der Schublade

AEG 55 HBD 56 AO AEG Kochfeld – Heizelement defekt

Oben