AEG T59859 trocknet nicht, fehlendes Kältemittel

Diskutiere AEG T59859 trocknet nicht, fehlendes Kältemittel im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: T59859 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): trocknet nicht, fehlendes Kältemittel Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

frankyjogger

Benutzer
Registriert
04.01.2016
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T59859

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): trocknet nicht, fehlendes Kältemittel

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

habe einen Wärmepumpentrockner AEG T59859, bei dem die Wäsche nicht trocken wird. Es sammelt sich auch kein Wasser im Auffangbehälter.
- Der Gebläsemotor läuft (Lager wurden bereits erneuert).
- Der Kompressor läuft. Stromaufnahme zwischen 2,7 und 3,1 Ampere
- Der vordere Wärmetauscher wird nicht kalt.

Ich vermute, das es am Kältemittel liegt. Möglicherweise liegt es aber nicht an einer Undichtigkeit, sondern das der Trockner kürzlich aus Unwissenheit liegend transportiert wurde.
Falls das Kältemittel noch im System vorhanden ist: gibt es eine Möglichkeit, es wieder an die "richtige Stelle" zurückzubringen (durch entsprechendes Verlagerung, Drehen, Kippen des Trockners für einen gewissen Zeitraum)? Sammelt sich das Kältemittel in einem System oben oder unten? Wo genau muß sich das Kältemittel in einem intakten, aber nicht betrieben Kreislauf befinden?

Bin für Hinweise sehr dankbar.

Gruß
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
frankyjogger schrieb:
Wo genau muß sich das Kältemittel in einem intakten, aber nicht betrieben Kreislauf befinden?
Hallo Frank,
im gesamten Kreislauf, da das Kältemittel ein Gas ist.
Das ist ein Totalschaden.
 
F

frankyjogger

Benutzer
Registriert
04.01.2016
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
@havelmatte: danke für die Rückmeldung. Das müßte dann aber heißen, dass das Kältemittel tatsächlich aufgrund eines Lecks entwichen wäre.
Warum genau sollen Wärmetrockner dann nicht liegend transportiert werden?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.024
Punkte Reaktionen
3.009
Wissensstand
Elektriker
frankyjogger schrieb:
Warum genau sollen Wärmetrockner dann nicht liegend transportiert werden?
Das war immer schon so und hat sich in den Köpfen festgesetzt wie die Aussage, Spinat sei ein besonders eisenhatiges Gemüse :lol:

Ich versuch das mal, auch für alle Mitleser zu erklären:
Eine Kühlmaschine, ob im Wärmepumpentrockner, Kühlschrank, Gefrierschrank, Klimagerät usw. besteht aus dem Kompressor, Kondensator, Verdampfer um es grob zu umreissen. Im Kompressor befindet sich Öl, damit die Kolben nicht festgehen. Der gesamte Kühlkreislauf ist mit einem Kältegas gefüllt.

Im vorigen Jahrtausend hat mal irgendwer behauptet, dass bei liegendem Transport in den Kreislauf fliessende Öl, würde zu Verstopfungen und Schäden führen. Das hat man als logisches Argument in die Bed.Anl. gesetzt. Dann hat irgenwann im vorigen Jahrtausend jemand behauptet, jeder Kühlschrank müsse erstmal 12 Std. nach Lieferung ausgeschaltet stehen bleiben, damit evtl. in den Kreislauf gelangtes Öl wieder zurücklaufen könne.
Man hatte auch damals schon kein Vertrauen zu den Spediteuren. :(

Als ich in etwa zum Jahrtausendwechsel zur letzten Kühlgeräte-Schulung war und dieses Thema angesprochen habe, zuckte man mit den Schultern, sagte "es stand ja schon immer in den Anleitungen".
Es gab noch nie deswegen einen Ausfall, da der Kompressor das Öl sowieso wieder zurücksaugt und sich geringe Mengen immer im Kreislauf befinden würden.
Dann sagte man uns, für den Inhalt der Anleitungen sei man als techn. Abteilung nicht zuständig, das sei Sache des Vertriebs. :lol:
Jedes Kühlgerät kann daher liegend transportiert werden, solange man die nötige Sorgfalt walten lässt.

Spinat: Die falsche Annahme eines exzeptionell hohen Eisengehalts von Spinat geht auf die Nicht-Berücksichtigung der Unterschiede zwischen getrocknetem und frischem Spinat zurück. Die Legende geht vermutlich auf den Schweizer Wissenschaftler Gustav von Bunge zurück. Dieser hatte 1890 den Eisengehalt von 100 Gramm getrocknetem Spinat korrekt mit 35 Milligramm beziffert. Das Ergebnis wurde anschließend auf frischen Spinat übertragen, obwohl dieser je 100 Gramm aufgrund des hohen Wassergehalts nur rund ein Zehntel an Eisen enthält. Das Missverständnis war jahrzehntelang verbreitet, befördert auch durch Figuren wie den Spinat essenden Seemann Popeye und zahlreiche Ratgeber. Auch in der Ärzteschaft war diese These jahrzehntelang verbreitet.

Allen Lesern ein frohes neues Jahr (beer) (beer)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankyjogger

Benutzer
Registriert
04.01.2016
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
@havelmatte: (handshake)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Spinat ist aber trotzdem gesund und lecker!!! :-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG T59859 trocknet nicht, fehlendes Kältemittel

Ähnliche Themen

AEG 59880 trocknet nicht mehr

AEG AEG LAVATHERM 59830 Trocknet nicht/kein Kondenswasser im

Oben