AEG T58840 Display geht an - Motor läuft nicht

Diskutiere AEG T58840 Display geht an - Motor läuft nicht im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: T58840 E-Nummer: 916096178 11 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Display geht an - Motor läuft nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tele_tom

Benutzer
Registriert
23.07.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T58840

E-Nummer: 916096178 11

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Display geht an - Motor läuft nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo liebe Experten.

Ich hab's mit einem defekten Trockner zu tun. - Nachdem er einige (wahrscheinlich zu viele) Ladungen hintereinander durchgelaufen ist - ist die Trommel einfach stehengeblieben. Zu diesem Zeitpunkt hat er bei weiteren Einschaltversuchen noch "gebrummt".
Meine Diagnose war: Keilriemen gerissen! - Das war auch korrekt - dieser wurde von mir schon erneuert.
Was eigenartig war: vor dem Keilriementausch hab ich den Trockner nochmal eingeschaltet - er brummte allerdings nicht mehr.
Stand der Dinge: Das Display funktioniert (Fehlermeldung hab ich keine drauf) - wenn ich ein Programm starte höre ich von Zeit zu Zeit ein leises Klicken (wie bei einem Schaltrelais - kann das sein?) - der Motor läuft allerdings nicht an.
Die Heizung schein auch nicht zu funktionieren - zumindest ist das Gerät nach 20 min "Laufzeit" noch kalt.

Ich hab ein kleines Multimeter zur Verfügung - recht wenig Elektronik-Kenntnisse - aber keine Scheu ggf. auch ein defektes Bauteil auszulöten.

Bräuchte eure Hilfe um das Ding wieder in Gang zu bringen - Der Trockner ist jetzt ca. 5,5 Jahre alt - also noch zu jung um entsorgt zu werden.


Danke schon im Voraus!
 

Anhänge

  • IMG_6508.jpg
    IMG_6508.jpg
    120,2 KB · Aufrufe: 814
  • IMG_6509.jpg
    IMG_6509.jpg
    96,2 KB · Aufrufe: 577
T

tele_tom

Benutzer
Registriert
23.07.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ev. kann mir jemand sagen, ob das korrekt ist:
Zum Überprüfen eines Kondensators, das Gerät ausstecken, den Kondensator mit dem Multimeter (einstellung auf Ohm) überprüfen - der Wert am Displays des MM sollte sich langsam gegen Null reduzieren. - Stimmt das?

Das konnte ich (zumindest einmal) so bei mir feststellen - ein weiteres Mal gings nicht mehr.

Welche Ohm--Einstellung ist denn für so etwas sinnvoll? 2000k 200k 20k 2000 oder 200?
 
S

Schnurzel

Benutzer
Registriert
06.02.2009
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
23
Ein neuer Kondensator der entsprechenden Kapazität kostet um die 10 €.
Ersetz die doch einfach.
Ist billiger wie ein neues Messgerät.
Und repariert ist dann noch nichts....

Grüße
 
T

tele_tom

Benutzer
Registriert
23.07.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenns wirklich der Kondensator ist, müsste sich die Trommel dann nicht 'anschupsen' lassen? Das hilft bei mir nix. Weder in die eine, noch in die andere Richtung.

Bevor ich nicht weiß, obs wirklich der Kondensator ist, kauf ich keinen neuen. Müsst ich bestellen, dauert wieder einige Tage - so auf Verdacht... Naja, ich weiß nicht.

Das Klickgeräusch (Relais) sollte doch irgendwas einschalten - habt ihr keinen Tipp wo ich was messen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.796
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

schau dir mal die Lötstellen an der ausgebauten Elektronik an !

Ggf. mal sauber nachlöten


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Mann könnte messen ob am Motor überhaupt Spannung ankommt, wegen der Heizung hat bestimmt
die Temperatursicherung ausgelößt, da der Motor auch den Lüfter antreibt.
Also erst den Motor zu laufen bringen, mal ohne Keilriemen den Motor probieren ob er sich andrehen
läßt, hören ob er brummt usw
 
T

tele_tom

Benutzer
Registriert
23.07.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
ok. Temperatursicherung klingt gut und logisch. Wo könnte die sein?

Ps: der Kondensator wars nicht - der wurde soeben getauscht :'(

ist das im Anhang die Temperatursicherung? - Wie kann ich die auf Funktion überprüfen?
 

Anhänge

  • FullSizeRender.jpg
    FullSizeRender.jpg
    265,6 KB · Aufrufe: 376
Zuletzt bearbeitet:
T

tele_tom

Benutzer
Registriert
23.07.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Status: Er läuft. - Mit dem alten Kondensator. - Anscheinend gibt es einen Wackelkontakt (bzw lockeren Stecker 'hinter' der Elektronik.

Ich werde mal genau testen und dann berichten.
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.796
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

super und danke für die positive Rückmeldung


Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG T58840 Display geht an - Motor läuft nicht

Ähnliche Themen

AEG TC12H6MHP Trockner läuft nicht mehr a

AEG Electrolux Lavatherm 56840 Motor zu schwach

Oben