AEG Öko Lavamat Bella 1205 Drehzahl-LEDs blinken

Diskutiere AEG Öko Lavamat Bella 1205 Drehzahl-LEDs blinken im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Öko Lavamat Bella 1205 Typenbezeichnung: E-Nummer: PCN 60564901100 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Drehzahl-LEDs blinken...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG Öko Lavamat Bella 1205

Typenbezeichnung:

E-Nummer: PCN 60564901100

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Drehzahl-LEDs blinken

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
bei meiner Maschine blinkten kürzlich die Schleuder-LEDs 1200 und 700 und das Waschprogramm läuft nicht mehr korrekt bis zum Ende durch. Inzwischen blinken auch die Ende-Taste und überdosiert. Das Flügelrad der Pumpe lässt sich drehen. Ich habe den Wasserzulaufschlauch geprüft und auch den Ablaufschlauch außerhalb der Maschine und auch bei den diversen innenliegenden Schläuchen versucht, einen Fremdkörper zu ertasten.
Beim Ausbau des Heizstabs sind lediglich zwei Zufallsbefunde zum Vorschein gekommen, die Hülle einer Monatskarte und ein Plastikaufhängung von Socken, die aber anscheinend nicht ursächlich für den Fehler sind.
Einen BH-Bügel, der mal gefehlt hat, habe ich dabei nicht entdeckt und mich gefragt, ob diese evtl. auch mit der Lauge ausgespült werden oder in jedem Fall irgendwo in der Maschine hängen bleiben.
Ich habe das Gefühl, dass die Maschine nicht richtig abpumpt und ewig 'rumrührt'. Hat jemand einen Tipp für mich, was ich (als Unwissende) noch prüfen kann??
VG
Nicola
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo Nicola,

willkommen im Forum

Bitte für eine genauere Hilfestellung die PNC-Nr, F-Nr, etc. durchgeben.
Zu finden bei geöffneter Tür irgendwo im Türinnenrahmen oder auf dem Typenschild

Stell zudem mal ein Foto der kompletten Bedienblende ein, dann kann man den Fehler auslesen

Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo flumer,
ok...danke für die Antwort. Wird eine Weile dauern, da ich einige Schläuche abmontiert und dieses Gefäss, das vor dem Austritt der Lauge an der Rückwand sitzt ausgebaut habe :o :(
und erstmal alles wieder zusammensetzen muss, bevor die Ausgangssituation dieselbe ist.
VG
Nicola
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.472
Punkte Reaktionen
3.339
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Nicola

Der Motor läuft nicht. Zuerst die Bürstenkohlen überprüfen.
WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen,
Motor demontieren, Motorstecker raus, Kabelbefestigung am Motor lösen, beiden Kohlen abschrauben.
Die Bürstenkohlen müssen min. 15 mm aus der abgeschraubten Halterung rausstehen (beide), die Auflageflächen der Kohlen müssen metallisch blank sein, aber nicht rußig schwarz, bzw. auch nicht rauh aussehen, der Federdruck der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht labbrig.
Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln, nur mit der rauen Seite eines Küchenschwammes. Anschließend bei der Montage den Motorkabelbaum unbedingt (!)
am Motor wieder mit Kabelbinder richtig fixieren,
sonst handelst du dir einen Leitungsbruch ein.

Wenn du einen Kompressor hast, dann kannst du dem Motor mit vollem Druck ausblasen,
da kommt eine schöne Wolke raus. Der Kohlenstaub, kann auch einen Masseschluss verursachen.
Evtl. bei einer Tankstelle, Werkstatt. Mache das nur Draußen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo, vielen Dank für die weiterführenden Hinweise.
Ich würde nun ja gern die Nrn. aufgeben und sicherheitshalber doch ein Bild der Bedienblende machen. Mein manueller Türöffner ist leider schon 'abgegnidelt'.
Aber nachdem ich alle Schläuche und auch das Gefäss an der Rückwand wieder anständig installiert habe, der Wasserhahn offen ist etc. sagt die Maschinen gar nichts mehr, wenn ich den Stecker in die (funktionierende) Steckdose stecke.
Was hat das denn jetzt zu bedeuten? Bis jetzt konnte ich sie zumindest an- und ausstellen und mit der allseits verbreiteten Tastenkombination 'resetten'.
VG
Nicola
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Leider ist beim Abbau der Schläuche etwas Wasser in die Maschine geraten. Kann das die Ursache dafür sein, dass Sie nun gar nicht mehr läuft?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.472
Punkte Reaktionen
3.339
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei deiner blinden Bastelei, evtl. irgendwo ein Stecker abgezogen oder sitzt schief drauf.

...etwas Wasser in die Maschine geraten

Wenn du damit einen Kurzschluss verursachte haben solltest, unten am Boden sitzt die Elektronik.
Wasser und Strom sind Erzfeinde.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schiffshexler, als blinde Bastelei würde ich das nicht bezeichnen, weil ich eins nach dem anderen gemacht habe. Aber als ich innen den Ablaufschlauch abgetastet /gedrückt habe, ist am Ende etwas herausgeschwappt :(
Hast du trotzdem einen konstruktiven Vorschlag, wie ich nun weitermachen kann?
VG
Nicola
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo nochmal,
nachdem ich es geschafft habe, den Türmechanismus mit einer Zange zu öffnen (da die Kunststoffkappe, die eigentlich zum Öffnen mit einer Münze oder einem Schraubenzieher gedacht ist, total runter war) leuchten auch die LEDs wieder und die Maschine ist erstmal wieder manövrierfähig :D .
Was nicht heißt, dass das ursächliche Problem (vermutlich im Ablauf) gelöst ist. Eine Probewäsche läuft gerade.
Hier aber nun zumindest die Nummern E 605.649.011 und F 045644045.
VG
Nicola
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.472
Punkte Reaktionen
3.339
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Nicola

Evtl. habe ich dir etwas auf die Zehen getreten, aber bevor geschraubt wird, besorgt man sich vorher Infos.
Das mache ich genau so, bei anderen Problemen, dafür gibt es Foren.
Selbst bin ich in 22 Foren Mitglied, dann vertragen wir uns wieder. (handshake)

Wenn die WA vorher nur die LED - Fehlermeldung ausgespuckt hat, aber nach deiner Schrauberei nichts
mehr sagt, dann vermute ich, wie in meiner Post 7 beschrieben, dass du evtl. einen Stecker versehendlich abgezogen, oder verrutscht wurde, wenn da kein Kurzschluss war. Das kann ich von hier nicht vollziehen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schiffhexler ohne s :D ,
es ist mir nicht entgangen, dass du allgegenwärtig bist.
Denn....- auch wenn es nicht den Anschein hat - habe ich vor dem Schrauben in etlichen Foren (Elektronikforum, Teamhack usw.) nach Informationen zu meinem Problem gesucht.
Und schnell beleidigt bin ich schon mal gar nicht O-).
Unsere letzten Beiträge haben sich überschnitten. Meine Maschine ist ja wieder manövrierfähig, aber das ursprüngliche Problem ist nicht behoben. Am Ende liegt die nicht richtig gewaschene Wäsche, die zum Teil noch nicht mal richtig durchfeuchtet ist, ungeschleudert in wenig Wasser in der Maschine. Bei einem erneuten Probelauf hatte ich das Gefühl, dass nicht genug Wasser in die Maschine läuft. Wenn die Waschmittelschublade herausgeommenn ist sieht man, dass nur aus der mittleren der hinteren drei 'Düsen' Wasser herausläuft, aus den beiden anderen tröpfelt es nur. Ist das normal?
Da du mir geschrieben hast, dass das Leuchten der LEDs 1200, 700, Ende und Überdosiert auf ein Problem mit der Kohle am Motor hindeutet, würde ich das nun als nächstes in Angriff nehmen. Damit ich verstehe, warum ich es tue: für welche Art von Aussetzern im Programmablauf sind denn defekte Kohlen verantwortlich?
VG
Nicola
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Noch ein paar Beobachtungen. Versuchsweise 40 Grad Feinwäscheprogramm gestartet und anstatt in den Fernseher in die Einspülkammer geschaut 8-) . Aus der mittleren Düse läuft ein Wasserstrahl und vorne 'regnet's' rechts aus der dreigeteilten löchrigen Decke, aus der rechten Düse tropft es nur und aus der linken kommt gar nichts. Dann wechselt es: aus der rechten Düse ein kleiner Wasserstrahl, die mittlere Düse tropft nur und mittig aus der Decke 'regnet' es. Links wieder gar nichts. Die Maschine füllt sich langsam aber stetig mit Wasser. Allerdings startet sie dann nicht. Es klickt immer nur in Abständen....
Ich bin sehr motiviert, so lange zu suchen, bis ich den Fehler gefunden habe und freue mich über jede Unterstützung :-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Drei Kammern, drei Düsen, alles normal, für Vorwäsche, Hauptwäsche und Weichspüler - danach klickt warscheinlich das Motorrelais, aber er dreht nicht > also mal die Kohlen anschaun >>> ausbauen und Foto posten bitte.

Die PNC-Nr. 91......... fehlt leider immernoch!


In Post 9 vorhanden PNC 60564901100
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich bin nun endlich dazu gekommen, die Kohlebürsten auszubauen. Hatte erst Probleme, die Schrauben am Motor zu lösen. Nachdem ich mich mit meinem ganzen Körpergewicht auf die Motorschrauben geworfen habe, haben sie sich dann doch noch gelöst :D
Die Kohlebürsten gucken an der längsten Stelle nur noch 9 bzw. 5 mm aus der Halterung heraus (siehe Foto). Und ich bin guter Hoffnung, dass sie tatsächlich die Ursache meiner Störung sind. Ich werde jetzt neue besorgen und einbauen....und mich danach noch einmal melden.
Vielen Dank schon mal an alle für die bisherige Unterstützung und
viele Grüße
Nicola O-)

Ups....neues Foto folgt....da ist wohl etwas schief gegangen...
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kohlen zu kurz, aber Foto geht nicht!
 
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Tja, Kohlebürsten sind zwar schwarz, aber so schwarz dann auch wieder nicht :'(
Hier nun der nächste Versuch.....
 

Anhänge

  • Kohlebürsten AEG Öko Lavamat Bella 1205.jpg
    Kohlebürsten AEG Öko Lavamat Bella 1205.jpg
    6,9 KB · Aufrufe: 247
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
die sind völlig hinüber!

wie sieht der Rotor aus, also da wo die drauftreffen?

am besten wie Schiffhexler schreibt:

Der Motor läuft nicht. Zuerst die Bürstenkohlen überprüfen.
WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen,
Motor demontieren, Motorstecker raus, Kabelbefestigung am Motor lösen, beiden Kohlen abschrauben.
Die Bürstenkohlen müssen min. 15 mm aus der abgeschraubten Halterung rausstehen (beide), die Auflageflächen der Kohlen müssen metallisch blank sein, aber nicht rußig schwarz, bzw. auch nicht rauh aussehen, der Federdruck der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht labbrig.
Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln, nur mit der rauen Seite eines Küchenschwammes. Anschließend bei der Montage den Motorkabelbaum unbedingt (!)
am Motor wieder mit Kabelbinder richtig fixieren,
sonst handelst du dir einen Leitungsbruch ein.

Wenn du einen Kompressor hast, dann kannst du dem Motor mit vollem Druck ausblasen,
da kommt eine schöne Wolke raus. Der Kohlenstaub, kann auch einen Masseschluss verursachen.
Evtl. bei einer Tankstelle, Werkstatt. Mache das nur Draußen.

Gruß vom Schiffhexler
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.472
Punkte Reaktionen
3.339
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Nicola

Hast du trotzdem einen konstruktiven Vorschlag, wie ich nun weitermachen kann?

Das hatte ich in Post 4, am 01.10.2017 mitgeteilt :'(

Gruß vom Schiffhexler

:-)

@ Wombi (beer)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bloumis7

Benutzer
Registriert
02.01.2011
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
So sieht er aus....ist das der Kollektor aus dem Schiffhexler-Beitrag?
 

Anhänge

  • Motor AEG Öko Lavamat Bella 1205.jpg
    Motor AEG Öko Lavamat Bella 1205.jpg
    8,4 KB · Aufrufe: 274
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Jo, isser! Bissele putzen siehe oben...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Öko Lavamat Bella 1205 Drehzahl-LEDs blinken

Ähnliche Themen

AEG Öko-Lavamat 6525 sensorlogic Leuchten 1200, 700 und ENDE blinken gleichzeitig

AEG Öko Lavamat 76730-W Update Die Maschine läuft nicht an - Fehler E34

AEG Öko Lavamat 6525 sensorlogic Die Maschine bleibt im Programm stehen und die LEDs 700 + 900 + 1000 blinken

AEG Öko Lavamat 6285-W LED: 900, 700 U/min, OHNE END-SCHLEU

AEG Lavamat L45000 Blinken der Start-LED, läuft nicht

Oben