AEG Lavatherm T540 Trockner heitz im Schranktrockenprogramm

Diskutiere AEG Lavatherm T540 Trockner heitz im Schranktrockenprogramm im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavatherm T540 E-Nummer: 916 012 022 00 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner heitz im...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm T540

E-Nummer: 916 012 022 00

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner heitz im Schranktrockenprogramm nicht bis zum Schluß und die Ende LED blinkt und piepit 6 mal

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Forum,

ich hoffe Ihr könnt mir bei folgendem Problem weiterhelfen:

Bei uns läuft überwiegend das Programm "Schranktrocken". Seit kurzem blinkt und piept die Ende-LED 6 mal nach circa 35 Minuten(nach ca 3 Sekunden wiederholt sich das geblinke und gepiepe) während des Trocknungsvorgangs und die Trommel dreht dabei weiter. Die Wäsche ist dann jedesmal noch feucht wenn das Programm Schranktrocken verwendet wurde. Kondenswasser ist demnach auch nicht viel im Behälter. Was mir aufgefallen ist: Im Schrantrocken-Programm läuft die Heizung circa 15 Minuten am Anfang, dann kommt nur noch Kaltluft! In den Programmen Extratrocken und Zeit funktioniert alles wie es soll. Hat es etwas mit der Restfeuchtemessung zu tun?Daher schließe ich einen Defekt der Heizung eigentlich aus!


Was ich bisher schon getan habe:

- Wäschemitnehmer und Niro-Schleifring mit Stahlfix geschrubbt, ebenso die gesamte Trommel innen
- Schleifbürste auf Schleifring leicht versetzt da hier Werte von ca. 10-15 Ohm vom Mitnehmer bis zum Kontakt der Schleifbürste gemessen wurden (nach dem Versetzen sind die Werte jetzt kontsant bei 1 Ohm) -> piept aber immer noch 6 mal!
- Schleifkohle auf der Achse vom Kohlenabrieb befreit, gereinigt und Feder so gebogen dass diese noch genügend druck auf die Kohle ausübt, da die Kohle schon relativ kurz ist (minimal über 2cm) -> zu kurz?
- Widerstand der Trommel zum Gehäuse beträgt je nach Trommelstellung zwischen 1,7 und 7 Ohm -> ist das OK? Oder ist die Kohle doch schon zu kurz?
- Alles gereinigt (Wärmetauscher, Sieb, beide Lüfterräder von Flusen befreit)
- Lüfterräder auf festen Sitz auf der Motorwelle überprüft -> sitzt alles bombenfest!

Würde eine Zusatzerde etwas bringen? Kann der NTC-Fühler in der Abluft defekt sein? Thermostat?Klixon? Irgendetwas muß ihn ja in diesem Schranktrocken-Programm dazu veranlassen nach 15 Minuten die Heizung abzustellen. Ich dachte auch schon an Verstopfung durch Flusen, aber dann müsste er ja im 40 Minuten Zeitprogramm oder im Extratrocken-Programm auch abstellen, das tut er aber nicht! Da ich gelesen habe dass das Extratrocken-Programm keine wirkliche Restfeuchtemessung hat, das Zeitprogramm ja sowieso nicht, erhärtet es meinen Verdacht das es an der Restfeuchtemessung liegen muss!

Wie messe ich den NTC bzw. den Thermostat?

Hat mir jemand noch nen Tip oder die zündende idee? Das wäre toll!

Vielen Dank!

Grüße Mogelrat
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mogelrat

6x Blinken bezieht sich auf die Heizung. Bei einem Leitfähigkeitsfehler würde 3x erscheinen.
Wenn du ein Energiemessgerät hast, dann hänge es dazwischen und poste die W oder A - aufnahme.
Wasche die Türsiebe unter warmes Wasser mit Geschirrspülmittel und einer Handbürste aus.
In den feinen Löchern setzten sich mit der Zeit Restbestände vom Seifenpulver fest.
Das kann man so nicht erkennen, weil die Siebe sauber aussehen. Dadurch wird oft der TR zu warm
und die Schutzschaltung (Übertemperatur) öffnet die Tür oder er schaltet ab (je nach Gerätetyp).
Das steht meistens nicht in den Betriebsanleitungen.
Denn Kanal von der Tür zum Lüfter hast du wahrscheinlich auch überprüft.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schiffhexler!

Danke für Deine Hilfe!

Ein Energiemessgerät habe ich leider nicht, werde ich aber besorgen und die Werte hier posten!

Die Türsiebe hatte ich schon gründlich gereinigt und den Kanal sowie das Lüfterrad selbst auch!

Was ich aber nicht verstehe: Der TR läuft im Programm Extratrocken und im 20 oder 40 Minuten Programm wie er soll! Müsste da nicht auch die Übertemperatursicherung greifen wenn es aufgrund des Siebes oder Flusen oder sonstiger mechanischer Behinderung der Luftzirkulation zu einer zu hohen Temperatur kommt? Sprich das müsste doch in allen Programmen vorkommen!?

Grüße Mogelrat
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mogelrat

Von dem TR gibt es verschiedene Bedienerblenden und an der Gebrausanleitung komme ich nicht dran.
Lade mal ein Bild von der Eingabetastatur hier hoch.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hey Schiffhexler,

anbei das Bild der Bedienblende!

Grüße
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    681,9 KB · Aufrufe: 5.136
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vergleich noch mal die Nr.: 91601202200
Das ist ein ganz anderes Gerät. Habe nach Lth 540 nachgeschaut, da gibt es 40 verschiedene.
Hast du die Nümmerkes etwas durcheinander gewürfelt? :(

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Also die Nummer die du gerade gepostet hast sollte passen!
Meiner Meinung nach nichts durcheinander gewürfelt!

Zur Sicherheit häng ich ein Bild des Typenschildes ran!

Grüße
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    199,7 KB · Aufrufe: 1.704
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Da hat sich mit den Modellen ein Typenfehler bei AEG eingeschlichen.
Dann müssen wir es anders versuchen, schalte ein Programm ein, wenn der TR läuft,
dann halte die Taste Start/Pause min. 5 Sek. gedrückt. Dann müsste Die LEDs Knitterschutz und Ende
im Rhythmus blinken. Halte die Taste gedrückt und zähle die Blinkfolge (0,4 Sek an - 0,4 Sek aus,
mit einer Pause von 2,5 Sek) der LEDs. Poste die Blinkfolge.

Ende*********** = ? x
Knitterschutz = ? x

Da müssen wir jetzt hoffen, dass es klappt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
So ich war gerade am TR und habe ihn 5 Minuten laufen lassen im Programm Schranktrocken! Dann wie von Dir beschrieben die Taste Start/Pause gedrückt und gehalten, TR pausiert aber es leuchten keine andere LEDs als die "Trocknen-LED". Diese leuchtet wie im normalen Betrieb dauerhaft! Dann aus der Pause heraus versucht die Taste Start/Pause so lange zu halten bis sich was an den LEDs tut, leider auch nichts!Trockner läuft dann weiter!

Und nun?

Grüße
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Du bekommst eine PN, versuche es damit

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schiffhexler!

Danke für die Pn!

Es hat zwar keine der abgebildeten Bedienerblenden gepasst aber ich habe die Anweisungen darin trotzdem ausgeführt, folgendes Ergebnis:

Zuerst blinkt die Start/Pause LED zusammen mit der Ende LED zweimal, danach blinkt die Ende LED alleine noch 4 mal, dann wiederholt sich das ganze!Zu jedem blinken kommt auch noch ein Piep hinzu!

Hoffe wir kommen weiter....

Gruß Mogelrat
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mogelrat

Mogelrat schrieb:
Zuerst blinkt die Start/Pause LED zusammen mit der Ende LED zweimal
Das ist nur der Einstig
Dann die Tasten loslassen und den Knebel weiterdrehen lt. Anleitung S.2
Die LEDs im Bild sind maßgebend.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 

Anhänge

  • LTH-T540.jpg
    LTH-T540.jpg
    21 KB · Aufrufe: 1.477
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hey Schiffhexler!

Ich bin exakt nach Anleitung vorgegangen!Folgende Schritte habe ich ausgeführt:

Die Tasten Start/Pause und schon gehalten, dann auf die Erste Position gedreht, nach ca 5 Sekunden fangen alle LEDs an nacheinander aufzuleuchten, dann Tasten losgelassen und weitergedreht auf die 11. Position! Dabei kommt genau das Ergebnis Zustande das ich gepostet habe! Die Knitterschutz LED leuchtet dabei zu keinem Zeitpunkt! Aber wie gesagt in der Anleitung hat auch keine Bedienblende so ausgesehen wie meine....

Grüße
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die Ausführungen der Blende spielt keine Rolle, es kommt auf die Elektronik an.
Nur ist schade, wenn kein Display vorhanden ist.

Inder ersten Post blinkt sie LED 6 x,
Relais der Heizeinheit - Speisung defekt, Betr. Heizung-Verdrahtung-Elektronik = Gerät in Abkühlung
Beim Auslesen; Bezieht sich auf das Sensing - Signal vom Türöffner = Elektronik. Das würde abhaken
Hast du den Fehler auch gelöscht?
Die Stromaufnahme würde ich doch mal beobachten.
Wenn du die Möglichkeit hast, einen Metratester (Isolationsmessgerät) aufzutreiben,
dann messe den TR mal durch. Ein kleinster Masseschluss kann bei einer EL die seltsamsten
Fehler verursachen, wobei noch nicht der FI sich meldet.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hallo Schiffhexler!

Hier hab ich nur Bahnhof verstanden: Relais der Heizeinheit - Speisung defekt, Betr. Heizung-Verdrahtung-Elektronik = Gerät in Abkühlung
Beim Auslesen; Bezieht sich auf das Sensing - Signal vom Türöffner = Elektronik. Das würde abhaken

Könntest Du mir das nochmal erklären? Danke!

Ich hab mir ein Energiemessgerät zugelegt und gerade mal die verschiedensten Programme mit folgendem Ergebnis durchgemessen:

TR im Zeitprogamm 20 Minuten gestartet: Relativ Konstant 1600 Watt
TR im Extratrocken-Programm gestartet: Relativ Konstant 2370 Watt

TR im SCHRANKTROCKEN-Programm gestartet:

Anfangs 2360 Watt, nach 6 Minuten 2345 Watt, nach 10 Minuten fällt die Wattzahl plötzlich auf 1800 Watt (Trommel dreht weiterhin rechtsherum) und 5 Sekunden später auf 160 Watt. Da bleibt er dann auch relativ konstant dabei! Ab und an (so ca alle 2 Minuten) geht er dann für 1 Sekunde auf 1180 Watt und fällt dann aber sofort wieder auf die 160 Watt!
Ich habe dann den TR nach 17 Minuten gestoppt!

Im direkten Anschluß bin ich auf das Zeitprogramm: Konstant 1600 Watt, danach direkt ins Extratrocken-Programm: 2400 Watt, danach nochmal direkt ins Schranktrocken-Programm: Bleibt bei 160 Watt Konstant, ebenso im Leichttrocken-Programm!

UND: Sobald er abgekühlt ist ( 10 Minuten) geht er im Schranktrockenprogramm die ersten 10 Minuten wieder auf die ca 2360 Watt! Das versteh einer!?!? o.O

An einen Metratester komme ich leider nicht ran!

Ich hoffe Du kannst den Fehler weiter eingrenzen, auch wenn wir nicht den korrekten Fehlercode auslesen können!
Eventuell sagst Du mir welche Bauteile ich kontrollieren bzw durchmessen soll!?

Wie immer DANKE fürn Deine Hilfe!!!!

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mogelrat

Mogelrat schrieb:
Könntest Du mir das nochmal erklären
Die Fehler von F 60 bis F 69 sind folgende:
1. Relais defekt
2. Heizung defekt
3. Verdrahtung defekt
4. Elektronik defekt
5. Gerät geht in Abkühlung (Sicherheit)

Wenn er auf 160 W geht, dann hat die Heizung abgeschaltet.
Was mich stutzig macht ist, dass bei Extratrocken und Zeit, ein normaler Ablauf stattfindet.

Du kannst den NTC trotzdem mal ohmsch durchmessen. Er sitzt nähe Motor - vordere Lüfter.
20°C 5765 - 6335 Ω
60°C 1222 - 1278 Ω
80°C 660 - 620 Ω

Da liegt die Vermutung nahe, dass die Elektronik irgendwie eine Macke hat

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Mogelrat

Benutzer
Registriert
18.01.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
So ich wollt mich hier nochmal zurückmelden und mich für die tolle Hilfe bedanken wie es sich gehört!!!!

Trockner geht wieder! Die Lösung lag meiner Meinung nach in mehreren Schritten! Ich hab den Trockner nochmals weitgehend auseinandergenommen, alles gereinigt, Siebe in die Spülmaschine gesteckt usw....UND: den Fehlerspeicher wie von Schiffhexler beschrieben (per PN) gelöscht! Seither läuft das Ding wie es soll!

Also nochmal: DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!! :-)

Grüße Mogelrat
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mogelrat

Du musst öfters Putzmann spielen und darfst die Streicheinheiter für deinen liebe TR nicht vergessen.
Er rächt sch sonst.

Danke für die Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft.

Gruß Schiffhexler

:-)

Bitte hier bedanken
 
F

fklaus

Benutzer
Registriert
26.12.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

sorry daß ich diesen alten Beitrag hervorhole, aber ich habe das gleiche Gerät mit dem gleichen Problem.

Ich hätte gerne gewusst, wie man den Fehlerspeicher löscht.

Gruß
fklaus
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.675
Punkte Reaktionen
3.390
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin fklaus

Willkommen im Forum und frohe Weihnachten
Bitte in keine bestehenden Threads posten, um die Übersicht zu bewahren.
Mach bitte mit deinen Problemen einen eigenen Thread auf, sonst kommt hier alles durcheinander.
Beschreibe auch, wieso und warum
Gebe vor allen Dingen die Typennummern an.
Von einem Gerätetyp kann es über 20 Ausführungen geben.
Außerdem muss der gleiche Fehler nicht die gleiche Ursache haben.
Du kannst deine Eingabe kopieren.
Dieser Thread ist gesperrt

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm T540 Trockner heitz im Schranktrockenprogramm

Ähnliche Themen

Aeg Lavatherm 56840 Trockner schaltet nach kurzer Zeit im Programm auf Null

AEG T540 Trockner heizt nicht

AEG T540 Heizung schaltet kurze Zeit nach dem Start ab

AEG Lavatherm 65178 AV Startet nicht, piept, blinkt gelb

AEG Lavatherm T55370AH Piept 3 mal im Betrieb

Oben