AEG Lavatherm T540 Heizt kurz und geht dann in jedem Program

Diskutiere AEG Lavatherm T540 Heizt kurz und geht dann in jedem Program im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Lavatherm Typenbezeichnung: T540 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Heizt kurz und geht dann in jedem Programm...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bense

Benutzer
Registriert
23.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: AEG Lavatherm

Typenbezeichnung: T540

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Heizt kurz und geht dann in jedem Programm auf Ende und piept 5mal

Meine Messgeräte::
Multimeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Leute, leider macht mir unser Trockner AEG Lavatherm T540 mal wieder ärger.
Nach dem einschalten läuft er wie gewöhnlich,geht dann aber nach ca. 10-15min auf Ende und piept 5mal (durchgehend)!Wäsche ist warm aber total nass feucht!Der Wasserbehälter ist leer!Habe dank des Forums schon viele Sachen überprüft,aber bin leider noch zu keinem Ergebnis gekommen.Platine habe ich ausgebaut und auf kalte Lötstellen überprüft alles i.O ( habe auch erst vor ca. 3Monaten das Relais für die Heizung erneuert, da diese nicht mehr ging)!
Dann habe ich die Schleifbürste und die Trommel ohmisch durchgemessen, alles i.O. Kohle hinten am Achslager überpüft und gegen Trommel gemessen alles i.O! NTC ausgebaut und von Flusen befreit.
Habe beobachtet das die Heizung ca. 10sek angeht und dann mit einem Klick Geräusch wieder ausgeht (Geräusch müsste von den Temperaturbegrenzern kommen,weil es nicht von der Steuerplatine bzw Relais kommt!Das gleiche Spiel dann noch 4-5mal bis er nach ca. 10-15min auf Ende geht!
Wenn ich den Fehlercode auslese geht er auf Ende und piept 5mal(wenn ich richtig verstanden habe wie es geht)
Da er diesen Fehler auch im Zeitprogramm macht kann ich die Restfeuchtemessung ja eigentlich ausschliessen.
Bin mit meinen Ideen echt am Ende und hoffe Ihr könnt und wollt mir weiter helfen??Bin für jeden Tipp Idee dankbar! Gruss Bense
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnurzel

Benutzer
Registriert
06.02.2009
Beiträge
492
Punkte Reaktionen
26
Kanns ja das mal probieren:
auf der Oberfläche der Innentrommel und den Mitnehmern lagern sich Seifenpulverrückstände ab und isolieren die Trommel. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht mehr zuverlässig abgetastet werden und der TR schaltet ab. Nehmen Sie Stahlfix und einen Topfschwamm und reiben, vor allen Dingen die drei Mitnehmer mit gutem Druck ab. Auch den äußeren Niro - Kontaktstreifen. Hinterher mit einem Lappen saubermachen.

Grüße
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Bense

Willkommen im Forum
Du brauchst Hilfe, wir dafür die Nümmerkes vom Typenschild F oder PCN (9 stellig + XX), Meistens Türbereich,
Dreht die Trommel vernünftig? Sonst wird die Heizung (HZ) nicht durchlüftet und der TR schaltet ab.
Lüfter, Kanäle, auch in der Tür müssen sauber sein.
Wasche die Türsiebe unter warmes Wasser mit Geschirrspülmittel und einer Handbürste aus. In den feinen Löchern setzten sich mit der Zeit Restbestände vom Seifenpulver fest. Das kann man so nicht erkennen,
weil die Siebe sauber aussehen. Dadurch wird oft der TR zu warm und die Schutzschaltung (Übertemperatur)
öffnet die Tür oder er schaltet ab (je nach Gerätetyp). Das steht meistens nicht in den Betriebsanleitungen.

Gruß vom Schiffhexler
:-)
 
B

bense

Benutzer
Registriert
23.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schnurzel, Hallo Schiffhexler, mit den Mitnehmern reinigen und dann zur Trommelschleifspur durchmessen habe ich schon gemacht, da ist mir aufgefallen, dass einer der drei Mitnehmer keinen Kontakt hatte.Mitnehmer ausgebaut und siehe da,er hatte sozusagen keine erdung!Kontakt nachgebogen,wieder zusammen gebaut und durchgemessen i.O bzw alle drei Mitnehmer haben ca. 0,01 kOhm zur Trommelschleifspur!denke doch das ist i.O oder?Problem hat sich dadurch auch nicht geändert und ist gleich geblieben!
Die PNC Nr. ist 916 012 022 00.
Die Trommel dreht gut, per Hand mit leichten Widerstand und vom Motor her sieht es auch gut aus, keine Nebengeräusche sonstiges!
Interessant wäre für mich was denn der Fehlercode bedeutet! 5mal piepen ENDE?!
Türsiebe habe ich schon ausgewaschen und die Lüfter/Luftwege sind auch frei bzw waren nicht wirklich verflust/dreckig.
Ihr seit echt meine letzte Hoffnung und ich habe keine Lust einen neuen Trockner zukaufen,weil ich gefühlt echt schon viel überprüft habe und es ja eigentlich nicht mehr soviel Möglichkeiten gibt woran es noch liegen kann!Gruss Bense
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der TR, gibt es mit verschiedenen Bedienerblenden.
Lade mal ein Bild von der Bedienerblende hier hoch, nur den Knebel mit den Tasten.
Starte ein Programm, dann drücke die Start- und die danebenliegende, nach ca. 5 Sek.
es müssten LEDs blinken, oder Displaymeldung (wenn vorhanden).
Teile mit, welche LEDs, bzw. Farben und die Intervalle.

Der Fehler liegt im Antriebsbereich, Motor, Kondensator, Motorrelais, Elektronik.
Wenn du den Kondensator messen kannst, führe das aus, der Wert steht auf dem C

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

bense

Benutzer
Registriert
23.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Habe gerade nochmal ein Programm gestartet und die Start und die danebenliegende Taste gedrückt, es blinkt wieder nur die Ende LED 5mal !lass ich die tasten los läuft er normal weiter auf trocknen.
gruss bense
 

Anhänge

  • IMG_3525.gif
    IMG_3525.gif
    705,2 KB · Aufrufe: 2.496
Zuletzt bearbeitet:
C

carphone66

Benutzer
Registriert
09.01.2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
6
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn er den Fehler im Zeitprogramm auch hat, dann kannst du die Trommelfeuchtemessung ausschließen.

Ich würde als erstes die/das Heizrelais auf der Elektronikplatine anschauen. Wenn es von der Motorsteuerung kommt (bleibt der Motor manchmal stehen?), dann ist es vermutlich der Gate Vorwiderstand in der Triac Ansteuerung. Sitzt direkt neben der mittleren Befestigungsschraube der Platine und muss nachgelötet werden. Die Schraube setzt die Platine unter Spannung und dann reißen nach einiger Zeit die Lötstellen des SMD Widerstandes. Mit bloßem Auge nicht sichtbar.

Weiss allerdings nicht, ob der T540 diese Steuerung auch schon hat, ist ja ziemlich alt. Mal Platinenfoto hochladen.

Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bense

Benutzer
Registriert
23.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hey Chris, danke für deine Antwort bzw Tipp.
Hatte die Steuerplatine ja schon ausgebaut, aber da ist keine mittlere Befestigungsschraube.Platine sitzt einfach in einem Plastikgehäuse welches geclipst wird.
Optisch sehen alles Lötstellen super aus und haben auch Durchgang, hatte ja auch erst vor kurzem das defekte Heizrelais erneuert!
Daher denke ich das der T540 soetwas noch nicht hatte. Gruss bense
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin bense

Wie geschrieben, könnte am Kondensator (C) liegen, weil die Kapazität mit der Zeit verloren geht.
Das müsste nachgemessen werden, oder ein neuen C einsetzen. Der TR ist ja von 2004,
der hat einige Betriebsstunden runter.

Evtl. läuft die Trommel zu schwer, die hat vorne Stützräder, die könnten auch zuviel Spiel haben.
Bei diesem TR-Typ, rosten schon mal das linke Motorlager zum vorderen Lüfter, weil die feuchte Luft,
durch die bescheidene Abdichtung in Richtung Motor bläst. Aber wenn er keine Geräusche mach,
müsste es OK sein.
Hast du auch die Lüfterräder auf Fussel überprüft`?

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

bense

Benutzer
Registriert
23.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hey Schiffhexler, Lüfterräder und ganzer Trockner sind gereinigt.Kondensator kann ich leider nicht messen!
Habe den TR heute nochmal laufen lassen und gesehen das er wie schon gesagt zwar heizt, aber nach ca. 10min immer noch kein Wasser im Behälter ankommt,ist das normal bei nasser Wäsche?zudem dreht er immer nur in eine Richtung(kann natürlich in den 10min normal sein,weil er ja dann abbricht!?
Ausserdem piept die Ende LED immer nach dem der TR anhält, dann wieder anläuft (wobei er da nichtmal mehr eine Umdrehung macht/schaftt)!
Wenn ich im Fehlerprogramm bin und dann den Trockner laufen lasse, heizt er zwar volles Rohr, aber Wasser kommt trotzdem keines an, nicht das die Pumpe ein weg hat?
Bin langsam echt am überlegen den TR gegen einen A++ auszutauschen,bevor ich jetzt da Geld reinstecken muss!
Von der Fehlerbeschreibung her kann es denn der Kondensator sein?weil ich meine der kostet beim grossen C auch nur nen 10er das würde ich dann noch investieren,aber bin mit meinen Ideen echt am Ende, nicht das es doch ein Relais auf der Platine ist welches einen inneren Schaden hat?Oder kann man das anhand des Fehlercodes ausschliessen?kannst du mir sagen wofür die anderen Relais auf der Platine sind ? wie gesagt das für die Heizung habe ich ja schon neu gemacht!Gruss bense
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm T540 Heizt kurz und geht dann in jedem Program

Ähnliche Themen

AEG T540 Trockner heizt nicht

AEG T540 Heizung schaltet kurze Zeit nach dem Start ab

AEG Lavatherm TC12H6DHP... Motor geht nach 1 Sekunde aus - E59

AEG T61270AC TC09H5DHW zuerst EHO, dann Temperaturbegrenzer, Heizung o.k. läuft aber heizt nicht, alle relais überprüft ok.

AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

Oben