AEG Lavatherm 75470IH1 Im Pumpensumpf steht Wasser

Diskutiere AEG Lavatherm 75470IH1 Im Pumpensumpf steht Wasser im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavatherm 75470IH1 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Im Pumpensumpf steht Wasser - bis nach...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm 75470IH1

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Im Pumpensumpf steht Wasser - bis nach vorne

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

unser Trockner macht Probleme - Trocknet nicht mehr richtig und die Wäsche riecht etwas muffig.
Beim Kondensator vorne steht schon Wasser und hinten im Pumpensumpf natürlich auch. Das Wasser im Pumpensumpf ist klar und die Pumpe sauber. Den Kondensator habe ich natürlich auch schon gereinigt - so gut es geht.
Vor dem Kondensator ist ja ein kleines Sieb und darunter ein "Schlitz" - diesen habe ich versucht mit einer Bürste zu reinigen, da komme ich aber nicht weit. Gibt es da keine Verbindung nach hinten zum Sumpf?

Ich bin heute auf Fehlersuche gegangen aber ich werde nicht schlau daraus.
Wollte die Pumpe laufen lassen - also ausgebaut und Programm gestartet - Pumpe steht still.
Habe dann die Pumpe abgeklemmt und mit dem Multimeter gemessen. Wenn man das Programm startet liegen 120V an der Pumpe an, Schwimmerschalter juckt nicht, immer 120V. Ich gehe davon aus das bei Programmstart die Pumpe immer los läuft?
Aber die 120V sind laut Typenschild zu wenig (220-240V). Die Pumpe tauschen wird mich also nicht zum Erfolg bringen.

Was kann ich da machen?

Mit freundlichen Grüßen
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Das hab ich schon gesehen, aber das Problem ist bei mir ja offensichtlich die Pumpe und nicht der Durchgang.

Warum liegen nur 120V an? Die Pumpe läuft ja scheinbar mit 120V nicht an.

MfG Chris
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Zwischen welchen zwei Kontakten hast du gemessen?
 
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
zwischen den beiden an denen die pumpe angeklemmt ist.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin derchr1s / Chris

Die Pumpen laufen nicht ständig. Die Drehrichtung der Trommel (z.B.Rechtslauf)
ändert sich nach längerer Zeit, für ein paar Runden (Linkslauf).
In dieser gegengesetzte Richtung wird die Heizung abgeschaltet, damit sie ohne Belüftung
nicht heizt und die Pumpe bekommt in dieser Zeit dann erst Spannung.


Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
messe mal den Widerstand der Pumpe ,dieser sollte ca. 750 Ohm haben .Wenn du immer 120V an der Pumpe hast
ist vermutlich der Triac auf der Elektronik gestorben. Die Pumpe liegt auf der Elektronik an Stecker J9 Kontakt 5 und 6.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Das war auch eine Überlegung von mir. Aber auch ein falscher Messbezug hätte diese Spannung hervorrufen können.
Allerdings sollte bei defekter Pumpe (oder Pumpenansteuerung) ständig die Meldung Behälter voll kommen, da der Schwimmschalter nie unter sein Niveau kommt. Oder eben auch eine Fehlermeldung für einen Pumpenfehler. Aber beides ist hiernicht der Fall.

@derchr1s
Bin mir zwar nicht 100% sicher, aber die Pumpe startet nicht immer zu Programmbeginn. Sondern nur dann, wenn sie auch gebraucht wird. Dazu wird aber evtl. ein Anderer mehr schreiben können ;)
 
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
@betz
Kann man das Reparieren? Also als nicht Profi. Bin kein Laie in solchen sachen aber halt auch kein Profi.

Bei Programmbeginn geht jedenfalls die Spannung auf 120V. Wenn nicht "start Pumpe", was sollen dann die 120V?

Widerstand misst man einfach an den zwei Kontakten oder? Geh ich gleich runter und messe das mal.

MfG Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Pumpe hat 753 Ohm - passt also.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Du kannst mal versuchen den Schwimmschalter dauerhaft zu betätigen. Die Maschine sollte dann zumindest versuchen die Pumpe zu drehen und nach ein paar Minuten einen Abpumpfehler bringen.
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
die 120V sind normal das kommt über den Steuerkreis des Triac .
 
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke, aber jetzt bin ich verwirrt. Für mein Verständnis sind 120V bei einer 230V Pumpe nicht normal. Somal sie nicht läuft bei den 120V, das habe ich ja getestet.
Wenn ich die Klappe vorne aufmache dann steht dort Wasser (hinten ja auch), was dafür spricht das die Pumpe nicht läuft - wie eben das mit den 120V.

Was ist jetzt richtig?
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Das dort Wasser ist, ist erstmal nichts unnormales. Hier kommt es auf die Menge drauf an. Und 120V für die Pumpe sind auch zu wenig, das ist korrekt.

Trotzdem muss die Maschine irgend einen Fehler ausspucken. Und da will ich hin ;)
 
D

derchr1s

Benutzer
Registriert
21.03.2017
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hab ihr nochmal nen Versuch gegeben. Maschine angeworfen und laufen lassen. Irgendwann hat sie dann "geschlürft" und die Pumpe hat tatsächlich Wasser nach oben befördert. Mal sehen wie die Wäsche raus kommt. Sollte nach fertigstellung des Progamms Wasser im Pumpensumpf stehen? Bzw. wie hoch sollte der Pegel sein?

MfG Chris
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Chris

Da bleibt anschließend Wasser stehen, wenn die Pumpe abschaltet,
dann läuft der Schlauch leer in den Pumpensumpf.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Vermutlich kommt das Stinken der Wäsche auch aus der Waschmaschine und nicht aus dem Trockner. Wahrscheinlich reichst du es hier erst, da die Temperatur beim Trocknen den Geruch verstärkt.

Und ich kann dich nur nochmals auf den anderen, von mir verlinkten Thread verweisen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm 75470IH1 Im Pumpensumpf steht Wasser

Ähnliche Themen

AEG T6537EXAH3 TC09H6DHP Wasser im Pumpensumpf - Auffangbehälter leer

AEG Lavatherm T68680IH Weniger/Kein Wasser im Kondensatbehälter

AEG Lavatherm T59880 sehr lange Trockenzeit, kein Kondenswasser in der Schublade

AEG LAVATHERM 7648EXAH Wie Kondensatpumpe ausbauen

AEG LAVATHERM T76490IH3 Kondensator steht Wasser

Oben