AEG Lavatherm 57160 Electronic Trommel läuft unrund

Diskutiere AEG Lavatherm 57160 Electronic Trommel läuft unrund im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavatherm 57160 Electronic E-Nummer: 91601424700 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel läuft unrund...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm 57160 Electronic

E-Nummer: 91601424700

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel läuft unrund

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

ich habe bei meinem Trockner den Keilriemen, die Spannrolle und das Lüfterrad getauscht.
https://forum.iwenzo.de/aeg-lavatherm-57160-electronic-motorwelle-in-falscher-positi--t61127.html

Irgendwas stimmt aber noch nicht. Es sieht so aus ab ob die Trommel nicht richtig rund läuft.
Ich sehe noch den Abdruck vom alten Keilriemen und der neue läuft nicht parallel dazu, der wackelt etwas hin und her. Auch die Spannrolle "wandert" etwas, wenn sich die Trommel dreht, so ca. 2-3 mm.
Sobald die Trommel rückwärts läuft, wandert die Spannrolle komplett an den Anschlag.
Ich habe eine Spannrolle ohne Kugellager genommen (so eine wie schon drin war).
Ich höre auch ein klackern wenn der Trockner läuft. Allerdings nicht, wenn ich die Trommel von Hand drehe.
Ich schätze das ist die Spannrolle, die hin und her wandert. Ich kann es wegen dem Motorgeräusch aber nicht genau sagen ( Hab die Spannrolle, bzw. die Achse auch gefettet).
Daher meine Fragen:
1) Kann man beim zusammenbauen etwas falsch machen, was zu einem unrunden Lauf der Trommel führt?
Ich denke ehr, dass die Trommel schon unrund geloffen ist, bevor ich das Zeug gewechselt habe. Die alte Spannrolle war ja geschmolzen, was mit einer unrund laufenden Trommel zu erklären wäre.
Ich weiß es aber nicht.
Ich hab die Trommel auch nicht ausgebaut beim Keilriemen Wechsel, sondern nur die Rückwand etwas nach hinten gezogen, da kann man eigentlich nicht viel falsch machen.

2) Ich hab die Maschiene zum testen nicht ins Wasser gestellt. Sollte aber keinen Effekt haben, oder?

3) Gibt es bei der Spannrolle vorne und hinten? An einer Seite steht das Platik ca. 2mm über das Metall, an der anderen Seite nicht. Ist es egal wie rum man die Spannrolle einbaut?
Das ist die Spannrolle: http://www.ebay.de/itm/ORIGINAL-Spa...626576?hash=item540aee0f90:g:67cAAOxyrM5THf7r
Zu sehen ist hier die Seite die bei der das Platik nicht über das Metall steht.

Wäre nett wenn mir jemand weiter helfen könnte ich bin nämlich gerade mit meinem Latein am Ende :(

Gruß Enton
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
vllt. falschrum eingefädelt? irgendwo gibt´s hier ein Bild von der richtigen Anordnung, oder warte user schiffhexler ab, der hat das Ding!
 
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Den Keilriemen hab ich richtig auf die Spannrolle gemacht. Hab das im Forum schon gesehen.
Es sieht aus wie hier im letzen Bild (nur das meine Rolle schwarz ist):
http://www.kunnig-elektro.de/reparatur/trocknen/aeg/riemen.html
Wenn man ihn falsch rum drauf macht, hat der Keilriemen keine Spannung. Das ist nicht der Fall.

Gruß Enton
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Warum hast du denn Riemen und Rolle getauscht?
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass das überhaupt nichts bringt, wenn nicht die Filze und Gleiter gleich mit erneuert werden.
Bin aber zum Glück nicht von der AEG-Fraktion.
 
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Die Spannrolle war fest, hat sich also nicht mehr gedreht. Es war auch etwas plastik rausgequollen.
Dadurch sind wohl der Keilriemen und das Lüfterrad kaputt geganen.
Das habe ich also ausgetauscht, so wie mir das hier im Forum geraten wurde.
https://forum.iwenzo.de/aeg-lavatherm-57160-electronic-motorwelle-in-falscher-positi--t61127.html
Nur läuft jetzt halt wie gesagt die Trommel unrund (ev. auch schon davor, ich weiß es halt nicht).
Ich kenne mich mit Trocknern leider nicht so aus.
Ich sollte also das Dichtfilz und das Gleitlager der Trommel auch wechseln?
Ist damit mein Problem behoben?
Der Trockner ist halt schon 12 Jahre alt und wenn es noch noch teurer wird von den Ersatzteilen, dann lohnt sich die Reparatur vermutlich nicht mehr.
Ich habe noch einen Lavatherm 3230, E Nr. 607.627070 im Keller stehen. Könnte ich von dem Ev. die Gleitlager und das Dichtfilz nehmen?
(Der steht schon 10 Jahre ungenutzt im Keller, das alter sollte dem Filz und dem Gleitlager aber nichts machen, oder?)

Gruß Enton
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Prüfe ob die Trommel nach oben oder auch seitlich fühlbares Spiel hat. Wenn ja, dann neue Lagerung.
Aus dem alten Trockner was auszubauen bringt nichts.
Aber wie gesagt, ich bin kein AEG-Experte und kann auch von hier aus den Zustand der Geräte nicht einschätzen.
 
C

carphone66

Benutzer
Registriert
09.01.2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
6
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Die Spannrolle muss gut geschmiert sein, Hast du geprüft ob sie sich leicht dreht? Ggfs 1-2 Tropfen Motoröl vom Auto auf die Welle geben, wenn sie sich mit Fett zu schwer dreht. Dazu Rolle abnehmen. Die Rolle muss in einer bestimmten Richtung drauf, nämlich so dass du hinterher an jedem Ende eine Fiberscheibe als Anlaufscheibe hast. Eine Scheibe ist schon an der Rolle dran, die andere steckt man auf die Welle. Es ist normal, dass sich die Rolle beim Rückwärtslauf seitlich verschiebt.

Wenn die alte Rolle blockiert hat, ist möglicherweise der Riemen verschlissen, weil er dann an einigen Stellen fast durchgerieben ist. Kommt der unrunde Lauf daher? Mach doch ein Video, damit man es hier sieht.

Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
carphone66 schrieb:
Wenn die alte Rolle blockiert hat, ist möglicherweise der Riemen verschlissen, weil er dann an einigen Stellen fast durchgerieben ist. Kommt der unrunde Lauf daher?
Enton schrieb:
ich habe bei meinem Trockner den Keilriemen, die Spannrolle und das Lüfterrad getauscht.
 
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Die Trommel hat tatsächlich Spiel im vorderen Lager :(
Das ist dann wohl das Todesurteil für den Trockner. Da er nicht mehr der jüngste ist, werde ich kein weiteres Geld mehr reinstecken.
Ich danke euch sehr für eure Hilfe.

Gruß Enton
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Ich weiß ja nicht, was Filz und Gleiter bei AEG kosten, dürften aber nicht so teuer sein.
Ist immer schade, wenn ein Gerät auf den Schrott wandert. :(
 
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Das Problem ist, dass es nicht mein Trockner ist, sondern der von meiner Mutter.
Und die will halt kein Geld mehr reinstecken. Da bin ich machtlos :D
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Enton

Lade doch ein kleines Filmchen vom Trommellauf auf einen Server.

An der Achse der Spannrolle braucht überhaupt keine Scheibe. Die Spannrolle kann nicht weglaufen,
die ist Mittig etwas gewölbt und der Keilrippenriemen wird über der Motorwelle geführt.
Durch die Wölbung der Spannrolle, richtet sie sicht immer nach der Führung des Riemens aus.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
C

carphone66

Benutzer
Registriert
09.01.2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
6
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Fiber hat nichts mit Fieber zu tun.

Bilder einer original AEG Maschine
Scheibe 1


Scheibe 2


Chris
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin @ carphone66

Schau hier rein: Electrolux.El.-Komponenten-Ex-Zeichnung-Ersatzteile (PDF)
Kläre uns doch auf, welche Nr. deine erwähnte Fiberscheibe hat.

Es ist normal, dass sich die Rolle beim Rückwärtslauf seitlich verschiebt

Was macht der Keilrippenriemen dann auf der Motorwelle, springt der drüber?
Die Spannrolle kann sich vielleicht höchstens 2 mm bewegen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Die Spannrolle ist innen mit einer Metalllaufbuchse versehen und wird auf dem Lagerzapfen, auf dem sie aufgesetzt ist, durch einen Seeger-Ring gesichert.
Damit die evtl. auftretende Reibung und Erwärmung der Metallteile, Seeger-Ring und Lagerflansch, sich in Grenzen hält und auch ein Verhaken der Metallbuchse mit dem Seeger-Ring vermieden wird, sind die "Fiberscheiben" verbaut.
Auch eine Geräuschentwicklung durch Kratzen, Quietschen, wird vermieden.
 
C

carphone66

Benutzer
Registriert
09.01.2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
6
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Schiffhexler schrieb:
... Es ist normal, dass sich die Rolle beim Rückwärtslauf seitlich verschiebt

Was macht der Keilrippenriemen dann auf der Motorwelle, springt der drüber?
Die Spannrolle kann sich vielleicht höchstens 2 mm bewegen. ...
Nein Schiffhexler, der Riemen bewegt sich so gut wie nicht. Nur die Spannrolle verschiebt sich seitlich. Die Spannrolle hat eine Innenbreite von 22 mm, der Riemen ist 11 mm breit.

Ursache sind die nie exakt parallelen Achsen der Spannrolle, der Trommel und der Motorwelle. Die Spannrolle ist ballig ausgeführt, damit sich nur die Spannrolle verschiebt, der Riemen aber keine Querkräfte aufnehmen muss. Hätte man das nicht so gemacht, würde der Riemen auf einer Seite der Spannrolle an den Bund laufen und dort reiben. Der Riemen würde schnell zerstört.

Wenn alle drei Achsen/Wellen exakt parallel angeordnet sind, läuft der Riemen genau in der Mitte der Spannrolle. Bei minimalen Winkelabweichungen (z.B. Herstelltoleranzen oder weil das Trommellager verschleißt oder falsch eingestellt ist) verschiebt sich die Rolle so, dass der Riemen nicht mehr in der Mitte läuft sondern ein wenig zu einer Seite hin ausgelenkt wird. Das kompensiert die Achsenstellung. Dreht nun der Motor rückwärts, wirken die Querkräfte genau in die andere Richtung. Also verschiebt sich die Rolle genau anders herum.
Die Position des Riemens auf der Motorwelle bleibt dabei gleich, weil sich nur die Rolle verschiebt!

Das Wort Fiber ist nicht so ungewöhnlich. Das kommt z.B. bei Fiberglass vor. Fiber ist nur ein anderer Ausdruck für "Faser". Wie schon weiter oben erwähnt, dienen die Scheiben als seitliche Lagerung/Fixierung der Spannrolle. Stahlscheiben würden hier mehr Reibung oder auch Geräusche erzeugen, wenn die Rolle im Extremfall an einem Anschlag anläuft.

Chris aus Ulm
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Enton

Benutzer
Registriert
31.10.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hey, hier ist das Video:
Ich hab die Rolle umgedreht, jetzt geht es besser. Die Rolle bewegt sich etwas weniger und geht im Rückwärtslauf auch nicht mehr an den Anschlag. Es riecht auch nicht mehr nach verschmortem Plastik.
Aber es gibt immer noch ein Klackern und der Motor bekommt ab und zu einen "Schlag" (Feder dehnt sich, Motor Wackelt). Man erkennt es leider nicht so gut im Video.
Es läuft also vermutlich immer noch nicht richtig. Das könnte schon am Lager liegen.
Oder gehört das so?

Gruß Enton
 
C

carphone66

Benutzer
Registriert
09.01.2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
6
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Das Video ist nicht besonders scharf. Ich kann nicht viel erkennen. Dein Trockner ist halt schon recht alt. Probier' es doch einfach aus, ob es so geht. Wenn ein Lager hin ist, hört man normalerweise auch Lagergeräusche.

Wenn die Rolle in einer der Laufrichtungen an einen Anschlag geht, brauchst du nur den Riemen auf der Motorwelle um eine Nut versetzen, dann wird es wieder passen.

Chris
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm 57160 Electronic Trommel läuft unrund

Ähnliche Themen

AEG Öko-Lavatherm T75474EIH Trommel dreht sich nicht, Fehler E50

AEG ÖKO LAVATHERM 59800 TYPE Motor dreht nicht, Fehler E50/E54

AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

AEG Lavatherm T59880 sehr lange Trockenzeit, kein Kondenswasser in der Schublade

AEG Lavatherm T 55840 Läuft an, Motor brummt und bleibt stehen

Oben