AEG lavamat LW1259 47BMBCB01A Maschine springt

Diskutiere AEG lavamat LW1259 47BMBCB01A Maschine springt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG lavamat LW1259 Typenbezeichnung: 47BMBCB01A E-Nummer: PNC 91400248500 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Maschine springt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG lavamat LW1259

Typenbezeichnung: 47BMBCB01A

E-Nummer: PNC 91400248500

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Maschine springt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Die Maschine ist schon im Waschgang sehr unruhig, d.h. wandert und ruckt, obwohl sie auf allen vier Beinen ausgerichtet ist. Nach Entnahme der Rückwand Sichtprüfung der Dämpfer mit Aufhängung, sieht gut aus.
Bei offener Rückwand ist folgendes Phänomen zu beobachten: beim jeweiligen Anlaufen im Rechts-oder Linkslauf beim Waschen dreht sich die Trommel erst relativ schnell, um dann sich zu verlangsamen und im richtigen Tempo weier zu laufen. ???
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.796
Wissensstand
Elektriker
tabaluga schrieb:
Nach Entnahme der Rückwand Sichtprüfung der Dämpfer mit Aufhängung, sieht gut aus.


... das Gerät ist von BJ: 2002 !

Da sind mit Sicherheit die Dämpfer durch; die gehen hier relativ einfach zu wechseln


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Die Dämpfer tauschen ist wahrscheinlich keine schlechter Idee, leider erklärt sich damit nicht das Phänomen, dass beim Anlaufen die Trommel immer erst mal schnell dreht, um dann runter zu regeln und mit normaler Waschgeschwindigkeit zu drehen.
Ich habe jetzt etwas über den Tachogenerator gelesen, der die Drehzahl der Trommel regelt.
Liegt da der Fehler ?
 
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ich habe den Motor ausgebaut, um mir den Tachomagnet anzusehen. Er hängt hinten auf der Welle und wird durch eine Plastikklappe relativ locker festgehalten. Ich habe ihn auch durchgemessen, 137 Ohm, ändert sich nicht beim Drehen der Welle.
 

Anhänge

  • IMG_0362.JPG
    IMG_0362.JPG
    753,6 KB · Aufrufe: 587
  • IMG_0370.JPG
    IMG_0370.JPG
    706,9 KB · Aufrufe: 666
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
ich habe neue Dämpfer eingebaut, soweit so gut.
Das sonderbare Verhalten, nämlich das schnelle Anlaufen und anschliessende Verlangsamen zur normslen Geschwindigkeit bei jedem Reversieren, ist weiter da.
Wie oben beschrieben, habe ich den Motor ausgebaut und den Tacho begutachtet, ohne was auffälliges.
Ich scliesse dieses Problem ("Machine springt") und mache ein neues auf: "Tacoproblem ?"
 
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Nochmal:
Beim sogenannten Tachogenerator blicke ich nicht durch.
Auf den Bildern oben sieht man den Magnetring, der lose auf der Welle sitzt und die Spule, die von der Plastikhaube festgeclipt wird.
Gibts da einen Fehler ?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Inhalt gelöscht

Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder
:alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin tabaluga

Der Magnetring muss einigermaßen stramm auf der Motorwelle sitzen, oder hat er Lose, bzw. Spiel?
Sollte er nicht viel Spiel haben, dann besorge dir Pattex Stabilit, das ist ein Zweikomponentenkleber (Baumarkt), damit habe ich schon viele Sachen gerettet. Das Zeug sauber machen,
im Magring etwas reinschmieren, nur nicht übertreiben, aber nicht an der Motorwelle, weil beim Ringdraufschieben der Kleber evtl. sonst nach hinten, Richtung Lagerung runter tropft.
Da hat das Zeug nichts zusuchen. Dann de Ring auf der Achse, bis zu Anschlag schieben.
Das muss in ca. 5 Min. erledigt sein. Der Kleber hat eine kurze Topfzeit.
Dann lass den bei Zimmertemperatur sicherheitshalber 2 h trocknen. Anschließend die Spule montieren. Benutze aber keinen anderen Kleber. Für wenig kleben, kannst du dir eine Kleinverpackung besorgen,
ich brauche das öfters, habe das große Päckchen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Der Magnetring sitzt lose, läßt sich bewegen.
Werde mit Pattex stabilit den Ring auf der Welle festkleben, habe vielleicht noch eine alte Packung im Keller. Der Motor muss dazu nochmal raus, mal sehen, wann ich dazu komme.
Erstmal vielen Dank für die Hilfe.
 
T

tabaluga

Benutzer
Registriert
14.05.2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Pattex klebt, Maschine dreht wieder normal.

Vieen Dank für die Hilfe !
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fein gemacht!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin tabaluga

Und es geht doch, wieder ein Gerät mit einfachen Aufwand gerettet.
Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

********(beer)

Bitte hier bedanken
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG lavamat LW1259 47BMBCB01A Maschine springt

Ähnliche Themen

AEG Öko Lavamat 6200 schleudert nicht, springt aber,

AEG Lavamat 54849D Typ HP044441 Ser.No. 24100014 Klackert manchmal beim Waschen und Schleudern

AEG Lavamat L73477FL Restzeit springt vor

AEG Lavamat L54630 Schleudern Poltern

AEG Lavamat Protex Nach Start springt Anzeige zum Ende des

Oben